Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Philips Pronto Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas Schultze, Ralf, Rolf, Thorsten Kraft, Dirk, stefan

Palm = Pronto-Ersatz ?

Startbeitrag von Andreas Schultze am 14.12.2000 20:08

Geschrieben von Andreas Schultze am 14. Dezember 2000 21:08:40:
Hallo!

Auf die Gefahr hin, dass ich sofort von allen mitlesenden gelyncht werde:

Soweit ich weiss, gibt es für die diversen Palm-Computer auch eine Fernbedienungssoftware. (Sollte ja mit dem integrierten IR-Port auch möglich sein). Der günstigste Palm kostet so um die 400 DM, also deutlich weniger als die Philips Pronto, kann aber ganz nebenbei doch noch etwas mehr. Touchscreen und beleuchteter Bildschirm sind auch vorhanden. Im Moment verstehe ich noch nicht ganz, warum man dann für einen Pronto deutlich mehr ausgeben sollte? Vielleicht kann mir hier jemand einen Tip geben.

MfG

A.Schultze















Antworten:

Geschrieben von Dirk am 16. Dezember 2000 07:45:02:
Als Antwort auf: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Andreas Schultze am 14. Dezember 2000 21:08:40:
>Hallo!

>Auf die Gefahr hin, dass ich sofort von allen mitlesenden gelyncht werde:

>Soweit ich weiss, gibt es für die diversen Palm-Computer auch eine Fernbedienungssoftware. (Sollte ja mit dem integrierten IR-Port auch möglich sein). Der günstigste Palm kostet so um die 400 DM, also deutlich weniger als die Philips Pronto, kann aber ganz nebenbei doch noch etwas mehr. Touchscreen und beleuchteter Bildschirm sind auch vorhanden. Im Moment verstehe ich noch nicht ganz, warum man dann für einen Pronto deutlich mehr ausgeben sollte? Vielleicht kann mir hier jemand einen Tip geben.

>MfG

>A.Schultze
Bleibt auszuprobieren, wie "handlich" ist der Palm?

Hat der 5 Hardkeys, für Lautstärke und Kanäle?

Wie ist die Software, schreib uns doch mal bitte, wo ich die runterladen kann.

Würde gen mal die Software ausprobieren.
Ich schleppe auch immer ein Handy UND eine Datenbank mit mir rum, kann man das nicht in EIN Gerät bauen? wenn`s dann noch fernbedienen kann, ist`s mir nur recht.

Aber: Bitte OHNE Abstriche.

Wer eine Pronto hat, weiß wie miserabel die anderen lernenden FB sind

(im Gegensatz zur Pronto)
Gruß

Dirk
















von Dirk - am 16.12.2000 06:45
Geschrieben von Andreas Schultze am 16. Dezember 2000 16:04:05:
Als Antwort auf: Re: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Dirk am 16. Dezember 2000 07:45:02:
Hi!

Zuerst einmal: ich habe keinen Palm (hatte ich vergessen zu erwähnen)


>Bleibt auszuprobieren, wie "handlich" ist der Palm?

Ist wohl etwas größer
>Hat der 5 Hardkeys, für Lautstärke und Kanäle?

Der hat zwar ein paar "echte" Tasten, aber ich weiß nicht, ob man die von einem Programm aus beliebig benutzen kann, weil auf den Tasten ja eher systemnahe Funktionen liegen.
>Wie ist die Software, schreib uns doch mal bitte, wo ich die runterladen kann.

>Würde gen mal die Software ausprobieren.
Keine Ahnung, woher man die bekommt, ich denke mal, auf den einschlägigen Palm-Shareware-Seiten im Netz sollte es sowas geben.
MfG

A.Schultze

















von Andreas Schultze - am 16.12.2000 15:04
Geschrieben von Andreas Schultze am 16. Dezember 2000 16:06:13:
Als Antwort auf: Re: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Thorsten Kraft am 17. Dezember 2000 03:24:19:
>Was ich bisher so gelesen haben, soll das hauptsächliche Problem darin

>bestehen, dass die Infarotdioden eines Palm nicht so stark sein sollen wie

>bei der Pronto.
Das ist allerdings ein chtes Argument. Die eingebaute Schnittstelle ist ja eigentlich nur zur Datenübertragung gedacht. Ich glaube, ich hab mal irgendwo gelesen, dass IrDa nur 50cm weit reicht...

