Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer, Reinhard Buschmann, Robinson, Barbara R., ^Y^ ritchie

Sheldan Nidle (17.01.06 / 7 Eb, 15 Chen, 1 Caban )

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 18.01.2006 23:59

Unsere jetztige Agenda: "Projekt Omega"

Selamat Jarin!
Hier kommen wir wieder, liebe Herzen, um vor euch zu sitzen und euch einige wertvolle neue Informationen über den 'Ersten Kontakt' zu vermitteln.

Der 'Erste Kontakt' ist etwas, an dem wir seit über einem Jahrzehnt gearbeitet haben. Am Anfang ging es dabei in erster Linie um eine großangelegte öffentliche Kenntnisgabe unserer Existenz. Diese ursprüngliche Sichtweise bedurfte jedoch alsbald einer gründlichen Überarbeitung. Der 'Erste Kontakt' wurde nun zu einem gemeinsamen Bemühen seitens unserer irdischen Verbündeten, eurer Aufgestiegenen Meister und uns.

Als die Erfordernisse dieser Mission sich immer umfassender gestalteten, begannen wir Tagebuch zu führen, um mit dem zunehmenden Ausmaß der Veränderungen Schritt zu halten. Die jüngste Durchsicht dieses Tagebuchs führte uns zu folgendem Schluss:

Erstens: Wir müssen die Raumflotte in Bereitschaft und voll einsatzfähig halten, um ein plötzliches Massenlandungs-Szenario durchführen zu können.

Zweitens: Wir bedürfen der Hilfe unserer irdischen Verbündeten ausschließlich an jenen Punkten entsprechender Planungen, die zu erfüllen und zu leisten sie tatsächlich und wirklich in ordnungsgemäßer Art und Weise imstande sind.

Und schließlich müssen wir sicherstellen, dass die Massenlandungen in sehr naher Zukunft tatsächlich wahrscheinlich sind. Diese Punkte stehen ganz oben auf unserer Prioritäten-Liste.

Wir erwarten, dass die Intensität dieser Wünsche Früchte trägt
in Form eines raschen Finales unserer Mission.


Über das Personal und die Zusammensetzung unserer Raumflotten hatten wir bereits genug gesagt. Es besteht Verschiedenartigkeit sowohl bezüglich der empfindungsfähigen Spezies als auch der Art der Raumschiffe. Unsere Mission hat eure Welt sorgfältig studiert. Wir haben dabei viel gelernt, und begriffen, wie sich diese Aufgabe erfolgreich abschließen lässt.

Viele unter euch glauben, wir könnten willkürlich entscheiden,
eine Massenlandung zu inszenieren, doch dies ist leider nicht der Fall.


Viel zu vielen komplexen Variablen muss zunächst absolut Rechnung getragen werden, bevor eine derartige Aktion durchgeführt werden kann. Wir bedenken dabei stets, was uns in der Vergangenheit gehindert hat und uns auch gegenwärtig noch behindert. Zudem haben wir nicht die Absicht, eine verfrühte Landung in kleinem Maßstab an einem Ort zu machen, den wir vorher auch noch bekannt geben. Leute, die so etwas behaupten, verbreiten lediglich törichte Lügen und gefälschte Informationen.

Was dieses Datum betrifft, so wird der 'Erste Kontakt' strikt von dem Plan bestimmt, der von den oben erwähnten Gruppen ausgefertigt wurde. Es hat ein massiv inszeniertes Ereignis zu sein, das gemeinsam mit unseren irdischen Verbündeten und unter der stets wachsamen Aufsicht des Himmels durchgeführt werden muss.

Nachdem wir dies klargestellt haben, lasst uns darauf blicken, wie es zurzeit um die Sache steht. Kürzlich erhielten wir eine Verfügung von Lord Surea vom großen Thron des Himmels! Sie erteilt uns die Ermächtigung, (zum geeigneten Zeitpunkt) zu landen und den 'Ersten Kontakt' durchzuführen. Wir jubeln angesichts dieses Edikts des dreieinigen Schöpfers aller Dinge!

