Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Philips Pronto Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
ergo, michael becks, Dirk, Thorsten Kraft, Michael Becks

Tonquellen umschalten

Startbeitrag von Michael Becks am 10.01.2001 10:51

Geschrieben von Michael Becks am 10. Januar 2001 11:51:26:
Hi Leute,

habe folgendes Problem:Alle meine Geräte sind über einen Yamha RXV 2095

angeschlossen.Wie kriege ich die RC5000 dazu, aus dem Home Menu, wenn ich eine

Quelle wähle,z.b TV ect. das der Receiver auch den Ton umschaltet? Ich habe schon alles versucht. Es klappt nur beim CD Spieler, obwohl ich die bei jedem Gerät die gleichen Befehlsfolgen genommen habe!?

Mit der Bitte um Hilfe

















Antworten:

Geschrieben von Thorsten Kraft am 11. Januar 2001 19:32:29:
Als Antwort auf: Tonquellen umschalten geschrieben von Michael Becks am 10. Januar 2001 11:51:26:
Kannst Du denn mit der Fernbedienung Deines Verstärkers die Quellen umschalten?



















von Thorsten Kraft - am 11.01.2001 18:32
Geschrieben von michael becks am 12. Januar 2001 06:34:14:
Als Antwort auf: Re: Tonquellen umschalten geschrieben von Thorsten Kraft am 11. Januar 2001 19:32:29:
>Kannst Du denn mit der Fernbedienung Deines Verstärkers die Quellen umschalten?

Na klar, wenn ich auf TV drücke, schaltet der Verstäeker auf TV-Ton ect.

Diesen Befehl habe ich eigentlich auch korrekt mit der Marantz gelernt.

Nur klappt es aus dem Home Menu heraus nicht, außer beim CD-Spieler.

Die gelernten Codes habe ich schon verglichen. Sind O.K. Ein Delay habe ich auch noch eingefügt. Aber leider ohne Ergebniss.


















von michael becks - am 12.01.2001 05:34
Geschrieben von ergo am 12. Januar 2001 14:50:23:
Als Antwort auf: Re: Tonquellen umschalten geschrieben von michael becks am 12. Januar 2001 06:34:14:
>>Kannst Du denn mit der Fernbedienung Deines Verstärkers die Quellen umschalten?

>Na klar, wenn ich auf TV drücke, schaltet der Verstäeker auf TV-Ton ect.

>Diesen Befehl habe ich eigentlich auch korrekt mit der Marantz gelernt.

>Nur klappt es aus dem Home Menu heraus nicht, außer beim CD-Spieler.

>Die gelernten Codes habe ich schon verglichen. Sind O.K. Ein Delay habe ich auch noch eingefügt. Aber leider ohne Ergebniss.
Hallöle,
also so ganz klar sind mir die Ausführungen bzw. das Fehlerbild nicht. Wenn ich einen Verstärker auf eine andere Eingangsquelle umschalte, dann ist das normalerweise der Ton. Auch wenn der Verstärker ebenfalls TV-Ein- und Ausgänge hat, dann wird (jedenfalls bei meinem Denon 1801) auch nur der Ton geschaltet, das Bild kommt doch weiterhin über den Antenne-/Sat-/Kabelanschluss?!? Oder kommt das Bild in deinem Fall von einem VCR? Dann muss am Verstärker aber auch nur den Ton umgeschaltet werden, und am Fernseher(!) muss der richtige A/V-Eingang gewählt werden. Solltest das letztere bei dir der Fall sein, und du daher mehrere IR-Codes auf eine Taste gelegt haben (nur dann macht auch die Aussage mit der delay-Funktion Sinn), solltest du versuchen, temporär einen Button zu erzeugen, auf dem nur das Umschalten des TV-Ton (am Verstärker) liegt, und diesen über ProtoEdit testen. Wenn's funktioniert, bist du sicher, dass der Code ok ist. Wenn's nicht funktioniert, mehrere Lernversuche starten, und ggf. die IR-Codes vergleichen, ob sie immer identisch sind. Wenn nicht, ist es etwas mühsam den richtigen rauszufinden, aber mit Geduld wird es schon irgendwann klappen.
Mitfühlende Grüße
ergo



















von ergo - am 12.01.2001 13:50
Geschrieben von Dirk am 13. Januar 2001 10:14:50:
Als Antwort auf: Re: Tonquellen umschalten geschrieben von ergo am 12. Januar 2001 14:50:23:
Auch mir ist die "Fehlerbeschreibung" nicht ganz klar.

Zumindest wenn man das angegebene Gerät nicht persönlich kennt.

Es gibt nun mal Verstärker/Receiver die NUR Audio Eingänge haben, bei der

Umschaltung der Quelle am Verstärker/Receiver wird hier natürlich nur der TON , der gewählten Quelle auf die Endstufen/Lautsprecher geleitet.