Vielleicht haben ja ein paar findige Bastler dem Palm einen IR-Booster verpasst...

MfG

A.Schultze



















von Andreas Schultze - am 16.12.2000 15:06
Geschrieben von Thorsten Kraft am 17. Dezember 2000 03:24:19:
Als Antwort auf: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Andreas Schultze am 14. Dezember 2000 21:08:40:
Was ich bisher so gelesen haben, soll das hauptsächliche Problem darin

bestehen, dass die Infarotdioden eines Palm nicht so stark sein sollen wie

bei der Pronto.
Die ist in der Beziehung echt genial.



















von Thorsten Kraft - am 17.12.2000 02:24
Geschrieben von stefan am 19. Dezember 2000 15:04:31:
Als Antwort auf: Re: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Thorsten Kraft am 17. Dezember 2000 03:24:19:
>Was ich bisher so gelesen haben, soll das hauptsächliche Problem darin

>bestehen, dass die Infarotdioden eines Palm nicht so stark sein sollen wie

>bei der Pronto.

>Die ist in der Beziehung echt genial.

Richtig hab "OmniRemote" auf meinem Pal installiert.

Ein realistischer Wert sind etwa 2m Reichweite. Ist meines erachtens ein bischen wenig.
gruesse

Stefan

















von stefan - am 19.12.2000 14:04
Geschrieben von Rolf am 22. Dezember 2000 11:45:41:
Als Antwort auf: Re: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Dirk am 16. Dezember 2000 07:45:02:
Hallo zusammen,
hier mal 3 Fernbedienungsvariaten.
1. Philips Pronto

DM 499,--



2. Palm M100

DM 399,--

zzgl. Software OmniRemote (www.pacificneotek.com) USD 20,-- + Versand

Diese Lösung kostet so um die 450 DM, mit dem Nachteil der etwas schwachen IR-Diode des Palm
3. Handspring Visor (www.handspring.com; www.handspring.de)

DM 399,--

zzgl. Software OmniRemote incl. Springboard-Modul USD 60,-- + Versand

Diese Lösung kostet ca. 530 DM. Das Springboard-Modul hat eine wesentlich bessere IR-Leistung als die eingebaute IR-Diode eines Palm/Handspring.
Wie Ihr aus den o. g. Beispielen ersehen könnt, ist der Preisunterschied, gemessen am Preis/Leistungsverhältnis nicht allzu groß. Die günstigste Variante, bietet auch die schlechteste Leistung im Hinblick auf die Fernbedienung.
Die Funktionen der Software OmniRemote kommen nahezu an die der Pronto heran.

Die Möglichkeiten der Buttongestatung sind etwas eingeschränkt, Bitmaps sind gar nicht möglich. Die Hardbuttons des Palm/Handspring können ebenso wie bei der Pronto mit Funktionen belegt werden.
Man kann sich das Geld für die Pronto sparen, sollte jedoch bedenken, daß diese Lösung eigentlich nur in einem Einpersonenhaushalt sinnvoll ist. In diesem Fall würde ich die Lösung Handspring bevorzugen, da dieses Gerät durch die Springboard-Module erweiterbar ist (z. B. GSM-Telefon, MP3-Player, Diktiergerät, etc.).
Gruß
Rolf


















von Rolf - am 22.12.2000 10:45
Geschrieben von Ralf am 17. Januar 2001 14:57:13:
Als Antwort auf: Re: Palm = Pronto-Ersatz ? geschrieben von Andreas Schultze am 16. Dezember 2000 16:06:13:
Hallo!!!!!!!!

Wie gesagt hoffentlich werde ich nicht gelüncht aber es gibt eien Ir Booster für

die Palms!! Habe Palm IIIc und es funktioniert auf eine Entfernung von ca. 3 m

Gibt es eigentlich ein konvertierungsprogramm um die Logos vom Pronto auf den Palm zu spielen?????

Wäre für Vorschläge dankbar. Bitte nur an die E-Mail Adresse
danke



















von Ralf - am 17.01.2001 13:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.