Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Miss Piggy, josiane, KimLilly

Bin neu hier

Startbeitrag von KimLilly am 18.12.2006 13:06

Hallo an alle,

ich bin schon seit langer Zeit stille Leserin in Eurem Forum, einige Eurer Ratschläge und Tipps haben mir auch schon geholfen. Nun hatte ich allerdings schon mehrmals das Bedürfnis auf Beiträge zu antworten, allerdings, finde ich, sollte man sich vorher vorstellen, was ich hiermit auch tun möchte:

Ich bin 34 Jahre, verheiratet und habe einen fast 11-jährigen Sohn, bei dem vor 3 Jahren ADHS festgestellt wurde.
Anfangs bekam er nur Ergotherapie, was in meinen Augen wenig brachte, hatte immer das Gefühl, er war hinterher noch aufgedrehter wie vorher.

Dann bekam er Medikinet, das nach der Einschleichphase gut wirkte (Gott sei Dank brauchten wir nicht mit mehreren Medikamenten experimentieren). Nebenwirkungen hatten wir auch so gut wie keine (ein schlechter Esser und Schläfer war er auch schon ohne Medis).

In der 4. Klasse waren die Lehrer dann der Meinung, er müsse das mit dem Nachdosieren jetzt allein hinkriegen (vorher wurde er erinnert, dass er die 2. Tablette nehmen muss). Leider hat das oft nicht geklappt: entweder hat er es ganz vergessen oder die Tablette zu spät genommen.

Dadurch hatten sich seine Leistungen wieder verschlechtert.
Durch das Gespräch mit einer anderen betroffenen Mutter bekam ich den Hinweis auf Retard-Präparate. Unser Doc war auch sofort einverstanden, als ich ihm die Situation erklärte und seit ca. einem halben Jahr nimmt mein Sohn nun Medikinet Retard 20 mg.
Und siehe da: durch die Höherdosierung und die längere Wirkungszeit sind seine Leistungen wieder besser und auch konstant. Zusätzlich machen wir auch wieder Ergotherapie, vor allem um seine Konzentration und Feinmotorik (Schriftbild) zu verbessern.

So, das soll es erst einmal von mir gewesen sein, ist ja nun doch ein halber Roman geworden, obwohl ich schon vieles weggelassen habe.

Ich freue mich, in Zukunft an Eurem Austausch teilnehmen zu können und verbleibe bis dahin mit lieben Grüßen

KimLilly

Antworten:

Hallo KimLilly,



freue mich schon auf Beiträge von Dir.

Mein Sohn ist 10 J. bekommt im Mom. Medikinet normal und Equasym (hier sind wir am probieren, da Medikinet retard nicht so funktionierte).

Wir hatten das gleiche Problem mit dem Nachdosieren. Da es aber bis zur 6. Std. mit dem normalen nicht reichte, probieren wir es jetzt mit Equasym. Kann hier aber noch nicht so viel sagen. Wollte eigentl. damit erst in den Ferien beginnen, doch er fiel so in ein Loch... war nicht mehr so angenehm.

Heute meinte er jedoch, es ginge besser. Abwarten....


LG Rita



von Miss Piggy - am 18.12.2006 14:02
Hallo Rita,

vielen Dank für Deine Willkommensgrüße.

wie schon geschrieben, hatten wir gleich beim ersten Medikament das Glück, dass es wirkte, so dass ich zu anderen Medikamenten überhaupt nichts sagen kann.

Mein Sohn kommt mit dem Medikinet Retard über die Runden, bis er zu Hause ist (meist so 13.45 Uhr). Je nach seiner Tagesverfassung und ob er viele Hausaufgaben auf hat oder nicht, bekommt er dann noch eine normale Medikinet 10 mg.

Außerdem sind wir bis jetzt immer auf Lehrer gestoßen, die Verständnis zeigten. Gerade beim Wechsel von der Grund- zur Sekundarschule hatte ich die größten Befürchtungen, die aber absolut grundlos waren.
Bin gleich am 2. Schultag dorthin gefahren und habe der Klassenlehrerin die Situation geschildert. Die meinte an meinen Sohn gewand: einer ist zu groß, einer zu klein, andere sind zu dick oder zu dünn und du hast eben das. Wenn du mal zappelig sein solltest, bist du derjenige, der für mich neue Kreide holt.

Das hat mich gewaltig beruhigt, zumal auch von den anderen Lehrern kaum Klagen kommen und mir seine konstanten Noten zeigen, dass er klarkommt.

Bis bald,

LG

KimLilly

von KimLilly - am 18.12.2006 14:33


schon das du dich vorgestellst hast find ich Gut.

Es ist auch schon Toll das es bei euch gut klapt.

Ich will mich jetzt auch kurz vostellen:

Ich bin 36 und habe eine Tochter 10 Jahre mit ADS (Träumer) und ein Sohn Hyperaktiv ADS nicht ganz geklärt.

Meine Tochter hat von Januar bis November Medikinet 10mg Retard plus mittag 5mg Medikinet genohmen. Seit ein Paar Wochen wird sie auf Strattera umgestellt. Weil wenig erfahrung gegenüber MPH zu lesen sind berichte ich hier im Forum über unsere erfahrung und hoffe das es der einer oder der andere hilft.

Du hast bestimmt gesehen dass ich viel Rehtschreibfehler mache, das ist weil ich aus Frankreich komme und die Deutsche Rechtschreibung nie gelernt habe.

Also bis bald,



von josiane - am 18.12.2006 16:55


schon das du dich vorgestellst hast find ich Gut.

Es ist auch schon Toll das es bei euch gut klapt.

Ich will mich jetzt auch kurz vostellen:

Ich bin 36 und habe eine Tochter 10 Jahre mit ADS (Träumer) und ein Sohn Hyperaktiv ADS nicht ganz geklärt.