Auf fast allen Bedienfronten kann man diese Geräte (Phono, Tape, Aux...) direkt anwählen. Hat man auf der FB nur eine Up/Down Taste (Flipper) zum anwählen dieser Geräte zur Verfügung, hat man mit der Pronto ein Problem (spätestens beim Auslösen eines zweiten Macros).
Nun zu den AV Verstärkern, diese haben zusätzlich auch noch 2-8 Bild Eingänge

(Scart/Compositr oder S-VHS) und ein bis zwei Bild Ausgänge (Fernseher/Projektor), schaltet man hier die Quelle um, wird nicht nur der Ton

auf die Endstufen/Lautsprecher umgeleitet, sondern auch das entsprechende Bild

zum Bild Ausgang geleitet, er fungiert als Schaltzentrale, jegliche Umsteckerei mit Scartkaben, Y-Abzweigen, und durschleifen durch diverse Videorecorder entfällt.



Bei vielen dieser Verstärkern kann man über die Software aber auch anwählen,

das eine andere Quelle, als die gerade gesehene/gehörte auf die Rec-Out Buchsen gegeben wird um z.B. Laserdisc zu sehen, während man gerade mit dem VCR vom TV aufnimmt.

Ergos Verstäker hat offensichtlich nur einen Bild Eingang (Einen Sinn sehe ich hier nicht) aber auch hier muß der Verstärker die angewählte Quelle auf die Ausgänge schicken umd zwar Bild UND Ton. Vorausgesetzt die Geräte sind auch an den entprechenden Buchsen angeschlossen....
Gruß

Dirk



>>>Kannst Du denn mit der Fernbedienung Deines Verstärkers die Quellen umschalten?

>>Na klar, wenn ich auf TV drücke, schaltet der Verstäeker auf TV-Ton ect.

>>Diesen Befehl habe ich eigentlich auch korrekt mit der Marantz gelernt.

>>Nur klappt es aus dem Home Menu heraus nicht, außer beim CD-Spieler.

>>Die gelernten Codes habe ich schon verglichen. Sind O.K. Ein Delay habe ich auch noch eingefügt. Aber leider ohne Ergebniss.

>Hallöle,

>also so ganz klar sind mir die Ausführungen bzw. das Fehlerbild nicht. Wenn ich einen Verstärker auf eine andere Eingangsquelle umschalte, dann ist das normalerweise der Ton. Auch wenn der Verstärker ebenfalls TV-Ein- und Ausgänge hat, dann wird (jedenfalls bei meinem Denon 1801) auch nur der Ton geschaltet, das Bild kommt doch weiterhin über den Antenne-/Sat-/Kabelanschluss?!? Oder kommt das Bild in deinem Fall von einem VCR? Dann muss am Verstärker aber auch nur den Ton umgeschaltet werden, und am Fernseher(!) muss der richtige A/V-Eingang gewählt werden. Solltest das letztere bei dir der Fall sein, und du daher mehrere IR-Codes auf eine Taste gelegt haben (nur dann macht auch die Aussage mit der delay-Funktion Sinn), solltest du versuchen, temporär einen Button zu erzeugen, auf dem nur das Umschalten des TV-Ton (am Verstärker) liegt, und diesen über ProtoEdit testen. Wenn's funktioniert, bist du sicher, dass der Code ok ist. Wenn's nicht funktioniert, mehrere Lernversuche starten, und ggf. die IR-Codes vergleichen, ob sie immer identisch sind. Wenn nicht, ist es etwas mühsam den richtigen rauszufinden, aber mit Geduld wird es schon irgendwann klappen.

>Mitfühlende Grüße

>ergo



















von Dirk - am 13.01.2001 09:14
Geschrieben von michael becks am 13. Januar 2001 10:50:13:
Als Antwort auf: Tonquellen umschalten geschrieben von Michael Becks am 10. Januar 2001 11:51:26:
>Hi Leute,

>habe folgendes Problem:Alle meine Geräte sind über einen Yamha RXV 2095

>angeschlossen.Wie kriege ich die RC5000 dazu, aus dem Home Menu, wenn ich eine

>Quelle wähle,z.b TV ect. das der Receiver auch den Ton umschaltet?

Erstmal danke an alle, die mir helfen möchten.

Ich erkläre das Problem besser nochmal etwas anders:

Ich befinde mich im HOME-Menu. Dort sind alle meine HIFI Geräte als button dargestellt. Wenn ich jetzt auf z.b TV oder DVD drücke springt die Pronto in das Menu für dieses Gerät. Soweit so gut.

Was ich jetzt erreichen möchte ist folgendes: Druck auf z.b DVD, dann soll der Receiver als Klangquelle auf den DVD schalten. Der Fernseher soll bei mir auf AV-2 schalten und dann erst soll die Pronto in das jeweilige Geräte Menu springen.

Analog dazu nätürlich diese Reihenfolge bei allen anderen Geräten. Diese Schaltfolge klappt aber nur beim CD Spieler. Warum weiß ich nicht. Die Befehlsfolge habe ich bei allen Geräten gleich programmiert.

