Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
nesarafan

Bremen greift das hochaktuelle Thema "Apokalypse" auf. Wer dort wohnt ....

Startbeitrag von nesarafan am 22.11.2005 12:42

...kann zu diesen Endzeit-Szenarien Stellung nehmen. Also "AUF GEHT'S!"


Gruß Harry




Endzeitszenarien in Antike und Gegenwart
19.11.2005 08:30 Uhr





Bremen/Deutschland - Das verheerende Erdbeben in Pakistan, die Flutkatastrophe in Asien, die Schrecken und Ängste des 11. September: Endzeitszenarien hat es schon immer gegeben, doch angesichts der aktuellen Naturkatastrophen und Kriege ist das Thema Apokalypse hochaktuell.

Was aber verbirgt sich hinter den verschiedenen Vorstellungen von Apokalypse und was ist ihre Bedeutung? Ein gemeinsames Projekt des Studiengangs Religionswissenschaft der Universität Bremen und der Hochschule für Künste geht dieser Frage auf verschiedenen Feldern nach. In einer Vortragsreihe, die der Studiengang Religionswissenschaft der Universität vom 18. November 2005 bis 26. Februar 2006 veranstaltet, werden verschiedene Endzeitszenarien von der Antike bis zur Moderne untersucht und auf ihre jeweilige Bedeutung und Funktion überprüft.

Dabei geht es nicht nur darum, die Anfänge und Geschichte der Apokalyptik nachzuzeichnen und darin die Dimension heutiger Endzeitszenarien aufzuzeigen, sondern auch die Vielfalt des Apokalypse-Begriffes in der Moderne zu untersuchen - ob in Politik, Kunst, Literatur oder Religion. Unterscheiden sich die Weltuntergansszenarien der Antike zur Apokalypse zu denen von heute? Welche gesellschaftliche Bedeutung hatten und haben die düsteren Visionen? Wie verhält sich die Politik dazu? Werden Ängste und Endzeitstimmungen der Bevölkerung für politische Strategien missbraucht? Diese und weitere Fragen werden in den Veranstaltungen diskutiert.

Zum gemeinsamen Projekt gehören auch Konzerte des Ensembles Weser-Renaissance im Dom und der Liebfrauenkirche und eine Ausstellung der Malerei-Klasse von der Hochschule für Künste. Weitere Informationen:

Universität Bremen
Fachbereich Kulturwissenschaften, Studiengang
Religionswissenschaft/Religionspädagogik
© 2005 paranews.net, (SvF)


Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.