Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
kite2fly.com forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 16 Jahren
Beteiligte Autoren:
gerry, Andreas 100, Andreas, rebse

wipika reklamation & optimales 2-Kites-Setup

Startbeitrag von rebse am 27.06.2001 15:11

Hallo Leute!!!

Hab gestern meinen Kite Wipika 11.5 2000 Modell Reklamiert und eine Gutschrift über die kompl. Kaufsumme erhalten!!! (Für alle: nach 5x fliegen erter Riss an Haubtfläche+Tubeummantellung und letztes Wochenende zweiter Riss an der Haubtfläche).

Hab mich riesig gefreut, und natürlich auch gleich einen nueun bestellt. Wipika Air Blast 6,3 oder 8,4

Jetzt hätte ich aber eine Frage:

Für den untersten Windberreich will ich unbedingt eine Matte haben z.B.: Flysurfer Mastair 12.0 ich glaube damit einen Windberreich von 2-3 max. bis zu 4Bft. abdecken zu können.

Welche Grösse soll ich bei meinem neu bestellten Tube-Kite nehmen es gibt 6,3 oder 8,4.

Einersits möchte ich bei schwächeren Wind mit meinem Tube fliegen, da ich erst nächstes Jahr Geld für die Matte haben werde, andererseit möchte ich auch nicht 2 Kites mit dem selben Einsatzberreich "rumliegen" haben.

Mit dem Tube möchte ich so 3-4 max.5Bft abdecken ist dies mit dem 8.4 noch möglich??? Oder besser 6.3???

Zu meinen Daten: 1,86cm,95kg Leicht Fortgeschrittener Kiter.....

Meiner Meinung nach ist der 8,4 zu gross!!!! Und ich sollte lieber den kleineren nehmen......

Was meint Ihr????

Gruss
Rebse

Antworten:

Re: wipika reklamation & optimales 2-Kites-Setup

Hi rebse,
ich glaube, du solltest eher zum 8.4er greifen - speziell, wenn dieser eine zeitlang dein einziger Drachen sein soll. Der 6er ist das für dein Gewicht doch zu sehr auf den Starkwindbereich eingeschränkt.
Übrigens: die Wahl des Boards wird beim Kiten viel zu sehr unterschätzt! Mit einem kurzen Bidi kannst du deinen Kite unter Umständen noch eine Windstärke höher rauffahren, mit wachsendem Fahrkönnen sogar noch mehr.
Also eher die Anschaffung eines 2. Brettes überlegen (falls du nicht eh schon 2 hast).

Also man sieht sich,
Gerry

Übrigens: FINDE ICH GENIAL; DASS WIPIKA JETZT RÜCKERSTATTET; Leute, jetzt stürmt die Läden mit euren Wracks!

von gerry - am 27.06.2001 20:26

Re: wipika reklamation & optimales 2-Kites-Setup

Vergiss den 8.4 und nimm lieber den 11.8 !!!
Ich wiege 75 Kilo und brauche vor 4 Bft mit dem 8.4 nicht auf`s Wasser zu gehen!
Dafür kann ich ihn bis zur 7 fliegen.
Bevor du dir den Mastair kaufst, teste ihn unbedingt!!!!!!!!
Du wirst sehen, daß du bei deinem Gewicht niemals bei 2-3Bft fahren kannst.

von Andreas - am 28.06.2001 18:31

Re: wipika reklamation & optimales 2-Kites-Setup

Kann er bestimmt. Wir haben es gestestet: Leicht Fortgeschrittener, 85kg zum ersten Mal mit Matte unterwegs (!) fährt mit 190er Directional und Mastair 12 bei unteren 2bft. - zeitweise sogar darunter. Wer´s nicht glaubt, der sehe selbst...
Allerdings: so toll das Ding bei 1 bis 3 Bft. funktioniert, so gefährlich ist es darüber. Die Power der 12er ist ein WAHNSINN - da wird´s dir bei einer 4 er Böe Angst und Bange, bei einer 5er beginnt dein Lebensfilm abzulaufen...
:eek:

von gerry - am 28.06.2001 18:40

Re: wipika reklamation & optimales 2-Kites-Setup

Hi Leute,
die Schwachwind Diskussion wird leider meist auf den Schirm reduziert, und wie Gerry mit dem 190er Bi beschrieben hat spielt`s Bred`l auch eine ziemliche Rolle. Wir sind schon mit kleinen Matten auf Surfbrettern gekitet und dieses geht sofort nachdem der Schirm gerade mal so in der Luft bleibt. Zum Üben a mords Gaudi.
Unter 3 Bft. ist meines erachtens (Ich bin der Andreas mit 100Kg) gerade für Schwergewichte ein Directional mit "viel" Volumen hilfreich.
Ob das dann so richtig viel Spaß macht sei jedem selbst überlassen.
Aber man fährt immerhin.

So I muaß jetzt weiter, hab ein Date mit meiner Ernährungsberaterin.

So long, Andreas 100

von Andreas 100 - am 29.06.2001 06:14
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.