Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gaby Guder

Saint Germain 17. Oktober 2005

Startbeitrag von Gaby Guder am 17.10.2005 18:47

St. Germain – 17. Oktober 2005

– durch Mike Quinsey –



Es ist offensichtlich, dass es da jetzt zu einem Zusammenbruch kommen muss, während zwei Kräfte-Potentiale gegeneinander arbeiten und um Vorherrschaft wetteifern. Das LICHT arbeitet kontrolliert und wie immer in Harmonie und Ausgeglichenheit, während es zugleich immer mehr zunimmt und auch nicht im Geringsten von den dunklen Energien beeinträchtigt wird. Da gibt es immer noch jene, die sich dessen nicht bewusst sind, dass sie unwissentlich zur Finsternis beitragen, wenn sie sich von dem kontinuierlichen Kreislauf der angstbesetzten Geschehnisse und Nachrichten gefangen nehmen lassen. Diese lieben Zeitgenossen verlieren sich im Sumpf der 'Möglichkeiten', die solche Begriffe wie 'Chaos' und 'Zerstörung' buchstabieren, und sie wissen nicht, welchen Weg sie einschlagen sollen.



Für euch als Lichtarbeiter ist euere Rolle klar: Ihr müsst euch herausheben als das Licht, das Andere zu sich zieht. Viele benötigen eure Hilfe; eure Gelassenheit und euer Verständnis wird Vielen helfen, auf den Pfad der Wahrheit gehoben zu werden. Die Wahrheit wird auch wirklich wahr klingen, und nur Leute mit 'Scheuklappen' werden sich weigern, das Offensichtliche anzuerkennen. Die Veränderungen sind überall im Gange, und wenn man den Grund nicht kennt, kann das sehr furchterregend sein. Und das ist dann genau das, was den Dunkelwesen in die Hände spielt und Panik und Unsicherheit erzeugt.



Ich bitte die Lichtarbeiter, in dieser Zeit besonders wachsam zu sein, im Wissen, dass ihr Verständnis für die Situation sehr wichtig ist für die, die um sie sind. Geht und lasst euer Licht strahlen; die Zeit, sich im Hintergrund zu halten, ist vorbei. Ihr seid jetzt die Frontleute in dem Wettlauf, das LICHT auf der Erde zu etablieren. Andere, die sich weniger sicher sind über ihren richtigen Platz im Leben, werden auf eure Zusicherung, das alles seinen richtigen Gang nimmt, reagieren, wenn sie nach einem 'sicheren Hafen' Ausschau halten. Ihr könnt ihnen dies bieten, indem ihr sie mit Liebe umgebt und damit ihr Herz-Zentrum öffnet, damit sie die positiven Energien in sich aufnehmen können.



Gebt jedenfalls die Neuigkeiten weiter, bedenkt dabei aber, die Information hinzuzufügen, dass und wie das LICHT reagiert und die Dinge beständig macht. Es ist an der Zeit, die Wahrheit zu offenbaren über diese Zeit des Weges der Menschheit, der sie jetzt durch die 'End-Zeiten' führt, hinein in Glorie und Wunder. Anfänglich wird es viel Zweifel geben, da bisher erst sehr wenige Leute ihre wahre Größe erkannt haben oder überhaupt daran gedacht haben, einmal ihre eigene Wahrheit zu erforschen. Aber wenn die Saat der Wahrheit erst einmal gesät ist, wird sie schnell Wurzeln schlagen. Schon das Aufzeigen der Möglichkeit eines Wandels zum Guten wird ausreichen, viele in Richtung ihrer neuen Wirklichkeit aufwachen zu lassen.



Der Countdown läuft, und es müssen in den höheren Reichen noch Kämpfe ausgestanden werden, bevor die Finsternis beseitigt werden kann. Es ist ein Kampf für euren Geist und eure Seelen, doch werdet ihr nicht unterliegen, wenn ihr euch fest an das LICHT haltet. Mehr denn je braucht ihr jetzt eure Stärke und Entschlossenheit, um eure höchste Vision vom Ausgang der Dinge zu manifestieren. Ihr wisst, dass ihr nicht verlieren könnt, doch ihr dürft nicht wanken auf eurem Weg und auch nicht selbstzufrieden werden. Viele unter euch wirken 'hinter den Kulissen' und werden dies auch weiterhin tun; für Andere wiederum ist es jedoch an der Zeit, sich zu ihrer Wahrheit zu bekennen. Gebt Anderen die Chance, das zu sehen, was ihr hinter dem augenscheinlichen Chaos und Getümmel seht.



Jeder unter euch hat seine unsichtbaren Helfer um sich, die begierig auf die Gelegenheit warten, euch näher zu kommen. Sie respektieren eure Souveränität und werden sich nicht in euer Leben einmischen, solange ihr sie nicht zu euch einladet. Begrüßt sie jedes Mal, wenn ihr euren Tag beginnt, und ermöglicht ihnen, mit euch zu sein und euch zu führen, wenn Hilfe vonnöten ist. Das ist ihre Rolle, und sie füllen sie aus mit großer Liebe und Zuneigung. Ihr braucht euch niemals allein zu fühlen, und wenn ihr sie erst einmal anerkannt habt, werden sie sich euch zu erkennen geben.



