Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gaby Guder

SaLuSa 29.9.2005

Startbeitrag von Gaby Guder am 30.09.2005 20:18

SaLuSa – 29. September 2005

– durch Mike Quinsey –



Ihr müsst (eigentlich) spüren, dass das Ende eurer gegenwärtigen Ära sehr nahe ist. Wir sehen, dass die Energien der Erde sich zwar in ziemlichem Durcheinander befinden, wir sehen aber auch, dass überall das LICHT hindurchscheint. Es hat derart zugenommen in letzter Zeit, und immer mehr Menschen beziehen ihre Stärke daraus und werden sehr gelassen und positiv in ihrem Tun. Das Unbehagen, das einst bei den Lichtarbeitern spürbar war, hat sich jetzt auf die Dunkelwesen übertragen. Sie werden jetzt sehr unbestimmt und sind in Aufruhr, da ihre Führer sich auf dem Rückzug befinden. Infolgedessen ist ihr Fokus unentschlossen, und sie schaffen sich ihre eigenen Fallgruben.



Was da jetzt vor sich geht, ist der endgültige Kollaps einer Administration, die weit über ihre Grenzen gegangen ist. Und so lässt sie immer mehr nach, sinkt immer schneller ab und ist 'mit ihrem Latein am Ende', wie sie ihre geheime Agende noch 'retten' könnte. Die Illuminaten erkennen, dass ihre Ernennung ihres Kandidaten zum Präsidenten auf miserable Weise fehlgeschlagen ist, und so überlegen sie nun, wie sie ihn am besten loswerden können. Ich sage: dazu ist es nun zu spät; die Schwungkraft dessen, was da in die Wege geleitet ist, kann nun nicht mehr gestoppt werden. Sogar jene, die diesem Präsidenten noch die Treue gehalten hatten, sind jetzt im Zweifel, und es weiß zurzeit niemand so recht, wie man die Situation in den Griff bekommen könnte. Die 'Schrift an der Wand' ist da, und so werden innerhalb eines vergleichsweise kurzen Zeitraums unvermeidliche Veränderungen vor sich gehen.



Es gibt viele engagierte Leute innerhalb der 'Hallen der Macht', und sie warten schlicht und einfach auf die richtige Gelegenheit, den Mantel der Führerschaft anzulegen. Das Leben dreht sich immer wieder darum, Gelegenheiten 'beim Schopf' zu ergreifen, wenn sie sich bieten, und sie auch als solche zu erkennen. Dies gilt für nahezu jedes Leben, und so Mancher blickt zurück und bereut verpasste Gelegenheiten. Jeder kann dazu beitragen, den Wandel herbeizuführen, der nun bereits seit einiger Zeit erwartet wird. Wenn ihr darüber nachdenkt und dem nachspürt, wie die Dinge künftig sein werden, gebt diesen Gedanken die Energie der Gewissheit! Lebt diese Dinge, als ob sie jetzt bereits bei euch sind, dann werdet ihr damit so viel wie möglich dazu beitragen.



Ihr habt bisher schon bemerkenswert viel Gutes getan, indem ihr euren Fokus beständig auf euer Ziel gerichtet hieltet. Mit jedem Tag spürt ihr, wie ihr dem Erfolg ein Stück näherrückt und bekommt dadurch weiteren Schwung, der alles 'auf die nächste Kerbe' anhebt. Wir haben einen gewissen Spielraum, was das Geschehen auf der Erde betrifft, und wir reagieren auf eure dringende Bitte um Hilfe. Manchmal sind jedoch Faktoren im Spiel, die unser Eingreifen verhindern; doch mit entsprechender Erlaubnis können wir oftmals die erwünschten Resultate herbeiführen. Viel von unserer Zeit gilt unserer Rolle, gewisse Aktionen und die Eskalation von Plänen zu verhindern, deren Durchführung noch mehr Chaos angerichtet hätte.



Ihr Lieben: Wir haben Kontrolle über die Dinge, und es gibt keinen denkbaren Weg, dass die irdischen Geschehnisse unseren Händen entgleiten könnten. Wir werten unsere Pläne kontinuierlich aus, und es wird absolut keine Verzögerung eintreten, wenn uns endlich gestattet ist, euch unser Kommen zur Erde bekannt zu geben. Wir werden garantieren, dass wir euer Protokoll anerkennen, obwohl es natürlich auch einige Festnahmen geben wird; wir glauben, dass wir rasch die nötigen Garantien geben können.

