Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ela610, schwertlilie, sa-hummel, Annette B., Monkele, Chaotentruppe, Marylou

Danke an alle und nochmal eine Frage wegen der Dosierung von Medikinet Ritard

Startbeitrag von Ela610 am 12.09.2006 18:25

Hallo an alle,

danke erst mal an alle, die mir so viel Mut machen. Und mir immer so tolle Tipps geben.

Nun hätte ich aber doch nochmal eine Frage

Mein Sohn ist 9 Jahre und wiegt ca 30 kg.

Wir haben seit ca 14 Tage die Dosierung auf 20mg, Er ist aber ab ca 15 Uhr echt unerträglich. Er fühlt sich selber nicht wohl, heute hat er auf meinen Schoß gesessen und bitterlich geweint. Er wüsste nicht was mit ihm los ist und er möchte mich nicht immer so ausschimpfen, aber wenn es raus kommt könnte er nicht mehr aufhören.

Er war dabei so überzeugend, es kam echt vom Herzen.

Ich sage ihm immer wieder, das ich ihn ganz doll lieb habe, selbst wenn er ausflippt und das gibt ihn immer wieder Kraft, aber bei mir geht sie langsam hin.

Vor allen Dingen da ich nicht weiß, ob es nur wegen dem ADHS ist, oder auch weil er in der Situation ist, das der Vater ihn als Waffe gegen mich benutzt. Kann es leider nicht nachweisen und er ist von ihm so eingeschüchtert, das mein Sohn den Mund nicht auf macht. Habe schon mal hier im Forum berichtet.

Wie hoch habt ihr die Dosierung? Was würdet ihr tun?

Es ist sehr nervenaufreibend, das ich selber einen Termin beim Psychologen gemacht habe. Möchte auch gerne wissen, ob ich wirklich kein ADS habe, wie mir die Kurklinik gesagt hat.

LG
ela610

Antworten:

Re: Danke an alle und nochmal eine Frage wegen der Dosierung von Medikinet Ritar

Hallo Ela,

meiner ist 10, 1,30m und wiegt ca. 30 kg.

Er bekommt auch Medikinet retard 20 mg.

Er kommt ziemlich gut zurecht und ich merke keine rebounds.

Liebe Grüße

Anja

von Chaotentruppe - am 12.09.2006 18:32
Hallo Ela,

meine Tochter bekommt um 7:00 Uhr und um 14:00 Uhr jeweils 20 mg Medikinet Retard.

Sie ist 9 Jahre und sie ist damit optimal eingestellt.

LG



von schwertlilie - am 12.09.2006 19:33

Noch eine Frage

Hallo schertlilie,

wieso bekommt sie 2 mal?

Dachte das Retard nimmt man nur einmal am Tag.

Habe in der Apotheke schon erfahren, dass Retard Höher dosiert wird, da der Wirkstoff schlechter vom Körper aufgenommen wird und dadurch schneller Ausgeschiden wird.

Deshalb haben wir Retard genommen, da ich Mittags den Kindern keine Medizin geben kann. Ich arbeite bis 13:30 Uhr.

LG
ela610

von Ela610 - am 12.09.2006 19:39

Re: Noch eine Frage

Hallo Ela,

die Retard-Produkte wirken auch unterschiedlich lange.

Concerta wirkt ca. 12 Stunden. Bei Medikinet retard weiß ich es nicht genau, aber ich glaube das wirkt nur ca. 8 Stunden. Kannst ja mal den Arzt fragen.

Dann ist natürlich am Nachmittag keine Wirkung mehr da und man müsste, wenn es dann Probleme gibt nachdosieren.

Viele Grüße

Monkele

von Monkele - am 12.09.2006 19:42

Re: Danke an alle und nochmal eine Frage wegen der Dosierung von Medikinet Ritar

Halo Ela,

es hört sich nach klassischem Rebound an und am besten wäre es wohl, um 14.30 eine Dosis Kurzzeit-Medikament zu geben, um

- den Rebound abzufedern
- am Nachmittag auch noch eine Wirkung zu haben, da die Kinder sie für Hausaufgaben und Freizeit ja meist auch brauchen

Sprich doch mal mit dem Arzt drüber.