Es gibt Vieles in eurem Leben, das ihr 'Zufall' nennt; aber habt ihr einmal an die Möglichkeit gedacht, dass Ereignisse gesteuert waren, um das erforderliche Ergebnis herbeizuführen? Ich habe schon oft davon gesprochen, dass es so etwas wie 'Zufall' – in der Weise, wie ihr das einschätzt – nicht gibt. Alles ist geplant; da frage ich nun, wie viele unter euch wohl in einer außergewöhnlichen Situation einen geliebten Menschen "durch Zufall" getroffen haben? Wie viele unter euch sind nicht schon durch außergewöhnliche Umstände knapp am Tod oder an ernsthaften Verletzungen vorbeigekommen. Denkt darüber nach, und vielleicht werdet ihr akzeptieren, dass es da mehr gibt in eurem Leben, als ihr euch klar gemacht habt. Ich muss fair sein und auch sagen, dass es noch eine andere Seite der Medaille gibt, denn ihr könnt auch "Pech" erleben; doch auch das ist es nicht wirklich.



Alles agiert sich entsprechend eurem Lebensplan aus, einem Plan, dem ihr zugestimmt habt, bevor ihr euren Fuß auf die Erde gesetzt habt. Wenn Lebenszeiten nicht höchst organisiert und geplant wären, wie könntet ihr dann wohl gewisse Erfahrungen machen, die notwendigerweise andere Personen einbeziehen, die mit euch in Verbindung stehen? Gruppen inkarnieren sich oftmals gemeinsam als Familie und setzen auf diese Weise gemeinsam ihre Erfahrungen über zahllose Lebenszeiten hinweg fort. Andere, die starke Verbindungen zueinander haben, finden einander, um eine gewisse Arbeit fortzusetzen, die sie begonnen hatten, und so geht es weiter auf dieser großen Palette des Lebens.



Blickt einmal darauf, wer jetzt so um euch ist; habt ihr das Gefühl, dass ihr euch schon seit vielen Lebenszeiten kennt? Es ist höchst wahrscheinlich, dass dies der Fall ist. Und auch jene, die solche Verbindungen nicht erkennen können, sind in ihrem Lebensplan geführt; sonst hätten sie keine Verbindungspunkte, zu Erde zu kommen. Es mag euch nicht so offensichtlich erscheinen, aber alles Leben ist dazu bestimmt, sich nach Plan durchzuspielen und euch dabei sogar freien Willen einzuräumen. Spätestens, wenn ihr einem 'Meilenstein' eures Lebens begegnet, werdet ihr es wissen; und dann wird es unwahrscheinlich sein, dass ihr ihm den Rücken zukehrt. Wenn ihr es dennoch tun würdet, dann würde dieser euch wieder und wieder solange präsentiert werden, bis ihr ihn akzeptiert.



Ihr alle kamt zur Erde, um durch eure Erfahrungen zu wachsen, während ihr gleichzeitig Anderen bei deren Erfahrungen behilflich seid. Da findet eine große Wechselwirkung unter euch allen statt, die ganz unglaublich ist, und sie wirkt sich zum Vorteil aller Beteiligten aus. Die Erde ist eine Schule, in der man sowohl das LICHT als auch die Finsternis erfahren kann, und dies tut ihr in großem Umfang. Und nun ist es Zeit für den 'Schulabschluss' in vollen Ehren, und ihr habt das Recht erworben, auf höherer Stufe weiterzumachen. Einige werden 'aussteigen', doch ihre Erfahrung wird sie für ihren gewählten Pfad in gutem Zustand erhalten. Alles bewegt sich immer weiter aufwärts und weiter zum größeren LICHT, – den größeren Dimensionen des LICHTS.



Ich bin St. Germain, und ich sage, dass es Zeit ist, zu offenbaren, wer ihr seid und euer Licht des Verstehens nicht länger zu verbergen. Die letzte große 'Explosion' des LICHTS steht bevor, in der man erleben wird, wie die Dunkelwesen unterliegen und aus ihren Machtpositionen entfernt werden. Wunderbare Zeiten sind so gut wie hier, und Feierlichkeiten werden an der Tagesordnung sein. Bereitet den Anderen den Weg und teilt euer Wissen mit ihnen, denn alle werden schließlich mit der Wahrheit über ihr Dasein bekannt gemacht werden. Alle werden schließlich ihre unleugbare Verbindung zum Schöpfer und zu ihrer eigenen Göttlichkeit begreifen. Ihr Seid Eins mit 'Allem - Das - IST'.

Danke, St. Germain!

Mike Quinsey ( michael@quinsey.wanadoo.co.uk )

http://www.treeofthegoldenlight.com = Link: ET First Contact – Channeled Messages by Mike Quinsey

Übersetzung: Martin Gadow

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.