Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Zicke70, Chilie, s_1810

Ritalin auf Deutschland - Flug??

Startbeitrag von s_1810 am 14.02.2007 11:06

Hallo,

ich habe eine Frage und hoffe es kennt sich jemand damit aus:

Brauche ich auf innerdeutschen Flügen auch eine Bescheinigung, wenn ich Medikinet o. ä. mitnehme oder gilt das nur bei Auslandsreisen?

Vielen Dank für eure Hilfe!

LG
Sabine

Antworten:

Möchte mich anschließen.

Allerdings möchte ich gerne wissen, wie es bei innereuropäischen Flügen und Erwachsenen aussieht.

Bin noch nie kontrolliert worden. War aber auch noch nicht mit MPH unterwegs und sehe auch nicht wie ein Drogenkurier aus. ;-)

Das "normale" Prozedere ist mir bekannt, auch wenn ich es noch nicht gebraucht habe.
Möchte aber auch keine schlafenden Hunde wecken.

Hoffe ebenfalls auf Antworten.

Gruß Chilie

von Chilie - am 14.02.2007 13:13
Hallo,

nun hat es mich auch interessiert und bei der Bundespolizei am Düsseldorfer Flughafen ein sehr nettes Gespräch gehabt.

Hier die Info:

Ins Ausland benötigt man die Zollbescheinigung. Immerhalb Deutschlands reicht für die Luftsicherheitskontrolle ein Attest des Arztes über die Nötigkeit mit Dosierungsangabe.

Egal wohin es geht, man darf nur die Medikamente mit nehmen, die man tatsächlich für den Zeitraum benötigt, nicht eine Tablette mehr.

Hoffe Ihr könnt damit was anfangen.

Lieben Gruß
Michaela

von Zicke70 - am 14.02.2007 16:24
Hallo Michaela,

danke für Deine Info.
Wie schon gesagt, die Vorschrift kenn ich wohl.
Mich würden echte Erfahrungsberichte interessieren.
Schließlich will ja niemand etwas in's Rollen bringen, wenn es auch "anders" geht.

Außerdem braucht man, soweit ich weiß, jedes mal eine neue Bescheinigung, einen neuen Stempel vom Gesundheitsamt.
Und das gibt es ja bekanntlich nicht umsonst.

Auf dem "Landweg" wurde ich bisher nur nach Alk bzw. Tabakwaren gefragt. Das war (zum Glück?!) den Grenzern wichtiger.

Trotzdem nochmals lieben Dank!

Chilie

von Chilie - am 14.02.2007 16:41
Hallo Michaela,

vielen Dank für deine Antwort. Das war schon sehr hilfreich.

Allerdings interessiert mich noch eins: muss ich das Attest nur auf Wunsch der Kontrolleure vorlegen oder schon von mir aus auf den Tisch packen?

Und das mit der Menge macht mir auch ein bisschen Sorgen. Wir geben mittags die Dosis nach Bedarf. Es ist also nicht unbedingt vorauszusehen, wieviel sie braucht. Naja, wird schon klappen.

Danke nochmal.

LG
Sabine

von s_1810 - am 15.02.2007 08:44
Hallo Sabine,

dann laß Dir die höchste Dosierung, die Du so am Tag erfahrunggemäß hast vom Arzt bescheinigen, dann kann auch nicht schief gehen.

Ich würde die Bescheinigung vorlegen, wenn sie danach fragen, oder eine Taschenkontrolle ist. (Man kann es ja mal in der Aufregung vergessen ;-) )

Du brauchst ja kein schlechtes Gewissen zu haben, da Du ja alles bescheinigt hast.

Denke sie könnten aber eventuell viel Fragen und dem kann man aus dem Weg gehen, oder?

Viel Erfolg noch und schöne karnevalsgrüße aus dem jecken Düsseldorf

Michaela

von Zicke70 - am 15.02.2007 09:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.