Wir müssen dabei jedoch sehr verantwortungsvoll vorgehen. Eure Welt strebt gegenwärtig danach, sich aus dem Griff einer tiefen Finsternis zu befreien. Für euch scheint sich dieser Prozess so zäh wie Sirup zu bewegen! Doch die Gelegenheiten, die dadurch entstehen, reißen riesige Löcher in das Gefüge der Matrix, die von den Dunkelwesen errichtet worden war. Trotz alldem hat sich jedoch das Leid der globalen Bevölkerung verschlimmert. Und während zwar ein Ende in Sicht ist, sterben Viele unnötigerweise, und Andere werden unter illegaler Gewaltanwendung der Günstlinge der Dunkelwesen unterdrückt. Wir haben dies in unseren Konferenzen, die dieser Mission gewidmet sind, abgewogen und eine Reihe von Optionen vorgesehen, unter denen die vorrangigste ist, unsere "Partner" zu drängen und diese verfügte Ermächtigung zu nutzen, in sehr naher Zukunft zu landen. Dies hat einige sehr positive Resultate erbracht.

Unsere himmlischen "Partner" folgen dem göttlichen Willen, und deshalb haben diese göttlichen Orden und Räte die Aufgestiegenen Meister gebeten, den Weg für uns zu 'klären', damit wir an euren höchst verlockenden Gestaden landen können. Der Druck, den dies auf unsere irdischen Verbündeten ausübt, ist enorm und hat eine Beschleunigung ihres Zeitplans erzwungen. Dies freut uns außerordentlich und wir frohlocken angesichts dieser Veränderung. Ihr rascheres Handeln belässt uns jedoch grundsätzlich in der bisherigen Position. Wir bleiben optimistisch und erwarten aufrichtig, dass dies das Jahr sein wird, in dem der 'Erste Kontakt' zustande gebracht werden kann. Wir erinnern uns jedoch dessen, dass – zu unserem Leidwesen – Viele daherkamen und die Szene mit vielen Versprechungen betraten, am Ende jedoch hinsichtlich ihrer Bemühungen wenig vorzuweisen hatten. Wir wissen dies und haben die völlige Absicht, dass es diesmal anders sein soll. Es werden jetzt Treffen auf eurer Welt abgehalten, die ein Ende dieser Präliminarien versprechen. Die Voraussetzungen für einen Regime-Wechsel werden wie nie zuvor in Angriff genommen. Faktoren, die früher tabu waren, beginnen jetzt zu zerbröckeln, und wir sind einer abschließenden Lösung nahe.

Diese Lösung hat sich noch nicht bis dahin entwickelt, ein Datum festzulegen; dieser Aspekt ist noch fließend. Wir versuchen jedoch, Bedingungen zu schaffen, innerhalb derer alle Parteien einem feststehenden Datum zustimmen können.

Wie ihr wisst, hatten wir diesen Punkt auch früher schon öfter erreicht. Der Unterschied zu jetzt liegt in der zwingenden Natur der gegenwärtigen Periode. Viele unserer irdischen Verbündeten sind sich lebhaft dessen bewusst, wie gefährlich das gegenwärtige Amerikanische Regime für die Welt ist. Dessen aktuelle Haltung destabilisiert nicht nur den Mittleren Osten sondern auch viele andere Gegenden. Und die künftige neue Währung und damit der Niedergang des auf Machtanspruch basierenden Dollars hat diese Administration in Panik versetzt. Diese Elemente verheißen nichts Gutes für eure Welt. Daher ist es eine weise Gesinnung der Mehrheit unserer irdischen Verbündeten, dieses illegal 'gewählte' Regime in aller nur möglichen Eile des Amtes zu entheben. Die Loyalität zu diesem Vorhaben wächst täglich, und wir erwarten völlig diesen Regime-Wechsel in diesem Jahr.