Meine Tochter hat von Januar bis November Medikinet 10mg Retard plus mittag 5mg Medikinet genohmen. Seit ein Paar Wochen wird sie auf Strattera umgestellt. Weil wenig erfahrung gegenüber MPH zu lesen sind berichte ich hier im Forum über unsere erfahrung und hoffe das es der einer oder der andere hilft.

Du hast bestimmt gesehen dass ich viel Rehtschreibfehler mache, das ist weil ich aus Frankreich komme und die Deutsche Rechtschreibung nie gelernt habe.

Also bis bald,



von josiane - am 18.12.2006 16:55
Hallo KimLilly,

es ist schön, dass es bei Euch gleich so gut klappt. Medikinet hat ja bei uns auch sofort seine positive Wirkung gezeigt.

Von den Noten her ist unserer nun auch konstant gut. Nur die Einträge in der letzten Stunde zeigten, dass das Schriftbild hier nicht mehr so toll war und selbst merkte er eben, dass er von der Konzentration etwas absackt. Das ist für die Kids ja nicht so toll.

Equasym ist ja auch Metylphenidat, also der gleiche Wirkstoff, nur wird hier beim Retard die Wirkung anders freigesetzt und wir kommen hier offensichtlich besser klar.

Aber die Eindosierung war bei uns kein großes Thema. Wir sind auch sehr froh und dankbar, weil wir nun endlich ein ganz anderes, fröhliches, aufgewecktes Kind haben.
Er hat nun Ziele für die Zukunft (früher hatte er die nicht, wollte lieber tot sein.... :-(
Nun aber plant und plant und plant er..... und versucht seine Ziele auch zu erreichen. :-))

Wünsch Euch weiterhin noch viel Erfolg.

LG Rita



von Miss Piggy - am 18.12.2006 17:10
Hallo Josiane,

muss Dir mal ein Kompliment machen. Dafür, dass Du die Deutsche Rechtschreibung nie gelernt hast, machst Du das doch super.

Ich tippe oft recht schnell, und da passieren mir die Fehler, da ich oft nicht nachlese, sondern das Posting gleich abschicke, entdecke ich auch oft hinterher erst die Fehler. Aber auch meine dürfen gerne behalten werden :-))

LG Rita



von Miss Piggy - am 18.12.2006 17:37
Liebe Rita, liebe Josiane,

vielen Dank für Eure lieben Worte.

Natürlich ist auch bei uns nicht immer nur eitel Sonnenschein. Wenn die Wirkung der Medikamente nachläßt, entwickelt sich mein Sohn regelmäßig zum Wildschwein.

Er vergreift sich gerne im Ton und macht Dummheiten ohne Ende, so dass ich ihn eigentlich nicht aus den Augen lassen kann, was natürlich nicht immer möglich ist. Ich gehe in Vollzeit arbeiten, mein Mann arbeitet in Schichten.

Wenn ich dann meine Hausarbeit erledige, habe ich auch nicht ununterbrochen im Blickfeld, sonst müßte ich ihn mir ja vor den Bauch binden. Also muss ich alle paar Minuten unterbrechen und kontrollieren, was er gerade macht. Zum Glück nimmt mir mein Mann einen Teil der Hausarbeit ab.

Liebe Josiane, ich muss Rita beipflichten, dass Dein Deutsch sehr gut ist, es kommt doch auch nicht auf die Fehler an, sondern auf das Verstehen. Und perfekt bin ich auch nicht, gerade mit der neuen Rechtschreibung habe ich manchmal Probleme und beim Tippen passieren mir auch oft Fehler, die ich nicht immer bemerke.

Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend und hoffe, bald wieder von Euch zu hören.

Liebe Grüße

KimLilly

von KimLilly - am 18.12.2006 18:44
Hallo KimLilly,

ja, morgens ist mein Sohnemann auch noch "der Alte" :-)

Zwar nicht unbedingt wie ein "Wildschwein" ;-) ; aber er quasselt, meint zig Sachen auf einmal zurück in die Küche tragen zu müssen (obwohl ich es ja toll finde, dass er inzwischen mal auch von alleine den Tisch abräumt) und dann geht halt so manches mal was daneben.

Da ich morgens noch nicht gleich so top fit bin, er aber schon, nervt es da ab und an und ich bin froh, wenn alle außer Haus sind.

Dann schnauf ich erst mal durch - mach mir eine Tasse Cappucchino, sammle Kraft, und dann geht es los mit der Arbeit.

Abends muss ich sagen geht es, wir haben kaum noch Rebound-Phasen, die Zeit bekommen wir super hin.

Da wir jetzt fast täglich (außer Sporttagen, da sind wir eh viel unterwegs) mit dem Leihhund unterwegs sind, ist er Abends fix und foxi.

Er ist nicht wirklich Hyperaktiv und stellt nicht so viel an - bei ihm sind es eher die Konzentrationsprobleme und innere Unruhe.

Aber wir sind schon froh um jede Stunde - jeden Tag, wo es super läuft (für unsere Verhältnisse halt).

Natürlich ist es wohl immer noch etwas anders als bei "normalen" Kids - aber er nähert sich dem immer mehr an.

Ich denke, er hat nun endlich die Chance durch die Medis, das gelernte auch richtig anzuwenden und umzusetzen.

Wünsche Dir noch einen schönen Abend.

LG Rita



von Miss Piggy - am 18.12.2006 18:59
Hallo Rita und KimLilly,

Vielen Dank für die Komplimente, es tut gut nicht immer damit aufgezogen zu werden, auch wenn ich es auf die leichte schulder nehme.

bis bald



von josiane - am 18.12.2006 20:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.