Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Miss Piggy, Yvonne_R.

Tolle Reaktion.... :-)

Startbeitrag von Miss Piggy am 22.12.2006 11:05

Hallo Ihr Lieben,

mir ist grade vorhin ein dicker dicker Felsbrocken vom Herzen gefallen.

Mein Junior hatte heute noch eine Aufführung in der Schule mit anschl. kleiner Weihnachtsfeier in der Klasse. Aufführung schön - Feier naja..... übliches rumsitzen und warten, bis man gehen kann...... kennt das ja sicher. Allerdings kennen sich die meisten ab der 1. Kl. bzw. seit Kindergarten - ich kenne kaum jemand.

Aber ich hatte ein ganz tolles nettes Gespräch mit seiner Lehrerin.

Bin gleich auf sie zu und meinte, ich hätte mir ihn schon vorgeknöpft wegen der Geschichte und mit ihm geredet.

Sie meinte, naja, mit dem Mädchen...... sie kann sich nicht vorstellen, dass da so gar nichts vorher war......
denn eigentl. kennt sie ihn so gar nicht, er klingt sich eher mal aus und dass ist eher so ein Problem, weil er lieber für sich alleine arbeitet.

Das war auch nicht bei ihr, denn bei ihr gibt es keinerlei Probs, aber sie hört so auch nichts von den anderen Lehrkräften, die er hat, er gehört vom Lernen her zu einen ihrer besten, in der Gruppe wo er jetzt sitzt, das wäre überhaupt ihre beste Gruppe und sie hat keine Probs mit ihm.
Die andere Lehrerin ist hier wohl etwas genauer und teilt sofort jede Kleinigkeit mit.

Sie fand es aber toll, das Junior ein Geschenk mitbrachte und den Brief schrieb, das rechnet sie ihm hoch an und auch das Mädel muss total verblüfft gewesen sein und hat damit nicht gerechnet.

Sie schlich heute auch ständig um ihn herum, sah mich an und war ganz anders als sonst.

Hab der Lehrerin auch erzählt, dass er selbst den Brief geschrieben hat - sie fand es super, dass ich verlangte, er soll ein paar Zeilen schreiben, damit er sich ganz in Ruhe für sich selbst damit auseinander setzen kann.

Hab ihr auch erzählt, dass ich weniger mit Bestrafen arbeite, mehr mit "Widergutmachung" - danke Sterni für den Begriff ;-)) - so arbeitet sie auch im Unterricht.

Sie wird sich in den Ferien speziell für Junior ein Programm einfallen lassen und ähnlich mit mir zusammenarbeiten, damit ich hier immer wöchentlich die Kontrolle habe, wie es lief.

Hab ihr auch von den Medis erzählt, wir jetzt grade wieder rumexperimentieren und es auch mal kurzzeitig dann schlimmer werden kann, wenn die Dosis nicht stimmt.

Wir gehen jetzt auch wieder auf das normale Medikinet zurück, da die Lehrerin es super aufgenommen hat und gerne behilflich ist beim Nachdosieren.

Gott, ich bin so happy, mehr Weihnachtsgeschenke brauche ich nicht - die super nette Lehrerin hat mir das größte gemacht.

Und sie zeigte mir, dass sie Junior sehr mag und schätzt. Das spürt er denke ich auch ganz gewaltig.

Habe ihn so noch nie erlebt wie heute - er hat zu mir gemeint, ich könnte jetzt schon ruhig gehen, brauchen icht auf ihn warten, aber er bleibt noch da, weil er noch mit aufräumen hilft - er hätte sich vorher schon freiwillig gemeldet.

Scheint er öfter zu machen in der Schule - meldet sich freiwillig für Dienste....... nanu????

Denke, wenn die Zusammenarbeit weiter so toll läuft, dann kann es nur besser werden.

Also ich feiere jetzt ganz beruhigt und schön Weihnachten.

Gaaanz liebe Grüße

Rita - die immer noch aus dem Häuschen ist und sich fragt, wovor sie so Schiß hatte - aber bei den ganzen Vorgeschichten wohl kein Wunder. Nicht alle haben so toll reagiert.

Antworten:

Hallo Rita,

na siehste...alles wendet sich zum Guten. ;-)

Ich kann schon verstehen, warum Du vorher Hemmungen hattest...nicht alle Lehrer verstehen es mit ADSlern umzugehen.
Ich freue mich für Dich und Deinen Junior, daß Ihr so eine verständnissvolle Lehrerin habt.

Auch die Lehrerin meiner Tochter ist so Klasse. Sie arbeitet mit mir Hand-in-Hand und man merkt wie gern sie Ihre Schüler hat und sich bemüht auf jeden einzugehen.
So ist es am Besten für die Kids und wir Eltern wissen, daß sie in Ihrer Klasse gut aufgehoben sind!

Ich wünsche Euch ein schönes Weihnachtsfest und viele besinnliche Stunden...


Ganz liebe Grüße von Yvonne



von Yvonne_R. - am 22.12.2006 12:17
Hallo Yvonne,

bei der KL merkt man auch, sie mag ihren Job und die Kinder, als wären es eigene.

Sie ist sehr bemüht. Ich kann nur hoffen, sie wird die nächste Zeit nicht auch schwanger wie ihre Kollegin, die ist nur noch bis ca. Ostern da und dann kommt eine andere.

Aber wichtig ist mir, dass die KL so toll ist, die muss unbedingt bleiben ;-)) Denn dann hätte er sie diese und noch ein weiteres Jahr, dann weiß ich, solange muss ich mir keinen Kopf machen. Kann beruhigt sein, das hilft so sehr.

Ein wenig war ich doch enttäuscht, weil bei uns das mit den Retard-Tabletten einfach nicht so funktionert hat und ich einfach nicht wusste, was tun. Mir blieb so jetzt nichts anderes übrig, da ich die Mithilfe der Lehrerin brauchte.

Nun kann er das normale Medikinet weiternehmen, das nachdosieren stört ihn nicht, und solange es nur seine Lieblingslehrerin weiß, stört es ihn auch nicht, sie gibt sie ihm dann auch unauffällig, damit es kein anderes Kind merkt.

LG und Dir auch noch frohe Weihnachten - im übrigen bei uns mal seit langem ein Weihnachten - wo ich so richtig glücklich bin und mich drauf freue wie selbst ein kleines Kind. Ohne großen Stress und Sorgen - einfach etwas losgelöster.

Rita




von Miss Piggy - am 22.12.2006 13:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.