wer fährt bei den österr. meisterschaften mit?

Startbeitrag von Hubs am 31.08.2001 16:38

Ist das so, dass man im 3. Stock rumfliegen muss, oder sind just-for-fun Teilnahmen auch OK. Und dass ich nicht grad der Pro bin, zeigt diese Frage: in welchem Bewerb fällt mein bescheidenes Können am wenigsten auf? Springen geht - obwohl, es ist mehr so ein kurzes Finnen-Lüften, gradaus fahren mit Höhe halten klappt auch.
Vielleicht gibt´s ja mehrere Rookies, die am Überlegen sind?
Gruss an die Mutigen
Hubert

Antworten:

Ich nehme mir hier die Freiheit im Namen der "arrivierten" Kitesurfer zu sprechen (klingt nach nur 2 jahren ein bissl lächerlich ich weis ,-)

Alle sollen mitfahren !

Du musst ja nicht in Freestyle und Hangtime starten, aber das Course Race sollte für Jeden der Höhe fahren kann zu meistern sein.

Letztes Jahr haben wir bei Südwind ein Highspeed Downwindrace von Podersdorf nach Weiden gemacht - 50% der Teilnehemer sind bei dem extrem böigen Wind nicht vom Start weggekommen und haben dieses Schicksal zB mit Bernie Kudernatsch geteilt, aber trotzdem hatten alle Ihren Spass.

Es kommt doch nicht darauf an welchen Platz man macht, sondern es geht doch um den Spass am Kitesurfen.

Und gerade bei einem Contest sind genug gute Fahrer auf einem Haufen damit sich jeder den einen oder anderen Trick abschauen kann.

Was glaubt Ihr wie es uns Österreichern heuer beim Worldcup in Podersdorf gegangen ist - wir sind uns im Vergleich mit den Pros vorgekommen wie blutige Anfänger, aber wir haben trotzdem spass gehabt und extrem viel von den ausnahmslos freundlichen Profifahrern gelernt.

Also jeder und JEDE(trauts auch mädls-gab ja auch voriges Teilnehmerinnen) der(die) sicher Höhe fahren kann UND DIE VORFAHRTSREGELN KENNT und vor allem Spass haben will sollte auf jeden fall beim Course Race Mitmachen.

Möglicherweise ist das Course Race auch so ausgelegt das man gar nicht Höhe fahren muss, für die Details bitte bei office@kitesurfing.at nachfragen.

Freestyle und Hangtime ist vieleicht eher was für die besseren Fahrer(+Fahrerinnen), denn wir wollen ja auch den Zuschauern und TV-Teams eine gute Show und vor allem SICHERES UNFALLFREIES Kitesurfen zeigen.

An dieser Stelle auch noch einmal Dank an Patrik, Bernie, Michael etc. die sich um Organisation, Sponsoren etc. kümmern

Hoffe das hilft dir weiter

LG

Paul
Progressive Sports Network


von Paul - am 31.08.2001 17:09
¡Hola Amigos!

Ich denke doch, daß die meisten an diesem Event teilnehmen (mich inkludiert) um in erster Linie Spass zu haben und vielleicht das eine oder andere "Schmankerl" zu zeigen, daß man vielleicht unbeobachtet in der Mitte des Sees geübt hat ;))
Ob dieses Kunsttückchen jetzt kurzes Finnenlüften oder Zelebrierung des NoHand-No Foot-No Kite Supermans ;) darstellt ist dabei doch völlig wurscht. In erster Linie geht`s doch um den Fun, den wir dabei alle haben werden :)))

In zweiter Linie ist es natürlich eine optimale Gelegenheit um 1.)kritischen Beobachtern 2.) interessierten "Vielleichtlernichdasauchbald" Beobachtern 3.)Medien zu zeigen, daß dieser oberaffengeile Sport unter a)Sicheinverleibung aller Safety Rules b)Rücksichtnahme auf örtliche Gegebenheiten eigentlich gar nicht so blutrünstig und gefährlich ist, wie er oft dargestellt wird....

Freu mich schon, mit Euch gemeinsam zu kiten!

¡Hasta la veinteydos de Septiembre!

Norbert

von Sonicsurfer - am 01.09.2001 21:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.