Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
hypiemama, Chr.Heim, fame, Heike Plohmann, diana-r

Augendrehen bei Concerta?

Startbeitrag von hypiemama am 11.12.2006 13:34

Hallo,

Sohni (6) ist seit letzten Mittwoch ganz klasse mit Concerta 18 mg eingestellt. Seitdem beobachten wir ganz verstärkt, dass er die Augen ständig nach oben verdreht bzw. rollt. Wir wurden deswegen heute schon von der Kita angesprochen. Ist das eine typische Reaktion? Ich kann davon in dem Bezug nicht wirklich etwas auf dem Beipackzettel finden und unser Doc ist heute abkömmlich :-/.

Gruß
Merrit

Antworten:

Hallo Merrit, mein Sohn(10) bekommt auch Concerta 18mg plus 10 mg Medikinet zum Anschupsen.
Bei uns haben wir nichts festgestellt.

Außer wenig Hunger aber das ist ja nichts neues.
Einige Kinder bekommen ja auch irgendwelche Tics.
Vielleicht ist es ja sowas bei deinem Sohn.

Leider kann ich dir auch keine andere Auskunft geben.
Liebe Grüße
Heike

von Heike Plohmann - am 11.12.2006 16:29
Ich danke dir für deine Antwort, Heike. Das mit dem Tic kam mir auch noch in den Sinn, als ich vorhin die Gelegenheit hatte, ihn beim Fußballspiel im Indoorspielplatz zu beobachten. Ich glaube, er macht das bei Situationen, in denen er sich besonders konzentrieren muss. Er hat es in Kombination mit einer Mundbewegung und teilweise einem Geräusch gemacht, alle paar Sekunden.

Gibt sich das denn wieder mit der Zeit? Oder bleibt das dann mit dem Tic?

LG
Merrit

von hypiemama - am 11.12.2006 18:19
Hallo Merrit,
ich habe keine Ahnung wie es sich mit den Tics verhält.
Habe aber glaube ich auch schon hier im Forum gelesen das es am den Medis liegen kann.
Hat dein Sohn den vor den Concerta andere Medis bekommen?

Ich denke mal du mußt es einige Zeit beobachten und sonst nochmal mit deinem Arzt besprechen.

Vielleicht kannst du dich ja auch hier im Forum über Tics schlau machen.
Hast du Tics oben in der Leiste bei suchen mal eingegeben?
Vielleicht findest du da ja was.
Gruß Heike

von Heike Plohmann - am 11.12.2006 20:48
Hallo Merrit!
Mein Sohn nimmt auch Concerta! Aber 36 mg + 10 mg Medikinet!
Wir hatten exakt das Gleiche! Es ist ein Tic! Ebenso war es beim Sport fast am meisten! Immer dann, wenn er sich stark auf etwas konzentrierte!
Leider hatte mein Sohn die Neigung zu Tics schon vor den Medis!
Waren mir nur nicht als Tics aufgefallen, sondern eher als schlechte Angewohnheit!
Aber es waren und sind alles Tics!
Sie können durch die Medis entstehen oder verstärkt werden!
Bei meinem Sohn sind sie wirklich sehr schlimm geworden!
Tics die er bis jetzt hat oder hatte: Hose hochziehen (vorne in der Mitte greifen und wenn möglich bis unter den Hals ziehen), dann an den Fingern riechen ständig und immer wieder, dann verdrehte er die Augen komplett nach oben - Kopf etwas runter und Augen nach oben gerollt, dann kam ständiges Kopfnicken dazu! Er lief den ganzen Tag herum und nickte!
Dann, als es immer schlimmer geworden ist, hat er noch ein Medikament dazu bekommen! Es heißt Tiaprid.
Damit kommt er sehr gut zurecht! Bis auf kleine Tics, ist alles in Ordnung!
Manchmal, wenn er sehr angestrengt ist, dann stößt er kleine Laute aus!
Aber so lange es jetzt nicht schlimmer wird, dann belassen wir es so!
Du musst es beobachten und wenn es schlimmer wird, mit dem Arzt darüber sprechen!
So, ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen!
Viele liebe Grüße
Heike

von fame - am 12.12.2006 08:23
Hallo Merrit,

meiner (7 1/2 Jahre) bekommt seit April Concerta 36 mg. Im Beipackzettel steht, dass durch die Medigabe Tics verstärkt oder ausgelöst werden können.

Meiner hat zum Glück keine Tics, vorher nicht und jetzt auch nicht. Aber ich würde das auch nochmal mit dem Arzt besprechen.

LG Diana

von diana-r - am 12.12.2006 09:56
Man, ich bin echt genervt. Ich schwöre ja auf unseren Kia, aber mit der Betreuung in der Hinsicht bin ich total unzufrieden. Ich hatte ja gestern in der Praxis eine Nachricht mit der Auffälligkeit hinterlassen. Heute bekomme ich dann die Antwort von der Helferin, dass er sagt, es hätte nichts damit zu tun. Kein "stellen sie das Kind nochmal vor" oder sonst irgend was *grummel*. Ich denke, wir sollten das nochmal eine Woche beobachten, ansonsten stehe ich da auf der Matte mit Tom.

