Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer

KRYON zum Jahreswechsel durch Barbara Bessen

Startbeitrag von Hermann Mayer am 10.01.2006 11:34

Von: energie-der-sterne.de:

Channeling von KRYON
zum Jahreswechsel
durchgegeben von Barbara Bessen

Seid gegrüßt liebe Freunde, seid von Herzen gegrüßt, ich bin KRYON vom magnetischen Dienst. Meine Partnerin schmunzelt, weil sie meint, das sei bekannt. Ihr wisst, wer ich bin, oder besser, wer die Gruppe KRYON ist. Aber, ich liebe diese Begrüßung. Sie ist das Gepräge unseres Daseins, sie ist unser Markenzeichen, unser Hauptvertrag, so würdet ihr vielleicht sagen. Es ist die Kraft der Aussage, wer wir sind. KRYON ist eine Gruppe, die sich auf Magnetismus spezialisiert hat, unter anderem. Jetzt ist es weitgehendst unsere Aufgabe hier auf der Erde, Botschaften an die Menschen weiter zu geben. Vielleicht könnte man auch sagen: Ich bin KRYON vom himmlischen Botendienst, das trifft auch zu. So wie Erzengel Gabriel bekannt ist, als ein Bote Gottes. KRYON ist auch ein Bote Gottes. Möglicherweise sind wir verwandt...

So denn, lasst uns beginnen. Lasst uns euch sagen, warum wir heute zu euch sprechen. Es ist uns ein Bedürfnis zum Ende dieses ereignisreichen Jahres, ein paar herzliche Worte zu euch zu senden. Herzlich, nicht nur im Sinne von freundlich, liebevoll, sondern aus dem Herzen kommend. Aus dem, was energetisch gesehen, der Teil ist, der das Göttliche zentriert ausmacht. Die Energie des Herzens ist gleichzustellen mit der Energie des höheren Selbstes. Ich spreche zu euch direkt mit der Energie der göttlichen Quelle, mit der Energie von Allem-Was-Ist, mit der Energie von GOTT.

Ich bin KRYON, wer bist du? Hast du die Möglichkeit gehabt im Laufe dieses Jahres 2005 ein wenig näher in dich hinein zu schauen? Hast du erkannt, warum du hier auf diesem Planeten Erde bist? Hast du erkannt, wo deine Fähigkeiten liegen, was deinen Dienst oder deinen Vertrag ausmacht hier in dieser jetzigen Inkarnation? In dieser Inkarnation, wo alles möglich ist. Wo alles geschehen kann für deine Entwicklung, wenn du es nur zulässt. Alles steht bereit für dich, dich zu entwickeln. Die Weichen sind gestellt. Du brauchst dich nur zurückzulehnen und dich göttlich führen zu lassen.

Du schmunzelst vielleicht und sagst: „Wenn das alles nur so einfach wäre“. Ist es auch. Ihr Menschen macht es oft viel komplizierter als es ist. – Wie heißt es doch schon in der Bibel: “Seid wie die Kinder.“ Das ist auch unser Rat an euch. Seid wie die Kinder: Unschuldig, freudig erregt über jede neue Entdeckung, ohne Wertung, ohne Abschätzung, ohne Angst: „Oh, was wird auf mich zukommen!?“ Seid einfach offen für all die wundervollen Geschehnisse dieser ereignisreichen Zeit. Seid offen, für das Himmlische, für das Licht der Quelle.

