Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
^Y^ ritchie

Ker-On von der Venus - 07.01.2006

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 07.01.2006 17:11

Ker-On vom Planeten Venus - 07.01.2006
übermittelt durch Mike Quinsey (www.treeofthegoldenlight.com)
übersetzt von Martin Gadow


"Wir handeln im Einklang
mit den Gesetzen des Universums"


Wenn ihr irgendwelche Zweifel habt an dem, was geschieht, blickt um euch und hört hin, was die Leute sagen. Sogar Leute, die nicht begierig die gechannelten Botschaften verfolgen, rufen nach Veränderungen, und Viele möchten die Kriegsmaschinerie demontieren.

Ihr habt während eurer Lebenszeiten so viel Tod und Zerstörung erlebt, und ihr wisst, dass es einen besseren Weg geben muss, auf diesem Planeten zu leben. Ihr blickt auf eure Staatsführer, doch im Großen und Ganzen sind sie noch 'von der alten Schule', wo Macht und Gewalt benutzt werden, um eigene Ziele verfolgen zu können. Jahrtausende lang wurde die Macht der Gewalt auf schwächere Länder ausgeübt. Es wurde eine Politik eingesetzt, die "die Leute an ihrem Platz hielt", mit wenig Absicht, ihnen zu helfen, ihren Lebensstandard oder ihre Bildung zu verbessern.

Karma spielte eine große Rolle bei diesen Dingen, und bedenkt dabei, dass jedes Land seinen eigenen Weg geplant hat, wenn man einmal die Einzelschicksale beiseite lässt. Der Aufstieg und Fall großer Zivilisationen zeigt euch, dass jede von ihnen eine eigene Zeitspanne hat. Es wird euch auch sagen, dass keine von ihnen unbesiegbar ist, und dass die, die sich gegen Andere erheben, am Ende sich selbst zu Fall bringen. Das Römische Imperium ist ein solches Beispiel, obwohl nicht geleugnet werden kann, dass es große Auswirkungen auf eure Welt gehabt hat.

Und nun kommen wir auf die gegenwärtigen Tage zu sprechen, und hier sind die Umstände recht anders, denn das Kräftegleichgewicht liegt in der hochentwickelten Bewaffnung. Armeen aus Fuß-Soldaten sind nicht länger der entscheidende Faktor, sondern die Frage, wie fortgeschritten eure Waffen gegenüber anderen sind. Und mit ihnen kommt das Potential der Massenvernichtung, in einem auf eurer Erde bisher ungekannten Maßstab. Nun werdet ihr verstehen, warum die Höheren Mächte nicht zulassen können, dass die Dinge außer Kontrolle geraten; denn das Potential dabei war allezeit die totale Zerstörung der Erde.

Das Karma wird nicht zulassen, dass dieser Weg beschritten wird, denn ihr habt die Bedrohung vor Augen gehabt, und eure Reaktion ist, ein Ende der Kriege zu fordern.

Eure Staatsführer jedoch zeigen euren Plädoyers ein 'taubes Ohr'; lediglich ihre Vision einer totalen Welt-Kontroll-Herrschaft besetzt ihre Gedankengänge. Sie sind arrogant genug, zu glauben, dass dies mittels Zwang erreicht werden könnte, und sind sogar bereit, ihre mächtigen Waffenarsenale zu entfesseln, um ihr Ziel zu erreichen. Sie können jedoch nicht länger das Szenario erfinden, dass ihre beabsichtigten Aktionen 'gerechtfertigt' erscheinen lässt. Die Menschen sind wesentlich weiser, und sind in der Lage, die Ausreden und verdeckten Ränke zu durchschauen, die benutzt werden, um ihre Ziele zu decken.

Es präsentiert sich jetzt das Bild, dass die einander bekämpfenden Kräfte des LICHTS und der Finsternis einander austesten hinsichtlich Überlegenheit. Das LICHT auf der Erde nimmt in exponentiellem Maße zu, und mit seinem rapiden Anwachsen ist es eine ernsthafte Energie, die Veränderungen bewirkt. Jedoch unterstützen wir von der Galaktischen Föderation zusätzlich unsere Verbündeten auf der Erde, und so ist es nicht länger ein 'einseitiger' Kampf. Wenn es lediglich darum ginge, wessen Technologie überlegen ist, würden wir meinen, dass wir mühelos gewinnen würden. Konfrontation ist jedoch nicht unser Stil, auch nicht Einmischung in die Angelegenheiten Anderer.

Wir handeln im Einklang mit den Gesetzen des Universums
und haben großen Respekt vor der Heiligkeit allen Lebens.


