Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 16 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Gaby Guder

Dr. Stefan Lanka zum Thema New York

Startbeitrag von Gaby Guder am 21.09.2001 16:34

Diese mail schickte mir Dr. Stefan Lanka zur Weiterverbreitung. Das tue ich hiermit, indem ich sie ins Forum stelle:



Der Schrei des 11. Sept. 2001: Wahnsinn.

Die einzige Antwort: Überwindung des Wahnsinns. Überall. Global.



Aufforderung an alle Menschen, die leben wollen:



Überwinden wir den globalen Terror,

den globalen Terrorismus.



Am 11.9.2001 konkretisierte sich der Wahnsinn total. Der Tag steht für die Realisierung des Wahnsinns auf diesem Planeten. Menschen geben freiwillig ihr Leben hin, um im Rahmen einer Aktion, die alle Menschen erfahren Menschen zu töten. Wahnsinn. Die Angst geht um, vor einer Ausweitung dieses Wahnsinns. Die Angst geht um, selbst zum Opfer von Wahnsinn zu werden. Hilflos. Schutzlos. Vor Wahnsinn ist Schutz mit bekannten und erprobten Mitteln nicht möglich, auch wenn Politiker uns das jetzt einzureden versuchen. Vor Wahnsinn gibt es nur den Schutz der Überwindung des Wahnsinns.

Die Wahnsinnstat am 11.9.01 war nicht nur eine Wahnsinnsaktion. Sie war gleichzeitig eine Reaktion auf den Wahnsinn des 20.Jh. Die Tat am 11.9.01 ist auch Folge des politischen Wahnsinn im 20.Jh., an dem Deutschland, insbesondere zwischen 1933 und 1945 führend beteiligt war. Nur Wahnsinnige leugnen das. Nur Wahnsinnige behauten, daß zu Beginn des 3. Jahrtausend der Wahnsinn des 20.Jh. überwunden sei oder nur "bei den Anderen" vorhanden.

Schutz vor Wahnsinnstaten ist nur möglich, wenn an allen Stellen auf diesem Planeten der Wahnsinn überwunden wird. Der Einzige Weg ist hier die Nutzung des Verstandes, das Denken. Feigheit, auch Denkfeigheit ist hier der falsche Weg und schafft den Nährboden für Wahnsinn und Wahnsinnstaten; ist Wahnsinn.

Wahnsinnstaten mit Wahnsinnstaten verhindern zu wollen ist wahnsinnig, ist selbst eine Wahnsinnstat. Es muß jetzt begonnen werden, angefangen vor der eigenen Haustür, konkreten Wahnsinn auf diesem Planeten zu überwinden. Die Konkretion von Wahnsinn weiter zu dulden bedeutet, den nächsten 11. September zu einem anderen Datum vorzuprogrammieren.

Trieb die kollektive Duldung von Wahnsinn die Täter vom 11. September in die Wahnsinnstat?

Wer nach dem 11.9.01 noch den globalen AIDS- und Impfwahnsinn duldet, wer noch irgendeinen globalen Wahnsinn duldet von dem er Kenntnis erlangt, sei es in der Medizin, Wirtschaft oder Politik, bereitet den nächsten 11. September vor und will Wahnsinnstaten. Für keinerlei Wahnsinn darf mehr Verständnis aufgebracht werden. Keinerlei Wahnsinn darf mehr geduldet werden, auch nicht von unseren "eigenen" Leuten, von unserem Staat. Auch nicht von dem, was sich heute als "Wissenschaft" tarnt. Besonders nicht vom staatlichen und globalen "Gesundheitswesen", welches, außer in der Notfallmedizin, Psychoterror ausübt, in Konsequenz heimtückisch und massenhaft tötet und die biologischen Grundlagen des Lebens zerstört.

Der Wahnsinn muß überwunden werden, von ganz unten her, "klein-klein", wenn wir leben wollen: Wenn wir Zukunft haben wollen. Wahnsinnige, auch "ganz oben" werden mit der Überwindung des Wahnsinns nicht beginnen - können. Wer "auf oben" wartet wirft sich selbst dem Wahnsinn zum Opfer vor.



Im Dritten Jahrtausend müssen wir den Wahnsinn des 20. Jh. überwinden.

Infos zur Überwindung des globalen AIDS- und Impfverbrechen unter: www.klein-klein-aktion.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.