Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
diana-r, Filiti, littlefoot, karina36, Ute Re., Chaotentruppe, Rita H., Monkele, andrea schröter, schwertlilie, Siggi_O

Kopfschmerzen

Startbeitrag von diana-r am 19.09.2006 18:07

Hallo,

eine Frage mal wieder: mein Großer (8Jahre) hat ADS ohne H. Seit das neue Schuljahr letzten Mittwoch begonnen hat, klagt er mittags über Kopfweh. Er ist noch nicht auf MPH.

Könnte es sein, dass er sich zu sehr in der Schule anstrengen muß, um dem Unterricht zu folgen? Hat er deshalb Kopfweh? Kennt das jemand von Euch mit Hypo-Kids?

Ach ja, noch ne Frage. Es gibt doch diese Brausetabletten mit Vitamin C zum Auflösen in Wasser (in Röhrchen überall zu kaufen). Dürfen Kinder mit 7 und 8 Jahren die nehmen? Meine essen beide kein Obst und auch kaum Gemüse. Zur Abwehrstärkung dachte ich....

LG Diana

Antworten:

Hallo Diana,

hast Du auch mal die Augen überprüfen lassen? Vielleicht sieht er ja nicht ganz so gut und bekommt deshalb die Kopfschmerzen.

Wegen der Vitamin C Brausetabletten - die hab ich unserem Sohn auch gegeben, hauptsächlich dann, wenn eine Erkältung im Anmarsch war. Und obwohl er sonst so heikel ist mit Essen/Trinken, hat er sie getrunken.

Allerdings solltest Du etwas aufpassen, wieviel Vit. C enthalten ist. In denen, die man so bei Aldi und Co bekommt sind meistens nur 250 oder 300 mg drin. Da würde ich auch erstmal mit 1/2 anfangen. Meistens steht auch der Tagesbedarf drauf.

Die von der Apotheke sind in der Regel höher dosiert - 1000 mg Vit C. Das denke ich ist sicher zu hoch, da kann man aber dann entsprechend teilen. Bei Vitamin C ist es aber so, dass das, was der Körper nicht verwenden kann wieder ausgeschieden wird. Da ist dann der Urin quietschgelb :)

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 19.09.2006 18:15
Hallo Monkele,

Augen sind ok, haben wir in regelmäßigen Abständen testen lassen. War ja letztes Schuljahr auch kein Thema.

Ich vermute, dass es mit seinem ADS zusammen hängt. Er will unbedingt aufpassen, aber muß sämtliche Energie darauf verwenden, es zu schaffen. Sagt er selber auch.

LG Diana

von diana-r - am 19.09.2006 18:26
hallo diana-r,
es gibt in der apotheke eine paste mulgatol, oder echenacia(ohne alkohol)extra für kinder
stärkt die abwehrkräfte
gruß andrea

von andrea schröter - am 19.09.2006 18:56
Hallo Diana,

bevor ich Mph genommen habe, hatte ich öfters Kopfschmerzen.

Ich denke bei mir kam das durch die dauernde Anstrengung.

Ich hatte nur während der ersten zwei Wochen Kopfschmerzen, doch jetzt geht es mir richtig gut.

LG



von schwertlilie - am 19.09.2006 20:43
Hallo Diana,

mein Sohn (9, ADS ohne H, keine Medikamente) klagte auch häufig über Kopfschmerzen.

Es war wohl eine Folge der Überanstrengung infolge seiner Wahrnehmungsprobleme.

Durch die Ergotherapie und die Kürzung des Aufenthaltes im Mittagshort, hatten wir damals das Problem in den Griff bekommen.

Als erstes würde ich aber auch mal die Augen kontrollieren lassen
und eventuell nachhören, ob es anderen Kindern ähnlich geht.
(Könnte ja sein, dass es irgendwas neues im Klassenzimmer gibt, das ausdünstet o.ä. Muss nicht sein, nur zur Sicherheit)

Viele Grüße


Siggi

von Siggi_O - am 20.09.2006 04:30
Hallo Diana,

bevor meiner auf Medis eingestellt wurde klagte er sehr sehr häufig über starke Kopfschmerzen.
Wir wurden dann vom Hausarzt zu sämtlichen Untersuchungen geschickt, die alle zu keinem Ergebnis kamen.
Der Neurologe tippte auf Migräne, da es der Große und ich auch haben.

Aber ich merkte dann, er strengt sich wirklich einfach so sehr an und die ganze Situation in der Schule überforderte ihn.

Seit er auf Medis eingestellt ist werden die Kopf- u. Bauchschmerzen merklich weniger.

Die Brausetabletten haben meine auch bekommen, der Hausarzt meinte aber zu mir, nur die Hälfte auf einmal, da Wirkstoffe drin sind, die die jüngeren Kinder noch nicht so gut verarbeiten können. Mittlerweile habe ich aber in einigen Discountern schon welche extra für Kinder gesehen - schau mal in der Apotheke, da gibt es auch speziell welche für Kids.

Meiner hat Eisenmangel und da gibt es auch welche speziell schon für Kinder.

LG Rita

von Rita H. - am 20.09.2006 06:11
Hallo Dariana,

mein 10 Jähriger hatte auch vor der Medikamentengabe immer Kopfschmerzen bzw. ehr Migräne. Er ist mir regelrecht nachmittags zusammengebrochen.

