Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
urmely, Chaotentruppe, Christa, sylvi68, AngelaN, Karin H.S., Frieda71, Michaela#, Miss Piggy

Termin beim Kinderarzt

Startbeitrag von urmely am 30.01.2007 06:30

zuerst möchte ich euch für eure aufmunternden worte danken.

gestern konnte ich endlich die ads-kinderärztin wegen eines termins anrufen (sie hat diesbezüglich telefonsprechstunden, davon nur 1/woche ausserhalb meiner arbeitszeit).

wir haben den näxten freien termin bekommen:

19.06.07 ...

also warten wir schlichtweg noch 5 monate bis zum ersten schritt *schnief*

wenn wir in dem tempo weiter termine bekommen, haben wir 2010 ne diagnose :-(

gefrustete grüße
urmely

Antworten:

Hallo Urmely,

sei getröstet, es geht auch noch länger. Wir dürfen uns auf den 22.10. freuen, wenn dann endlich das EEG und die anderen Tests gemacht werden.

Bis dahin heißt es nur Nerven behalten und hoffen, das die Schule weiterhin mitspielt.

Bei uns gibt es morgen die ersten Zeugnisse, ratet mal, wem es davor am meisten graut.

LG

Brit

von Frieda71 - am 30.01.2007 06:45
Hallo,

ich habe bei meinem (nunmehr in Rente gegangenen *schnief*) KiA auch schon erlebt, wie Leute im Februar Termine für November kriegten.....

Aaaber: nach dem Ersttermin geht es für gewöhnlich ein wenig fixer, das ist dann im Volumen eingeplant, dass es ein paar Termine geben wird.
Es sei denn, ihr habt große Probleme, eure und seine Termine miteinander in Einklang zu bringen.

Viele Grüße

Michaela

von Michaela# - am 30.01.2007 07:04
Hallo,

wir haben auch sehr lange auf unseren 1. Termin im Kize gewartet. Die 1. Fragebögen kamen ganz fix - ich mich gefreut und gedacht, na das geht aber schnell, was haben die denn alle damit, dass man so lange warten muss......

Tja, dann mussten wir doch noch über ein halbes Jahr auf den Ersttermin warten - aber die nächsten gingen dann ratz fatz. Einer nach dem anderen - die Diagnose war dann rel. schnell erstellt.
Dann ging`s zum Kinderarzt - der dann die weitere Behandlung übernahm.

Vorher heißt es leider - Geduld -
Wir haben auch gedacht - rufen wir mal wo anders an, vielleicht geht es da schneller - es kann noch länger dauern.......

Wünsch Euch viel Kraft bis dahin.
Einen Trost gibt es villeicht - auch unsere 1. Zeugnisse waren der blanke Horror - aber auf das nächste Zwischenzeugnis haben wir nun allen Grund uns zu freuen :-)

Wenn die Diagnose erstellt ist - die Medis oder andere geeignete Therapien anschlagen, dann geht es bergauf - das wünsche ich Euch auch von Herzen.

LG Rita



von Miss Piggy - am 30.01.2007 07:16
Hallo,

oh je - na da heisst es Geduld haben! Aber irgendwie hilft's ja schon ein bisschen, wenn man weiss, dass man einen Termin hat und der kommt immer naeher!

Und stell Dir vor, was bei uns passiert ist? Wir hatten bei dem ADS- Kipsy. im Juli letzten Jahres einen Termin fuer November bekommen (geht ja eigentlich noch...) und nach 5 Wochen hat die Vorzimmerdame angerufen, jemand haette abgesagt, ob ich nicht sofort kommen koenne! Ich hab alles hingeworfen, Kind gepackt und los ging's! Und im Oktober hatten wir dann schon die Diagnose!

Vielleicht hast Du auch ein bisschen Glueck und das Gleiche passiert bei Euch?