Viele werden überrascht sein, dass wir auf Befehl des Schöpfers kommen, da ihr Verständnis solche Gesichtspunkte nicht berücksichtigt. Wir führen das Gebot des Schöpfers/der Schöpferin aus, auch wenn Sein/Ihr Plan uns nicht vollständig bekannt ist. Dies wird euch helfen zu verstehen, wie die (Spirituelle) Hierarchie, die Galaktische Föderation und weitere Räte in Loyalität gegenüber dem LICHT arbeiten. Wir haben bereits den Punkt erreicht, da wir den Willen Gottes ausführen. Und auch ihr werdet diesen Punkt erreicht haben, bevor ihr endlich aufsteigt. Spiritueller Fortschritt und Verstehen werden euch immer auf diesem spezifischen Weg weiterbringen, und das werdet ihr mit euch in die höheren Reiche nehmen, wenn ihr wisst, dass ihr dazu bereit seid. Zu allen Zeiten übt ihr eine gewisse Freiheit der Wahl aus; doch wenn ihr vollständig in die LICHT -Reiche geht, kann nur die Wahrheit existieren.



Ihr werdet uns bereits als (so genannte) "ET’s" kennen; aber nicht alle darunter sind Mitglieder der Föderation. Ihr habt Besuch von anderen Wesen wie etwas den 'Greys' (den 'Grauen') gehabt, die noch nicht dafür bereit sind, sich ins LICHT zu bewegen. Obwohl sie euch technologisch weit voraus sind, sind sie doch nicht so spirituell bewusst. Diese spezifischen ET’s werden an dem bevorstehenden Wandel nicht teilhaben, und wenn der Frieden ausgerufen ist, werden sie die Erde auf unsere Aufforderung hin verlassen. Der Grund, warum ihr nicht auch noch von anderen als nur diesen kleinen unentwickelten Gruppen besucht worden seid, liegt darin, dass wir euch und die Erde allezeit vor ihrer Aufmerksamkeit geschützt haben. Da gibt es noch viele, die die Erde als lohnenswert betrachten würden, denn sie ist reich an Mineralien.



Auch jetzt haben wir einen Schutzschild um die Erde errichtet, und durch unsere Anwesenheit und die Technologie, die wir nutzen, seid ihr in Sicherheit. Wir haben zurzeit eine Reihe von Ringen um die Erde gelegt, die sich aus unseren verschiedenen Raumschiffen zusammensetzen und die darauf vorbereitet sind, eure Bedürfnisse zu versorgen. Die Aufgabe, die wir wahrnehmen, wäre nach eurem Standard gewaltig, nicht jedoch nach unserem. Im Gesamtmuster der Dinge ist die Erde ein relativ kleiner Planet, auf dessen Restaurierung wir völlig vorbereit sind. In Kürze werdet ihr ihn nicht mehr wiedererkennen, da alles, was nicht natürlichen Ursprungs ist, von ihm entfernt worden sein wird.



Eure Wiesen und Wälder werden schneller wiederhergestellt sein, als ihr das für möglich haltet. Wir haben Technologien, die das Umpflanzen von Bäumen und die Einführung neuer Baumarten erlauben, und die in Gebieten eingesetzt werden, die durch das Wirken des Menschen verwüstet wurden. Und dieses Wirken wird natürlich gestoppt werden, denn es wird absolut keine Notwendigkeit mehr bestehen, in der alten Weise weiterzumachen. Für all eure Bedürfnisse wird in einer Weise gesorgt sein, dass die Erde nicht länger dafür herhalten muss. Die größten Veränderungen wird es darin geben, dass ihr künftig die freie Energie nutzt, von der der Weltraum nur so strotzt, und fossile Brennstoffe und Anderes werden verschwinden, als Dinge, die der Vergangenheit angehören. Ihr werdet euch nicht mehr stundenlang abmühen müssen, um füreinander zu sorgen, denn die wesentlichen Dinge, die ihr benötigt, werden frei verfügbar sein. Es ist durchaus möglich, dass ihr schließlich auch ohne euer Geldsystem existieren könnt und euch trotzdem eines erfüllten Lebens freuen könnt.



Ich bin SaLuSa, ein Mitglied der Sirianischen Raumflotte, und ich bin erfreut darüber, wieder einmal zu euch gekommen zu sein. Ich sage: blickt nach vorn und lasst die 'alte Erde' und die Art, auf ihr zu existieren, in eure Geschichtsbücher eingehen. Lebt nun das Neue, dessen Manifestation sehr nahe bevorsteht, und seid bereit für den größten Schritt in der Evolution, den ihr je unternommen habt. Ganz besondere Ereignisse werden sich da vor euch auftun und euch aus den niederen Schwingungen herausheben. Ihr lebt in aufregenden Zeiten, und wir von der Föderation sind stolz darauf, mit euch verbunden zu sein. Ihr und Mutter Erde seid etwas ganz Besonderes für uns, und wir lieben euch alle.



Danke, SaLuSa!



Mike Quinsey
http://www.treeofthegoldenlight.com = Link: ET First Contact – Channeled Messages by Mike Quinsey )



Übersetzung: Martin Gadow

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.