Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
andi2, Chr.Heim, AnJu, Karin H.S.

Hilfe, Sohn nimmt immer mehr zu!

Startbeitrag von andi2 am 28.01.2007 22:11

Hallo,

ich freue mich sehr, dass sich das Verhalten meines Sohnes (12) gebessert hat, aber ich mache mir große Sorgen wegen seiner Gewichtszunahme!

Er wiegt mitlerweile 60 kg!

Die meisten Kinder, die MpH bekommen, haben doch eher keinen Appetit! Mein Sohn ist süchtig nach Süßem! Ich versuche ihn fettarm und gesund zu ernähren, aber er schafft es immer wieder sich Süßigkeiten zu besorgen! Er darf bei mir auch ein Nutellabrot essen und auch mal was naschen, denn wenn ich ihm alles Süße ganz verbiete, wird sein Verlangen noch stärker!

Kann es sein, dass es mit den Medis zusammenhängt? Er bekommt Methylphenidat von Hexal, hab das Gefühl, dass sein Lust auf Süßes seitdem extrem zugenommen hat! Bei Ritalin und Concerta war das nicht so!
Jetzt ist sein Kinderarzt auch noch in Rente gegangen. Den Nachfolger kenne ich noch nicht! Hoffe, dass er auch Ahnung von ADS und Asperger hat!

Bin schon ganz verzweifelt und habe Angst um seine Gesundheit!

Hat noch jemand solche Probleme?

Gruß
Andi

Antworten:

Hallo Andi,

kann Deine Sorge verstehen.
Leider ist das ja eher selten, daß unter MPH-Einnahme so eine extreme Gewichtszunahme beobachtet wird.

Meine Tochter nimmt Concerta 36, ißt eigentlich normal und ist auch ziemlich stramm, was mich wundert. Denn Süßigkeiten gebe ich ihr nur sehr selten (wie Gummibärchen oder Schokolade), mal ein Schokobon oder Kekse für die Schule, aber das ist auch schon alles. Sie ißt auch gerne Obst, Brot ect.

Am Anfang der medikamentösen Therapie hatte sie wenig Appetiet, hat dann auch mal bei Mittagessen gar nichts haben wollen, aber nun kann ich das nicht mehr feststellen.
Sie ist 8,5 Jahre und wiegt an die 40 kg bei 140cm.
Ich bin auch immer bemüht, daß sie nicht zu viel ißt. Allerdings verdrücken andere Kids-im Vergleich- wesentlich mehr und sind dürr wie ein Besenstiel. Ich hoffe, daß es nicht mit dem MPH in Zusammenhang steht.

Bin gespannt was Du für Antworten bekommst, weil mich das auch interessiert.

LG Andrea

von AnJu - am 29.01.2007 01:24
Hallo Andi,

auch wir haben das MPD von Hexal.

Leider ist bei uns genau das Gegenteil der Fall - null Appetit waehren der Wirkzeit und danach ist das Essen auch so la-la.

Auch Suesses und Schokolade kann ihn dann nicht locken.

Steht gesteigerter Appetit ueberhaupt als Nebenwirkung im Beipackzettel? Muss ich glatt mal nachlesen. Ich weiss nur, dass Appetitminderung drin steht.

Warum habt Ihr von Ritalin und Concerta umgestellt? Gab's da andere Probleme? Koenntet Ihr nicht wieder umstellen?

LG
Karin

von Karin H.S. - am 29.01.2007 07:40
Hallo Andi,

ich habe das Problem mit den Süßigkeiten auch bei meinem Sohn. Er ist jedoch "spindeldürr". Bei ihm kommt es dann über die Haut (Neurodermitis) raus, wenn er zuviel Süßigkeiten hat.
Er ist wie süchtig nach dem Zeug. Wenn er es nicht kriegt haben wir die größten Streitereien und je mehr ichs ihm verweigere, desto mehr verlangt er danach.

Wir haben dann im letzten Dezember eine "Radikalkur" gemacht, da unsere Heilpraktikerin einen Candida-Pilz im Darm festgestellt hat. (Das hat wohl jeder im Darm, jedoch wenn der Pilz überhand nimmt kann es zu verschiedenen Reaktionen des Köprers kommen u. a. auch Heißhunger auf Süßes.

