Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
trutchen, Frieda71, Struppi, Nicole Z., Isabell H.

suche

Startbeitrag von trutchen am 19.01.2007 09:25

hallo,

hab mich lange nicht gemeldet aber ich suche weiterhin jemanden aus meiner nähe mit dem man erfahrungen bei adhs austauschen könnte. komme aus sachsen und habe einen sohn (6jahre) mit adhs.habe so meine probleme mit ihm.
vielleicht ist ja jemand hier.

viele grüße Trutchen

Antworten:

Hallo!

Ich komme auch aus Sachsen.Aus Leipzig um es genau zu sagen.Woher kommst du?

Lg Isabell

von Isabell H. - am 19.01.2007 09:29
Bin auch aus Sachsen. Genau zwischen Leipzig und Dresden.
Wo genau verrát ich hier aber nicht.

Viele Grüße



von Nicole Z. - am 19.01.2007 10:12
Hallo trutchen,

wir kommen auch aus Sachsen, bei Glauchau. Mein Sohn ist ebenfalls 6 Jahre alt. Wir suchen auch jemanden aus unserer Nähe.

Lg Struppi

von Struppi - am 19.01.2007 16:39
Hallo Trudchen,

komme zwar nicht aus Sachsen, sondern aus Sachsen-Anhalt, lebe aber im "Grenzgebiet" Halle/Merseburg.

LG Brit

von Frieda71 - am 19.01.2007 20:05
hallöchen,

freu mich erstmal das sich so viele gemeldet haben.hallo struppi.vielleicht hast ddu bzw ihr das ähnliche problem....betrifft den mittagsschlaf und das einschlafen. vielleicht erwarte ich zu viel von meinem sohn aber bin der meinung ne stunde mittagschlaf hat noch keinem geschadet und da er in die schule geht ist es sehr anstrengend für ihn und da kann er ne ruhephase gut gebrauchen.habe schon viel ausprobiert und habe auch schon viele nerven gelassen.brauchen solche kids weniger schlaf?? wieviele stunden so im schnitt überhaupt??? bin aber froh das es mit ihm in der schule wenigstens klappt,hatte da so meine befürchtungen.

viele grüße trutchen

von trutchen - am 21.01.2007 15:35
Hallo Trudchen,

bei uns ist es so, das am Wochenender spätestens 12Uhr das Mittag "gegessen" ist. Danach gehts bis ca. 14Uhr ins Bett. Er muß keinen Schlafanzug anziehen, darf in Unterwäsche bleiben. Wenn er nicht schlafen kann, soll er versuchen zu ruhen und mit seinen Plüschis kuscheln. Ist er ganz toll munter, darf er sich die jalousie etwas aufmachen und ein Buch anschauen, aber im Bett.

Die Mittagsruhe braucht er aber, sonst kommt er manchmal nicht von seiner Palme runter.

Wenn er doch mal schläft und vor 14Uhr munter wird, darf er natürlich aufstehen.

Klingt vielleicht so,als ob wir ihn die Zeit abschieben, aber wir brauchen das auch, da ist mal Ruhe im Haus.

Es gibt aber auch Tage, an denen wir ihn halbstündlich ins Bett scheuchen (Toilette, trinken, darf ich aufstehen)- da ziehen wir das wirklich bis 14Uhr durch.

Da habe ich ehrlich auch keine Ahnung, ob wir das richtig machen.

Viele liebe Grüße

Brit

von Frieda71 - am 22.01.2007 09:20
hallo brit,

wir versuchen natürlich auch die mittagsruhe einzuhalten weil ich sie selber auch brauch da ich kurz vor der geburt meines 2. kindes stehe.bei dem großen ist es so, bzw. habe ich den eindruck er hält sich ohne es selbst zu merken munter mit reden und kopfrollen und sonstiges. er könnte ja was verpassen.aber mir fällt es im mom. schwer in ständig zu beobachten da ich mittags selbst sehr schnell einschlafe. und ich denke ich sollte ihn auch nicht immer so beobachten. ich weis nicht ob ich mit damit abfinden sollte das er nicht mehr so viel schlaf brauch.er sagt wenigstens abends selbst (seit dem er in die schule geht) das er müde ist und ins bett will (gegen 19.00 uhr).


viele grüße trutchen.

von trutchen - am 23.01.2007 08:01
Hallo Trutchen,

da wünsche ich Dir erst mal alles Gute für Dein neues Baby.

Dein Junge scheint ja schon etwas verständnisvoll zu sein, wenn er abends freiwillig um 19 Uhr ins Bett geht. Meiner macht das zwar auch, aber das eher aus Routine, denn wir haben schon einen ziemlich festen Zeitplan.

Vielleicht geht es ja auch, das er sich für die Zeit der Mittagsruhe leise in seinem Zimmer beschäftigt, damit Du wenigstens schlafen kannst. Nur mal so jetzt auf Verdacht, das es bei Euch klappt. Bei uns geht das leider nicht, er würde alle paar Minuten mich wecken weil ich sofort das Bild anschauen muß, das er gemalt hat oder er kommt mit einem Buch und will entweder mir vorlesen (weil er es schon auswendig kennt) oder ich muß ihm vorlesen. Da kann ich zehnmal sagen, das ich mal kurz schlafen möchte. Wenn es aber heißt, ab ins Bett, Mittagsschlaf, ist seltsamerweise Ruhe und er spielt heimlich still und leise unter seiner Bettdecke.