Tom hat ja seit einem Jahr etwa eine Neigung zum ticen entwickelt, was aber zwischendurch immer so gut wie aufhört. Dass jetzt das Augenrollen auch mit in diese Kategorie rein fällt, wusste ich nicht. Aber gut zu wissen, dass es anscheinend auch anderen Kindern so ging.

Heike, wozu ist den Tiaprid gut? Ist das direkt zur Ticeinschränkung? Lieben Dank für deine ausführliche Antwort!

LG
Merrit

von hypiemama - am 12.12.2006 12:40
Hallo Hypiemama,

hab gerade noch schnell den Beitrag gelesen, bevor ich ins Bett gehe.

Mein Sohn 8 Jahre hat auch Tics. (Hauptsächlich Augenzwinkern). Diese hatte er schon vor der Einnahme von Medis mal mehr oder weniger. Durch die Medis wurde es allerdings schlimmer, sodaß ich das Medikament abgesetzt habe (Equasym). Zur Zeit ist es etwas weniger.

Es ist so, dass der eine oder andere Tic verschwindet, dafür aber ein anderer kommt.
Im Kindergarten ist es mir das erste Mal aufgefallen, dachte aber es wäre nur eine schlechte Angewohnheit. Die Tics gingen dann über mehrere Wochen und verschwanden dann irgendwann wieder.

Verschiedene Tics: Armdrehen, Augenzwinkern, räuspern, plötzliches schnelles Einatmen, Mundschlecken, ständig vor sich hin summen mhm,
Zur Zeit rülbst er ständig. ich bin mir noch nicht so sicher, ob das ein neuer Tic ist, oder nur Provokation.?

Es gibt da ein recht gutes Buch, welches ich dir empfehlen kann:
"Mein Kind hat Tics und Zwänge" oder so ähnlich. Wenn es dich interessiert suche ich es morgen raus. Du wirst staunen was alles noch unter die Kategorie Tics fällt. (oder vielleicht geschockt sein.?)

Du kannst auch mal im Internet unter "Tourette-Syndrom" schauen.

Liebe Grüße
ChH

von Chr.Heim - am 12.12.2006 22:26
Liebe ChH,

herzlichen Dank für deine Bemühungen, es interessiert mich sehr, was alles in die Kategorie Tic fällt! Nach Tourette habe ich gestern auch mal gegoogelt und bin jetzt total mit Infos überflutet, die ich erstmal verarbeiten muss. Manchmal denke ich, man macht sich vielleicht doch etwas verrückt?! :-(

LG
Merrit

von hypiemama - am 13.12.2006 07:45
Hallo nachmal!
Bei meinem Kleinen ist es so, dass er mit dem Concerta und dem Medikinet gut eingestellt ist! Im Moment zumindest! Wir haben auch verschiedene andere Medis ausprobiert!
Aus diesem Grund meinte seine Ärztin, da er es ja schon vorher gehabt hat, dass sie ihm das Tiaprid dazu gibt!
Ja, es ist ein Medi gegen Tics! Und ich muss sagen, dass seine Lebensqualität wieder enorm dadurch gestiegen ist!
Seine Tics waren echt sehr auffällig! Er ist mit einer noch recht niedrigen Dosis eingestellt! Und es klappt echt super!
Unsere Ärztin ist jederzeit zu erreichen oder ruft ganz schnell zurück!
Es wird wirklich sehr oft durch die Medis verstärkt!
Und da muss man, wie wir auch, einfach abwägen, ob man andere Medis nimmt, oder wenn er da sehr gut eingestellt ist, noch etwas anderes dazu nimmt!
Begeistert bin ich zwar nicht, aber für ihn war es, noch zusätzlich zu seinem ADHS, nicht mehr ertragbar!
Also beißen wir halt in den sauren Apfel!
Aber bestehe auf einem Termin beim Arzt deswegen!
Blöde Aussage von ihm, dass das nicht mit den Medis zusammenhängen tut! Denn das tut es!
Bleib am Ball!
Viele liebe Grüße
Heike

von fame - am 13.12.2006 08:33
Hallo Hypiemama,

das Buch heißt:
"Mein Kind hat Tics und Zwänge" Erkennen, verstehen und helfen beim Tourette-Syndrom
von Angela Scholz u. Aribert Rothenberger.

Verlag:Vandenhoeck & Ruprecht
ISBN 3-525-45885-1

Das Buch lässt sich ganz gut lesen. Ist nicht so "schwere Kost"
Es sind auch viele Erfahrungsberichte von Eltern und Betroffenen drin.

Liebe Grüße
ChH

von Chr.Heim - am 13.12.2006 19:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.