Also kurzum: Druck auf Taste DVD-dann Ton und Bildumschaltung der Geräte automatisch.

Ich hoffe ich habe mich jetzt einigermaßen verständlich ausgedrückt.
Mfg

Michael becks



















von michael becks - am 13.01.2001 09:50

Re: Tonquellen umschalten (an Dirk)

Geschrieben von ergo am 14. Januar 2001 11:12:47:
Als Antwort auf: Re: Tonquellen umschalten geschrieben von Dirk am 13. Januar 2001 10:14:50:
Hallo Dirk,
mein A/V-Receiver hat natürlich 1000 Bild- und Ton-Ein/Ausgänge (na gut, 1000 ist etwas übertrieben), aber ich wollte den Sachverhalt hier nicht noch verklompizieren :-)
Gruß ergo


>Auch mir ist die "Fehlerbeschreibung" nicht ganz klar.

>Zumindest wenn man das angegebene Gerät nicht persönlich kennt.

>Es gibt nun mal Verstärker/Receiver die NUR Audio Eingänge haben, bei der

>Umschaltung der Quelle am Verstärker/Receiver wird hier natürlich nur der TON , der gewählten Quelle auf die Endstufen/Lautsprecher geleitet.

>Auf fast allen Bedienfronten kann man diese Geräte (Phono, Tape, Aux...) direkt anwählen. Hat man auf der FB nur eine Up/Down Taste (Flipper) zum anwählen dieser Geräte zur Verfügung, hat man mit der Pronto ein Problem (spätestens beim Auslösen eines zweiten Macros).

>Nun zu den AV Verstärkern, diese haben zusätzlich auch noch 2-8 Bild Eingänge

>(Scart/Compositr oder S-VHS) und ein bis zwei Bild Ausgänge (Fernseher/Projektor), schaltet man hier die Quelle um, wird nicht nur der Ton

>auf die Endstufen/Lautsprecher umgeleitet, sondern auch das entsprechende Bild

>zum Bild Ausgang geleitet, er fungiert als Schaltzentrale, jegliche Umsteckerei mit Scartkaben, Y-Abzweigen, und durschleifen durch diverse Videorecorder entfällt.

>

>Bei vielen dieser Verstärkern kann man über die Software aber auch anwählen,

>das eine andere Quelle, als die gerade gesehene/gehörte auf die Rec-Out Buchsen gegeben wird um z.B. Laserdisc zu sehen, während man gerade mit dem VCR vom TV aufnimmt.

>Ergos Verstäker hat offensichtlich nur einen Bild Eingang (Einen Sinn sehe ich hier nicht) aber auch hier muß der Verstärker die angewählte Quelle auf die Ausgänge schicken umd zwar Bild UND Ton. Vorausgesetzt die Geräte sind auch an den entprechenden Buchsen angeschlossen....

>Gruß

>Dirk

>

>>>>Kannst Du denn mit der Fernbedienung Deines Verstärkers die Quellen umschalten?

>>>Na klar, wenn ich auf TV drücke, schaltet der Verstäeker auf TV-Ton ect.

>>>Diesen Befehl habe ich eigentlich auch korrekt mit der Marantz gelernt.

>>>Nur klappt es aus dem Home Menu heraus nicht, außer beim CD-Spieler.

>>>Die gelernten Codes habe ich schon verglichen. Sind O.K. Ein Delay habe ich auch noch eingefügt. Aber leider ohne Ergebniss.

>>Hallöle,

>>also so ganz klar sind mir die Ausführungen bzw. das Fehlerbild nicht. Wenn ich einen Verstärker auf eine andere Eingangsquelle umschalte, dann ist das normalerweise der Ton. Auch wenn der Verstärker ebenfalls TV-Ein- und Ausgänge hat, dann wird (jedenfalls bei meinem Denon 1801) auch nur der Ton geschaltet, das Bild kommt doch weiterhin über den Antenne-/Sat-/Kabelanschluss?!? Oder kommt das Bild in deinem Fall von einem VCR? Dann muss am Verstärker aber auch nur den Ton umgeschaltet werden, und am Fernseher(!) muss der richtige A/V-Eingang gewählt werden. Solltest das letztere bei dir der Fall sein, und du daher mehrere IR-Codes auf eine Taste gelegt haben (nur dann macht auch die Aussage mit der delay-Funktion Sinn), solltest du versuchen, temporär einen Button zu erzeugen, auf dem nur das Umschalten des TV-Ton (am Verstärker) liegt, und diesen über ProtoEdit testen. Wenn's funktioniert, bist du sicher, dass der Code ok ist. Wenn's nicht funktioniert, mehrere Lernversuche starten, und ggf. die IR-Codes vergleichen, ob sie immer identisch sind. Wenn nicht, ist es etwas mühsam den richtigen rauszufinden, aber mit Geduld wird es schon irgendwann klappen.

>>Mitfühlende Grüße

>>ergo



















von ergo - am 14.01.2001 10:12
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.