Auch jene von der Dunkelseite sind immer noch irregeleitete Seelen des LICHTS, und wir ziehen nicht los, um sie zu vernichten. Wir werden aber garantieren, dass sie sich den Edikten der Höheren Räte fügen. Wenn unser Ruf nach Vernunft und unser Plädoyer für euch fehlschlagen, werden wir unsere Anordnung durchsetzen, die Menschheit aus den Klauen der Illuminaten zu befreien. Und dieser Zeitpunkt rückt sehr rasch näher; zunächst jedoch erwarten wir den Ausgang anderer Geschehnisse, die auf der Erde Gestalt gewinnen. Auf die eine oder andere Weise werden wir die letzten Kabalen aus ihren Stellungen entfernen, und dann können wir mit dem lange verheißenen Wandel vorankommen.

Wir wünschen uns, dass ihr selbst so weit wie möglich diejenigen seid, deren Aktionen diese Sache zum Anschluss bringen, denn es ist vorzuziehen, dass diese Ziele vor allem durch euch und nicht durch uns erreicht werden.

Wenn von euch der erste Schritt gemacht wird, können wir euch Rückendeckung geben, und wir wissen: wenn wir offen zu euch kommen können, wird es keine Schwierigkeit sein, euch alle von unseren friedlichen Absichten zu überzeugen.

Wir haben oft genug die Ängste erwähnt, die Einige hinsichtlich unserer Absichten hegen, doch es wird sichtbar sein, dass wir nicht aggressiv sind und nicht physische Gewalt anwenden. Wir werden hauptsächlich deswegen akzeptiert, weil unsere Raumschiffe bereits seid fast siebzig Jahren bei euch sind, und während dieses Zeitraums wurden wir zum akzeptierten Bestandteil eures Lebens. Eure Regierung hat natürlich Raumschiffe entwickelt und ihre Aktivitäten hinter unserer Anwesenheit verheimlicht. Zusammen mit den 'Grauen' ('Greys') war sie verantwortlich für die meisten Zwischenfälle, die da vorgekommen sind.

Wir verfolgen wie immer eingehend jede Bewegung, die auf der Erde vor sich geht, und ihr müsst euch keine Sorgen machen um eure Fähigkeit, das Geschehen zu begrenzen. Mit der Zeit werdet ihr genau erfahren, was unsere Rolle dabei war, und ihr werdet recht überrascht sein über das Ausmaß, in dem wir geholfen haben, Katastrophen auf und um die Erde zu verhindern. Ohne uns wärt ihr schon vor langer Zeit todgeweiht gewesen, und wir haben alles im Gleichgewicht gehalten, damit die Endzeiten sich im Einklang mit dem größeren Plan entfalten können.

Ich bin Ker-On von der Venus, und unsere Schwingung ist etwas anders als die Anderer; wir arbeiten in hohem Maße mit dem femininen Liebesstrahl. Wenn ihr euch weiterentwickelt, werden einige unter euch sich entscheiden, aus gutem Grund eine gewisse Zeit mit uns zu verbringen, wegen der Intensität dieser Energien.

Natürlich leben wir in einer höheren Dimension, und wir leben auch nicht auf der Oberfläche, die ihr normalerweise seht. Wir haben physische Körper von sehr verfeinerter Schwingung, und wir leben in Umgebungen von absoluter Schönheit und Pracht. Diese Pracht ist konstant, und wir sind ständig gebadet in höchst zartem Licht aufblitzender Farben. Da gibt es keinen Verfall und keine Alterungsprozesse, wie ihr sie kennt, und wenn wir unser Umfeld verändern möchten, können wir dazu die Gedankenkraft nutzen. Unsere Gebäude würdet ihr zwar nicht so ungewöhnlich finden, doch sie besitzen Glätte und Rundungen, die sie sehr angenehm fürs Auge machen. Und sie in der Vollkommenheit des ursprünglichen Gedankens erschaffen.

Wir entwickeln uns ständig weiter durch Studien und tatsächliche Erfahrung, und wir leben in immerwährender Anerkennung Des Schöpfers. Auch wir blicken aufwärts, und durch unser höheres Verständnis haben wir ständige Verbindung mit höheren Seelen. Sie kommen auf unsere Schwingungs-Ebene herab und wir tauschen uns aus in unseren 'Tempeln des Lernens'. Ohne Zweifel könnt ihr erkennen, wie sehr das, was ihr auf Erden habt, ein Spiegelbild dessen ist, was darüber ist. Wenn ihr aufsteigt, werdet auch ihr auf dieser Schöpfungsebene sein und werdet euch ihr bald anpassen.

Ich lasse euch nun zurück mit diesen Gedanken, bis wir eines Tages bald unsere Erfahrungen austauschen können. Ich sende euch liebevolle Wünsche, mit den Energien der Venus, die euch immer weiter voranbringen sollen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.