Ihr seid in einem besonderen Zeitrahmen hier inkarniert. Es kann so viel geschehen, was in anderen Zeitabschnitten nicht möglich war. Die Entwicklung in die Erleuchtung, gar in den Aufstieg war früher nur Auserwählten, weit entwickelten Seelenaspekten möglich. Oft abgeschieden in besonderen Gegenden und Tempeln, an heiligen Orten. Ihr habt hier, ihr lieben alten Seelen, nun die Möglichkeit, mitten in eurem Leben diesen Weg der Erkenntnis zu gehen. Vielleicht ist dieser jetzige Weg ein wenig schwerer durch die vielen äußeren Einflüsse wie Medien, anderen nicht ausbalancierten Menschen, die Arbeitsstelle, das prägende Massenbewusstsein etc. Aber ihr seid so sehr geführt wie nie zuvor. Wir stehen direkt neben euch. Das ist neu durch die Ausrichtung des Magnetgitters. Nutzt diese Führung. Nutzt diese Möglichkeit der rasanten Entwicklung eurer Körper und eures Geistes. Nutzt die Chance, euch stark auf euren Lichtkörper auszurichten. Wir helfen euch. Die Anzahl der Helfer in eurer Nähe ist immens gestiegen. Durch deine Absichtserklärung in die neue Energie zu gehen, haben sie sich auf dich konzentriert und arbeiten nun kontinuierlich an dir und deinem Energiefeld, an deiner Umarbeitung. Sie bereiten dich vor für die nächsten Schritte, die anstehen. Sei es, du möchtest in den Aufstieg hineingehen, wenn es soweit ist. Sei es, du entscheidest dich irgendwann die Erde doch noch mal so zu verlassen, wie du es schon oft tatest, nämlich durch das, was ihr „Tod“ nennt, um dann bald, neu ausgerichtet und gut vorbereitet wieder zu kommen. Möglicherweise durch das, was ihr einen „Walk-In“ nennt, durch einen Seelenaustausch in einem schon älteren Körper, um den langen Weg der Kindheit zu umgehen. So wird dafür gesorgt, dass immer mehr weitentwickelte Seelenaspekte die Erde bevölkern, um ihr bei ihrer Neuausrichtung behilflich zu sein. Ihr seid also sozusagen Entwicklungshelfer, ihr seid „Krieger des Lichtes, Dimensions-Wechsel-Helfer“. Was für eine herrliche Aufgabe!

Möglicherweise gehörst du auch zu jenen, die speziell für diese Zeit hier auf die Erde gekommen sind. Du bist der Meister, von dem wir oft sprechen, der schon auf anderen Ebenen, auf anderen Planeten oft geholfen hat, einem Planeten oder eine Ebene zum Aufstieg zu verhelfen. Du hast dich bereit erklärt, hier wieder zu dienen und bist in dein Vergessen gestürzt. Du weißt wahrscheinlich gar nicht mehr, wer du wirklich bist. Oder du erinnerst dich langsam, warum du hier bist und erkennst dein wahres Sein.

Was oder wer immer du auch bist, erwache! Es ist an der Zeit, dich zu erkennen. Erinnere dich an deine Aufgaben, nimm deine Verträge in dieser brisanten, ereignisreichen Zeit wahr und an, leuchte dein Licht, das Licht GOTTES. Stelle es nicht in den Schatten, denn dann stellst du GOTTES Licht in den Schatten. Du bist ja ein Teil von GOTT.

Das vergangene Jahr war für alle von euch ereignisreich. Es ist eine turbulente, rasante Zeit, wo Dinge in einer Schnelligkeit geschehen, die euch oft erschrecken lässt. Bewahrt die Ruhe und Gelassenheit und seid im Vertrauen. Alles, was jetzt bei und mit euch bereinigt wird, ist sinnvoll. Der Wechsel der Erde in die neue Dimension geht rasch voran. Du, der du hier auf der Erde als alte Seele, gar als alter Meister weilst, spürst hoffentlich, das all das rasante Geschehen notwendig ist, um dich zu reinigen, zu klären und zu erwecken. Möglicherweise bist du in einem Umfeld, das diese Geschehnisse und dich ganz anders sieht. Das hast du dir so ausgewählt. Du wolltest dort sein, wo du bist.

Jetzt kann es sein, dass Dinge bei und mit dir geschehen, die dich in eine andere Bahn werfen, auf ein anderes Gleis, das Entscheidungen fordert, die nicht leicht umzusetzen sind und vorerst als unsinnig oder unmöglich erscheinen. Da ist dein Gottvertrauen gefordert. Dinge, die sich in dein Leben bewegen, wollen wahrscheinlich ausgelebt oder geklärt werden. Eine Kehrtwendung oder ein Neubeginn stehen vielleicht vor der Tür. Freundesverbindungen brechen möglicherweise. Alte Verbindungen – auch berufliche – lösen sich, passen nicht mehr, verändern sich, körperliches Unwohlsein erreicht dich. Das alles ist Transformation – sie ist unerlässlich.

