Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ela610, C_C_W, Cilia, diana-r, Veronika Ehrenberg, Agnes69, dariana, BB, Siggi_O, Monkele

Danke allen, die mir feste die Daumen gedrückt haben!!!!!!

Startbeitrag von Ela610 am 30.11.2006 12:14

Hallo,

gestern war ja meine Verhandlung wegen der medizinischen Sorge und wollte wie versprochen berichten.

Ich selber habe nur ein Wort geredet. Und zwar, das ja, bei der Frage ob ich den Antrag auf alleinige medizinische Sorge aufrechterhalten möchte.

Danach richteten sich die Fragen nur noch an meinen Ex.

Hier die Kurzfassung :-)

Warum er gegen die Medikamente Hilfe wäre.
Wegen der Nebenwirkungen, in Amerika hat jemand 4 Leute umgebracht und hätte Ritalin im Blut gehabt und die Spätfolgen des Medikamentes wären noch nicht ausgeprobt, obendrein soll das Medikament in der Schweiz verboten sein.

Antworten des Richters (ziemlich trocken und kühl):Nebenwirkungen hat jedes Medikament, Probleme in der Gesellschaft gibt es auch ohne Ritalin, sonst gäbe es nicht so viele Richter, für die eventuellen nichtabschätzbaren Spätfolgen des Präparates hat der Befürworter auch die Verantwortung zu übernehmen in diesem Fall, wäre es Ihre Geschiedene Frau, die dann in der Hölle schmoren würde, und die letzte Antwort war, das wir in Deutschland wären und dieses Präparat hier anerkannt wäre und gegen eventuellen Missbrauch ausreichend per BMG geschütze wäre.

Weiter Argumente ließ der Richter nicht mehr zu. Der Richter berichtete davon, das er auf ein Gegengutachten verzichte und auch mit einem Kollegen gesprochen hat, bei dem das Medikamt des Sohnes abgesetzt wurde und die ganze Familie daraufhin die Hölle erleben durfte.

Der Richter entschied, das meine beiden Kinder die Medizin bis zum Endgültigen Beschluß, (der uns in den nächsten Wochen zukommen wird) weiter nehmen dürfen. Jaaaaa, da ist mir ein riesen Stein vom Herzen gefallen.

Denke, wir haben bei dem Richter sehr gut abgeschnitten, da er von mir selber nichts mehr wissen wollte.

Nun müssen wir aber den endgültigen Beschluß noch abwarten, dann darf ich meinem Sohn auch endlich mit seinem Rebound helfen. Bis dahin habe ich noch eine Menge Geduld nötig, die ich aber durch die Reaktion des Richters neu geschöpft habe.

Vielen vielen Dank nochmal. halte Euch auf dem Laufenden.

Erstmal freue ich mich auch auf Freitag Abend, da bin ich hoffentlich zu Hause wieder Online. Die Firma richtet mir Morgen sogar das Internet auf meinem Rechner ein (Bin doch zu doof dafür). Dann kann ich selber auch wieder mehr hier Helfen. Derzeit kann ich ja nur von anderen aus schreiben.

LG
Michaela

Antworten:

hallo ela :-)

ich freue mich so für euch :-)

ich hoffe ich kann mich bald wieder ausführlicher melden , im moment hab ich hier 1000 baustellen *seufz*

liebe grüsse
dariana



von dariana - am 30.11.2006 14:43
Glückwunsch!!!!

Liebe Michaela,

find ich toll wie der Richter agiert hat! Sonst hört mann doch eher von (nicht-betroffenen) Leuten, die MPH und dergleichen ablehnen und einem das Gefühl geben, als wolle man sein Kind vergiften.

Viele Grüße,
Birgit

von BB - am 30.11.2006 15:14
Hallo Ela,

herzlichen Glückwunsch!

Das ist ja prima! Nach soviel Bangen, gönnst Du Dir aber jetzt auch mal was Schönes, ja?

Viele Grüße

Siggi

von Siggi_O - am 30.11.2006 15:58
Hey, Michaela!

Das freut mich aber! Manchmal siegen ja doch die Wahrheit und die Gerechtigkeit. - YESSS!

Alles Liebe Dir und Deinen Kids!
Agnes

von Agnes69 - am 30.11.2006 16:18
Hallo Michaela,

na ist doch gaaaanz gut gelaufen :) .

Wie hat denn Dein Ex reagiert? Hat doch bestimmt gekocht oder?

Tja, schön, wenn sich ein Richter der solche Entscheidungen trifft vorher schon ein bischen schlau macht und nachfragt. Wenn doch mehr davon sich solche Mühe machen würden.

Ich freu mich für Euch.

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 30.11.2006 16:41

Na , das ist doch suuuuuuuper

Dann hat unser Daumendrücken ja was genützt....


Ich kann mir vorstellen, daß dein Mann bestimmt fast ist vor Wut......

Toll, daß du den Richter auf deiner Seite hattest......ich freue mich total für dich .


Das ist doch ein schönes Nikolausgeschenk......


ALso wünsche ich dir ein schönes Wochenende

Vero



von Veronika Ehrenberg - am 30.11.2006 20:07
Ich freu mich riesig für dich. Ein anderes Urteil hätte ich auch absolut nicht verstanden. Es geht wieder bergauf.

liebe Grüße, Conny

von C_C_W - am 30.11.2006 23:21
Hallo Michaela,

nach all den Horrormeldungen der letzten Woche endlich mal was richtig Positives.

