Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
AnJu, monika2310, Miss Piggy, anna maria

MPH einstellen

Startbeitrag von anna maria am 18.12.2006 13:46

Wie habt ihr Eure Kids auf die Medis eingestellt? Ist die Dosis recht zügig oder eher langsam erhöht worden? Woran habt ihr gemerkt, wenn ihr die richtige Dosis hattet und was ist wenn die Kids einen Wachstumsschub haben, fängt man dann wieder von vorne an?

Fragen über Fragen, aber bei uns gibt es keine Selbsthilfegruppe.

Antworten:

Hallo Anna Maria,

wir haben uns hier auf die Empfehlung vom Arzt verlassen.
Wir haben mit 5mg morgens angefangen - eine Woche lang (10 J und ca. 38 kg) dann bekam er morgens 10 mg - 1 Woche - dann 15 mg - musste Tagebuch führen. Dann haben wir es mit morgens 20 mg probiert und geschaut, wie es besser läuft, mit 15 od. 20 mg.

Bei 20 mg morgens angekommen merkten wir schnell, so läuft es am besten.

Und dann haben wir es mit der zusätzl. Mittagsdosis genauso gemacht, erst 5mg, dann 10mg und als wir mittags bei 15mg waren, war es super.

Bei Tagen, wo er Sporttraining hat, gab ich ihm zusätzl. 5mg.

Wir hatten Glück und es ging recht schnell und unkompliziert, ohne lange und große Nebenwirkungen.

Das Tagebuch half uns sehr dabei, wir bekamen da Bögen vom Kipsy. Vorgedruckt - sehr einfach und geht recht schnell - kein großes Geschreibe.

Man sieht, bei welchen Aktivitäten es bei welcher Dosis wie lief. Dies über die ersten Wochen hinweg, bis wir bei der für ihn optimalen Dosis waren.

Leider haben wir dann nach einiger Zeit gemerkt, dass es nicht für die vollen 6 Std. ausreicht, das nachdosieren etwas kompliziert in der Schule, so haben wir Medikinet retard probiert, was bei uns nicht so gut lief. Jetzt probieren wir es mit Equasym 20 mg Retard und normales Medikinet zum Anschubsen und bei Bedarf am Nachm. (Sport) zum nachdosieren. Bis jetzt kann ich nicht viel sagen, geben wir erst seit Samstag, heute der 1. Tag in der Schule - es ging ihm aber nach eigenen Angaben gut und besser als mit Medikinet retard.

Es wird immer wieder Situationen geben, höhere Anforderungen in der Schule - mehr Sport etc., Wachstum, wo man nachdosieren oder mal gar ganz umstellen muss.

Aber das Umstellen von Medikinet auf Equasym empfanden wir jetzt nicht als große Belastung - entweder es funkts oder nicht, dann gehen wir wieder auf die alte Dosierung über.

LG Rita



von Miss Piggy - am 18.12.2006 14:13
hallo anna maria
unser sohn (9 Jahre) nimmt seid 3 wochen medis und ist ein völlig glückliches kind damit. wir haben mit ritalin (morgens 1/2, 3 tage,dann morgens und mittags 1/2,3 tage) und immer so weiter bis wir bei 2 tab. waren. das ging bis auf schlechteres einschlafen (gegen 22 uhr) super und ohne probleme. dann haben wir auf medikinet retard umgestellt, damit wir nicht zwischengeben müssen und er über den schultag kommt. auch das ging super. die einschlafprobleme waren schnell weg. er isst wenig, holt sich aber was er braucht. er hatte sehr schnell die ersten erfolge in der schule (mathe 1, englisch 3) wozu man sagen muss das er vorher nur 5 geschrieben hat. also kopf hoch. das wird schon alles

von monika2310 - am 19.12.2006 10:24
Hallo, ich schon wieder.

Das Einstellen ist eigentlich nicht so schlimm. Wir haben die 1. Woche mit je 1 Tbl 5 mg am Tag begonnen, das hat aber kaum Wirkung gezeigt, es wurde dann wöchentlich gesteigert bis wir bei Medikinet 20 mg ret. und 5 mg schnellwirksames am Morgen ankamen, Das war o.k., aber am Nachmittag war sie dann wieder die ALTE, Hausaufgaben waren schwer, ebenso Ergo. Jetzt nimmt sie Concerta 36mg. Sie empfindet es angenehm, aber wahrscheinlich flutet es langsamer an. Am Vormittag vielleicht nicht so optimal. Deshalb sind wir jetzt auch am überlegen, wie wir weitermachen.

Tschüß Andrea

von AnJu - am 20.12.2006 23:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.