Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Gaby Guder

Saint Germain 26. Oktober 2005

Startbeitrag von Gaby Guder am 26.10.2005 14:46

St. Germain – 26. Oktober 2005

– durch Mike Quinsey –



Amerika ist ein schlafender Riese, der aus seinem Schlummer erwacht. Es ist im Begriff, sich auf den Pfad zur (wahren inneren) Größe zu begeben und zu beweisen, dass es zu jenem 'sanften Riesen' werden kann, der es eigentlich immer sein wollte. Bis jetzt war da nie eine wirkliche Gelegenheit, sich auf die verheißene Ebene zu begeben, zur 'größten' Nation der Erde zu werden. Gute Absichten blühten zwar auf, doch nur, um dann wieder von denen mit Füßen getreten zu werden, die andere Ideen hatten und eine Nation im Stich ließen, die eigentlich dazu ausersehen war, aus dem LICHT heraus die Führung zu übernehmen, und nicht aus der Finsternis heraus.



Das Volk hat sich jetzt erhoben und wünscht seine Bestimmung erfüllt zu sehen. Wo es früher in aufeinanderfolgende Kriege geführt worden war, da kommt jetzt der Ruf, dass ein Ende der Kriege kommen muss. Die Mehrheit des Volks will nie wieder Staatsführer tolerieren, die sich über Gelegenheiten hinwegsetzen, Frieden zu stiften. Das Volk hat wiederholt gesagt: "Nie wieder!", und dieser Forderung wird jetzt entsprochen.



Wir haben euch des öfteren gesagt, dass die Finsternis in sich selbst zusammenbrechen ('implodieren') wird. Jetzt seht ihr den Beweis direkt vor euren Augen. Da ist nichts, was diesen Kollaps stoppt, ungeachtet der versuchten Aktionen, ihn abzuwenden. Die Macht der letzten Kabalen verebbt schnell, und sie rennen umher im Versuch, die 'Löcher zu stopfen'. Auf welche Ebene auch immer ihr blickt, um zu sehen, was zurzeit geschieht, die letzten Augenblicke werden inszeniert von der verheerendsten Regierung, die ihr je gehabt habt.



Das ist ein Beispiel von Macht, die außer Kontrolle geraten ist, und je mehr schändliche Taten vollführt wurden, desto stärker wurde die Gegenreaktion darauf. Doch durch ihre Aktionen wurden sie mit dem LICHT konfrontiert und riskierten, dass das Volk antwortet. Einige wenden sich ab und wollen nicht sehen, was vor ihren Augen geschieht. Viele Andere jedoch stehen auf für ihre Prinzipien und für ihr Recht auf Leben, und nehmen die Herausforderung an. Die Dunkelwesen können nicht die Vielen besiegen, die da hart daran arbeiten, nicht nur jenen Aktivitäten Einhalt zu gebieten, sondern die Täter aus dem Amt entfernt zu sehen.



Da gibt es die 'Weißen Ritter' ('White Knights') in allen Bereichen des Lebens, und viele von ihnen bekleiden hohe Positionen sowohl in der Regierung als auch innerhalb des militärischen Establishments. Was da jetzt vor sich geht, braucht viel Unterstützung von allen Seiten, wenn der Prozess nicht 'entgleisen' soll. Wir sehen mit unseren Augen weiter voraus, und für uns scheint es so, dass mit dem Ende dieser Woche die ersten Schritte geschafft sein werden, die den Anfang vom Ende der Dunklen bedeuten werden.

Das wird viele wütende Aktivitäten auslösen, die solcherart sein werden, dass eure Medien nicht in der Lage sein werden, sie noch länger ignorieren zu können. Sie haben die Pflicht, euch mit allen Nachrichten zu versorgen, die die Führung eures Landes betreffen. Je früher die Tatsachen offengelegt werden, desto eher werden die Leute in der Lage sein, die Bedeutung der jetzigen Zeit zu begreifen. Da wird rasch das Eine auf das Andere folgen, und es ist unerlässlich, dass über die Ereignisse sorgfältig und wahrheitsgetreu berichtet wird. Es muss dabei eine ruhige Gelassenheit verbreitet werden und keine Reaktion ausgelöst werden, die nur noch mehr Probleme schafft.



Es wird eine Sache sein, Bush und seine Administration des Amtes zu entheben, die andere Sache jedoch: wenn die weitreichenden Auswirkungen eintreten und euer politisches System außer Betrieb gesetzt ist, könnte Furcht unter eurer Bevölkerung entstehen. Das ist der Moment, in dem jene, die Bescheid wissen über das, was da vor sicht geht, auf den Plan treten und den Mantel der Verantwortung anlegen müssen, um die Anderen zu informieren. Notwendigerweise wird es eine Interimsperiode geben, bevor der 'Erste Kontakt' angekündigt werden kann. Es ist beabsichtigt, so bald wie möglich die Intentionen der Galaktischen Föderation bekannt zu machen, doch wie bei allem Übrigen erweist sich das richtige 'Timing' als wichtig.



Wir werden die nachfolgenden Entwicklungen eingehend verfolgen und stehen bereit, einzugreifen, wenn wir Widerstand gegen den Plan erkennen. In diesem Stadium gibt es jetzt keine anderen Optionen mehr; der Plan muss rasch umgesetzt werden. Die Völker müssen weltweit sehen, dass sich da ein demokratisches System aus der 'Asche' der Jahrhunderte falschen Denkens und Handelns erhebt. Wir beabsichtigen, uns zu vergewissern, dass alle die Größenordnung dessen begreifen, was sich da abzeichnet. Es ist ein Geschehen von unvergleichlich einmaliger Chance, den Frieden auf der Erde für alle Zeiten wiederherzustellen.



In der Zwischenzeit bitte ich alle Lichtarbeiter, weiterhin das LICHT überall dorthin auszusenden, wo sie das Gefühl haben, dass es dort benötigt wird. Ihr begreift noch immer nicht vollends, wie machtvoll ihr seid, doch ich sehe bei vielen von euch eine wachsende Überzeugung. Denkt wie immer daran, dass, wo immer ihr einen Kanal für das LICHT bildet, ihr für noch höhere Energien genutzt werdet von denen, die von den höheren Dimensionen aus mit euch arbeiten. Ich sehe kontinuierlichen Erfolg, und der Sieg, dessen wir euch versichert haben, ist in Sicht.



Ich bin St. Germain und gratuliere euch zu eurer Geduld und eurer Hingabe an das LICHT. Ihr habt, in einigen Fällen, bereits seit sehr langer Zeit dafür gearbeitet, Wahrheit und LICHT zur Erde zu bringen. Euer kontinuierliches Bemühen und euer starker Glaube an eure Mission haben Allen gute Dienste geleistet. Nun werdet ihr die Erfüllung jener Anstrengungen erleben und könnt auf eure Leistungen stolz sein. Die Menschheit und die Erde gürten sich für die Fahrt einer Lebenszeit, von der ihr in der Zukunft noch oft erzählen werdet. Da ist so viel Liebe, die euch auf dieser letzten Wegstrecke begleitet, und glaubt mir, wenn ich sage, dass die Heerscharen des Himmels überall mit euch sind.



Danke, St. Germain !



Mike Quinsey ( michael@quinsey.wanadoo.co.uk )



( http://www.treeofthegoldenlight.com = Link: ET First Contact – Channeled Messages by Mike Quinsey)





Übersetzung: Martin Gadow


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.