Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
pralini, Monkele, Sternchen*

Lernen Verantwortung zu übernehmen

Startbeitrag von pralini am 11.02.2007 12:22

Hallo ihr Allerliebsten

Mittwoch kommt Sohnenmann aus der Klinik zuück

Was mach ich nur? Ein Tag vor Altweiber.

Lass ich ihn jetzt rausgehen, fange ich an ihn zu kontrollieren???

Ich weiss es echt nicht.

Der Psychologe meinte, er muss für sich allein die Verantwortung übernehmen. Er solle selber entscheiden.

Mir fällt es schwer ihn zu Vertrauen, so wie er uns alle runtergezogen hat.

Auch habe ich Angst nachher nicht zu unterscheiden zu können, ob er Ausraster wegen Adhs oder brüllt er hier rum weil er wieder speed genommen hat, denn speed macht auch agressiv.

Ich vermisse ihn sooooooooo, kann an nix anders denken, jedoch habe ich anderseits angst falsch zu handeln, wenn er wieder bei uns ist.


Vielleicht könnt ihr mir ja ein paar Tips geben, wie man Vertrauen wieder aufbauen kann.

Lg

Anne

Antworten:

Liebe Anna,

erst mal fühl Dich ganz fest gedrückt. Jede Mutter wird Deine zwiespältigen Gefühle verstehen können.

Ich denke mal, dass viel darauf ankommen wird, wie er sich gibt, wenn er wieder da ist. Wie könnt ihr miteinander reden, will er an sich arbeiten, will er mit Euch zusammen an seinen Problemen arbeiten, wie ging es ihm wirklich in der Klinik?

Das sind so viele Ungewissheiten, dass man da nicht viel raten kann.

Ich würde erstmal versuchen, ihm einen schönen Empfang zu Hause zu bereiten, dass er weiß, dass ihr ihn vermisst habt und dass ihr zu ihm steht. Und dann würde ich glaube ich versuchen, ihm nicht zu viele Vorschriften zu machen, sondern ihm einen Vertrauensvorschuß geben, wenn Du das kannst.

Vielleicht könnt ihr ja auch gemeinsam besprechen, wie es nun weitergehen soll, wie er sich das weiterhin vorstellt und dann anschließend, was ihr als Minimalvorgaben auf jeden Fall von ihm erwartet.

Vielleicht wäre es gut, diese Wünsche von jeder Seite gemeinsam festzuhalten, damit jeder ein gutes Gefühl dabei hat. Und als Alternative - so blöd das jetzt klingt und man will das als Mutter ja nicht wirklich - kann man ihm ja immer noch anbieten, wenn er sich nicht an die Mindestregeln, die für Euch wichtig sind, vor allem weil ja auch noch anderen Menschen in dem Haushalt leben z.B. Geschwister - also, wenn diese Mindestregeln für ihn nicht zu erfüllen sind, dass es dann ja auch noch andere Möglichkeiten gibt, wie betreutes Wohnen o.Ä.

Er sollte das Gefühl haben, dass er gerne bei Euch sein kann, dass ihr aber Euch selber auch nicht ganz aufgeben könnt und wollt und dass auch die jüngeren Geschwister ein Recht auf eine friedliche Zukunft haben.

Das alles aber so rüberzubringen, dass er nicht gleich blockiert ist sicher schwer. Hoffentlich hat er in der Klinik ein paar "Wracks" gesehen, die ihm den Willen zu einem normalen Leben wiedergegeben haben.

Ich drücke Euch auf alle Fälle ganz ganz fest die Daumen.

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 11.02.2007 13:01
Hallo Anne,

sorry, hab mich beim Namen vertippt, ich weiß doch dass Du Anne heißt und nicht Anna ;)

Liebe Grüße

Monkele

von Monkele - am 11.02.2007 21:09
Danke dir Monkele

Ich sehe es auch so, ich muss mal "fÜhlen" wie es ihm geht, wenn er nach Hause kommt. Mal mit ihm reden.

Für mich ist auch wichtig, das die kleinen nihct mehr leiden, dass werde ich ihm auch rüberbringen.

Solange er sich hier an regeln hält, sind alle für ihn da.

Liebe Grüße Anne

von pralini - am 13.02.2007 06:59
Hallo Anne!

Ich drücke Dir auch mal die Daumen für Morgen,laß es auf Dich zukommen.
schließe mich Monkele an,es wird schon werden.

Ich hoffe für ihn,daß er dort in der Klinik was gelernt und mitgenommen hat.

Viel Glück und lieben Gruß
von Sternchen*

von Sternchen* - am 13.02.2007 12:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.