Da der Zeitpunkt für dieses wahrhaft folgenreiche Ereignis naht, beobachten wir eure Welt sehr genau und achten auf mögliches Entstehen von Situationen, die eure globale Gesellschaft in große Gefahr bringen könnten. Unseren irdischen Verbündeten gegenüber bekräftigen wir, dass es der Erde bestimmt ist, ihre Konfiguration zu verändern, und dass sie sich für eine massive Umgestaltung ihrer Oberfläche bereit macht.

Die riesigen Bergketten, die vom nördlichen Kanada bis in die Wildnis Patagoniens reichen, der Himalaja sowie die Alpen sind fällig für eine massive Umgestaltung. Faktisch besteht für alle größeren Gebirgszüge eurer Welt ein Risiko. Dies, zusammen mit dem Abschmelzen eurer polaren Eiskappen, signalisiert, dass der große Zyklus der Veränderungen überall auf dem Planeten im Gange ist. Die globale Erwärmung, die von der Negativität der Menschheit hervorgerufen wurde, hilft mit bei diesem Zyklus. Diese wachsende Gefahr ist ein gewichtiges Argument dafür, die Ankunft unserer Raumflotten an euren Gestanden voranzutreiben.

Während Mutter Erde und wir hart daran arbeiten, die vorbereitenden Maßnahmen für den 'Ersten Kontakt' zu beschleunigen, befinden sich die Operationen unserer irdischen Verbündeten in unterschiedlichen Stadien: Einige Aspekte ihrer Programme sind kurz vor ihrem Abschluss oder haben diesen bereits erreicht, währen der Fortschritt bei anderen weiterhin nur im Schneckentempo vorankommt oder komplett stillzustehen scheint. Die gemeinsame Sorge ist, wie man dieses Amerikanische Regime auf legale Weise aus der Macht vertreiben kann. Es wurden einige mögliche Spuren verfolgt, alle mit unterschiedlichen Zeitvorgaben. Wir haben unsere irdischen Verbündeten gebeten, sich auf die schnellste Route zu fokussieren und sich zu verpflichten, diese zu ihrem vorrangigen Szenario zu machen. Und so befassen sich alle verantwortlichen Seiten mit diesem Programm für einen Regime-Wechsel. Wir wollen sie anleiten, ihre Anstrengungen endlich zu vereinen und einen Zeitplan für den Abschluss zu schmieden. Wenn alle Dinge berücksichtigt werden, wird die Vertreibung dieser jetzigen Administration rasch zum Angelpunkt für den 'Ersten Kontakt'.

Die Sache des 'Erstkontakts' kommt auf jeden Fall voran. Wie wir eingangs dieser Botschaft sagten, müssen die komplexen Variablen eurer Welt in diesem 'Mix' alle in Betracht gezogen werden.

Wir wissen jedoch, dass dies schnell erreicht werden kann und zu einer Anzahl positiver und lang ersehnter Resultate führen kann. Und deshalb haben wir 'Projekt Omega' ins Leben gerufen.

Dieses Projekt wurde zusammengestellt als Lösung für all das, was wir euch bisher geschildert haben. Unsere Flotten-Verbindungsleute und deren Ansprechpartner an Bord unserer Raumschiffe haben ein Netzwerk geschaffen, das dazu geschaffen ist, den 'Ersten Kontakt' dadurch voranzubringen, dass es sich auf die vielen derzeitigen Blockaden konzentriert. Wir sind entschlossen, diese zu beseitigen und jedes Desaster zu verhüten, das den Fortschritt unserer irdischen Verbündeten zum 'Entgleisen' bringen könnte. Zu diesem Zweck hat dieses Netzwerk Personal und erforderliche Technologie entsandt, um den 'Ersten Kontakt' schnellstens durchführbar zu machen. Denkt daran: "Gemeinsam Sind Wir Siegreich!"