Die Erde reinigt sich und wird transformiert und vorbereitet auf die neue Umlaufbahn. Der Mensch, der sich mitentwickeln möchte, geht den gleichen Weg. Denn Mensch und Erde sind nicht trennbar, sondern sind eng miteinander verbunden.

Zu allem Überfluss spürst du um dich herum und in der weiteren Welt, unterstützt von all den Medien, die euch oft einseitig informieren und beeinflussen, lauter Geschehnisse, die nicht nach Lichtentwicklung aussehen. Es sind ebenfalls Transformationen. Alles wird transformiert, Länder, Städte, Gebiete, Regierungen, alles. Und das, was so duster aussieht, ist ein letztes großes Aufbäumen von dem, was ihr die dunkle, unausgeglichene, gottabgewandte Seite nennt. Behalte deinen Pfad, schaue nicht zurück oder gib den aggressiven, traurigen Gedanken nicht nach, sondern bleib bei dir und richte dich dem Licht entgegen.

Schaue auch nicht zögerlich zurück auf dieses Jahr, auf dein persönliches Jahr. Schau es friedlich an, und sage dir: „Ja, ich will mich auf meine eigene Göttlichkeit ausrichten und nicht menschlich denken, sowie ich es wahrscheinlich Tausende von Jahren tat, als ich wissentlich an diesen Leben in dieser tiefen dritten Dimension teilnahm. Nun ändert sich alles. Ich bin in einer wundervollen Zeit inkarniert, um einen weiteren Schritt in meiner persönlichen Evolution zu machen. All die anderen Anteile von mir warten nur darauf, sich einzubringen und freuen sich auf diesen Weg und das Ziel.“

Mein Rat für diese wohl weiterhin turbulente Zeit für dich: Horche nach innen, lausche dem, was wir die dritte Sprache nennen. Es ist diese Stimme - die oft nicht recht hörbar - ständig mit dir spricht. Sie sagt vielleicht: „Du bist geehrt, liebes Menschenwesen für deinen Dienst hier auf der Erde, du bist geehrt und geliebt allein deshalb, weil du hier jetzt und vielleicht schon länger und immer wieder inkarniert bist. Wir danken dir für deinen Dienst. Wir verbeugen uns vor dir für dein Durchhaltevermögen, für deinen Mut, immer weiter zu schreiten. Wir danken dir von Herzen und waschen dir deine Füße.“

Wahrscheinlich flüstert diese Stimme auch zu dir in schwierigeren Situationen, wenn du traurig bist oder unter Druck stehst: „Halte durch, du liebes Ich, halte durch, ich bin bei dir, ich unterstütze dich. Nichts ist so aussichtslos, als dass es nicht zu regeln wäre, und meist sieht alles Schwierige anders aus, als es wirklich ist. Vertraue mir, ich helfe dir. Lass dich von mir führen.“ Diese Stimme ist die Stimme deines Höheren Selbstes, deines goldenen Engels. Es ist immer da und wartet nur darauf, sich intensiver mit dir zu verbinden.

So wünsche ich dir, liebes Menschenwesen für das ebenfalls spannende und interessante Jahr 2006 eine gute Verbindung zu deinem göttlichen Funken, deinem Höheren Selbst. Ich wünsche dir Vertrauen in dich selbst, in deinen eigenen Weg und wünsche dir, dass du dein Herz weit öffnest für liebevolle Erfahrungen mit dir und anderen Menschen. Die Herzensöffnung, das Vertrauen in GOTT ist das Wichtigste auf dem Weg zur Erleuchtung und den des Aufstiegs. Mit einem geschlossenen Herzen geht niemand in das „Goldene Zeitalter“.

Ich möchte schließen, mit einer Erkenntnis, die von einem geehrten Menschenwesen, einem Künstler der Worte stammt: „Man sieht nur mit dem Herzen gut“.

Ich bin in tiefer Liebe und Verbundenheit
KRYON
(B. Bessen, erschienen in LICHTSPRACHE Nr. 37, Jan. 2006)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.