Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Yosemite, Siggi_O, diana-r, anna maria, quikie

Hustensaft, Fiebermittel und co ????

Startbeitrag von Yosemite am 12.09.2006 05:27

Hallihallo,

Robin hat nen riesen-Husten. Eigentlich würde ich ihm Bronchicum Elixier geben,da er so schnell Bronchitis bekommt, aber da sit Alkohol drin. Kann ich das einfach so machen ? Sollte die Gabe eine gewisse Zeit von der Medikinet-Gabe Abstand haben ?
Wie sieht es überhaupt aus mit Fieberzäpfchen/Säften, Hustenmitteln und co ?

Vielen Dank !
Liebe Grüße, Iris ( die in Hetze ist)

Antworten:

Hallo Iris !
Da auch in diversen Lebensmitteln natürlich vorkommender Alkohol drin ist, würde ich ihm das erst mal geben. Wenn du aber per se deshalb ein schlechtes Gewissen hast, solltest du nach einer Alternative suchen.
Ich gebe zum Beispiel bei Bronchitis Aspecton Tropfen,die sind ohne Zucker und ohne Alkohol. Das sind Thymianextrakte und die gibt es auch vom Arzt verschrieben, man kann sie auch in der Apotheke kaufen. Wenn die nicht mehr helfen nehm ich ACC
was dann aber schon wieder chemisch ist.
Ansonsten würde ich einfach mal den Arzt fragen welche Sachen man nicht nehmen darf, aber ich vermute mal das die üblichen Medikamente nichts ausmachen.

von quikie - am 12.09.2006 06:22
Hi,

ich kenne mich mit Medikinet und co nicht aus, aber in der Packungsbeilage müsstest Du unter Wechselwirkung die Namen der Wirkstoffe finden die Du nicht oder nur nach einer gewissen Zeit geben darfst. Schau auch bei dem Medikament nach das du gegen die Bronchitis geben möchtest!!

Ansonsten kann ich dir Mucosolvan (inhalieren wir immer) und auch ACC empfehlen, ACC hilft eigentlich sehr gut und löst direkt!

Gute Besserung, wir hatten unsere Lungenentzündung für dieses Jahr schon. Nächste Wochen lassen wir beide gegen Pneumokokken impfen.

Viele Grüße Anna Maria

von anna maria - am 12.09.2006 09:01
Hallo Iris,

mein Kleiner hat auch bei einem Husten immer gleich die fette Bronchitis. Da ich ein Asthma-Kind habe, bin ich ja eher der Freund vom Inhalieren.

Also, wir haben einen Pari-Boy und inhalieren bei Husten 3 X am Tag mit 2 ml Kochsalzlösung. Da ist der Husten nach 1 Woche fast weg. Und kommt übrigens auch nicht so schnell wieder. Denn es gilt, die Bronchien zu befeuchten. Den Pari-Boy kann man sich beim KiA oder Apotheke ausleihen.

Hustensäfte brauchen viel zu lange bis sie wirken, wenn sie es denn überhaupt tun.......Ich habe da eher schlechte Erfahnrungen gemacht.

Wenn es irgendwie geht sollte man den Kleinen keinen Alkohol geben, auch nicht in Medis. Aber normale Fiebersäfte / Zäpfchen und so weiter sind wegen der MPH unbedenklich.

Gute Besserung
Diana

von diana-r - am 12.09.2006 11:58
Hallo zusammen,

ich würde lieber einmal mehr zum Ki-Arzt gehen.

Wir geben zwar bei Husten o.ä. Ambroxol oder Mucosolvan (gleicher Wirkstoff?) - weil es auch die Kinderärztin verschreibt -

aber ich meine immer, Sohnemann würde auf den Hustensaft mit Unruhe reagieren und bei Paracetamol titschte er öfters komplett
im Dreieck.

Gruß Siggi

von Siggi_O - am 12.09.2006 14:46

Danke, ich werde ...

den Kipsy noch mal kontaktieren und dann (je nach seiner Meinung) einfach den Kinderarzt aufsuchen.

Vielen Dank noch mal für Eure Ratschläge, Iris



von Yosemite - am 12.09.2006 18:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.