Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
kite2fly.com forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
gerry, brandee, Armin Harich

Surfactory 177 Bid

Startbeitrag von gerry am 26.06.2001 07:34

Da die Info Page in unserem product guide noch etwas dauern wird, hier ein paar Facts zum 177er:
Die Bretter sind nach aktuellem Standard in Epoxy Leichtbauweise gefertigt, das 177er hat 3,4 kg. Durch die Länge - eben nicht zu radiakal, aber auch nicht langweilig verfügt das 177er über den breitesten Einsatzbereich. Dadurch ist es vor allem auch für Leute interessant, die nur ein Board habne wollen/können bzw. die von einem Directional umsteigen. Immer noch steckt die Meinung in den Köpfen, dass Bidis schwerder zu fahren sind als Directionals. Wer mich bzw. unseren Product Guide kennt, weiss, dass ich diese Meinung nicht teile und dieses Brett ist eigentlich der Beweis dafür: draufstellen, losdüsen, wohlfühlen und wenn´s dich juckt, dann ist dieses Unterteil für jeden Trick zu haben. Wenn ich in den Urlaub fahre, dann nehm ich 2 Kites und dieses Board mit.

Wie auch immer, das Surfactory 177 ist ein Teil, das sich quasi perfekt dem Niveau des Fahrers anpasst: für Ein-/Umsteiger genug Volumen, Nasenaufbiegung für choppy Bedingungen, angenehme Fussschlaufenposition - und für den Fortgeschrittenen ist an Sprung und Trickmonöver alles drin.
Auf den Punkt gebracht: mit diesem Ding kann man nicht viel falsch machen, letztlich ist auch der Preis ein Klassiker... Einführungspreis zur Zeit: ATS 7.000,- bzw DM 1.000,-
Test bei mir in Podersdorf möglich...
cu gerry
PS: in der aktuellen Liefereng sind die 177er Ferrari-rot

Antworten:

Meinst du das ernst? Ich konnte das etwas größere Board nur sehr kurz bei sehr schwachem Wind fahren. Nach dem Wechsel auf eine Drops 6.0 konnte ich sofort aufkreuzen. Mit dem Surffactoryboard nicht, obwohl es größer und voluminöser war.
Ich empfande die Rail als viel zu rund. Das viele Volumen in einem Brett hilft einem beim Aufkreuzen nicht. Es fühlte sich auch nicht ganz so freigleitend an, da das Board keine Abrißkante an Bug und Heck hat.
Ich bin es aber leider nur kurz gefahren. Eventuell hat jemand das Board mit anderen Boards besser vergleichen können.
Es fühlte sich aber sehr einfach zu fahren an. Der Preis ist natürlich der Knüller. Mit ist kein BiDir zu annähernd diesem Preis bekannt.

Tschüß, Armin

von Armin Harich - am 26.06.2001 11:40
Tja, Geschmäcker und Ohrfeigen sind eben verschieden, oder wie das heißt. Aber: Armin, ihr habt doch das 193er getestet, won dem ist hier doch gar keine Rede! Und nichts desto trotz hat selbst das beim großen Test von Kiteboarding.de recht gut abgeschnitten. Klar dass ein Bidi in der länge keine Kante wie´n Wakeboard hat.
Außderdem hab ich einige französischsprachige Magazintests vorliegen und die hören sich auch recht positiv an.
Letztlich soll man die Mags natürlich nicht überbewerten und die Teile lieber selber testen.
cu gerry

von gerry - am 26.06.2001 14:20
Ciao Gerry!
ich möchte mir ein TT kaufen und wollte wissen, ob ich bei dir das surfactory 177 bekommen kann bzw. ob du weißt wo das zu erstehen ist?

von brandee - am 05.08.2001 09:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.