Wir haben heute die Abänderungen besprochen, die den 'Ersten Kontakt' näher bringen sollen. Das vergangene Jahrzehnt hat viele Variablen hervorgebracht, die auf diesen Erstkontakt hinführen. Die gegenwärtige Absicht ist, all das in diesem Mix umzugestalten, was das Erreichen des Erstkontakts behindert. Und daher haben wir das 'Projekt Omega' gegründet und dessen Wunder in Bewegung gesetzt!

Wir verabschieden uns nun wieder. Seid gesegnet, ihr Lieben!
Wisst im Herzen eures Herzens, dass der ewige Vorrat und unendliche Reichtum des Himmels in der Tat Euer ist!

Selamat Gajun! Selamat Kasijaram!
(Sirianisch: Seid Eins! Seid gesegnet in Liebe und Freude!)

Antworten:

Da am Freitag, den 13. Januar 2006 nur eine Anklage gegen die Bush-Regierung eingereicht worden ist, kann es noch lange dauern.
Wenn es heißt:
"Wir bleiben optimistisch und erwarten aufrichtig, dass dies das Jahr sein wird, in dem der 'Erste Kontakt' zustande gebracht werden kann."
so ist nicht ausgeschlossen, daß es auch in diesem Jahr nicht mehr klappen könnte!
Unsere Geduld wird sehr auf die Probe gestellt!
Gruss an alle Leser:
Hermann Mayer!

von Hermann Mayer - am 19.01.2006 09:27
Tja, selbst der Himmel scheint geschwätzig! Barbara

von Barbara R. - am 19.01.2006 11:22
Unter der Überscrift "Raumschiffe am Himmel?" konnte man am 07.Jan. 06 lesen, dass das Überfliegen voraussichtlich in den nächsten zwei Wochen losgehen wird. Ich zitiere:

Datum: 07. Januar 2006 11:51
ARMADA 2006
Eine spezielle Mission am Himmel
Gemeinsame telepathische Kommunikation vom 4. und 5. Januar 2006 durch TINA*

Wir haben eine dringende Botschaft. Diese Botschaft betrifft die wohlwollende Ankunft vieler Raumschiff-Flotten von weit und breit her: von den Plejaden, dem Sirius, von der Venus, vom Mars, die als helle Lichter an eurem Himmel erscheinen, und die nicht die Sterne sind, sondern sich mit großer Geschwindigkeit weiterbewegen. Sie werden weite Teile Kanadas und der U.S.A. überfliegen, was nahezu augenblicklich Auswirkungen auf eure Welt haben wird. Das Signal für ihr Eintreffen wird das Verlöschen von Lampen in halb Amerika zu diesem Zeitpunkt sein. Dies wird ein Zeichen sein, dass die Raumfahrzeuge innerhalb der betreffenden Stunde eintreffen werden.

Das genaue 'Timing' dieses Geschehens muss noch festgelegt werden, doch aller Wahrscheinlichkeit nach wird es innerhalb der nächsten zwei Wochen sein (ab dem 5. Januar).


Es wäre so schön gewesen. Aber diese Zeitspanne ist nun leider auch vorbei.
Jedoch die Hoffnung stirbt zuletzt.
Robinson


von Robinson - am 19.01.2006 17:20
Woraus ich für mich den Schluß ziehe, daß die Verlautbarungen von TINA mit Vorsicht zu genießen sind.
Gruß: Hermann

von Hermann Mayer - am 20.01.2006 08:24
Lieber Hermann,
die Empfehlungen der ET's zur Selbstentscheidung bei der Bewertung derer Nachrichten sind sehr zahlreich. Wenn man dann die blumig formulierten Hirtenbriefe mancher Quellen mit den nüchternen Bedenken von Tahuti-Toth u.a. vergleicht, bildet sich ein Maßstab für uns alte, ungeduldige Träumer, die den weltweiten Wandel ersehnen und auch erlaben wollen.
Grüsse von Reinhard

von Reinhard Buschmann - am 20.01.2006 09:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.