(Das ging zwar mit "Hokuspokus") aber man kann das wohl auch mit Stuhlprobe feststellen. Ich hab das vor vielen Jahren selbst einmal behandelt bekommen, und das ging über den Hausarzt.

Sie hat ihm dann erklärt wie schlimm und fürcherterlich das mit dem Pilz sei, und er könnte ihn nur loswerden wenn er jetzt ganz konsequent auf Süßes verzichtet.
Das hat ihm dann irgendwie imponiert und er hat ganz toll mitgemacht. (Ich hätte mir den Mund "fuselig" geredet ohne Erfolg!)

Vor allen Dingen durfte er keinerlei Süßigkeiten (auch kein Honig oder andere Alternativen) und Weißmehl essen.
Er sollte jeden Tag einen Teller Salat, viel Joghurt, Vollkornprodukte, Obst und Gemüse, essen.
Begleitend dazu bekam er Joghurtdkapseln und Graipfruitkernextrakt. (war fürchterlich bitter !)

Ich hab ihm eine Schublade in der Küche freigeräumt, wo lauter Sachen waren, die er immer wenn er Apetit hatte, essen durfte (Reiswaffeln, Knäckebrot, Apfelchips, Salzgebäck aus Vollkornmehl, Maischips...

Ich hatte die größten Bedenken, dass er es schafft, es war ja Weihnachtszeit, wo´s an allen Ecken Süßes gibt.
Also hab ich jeden Krümel Süßes im Haus vernichtet, verschenkt oder in den Müll geworfen, sodaß keiner "in Versuchung" kommt. Weihnachtkekse hab ich erst garnicht gebacken.

Als Belohnung bekam er jeden Tag einen "Edelstein" und wenns besonders schwer war (Weihnachtsfeier o. ä) bekam er sogar 2. Die konnte er sich dann einlösen für Kino, oder Schwimmbad gehen. Er war ganz wild auf die Steine.

Nach 2 Wochen war die "Süßigkeitengier" so gut wie weg. Er hat sogar gefragt, wenn er sich nicht Sicher war, ob er das jetzt essen darf oder nicht. (Vor 2 Monaten hätte er alles vertilgt, bevor jemand auf die Idee kam ihm das wegzunehmen)

Und toi,toi, toi er hat es bis heute einigermaßen im Griff. Er fragt schon mal nach was Süßem und bekommt auch was, aber er akzeptiert es auch wenn er mal nichts bekommt.
Die Streitereien deswegb sind weg. Und ganz vermeiden kann man die Süßigkeiten eh nicht, wenn dann andere Kinder was mitbringen ist es ganz schwer zu verzichten.

Schöner Nebeneffekt: Dem Rest der Familie hat es auch gutgetan dass keine Süßigkeiten im Haus waren. (Besonders mir:-)

Sorry, wurde doch mehr als ich dachte....

Lg
Christel

von Chr.Heim - am 29.01.2007 20:19
Hallo,

ich danke Euch für Eure Antworten!
Normal ist ja die häufigste Nebenwirkung Gewichtsabnahme, bei uns ist das halt anders!

Vielleicht werde ich wieder auf Ritalin umstellen! Damals wirkte es nach Monaten nicht mehr , genau wie Concerta und Medikinet. Anfangs liefs gut, dann ließ die Wirkung nach. Aber manchmal hilft doch ein Wechsel mal wieder , oder?

Ich kenne übrigens auch eine Heilpraktikerin (auch privat) sehr gut, der könnte ich meine Probleme mit der Gewichtszunahme mal schildern, vielleicht fällt ihr was ein!

Ein Kilo hat er übrigens schon abgenommen, nach strengster Diät! Plötzlich ist er selbst motiviert und fragt nach Paprika und Karotten:)) Hab auch Bonuspunkte mit ihm ausgehandelt! Bin mal gespannt!

Ich berichte mal nach einigen Wochen, wies so läuftt!

Liebe Grüße
Andi

von andi2 - am 30.01.2007 19:17
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.