Gruß,

Marianne

von Marylou - am 13.09.2006 06:09

Re: Danke an alle und nochmal eine Frage wegen der Dosierung von Medikinet Ritar

Hallo Ela,

du schreibst es doch schon selbst "er ist ab 15.00 Uhr unterträglich" - das bedeutet, dass er noch eine Gabe MPH braucht. Muss ja kein Retard mehr sein, wenn er dadurch Einschlafschwierigkeiten bekommt.

Bei meinem Sohn wäre es z.B. nicht möglich, dass er in sein Fußball geht ohne Mediwirkung. Das würde ihn völlig überfordern: 22 Spieler (es ist aufgrund Trainermangel eine riesige Gruppe), auf jeden einzelnen muss er sich konzentrieren können und auch noch auf den Trainer hören und natürlich eine gute Spielerleistung bringen und darf sich keine Fehltritte leisten, weil er ja in der Stammbesetzung sein möchte.
Er hat absolut Probleme überhaupt in einer Gruppe zu bestehen und dann noch ohne Medis, geht nicht.

Außerdem wäre er um 15 Uhr noch gar nicht mit Hausaufgaben fertig, der fängt ja aufgrund der langen Schulzeit erst gegen 14.15 /14.30 Uhr an.
Okay er ist älter als dein Kleiner, aber auch Spielen kostet enorm viel Kraft und dafür muss er richtig eingestellt sein.

Zum Vergleich: mein Sohn (12) wiegt auch 29 kg und bekommt insgesamt 35mg MPH; da habt ihr schon noch ein bisschen Puffer.

Dein Sohn muss sich auch wohl fühlen. Er leidet, das sagt er selber. Da würde ich ihm lieber noch eine kurzfristig wirkende Medikinet nachgeben.
Aber das solltest du unbedingt mit eurem Arzt besprechen.

Alles Gute
Annette

von Annette B. - am 13.09.2006 06:28
Kenny wiegt 27 kg, bekommt morgens um halb 8 eine Medikinet 20mg Retard, plus eine halbe Equasym 5mg, mittags um 14 Uhr dann nochmal 2 Equasym 5mg.
Wenn nachmittags was anliegt, also zB Montags schwimmen um 17 Uhr, dann bekommt er mittags statt den Equasym noch eine Medikinet.



von sa-hummel - am 13.09.2006 09:01
@Ela

Hallo Ela,

auch die Retard-Präparate werden unterschiedlich verstoffwechselt. Bei meiner Tochter (9J.) hält es ca. 7,5 Stunden.

Nach 7 Stunden bekommt sie die zweite Kapsel, die dann gut über den Nachmittag bis in den Abend hinein wirkt. Dadurch hat sie auch keinen Rebound.

Sie fängt meistens mit den Hausaufgaben um 14 Uhr an, wenn ich von der Arbeit zu Hause bin. Mittlerweile macht sie sogar ihre Hausaufgaben alleine (vorher 2-3 Stunden mit meiner Anwesenheit!!!).

Um 18 Uhr fängt dann ihr Sporttraining 2x/Woche an. Das geht dann bis ca. 20 Uhr. Ihre Tolerenzschwelle ist deutlich höher geworden.

Es ist nicht nur für uns erträglicher, sie fühlt sich damit viel besser. ADS hat man halt 24 Stunden.

Ich finde es auch wichtig, dass sie gewisse Strukturen nicht nur während der Schule erlernen kann und soll, sondern auch innerhalb der Familie und der Freizeit.

Mit dem Einschlafen hat sie Abends keine Probleme.

Es läuft im Moment richtig gut. Endlich mal aufatmen.

LG



von schwertlilie - am 13.09.2006 13:37

Danke für die vielen Antworten

Hallo an alle,

vielen Dank für die vielen Antworten. Es erleichtert mich zu wissen, das ich nicht zu viel gebe.

Habe nach wie vor noch bedenken, schließlich sind es nicht so Sachen wie Wundsalbe.

Schönen Abend noch allen, die hier im Forum schwirren.

LG
Michaela

von Ela610 - am 13.09.2006 18:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.