Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ingeborg Gschlößl

Schöne Aussichten und/oder die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

Startbeitrag von Ingeborg Gschlößl am 22.07.2005 07:23

hallo foris und natürlich hallo gaby,


ich stöbere aufgrund der derzeitigen vorfälle und unserer nesara-diskussionen in meiner umfangreichen eso-bibliothek (ca. 400 bücher im laufe von ca. 32 jahren eso-erfahrung!) und bin da auf einen abschnitt gestossen, den ich euch nicht vorenthalten möchte.


entnommen aus:

STERNENSAAT
Das galaktische Erbe der Menschheit
von: Lyssa Royal & Keit Priest
G. Reichel Verlag copr. 1994



Auszug:

?... Diese Gottesverzauberung zu durchbrechen, die über die Menschheit geworfen wurde, ist vielleicht der Schlüssel zur Befreiung der menschlichen Rasse auf der Erde.

In der Vergangenheit der Erde hat die menschliche Rasse widersprüchliche Zeichen von den Göttern erhalten. Es gab Zeiten (einige sind in den sumerischen Aufzeichnungen zu finden, wie die große Flut), in denen die Menschen in Stich gelassen und zum Sterben auf dem Planeten verurteilt wurden, während die Götter, denen sie vertrauten, sich mit ihren Raumschiffen aus dem Staube machten. In diesen Zeiten retteten etliche "Götter" illegal einige auserwählte Menschen. Dieses hat die menschliche Rasse emotional in Krisenzeiten geprägt. Diese Prägung erinnert an beide Muster und aktiviert einen Kampf zwischen Glauben und der Freude, verlassen oder gerettet zu werden. Es ist wichtig, daß die menschliche Rasse diese Abhängigkeit von den Göttern löst und selbständig wird.

Auf der Erde versprechen heutzutage außerirdische Gruppen, deren Prägungen aus der Vergangenheit stammen, Errettung. Sie kommen zu den Menschen als physische Wesen aus dem All oder sprechen telepathisch zu denen, die ihre Frequenz hören könne. Oft reden sie verschiedene Erdenmenschen mit "Commander" oder "Auserwählte" an und versuchen, das menschliche Ego dazu zu verführen, ihre eigenen Gefühle der Überlegenheit zu verewigen. Obgleich diese Gruppen, die fern vom Planeten sind, es größtenteils gut meinen, lassen sie die Kluft zwischen der Angst, verlassen und der Freude, gerettet zu werden, weiter bestehen und unterstützen somit den trennenden Gedanken, elitär zu sein. Wenn die Menschen ihre eigene Kraft annehmen und planetarisch erwachsen werden, dann werden sich die verbleibenden Gruppen ebenfalls transformieren. Die Mehrheit der anderen außerirdischen Gruppen haben aus ihren Handlungen der Vergangenheit gelernt und wünschen ein für alle mal eine Lösung dieses Konflikts.

Aus der Sicht der Erschaffer entwickelte sich der Plan perfekt. Die ...?



also, wie soll's eigentlich weitergehen????

MENSCHLICH? / GALAKTISCH?
GUT? / SCHLECHT?
SO BLEIBEN WIE ES IST? / VERÄNDERT?


gruß

inge
p.s.: da ihr meinen standpunkt bereits kennt, enthalte ich mich der abstimmung!
OK?! ich glaube ja!!!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.