Ständig beobachten tue ich eigentlich nicht. Was er in seinem Zimmer macht, höre ich unten in der Küche, wenn er rumläuft oder ein Auto zu Boden fällt. Dann räuspere ich mich laut oder rufe mal kurz und er weiß schon , was ich meine.

Vielleicht braucht er aber wirklich nicht den Schlaf und geht dafür abends eher ins Bett ( oder auch nicht, weil er dann völlig überdreht ist wie unserer). Am Besten mal testen.

Viele Grüße

Brit

von Frieda71 - am 24.01.2007 22:00
hallo brit,

vielen dank erstmal für deine antwort.das mit dem leise spielen habe ich auch schon ausprobiert, manchmal klappt es auch aber irgendwie komm ich da nicht ganz zur ruhe. aber das ist wahrscheinlich eine frage der gewöhnung.



viele grüße trutchen

von trutchen - am 25.01.2007 18:18
Hallo Trutchen,

es ist sicher nur eine Frage der Gewöhnung für Euch beide. Mir ging es genauso. Selbst heute möchte ich dauernd hoch gehen und schauen, ob er wirklich schläft oder leise Dummheiten macht, gerade wenn ich gehört habe, das er im Bad war.

War er da wirklich nur auf Toilette oder hat er sich wieder Wasser, Seife ... zum Basteln und Experimentieren- wie er das nennt, oder Matschen- wie ich das nenne- in sein Zimmer geholt.

Die Ergebnisse finde ich dann in Schränken zwischen Sachen oder beim Malzeug, meist neben gehorteten Süßigkeiten, obwohl die frei zugänglich unten in der Stube stehen,aber da schaut er die nicht an.

Ich muß viel ruhiger werden und auch mal meinem Kind vertrauen sagen dann alle zu mir. Stimmt sicher auch.

In diesem Sinne

LG Brit

von Frieda71 - am 26.01.2007 08:18
hallo brit,

heute wieder so eine sache, er hat sich wieder (zum 4. male) heimlich süßes aus dem wohnzimmer genommen. wir hatten ihm nach dem 3. male totales süßigkeitenverbot erteilt und es vor kurzem wieder aufgehoben, also er hatte wieder welche bekommen wenn er fragen kann.haben ihm zur strafe heute nur sußigkeiten essen lassen so viel wie er kann bzw bis ihm schlecht wird. weis langsam nicht mehr was ich machen soll. haben auch schon mit lehrern und therapeuten drüber gesprochen. und dann enddecke ich auch noch einen abgebrochenen garderobenhaken,....fragte ihn und das sagte er es war ihm mal nach der schule passiert. KANN er das nicht gleich sagen???? ich mein wie soll es weiter gehen, er ist doch erst 6 jahre???kennst du soetwas????? bin am ende meiner kräfte und versuche ruhig zu bleiben da es nix bringt sich aufzuregen. aber was ist in solchen fällen pädagogisch wertfoll und hilfreich???

viele grüße truchen

von trutchen - am 27.01.2007 10:09
hallo nicole,

habe wie gesagt einen sohn von 6 jahren und bin jetzt schon am ende meiner kräfte.habe brit grad von meinen problemen beschrieben vielleicht kennst du ähnliches??? brauche dringend hilfreiche tipps.

viele grüße trutchen

von trutchen - am 27.01.2007 10:11
Hallo Trutchen,

kenne ich alles! Was das horten und heimlich naschen von Süssigkeiten betrifft, ich war genauso. Meine Eltern haben alles verschlossen gehabt, Samstag abend gab es für jeden was zugeteilt, und das wars.

Ich war schon über 20Jahre, da erzählte mir mal eine Arbeitskollegin, das sie jetzt immer eine gut gefüllte Schale mit Süssem stehen hat, seitdem hat ihre Tochter keine Fressanfälle mehr.

Habe das an mir ausprobiert und nach einiger Zeit ging das auch bei mir. Bis dahin hatte auch ich alles in einem Schrank. Darum mache ich das bei unserem Kind genauso. Er hat inzwischen sogar was auf seinem Schreibtisch stehen, da hat sich seit Tagen nichts gerührt. Nur anfangs war alles innerhalb kürzester Zeit alle. Aufgefüllt wurde dann täglich, nun hängt es ihm scheinbar zum Hals raus. Er nimmt sich nur noch wenig, hat allerdings zugenommen und normale Mahlzeiten fast ausgelassen. Gegessen wie ein Spatz. Ich habe aber aufgepasst, das er wenigstens Obst und Gemüse gegessen hat und wenn es nur eine Tomate oder ein Stück Gurke war. Dieser Tage habe ich ihn gefragt, ob er naschen will und ihm Paprikastreifen hingehalten. War ratzfatz alle.

Was das mit dem Garderobenhaken soll, kann ich auch nicht sagen. Meiner hat ein Schubfach von seinen Schränken klar bekommen, da standen die erst 14 Tage. Als er mir sagte, wie das passiert ist, war ich sprachlos. Passiert nicht oft, wenn ich stinkewütend bin. Aber er kommt auf dumme Ideen, auf die kommen wir nie - nicht mal, wenn wir noch Kinder wären und glaub mir, ein Engel war ich auch nicht gerade. Ich dachte, ich kenne alle Dummheiten, die man anstellen kann.

Da kann ich Dir jetzt leider auch nicht helfen.

LG Brit

Du kannst mir auch mailen, sie ist frei geschaltet.

von Frieda71 - am 28.01.2007 12:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.