Ich denke es ist die Reizüberflutung. Bei meinem hat sich das nach Medikamentengabe extrem gebessert bzw. kommt gar nicht mehr vor

Liebe Grüße

Anja



von Chaotentruppe - am 20.09.2006 07:52
Hallo, was die Brausetabletten angeht würde ich eher nicht geben denn dort sind Zuckeraustauschstoffe drinnen.
Die sind nicht gesund.

Mein Sohn bekommt zum Herbst hin immer Blütenpollen, da sind viele wichtige Vitame drinnen.

Gruß
littlefoot



von littlefoot - am 20.09.2006 11:38
Hallo,
danke erstmal für alle Eure Antworten. Ich habe gestern noch einen Termin beim Neurologen gemacht (auch Kinderarzt). Am 10.11.2006 soll ich mit Sohni kommen.

Ich tippe auch auf Überanstrengung wegen seines ADS. Augenprobleme hat er nicht. Mache aber vorsorglich nochmal einen Termin beim Augenarzt. Wir gehen einmal im Jahr hin.

Am 10.11. werden wir besprechen, ob wir nicht doch wenigstens für die Schule MPH probieren.

LG Diana

von diana-r - am 20.09.2006 12:21
Hallo Diana,

mein Großer (11 Jahre 6. Klasse) hat auch ADS ohne H. Er klagte besonders bei besonderer Aufmerksamkeitsanstrengung UND wenn es im Umfeld zu laut war über Kopfweh. Auch beim Lesen zuhause hat er manchmal über Kopfweh geklagt.
Der Kinderarzt und Augenarzt haben keine Fehlsichtigkeit festgestellt.

Mein Großer trägt jetzt aber dennoch eine Brille und das Kopfweh hat sich erheblich reduziert. Das sein kleiner Bruder winkelfehlsichtig ist und eine Prismenbrille bekam, die ihm beim Lesen und Schreiben enorm geholfen hat, habe ich den Großen auch testen lassen - und er hat ebenfalls Fokussierungsprobleme. Seine Schrift hat sich mit Brille jetzt nochmal verbessert (das fiel sogar der Klassenlehrerin am zweiten Schultag auf), obwohl sie durch Medikinet schon wirklich lesbar war. Das Kopfweh tritt nur noch sehr selten auf, vor allem nach wilden, lauten Spielen gegen Abend.

Grüße

Filiti

von Filiti - am 20.09.2006 14:58
Hallo ihr Lieben,

ADSler brauchen sehr viel Energie damit das Gehirn halbwegs vernünftig funktioniert.Große Anstrengung=Kopfschmerzen.Das Gehirn braucht Zucker(kennt ihr auch den groooßen Hang zu Süßigkeiten? (War mein Verhängnis)Zucker ist aber nicht gleich Zucker.Mein Ableger hat jeden Tag eine Ecke Traubenzucker mit zur Schule bekommen.Oh Wunder die Schmerzen waren weg.Vielleicht klappt es ja auch bei Euch .

Viele Grüße Karina

von karina36 - am 20.09.2006 15:00
Hallo nochmal,

also, Augentechnisch ist echt alles ok. Ich lasse ihn seit 4 Jahren 1 x im Jahr durchchecken. Außerdem hatte er im 1. Schuljahr keine Probleme.

Ich denke auch, dass es zu viel Anstrengung für ihn bedeutet. Aber das mit dem Traubenzucker werde ich auch mal probieren. Werde gleich morgen welches kaufen. Sie machen eh morgen einen Ausflug ins Grüne, da wird er kein Kopfweh haben.

Danke nochmal für die zahlreichen Antworten. Echt super von Euch!

LG Diana

von diana-r - am 20.09.2006 18:25
Hallo Diana,
nur nochmal ganz kurz:

Die sogenannte Winkelfehlsichtigkeit wird von den meisten Augenärzten (aber nicht von allen) abgelehnt, da sie sich durch permanente Fokussierungsübungen verbessern lässt (und bei jedem Wachstumsschub wieder schlimmer wird) oder nach der Wachstumsphase meist von selbst verschwindet.

Es herrscht ein riesen Streit, u.a. auch mit dem Argument, die Optiker wollen nur verdienen - kann auch sein.

Meinen beiden Söhnen hat die (vom Optiker vermessene und von der Krankenkasse geförderte) Brille sehr geholfen: der Kleine liest seit dem Bücher, der Große findet sein Fehler besser als vorher und bekommt weit weniger Kopfschmerzen.

Deshalb - checken beim Augenarzt hat das Problem nicht! gelöst, erst Gespräche mit anderen betroffenen Müttern von "Nichtlesern" und "Fast-Migräne-Kindern".

Grüße

Filti

von Filiti - am 21.09.2006 06:43
Hallo,

könnte das an den Augen liegen?
Bei meinem Sohn wurde Winkelfehlsichtigkeit festgestellt. Seit er eine entsprechende Brille trägt, sind die Kopfschmerzen deutlich weniger geworden.

Grüße
Ute


Unwissenschaftliche Werbelinks wurden entfernt. Die Moderation

von Ute Re. - am 21.09.2006 08:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.