Ich druecke ganz fest die Daumen!
LG
Karin

von Karin H.S. - am 30.01.2007 07:46
Hallo!
Bei uns ging alles ganz schnell mit der Diagnose.
Der Kinderarzt bei dem wir sind ist gleichzeitig noch Pshychoterapeut. Es ist eine Gemeinschaftspraxis mit Kinderkadiologe Eine Frau macht Psychomotorick in eine ist speziell für die IQ-Test da die auch mit Kindern arbeitet die LRS haben ich glaube mann nennt sie Lernpädagogin.
Wir sind schon mit meinem Sohn (7) seit seiner Geburt da. Wir haben ja auch vorher Probleme mit ihm gehabt. Vor kurzem habe ich mich wieder an underen KiA gewendet( das war kurz vor Weihnachten) weil es in der Schule nicht mehr läuft.
Der hat uns dann Fragebögen für uns und die Lererin mitgegeben anschließend haben wir bei dieser Lernpädagogin den HAWIK Test machen lassen und vor ca. 2 Wochen hatten wir die Diagnose ADHS. Jetzt müssen wir noch zum EKG, EEG und zum Bluttest und dann soll es mit der Medi Terapie los gehen. Die Untersuchungen laufen alle noch diese Woche.
Mein Arzt meinte wir sollen mit den Medis nicht lange warten damit er nicht noch schlechter in der Schule wird, weil im Moment ist er noch voll in der Klasse integriet. Ich muß dazu sagen das wir das auch seiner Lehrerin zu verdanken haben, denn sie hat unseren Lukas richtig gern trotz das er recht anstrengend ist.
Unser KiA hat viele fälle bei denen die Kinder ADS haben und er ist da auch sehr angajiert.
Ich denke aber auch das es bei uns so schnell fest stand liegt daran das wir auch schon öffter über die Probleme mit Lukas geredet haben und er ihn von Baby an kennt.
Lg Angela

von AngelaN - am 30.01.2007 08:54
Hallo zusammen,

bei uns ging das auch recht schnell. Die Ärztin hat den Brief von der Lehrerin an uns gelesen und uns erstmal Infomaterial über ADS ohne Hyperaktivität mitgegeben.

Wir hatten wohl das Glück, das unsere Kinderärztin zufällig in diesem Bereich spezialisiert ist. Es hat dann einige Wochen gedauert bis wir mit Ergo und Medikamenten loslegen konnten.

Es ist schon schade, das man soo lange warten muss, bis den Kindern geholfen werden kann.

Ich drücke euch die Daumen

Liebe Grüße

Anja



von Chaotentruppe - am 30.01.2007 11:44
Hallo,

es ist nicht ungewöhnlich, das solche Ärzte eine irre Wartezeit haben.
Unser persönlicher Rekord liegt bei 7,5 Monaten in der Sozialpädriatrie (Ausschluß von Autismus)

Meinst Du mit ADS Kinderärztin eine Kinderärztin, die die Kinder "mitbetreut" oder eine Kinder- und Jugendpsychiaterin?



von Christa - am 30.01.2007 19:48
es ist eine kinderärztin, die sich auf die behandlung von ADS-kindern spezialisiert hat. ansonsten gibt es im weiteren umkreis noch eine praxis für kinder- und jugendpsychiatrie.

da ich von dieser ärztin bisher aber nur positives gehört habe und bei der anderen praxis die wartezeiten auch nicht anders sind, werden wir es bei dieser ärztin versuchen.

lg
urmely

von urmely - am 30.01.2007 19:59
Hallo Urmely,

als wir den Termin für unseren Sohn vereinbarten, hat man uns auch eine lange Wartezeit in Aussicht gestellt (Termin vereinbart im Nov., Termin Ende März bekommen), allerdings empfohlen ab und zu anzurufen, da immer wieder Termine aufgrund von unerwarteten Zwischenfällen ausfallen.
Frag doch einfach mal nach, ob die Praxis etwas dagegen hat, wenn man sich ab und zu diesbezüglich meldet.

Als allerdings die Schulprobleme in letzter Zeit immer massiver wurden, bin ich einfach persönlich zu der Praxis gefahren und habe den Sprechstundenhilfen mein Problem vorgetragen. Klar, ich habe natürlich etwas übertrieben (Lehrerin schlägt Förderschule vor, wenn nicht ungehend etwas geschieht ect.), aber stell Dir vor, ich habe am nächsten Tag einen Termin bekommen. Das war ein Glück!
Also , nicht verzagen, denn wie wir Bayern sagen : A bisserl was geht immer!!

Viele Grüße
Sylvi

von sylvi68 - am 31.01.2007 14:50
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.