Ich freu mich mit dir :)

LG Cilia

von Cilia - am 01.12.2006 06:26
Hallo Ela,

der Richter hat wie bei uns reagiert. Hätte mich jetzt auch sehr gewundert, wenn er Dir nicht das alleinige med.Sorgerecht geben würde. Denn es ist ja bei Euch noch offensichtlicher, dass Exchen quer schiesst.

Hier geht es um Professionalität und die besitzt Dein Richter. Herzlichen Glückwunsch!!! Jetzt wird es leichter, jetzt brauchst Du seine Unterschrift nicht mehr.

Ach ja, zu Deiner Beruhigung bis das Urteil kommt:da er auf ein Gegengutachten verzichtet hat, hast Du gewonnen. Das hätte der Richter Dir schon gesagt, wenn es da Zweifel seinerseits gäbe. Bei uns war das mit dem Sorgerechtsstreit 2001 so. Mein Ex wollte die Kinder haben und hat behauptet ich misshandle sie (darum wären sie so durchgeknallt). Er wollte unbedingt ein Kinderpsychiatrisches Gutachten. Der Richter hat das abgelehnt und somit war klar, dass ich gewonnen habe.

Also, darfst Du heute abend eine Flasche Prosecco köpfen und sie leeren!!! Schön, dass es endlich geklappt hat. Hat bloss ein bisschen zu lange gedauert. Aber was lange wärt, wird endlich gut.

Ich wünsche Euch ein schönes WE. Und Exchen darf ruhig zornig sein. Der soll ruhig merken, dass er nicht machen kann, was er will.

Nächster Schritt ist dann wohl, mal ganz klar seinen Umgang mit den beiden zu klären. Jetzt wäre eigentlich der ideale Zeitpunkt, mit ihm mal Klartext zu reden. Der Richter kennt uch ja jetzt......ich habe das auch gleich nach dem Urteil erledigt. Da ist er dann noch etwas eingeschüchtert und erkennt, welche Möglichkeiten Du als Mutter hast.

LG Diana

von diana-r - am 01.12.2006 07:01

Ich freue mich auch riesig!

Hallo an alle,

mir geht es auch super, auch wenn der Richter noch nicht eindeutig wurde spricht doch alles für mich.

Ich bin immer ruhiger geworden, da der Richter bei allen Argumenten gut gekontert hat.

Habe mit meinem Freund am Abend ein Fläschen Sekt aufgemacht und haben gefeiert, das die Kinder derzeit die Medizin weiter nehmen durften. Mehr erstmal nicht, dafür bin ich zu abergläubisch. Erst wenn der Beschluß vorliegt. Der Richter sprach zwar davon, das man das Recht hat vor dem Oberlandesgericht Widerspruch einzulegen, er aber nicht glaubt, das es was bringen wird.

Ich glaube nicht, das mein Ex schon geplatzt ist. Er wird es vermutlich so sehen, das er noch Chancen hat, da der Richter sich nicht geäußert hat und nur ihm Fragen gestellt hat. Aber selbst wenn, es interessiert mich nicht mehr. Er wird weiter kämpfen und gar nicht merken, das er sich immer weiter von den Kindern entfernt, da sie es auch merken. Die ganze Energie geht doch nur noch gegen mich und alle die zu mir halten.

Nun hat er sogar die Schule beim Schulamt angeschwärzt, das sie im angeblich keine Auskünfte geben würden. Obwohl er alles schriftlich bekommt.

Meiner Meinung ist er krank und braucht dringend Hilfe.

@diana-r
Wegen dem Umgangsrecht schaue ich später erst, werde am Montag erstmal dem Anwalt von Ihm einen Brief schreiben und mich zu seinen Vorwürfen äußern. dafür brauche ich meinen Anwalt aber nicht. Aber er treibt seine Kosten damit immer mehr in die Höhe.

Die Kinder wollen selber nicht mehr hin und das hat mein Sohn (9Jahre) ihm auch erklärt. "Solange Du immer uns über Mama belügst möchte ich nicht mehr zu Dir" Das ging bei mir runter wie Öl, er besteht aber trotzdem drauf und das werden die Kinder ihm nicht verzeihen.

Am Mittwoch haben von mir meine Kinder nichts gewußt, bin mal gespannt ob der Vater was sagt.

Ich habe sie normal in Jeans zur Schule gebracht,
meine Bahn zur Arbeit genommen, nächste Haltestelle wieder ausgestiegen um mich dann für die Verhandlung umzuziehen. Am Nachmittag sahen mich meine Kinder dann mit meiner morgendlichen Jeans. Allerdings mit super Laune. (Habe es auf die Frage warum darauf geschoben, das bald Weihnachten ist, es alles derzeit überall nur positives über meine Kinder zu hören gibt) das haben meine Feger gut geschluckt und hatte selber kein schlechtes Gewissen dabei :-)

Was mich noch traurig macht, das mein Sohn bis zum Brief vom Gericht täglich noch seinen Rebound ausleben muß. Aber ich hoffe dies geht dann auch schnell vorbei.

Liebe Grüße von der überglücklichen
Michaela

von Ela610 - am 01.12.2006 09:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.