Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
ADHS ADS Selbsthilfe
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
motoki, Hildegard, Miss Piggy, Christa

Keine Blutuntersuchung

Startbeitrag von motoki am 15.02.2007 22:22

Hallo Ihr Lieben,
habe mittlerweile schon sehr viele Berichte aus diesem Forum gelesen. Sehr oft habe ich gelesen, dass vor der Medigabe eine Blutuntersuchung durchgeführt wird um eine Schilddrüsenfunktionsstörung bzw. andere Erkrankungen auszuschließen. Macht ja auch Sinn. Nur leider frage ich mich,warum bei unserer Tochter diese Untersuchung nicht gemacht wurde!?!(Wurde im Okt.06 diagnostiziert, seit Jan.07 Medis).

Bin soweit mit unserem Kinderneurologen sehr zufrieden. Neben den üblichen umfangreichen Fragebögen, Lehrerbögen hat er Tests bezüglich der Konzentration, Kurzzeitgedächtnisses, IQ, Wahrnehmungsverarbeitung und Körperkoordination gemacht. Außerdem eine neurologische Untersuchung und ein EEG. Ebenso ein ausführliches "Aufklärungsgespräch" und ist bei Fragen/Problemen auch jederzeit telefonisch erreichbar. Ach ja, außerdem hat er uns noch zu einem Pädaudiologen überwiesen um abzuklären ob sie zusätzlich noch Wahrnehmungsstörungen im Hör/Sehbereich hat.

Trotzdem beunruhigt es mich, dass dieser Bluttest nicht gemacht wurde...Bin mehr als 100%ig sicher, dass sie ADS hat und dass ihre Symptome nichts mit einer anderen Erkrankung zu tun haben. Aber trotzdem möchte ich "zur Sicherheit und für mein eigenes Gewissen", dass alles abklärbare auch wirklich abgeklärt ist!

Die Frage ist nur noch: Wie spreche ich den Bluttest an?
Habe demnächst eh ein Gespräch mit ihm. Bei dem Gespräch soll es darum gehen, was die sechswöchige Testphase der Medis gebracht hat. Wie schaffe ich es den Bluttest zu verlangen und ihm damit nur dezent auf die Füße zu treten?
Hätte ich bloß vorher gewußt, dass dieser Test zum Standardprogramm gehört! Habe hier auch schon einpaarmal gelesen, dass manche Ärzte gleich abwinken, wenn man in diesem Zusammenhang was von "Schilddrüsenfunktionsstörung"sagt.

Oder ist es vielleicht so, dass eigentlich unser Kinderarzt, der uns ja an den Kinderneurologen mit "Verdacht auf ADS" überwiesen hat, diese Blutuntersuchung im Vorfeld hätte machen müssen, um andere Erkrankungen auszuschließen????

Bitte schreibt mir wie Ihr diese Sache anpacken würdet!

Liebe Grüße von motoki

Antworten:

Hallo motoki,

im Grunde kann Euer Kinderarzt auch noch mal eine Blutuntersuchung machen.
Unserer hat dann eh vor Medigabe selbst noch mal eine große Laborunters. gemacht - weil er einfach kurz davor sicher sein wollte - dass er sonst gesund ist und die Medis nehmen kann. Er hat auch noch mal EKG gemacht - gewogen usw.

Bei uns steht demnächst auch wieder eine Blutuntersuchung an - um zu sehen, wie er die Medis verträgt. Die Leberwerte sind ihm dabei ganz wichtig.

Ich würde evtl. sagen - Dir wäre einfach wohler. Man muss ja nicht auf die Schildrüsenerkrankung eingehen - denn bei einem großen Blutbild kann man die Schildrüsenwerte u.a. auch rauslesen - kenne ich von mir - ich habe Schildrüsenunterfunktion..

Aber wenn Du sagst, es wurde eh länger evtl. nicht gemacht - Du hättest es gerne, um zu sehen, ob alles i.O. ist - dann macht er es auch bestimmt - notfalls eben der Kinderarzt.

In den meisten Fällen ist ja auch nichts - aber es darf halt nicht übersehen werden. Das ist so meine Meinung.
Anscheinend waren alle anderen Anzeichen so direkt - aber ich finde einfach, für die Medigabe alleine möchte ich wissen, ob mein Kind wirklich ganz gesund ist. Mir ging es weniger darum um noch mal so auszuschließen, dass die Symptome andere Ursachen hatten - denn wir waren eigentlich auch vor dem Test rel. sicher, was dabei rauskommt.

LG Rita



von Miss Piggy - am 15.02.2007 23:16
motoki schrieb:
Zitat

Die Frage ist nur noch: Wie spreche ich den Bluttest an?

Ein "Machen Sie einen Bluttest, dann bin ich etwas beruhigter..." wäre schon mal ein guter Ansatz ;-)

Ich mache mir vor solchen Gesprächen immer Notizen, damit ich nicht so viel vergesse und wenn das ganz oben auf Deiner Liste ist, dann fragst Du einfach.

Zitat

Wie schaffe ich es den Bluttest zu verlangen
und ihm damit nur dezent auf die Füße zu treten?

Gerade raus fragen - verlangst ja nun eine goldenen Löffel ;-)



von Christa - am 16.02.2007 05:37
Hallo Motoki,

erzähl doch Deinem Arzt, daß Du Dich im Internet über ADHS schlau machst, dann kommt das Gespräch automatisch auch dahin, daß bei anderen Kindern eine Blutuntersuchung gemacht wurde, wird.
Ärzte sind etwas schwierig wenn man ihnen erzählt was sie doch bitte machen möchten, also die Idee muß von Deinem Arzt kommen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg

Gruß Hildegard

von Hildegard - am 17.02.2007 15:00
Hallo Ihr Lieben;

danke für eure Antworten!
Werde das Thema auf jeden Fall jetzt beim Arzt angehen!
Liebe Gruße an euch alle.

motoki



von motoki - am 19.02.2007 11:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.