Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer

Er-innerungen von Zuhause von Steve und der Gruppe 15. Jänner 2006

Startbeitrag von Hermann Mayer am 20.01.2006 11:14

Von: illumina-esoterium.de:

~ Er-innerungen von Zuhause - 16.1.06 ~ Die magische Sekunde ~
Geschrieben am Freitag, 20.Januar.2006 @ 08:57:16 CET by Sinara


15. Jänner 2006

~ Die magische Sekunde ~
Erwartet ein Wunder!

~ Er-innerungen von Zuhause ~

Von Steve:

Eins eintausend zwei …
Ungefähr drei Stunden nach dieser Durchsage haben Wissenschaftler in der ganzen Welt die Atomuhren zu Beginn des Jahres 2006 um eine Sekunde verändert. Es mag nur eine einzige Sekunde sein, aber laut der Gruppe ist dies der Beginn unseres neuen Verhältnisses zur Zeit. Ja, die Atomuhren sind früher auch schon angeglichen worden, aber die früheren Angleichungen waren erwartet. Diese war es nicht. Das Wunder dieser Zeitverschiebung kennzeichnet den Beginn einer Zeit, in der bewusste Schöpfung möglich ist, wie sie nie zuvor in der Menschheitsgeschichte erlebt worden ist. 2006 wird ein wichtiges Jahr in der Entwicklung der Menschheit sein. Haltet durch, genießt die Reise und erwartet ein Wunder!

Feste Umarmungen und sanfte Schubser
Steve Rother


Von der Gruppe:
Grüße von zuhause.

Wir sind heute zusammen mit Euch umgeben von der Magie, die Ihr erschaffen habt. Diese Magie liegt in Euren Herzen, wo auch immer Ihr seid. Ihr habt etwas absolut Einzigartiges geschaffen. Ihr habt eine Verbindung von Raum und Zeit geschaffen, die ursprünglich nicht geplant war. Als Ergebnis dieser Verbindung wird die Erde angeglichen, sogar heute, was ursprünglich nicht einmal vorstellbar war. Bevor wir Euch im Detail erzählen, was nun alles vor Euch liegt, möchten wir Euch einen Blick auf die Realität geben, so wie sie aus Eurer Perspektive aussieht. Denn wie wir Euch immer schon gesagt haben, habt Ihr Schwierigkeiten mit der Realität – Ihr denkt immer, sie sei real.

Spiegel der Realität

Ihr lebt in einem Zustand, den wir “Illusion” nennen. Ihr lebt in der Illusion eines Spielbrettes mit Menschen, die so tun, als seien sie voneinander getrennt. Das sind sie aber nicht. Ihr seid tatsächlich ein Herz mit vielen Köpfen. Ihr teilt ein Netz der Liebe, das Euch alle verbindet. Wenn ihr in die nächsten sechs Jahre geht, ist es zwingend notwendig, dass Ihr dieses eine Herz der Menschheit ehrt. Magie geschieht dann, wenn ihr Euch in den Augen eines anderen Menschen seht, denn das ermöglicht Euch, die einzigartige Schönheit zu reflektieren, die in Euch liegt. Nur in Euch. In Wirklichkeit seht Ihr in die Augen Gottes. Wenn Ihr Euch in den Augen der anderen seht, seht Ihr Euer Spiegelbild in den wahren Spiegeln, die Ihr auf Euren Weg gestellt habt, und das ist so schön, dass es sich mit Worten nicht beschreiben lässt. Alles andere, was Ihr in Eurer Welt wahrnehmt, ist eine Illusion. Es ist eine Illusion, die Ihr erschaffen habt, damit Ihr Verstecken spielen könnt: Gott sucht nach sich, die Göttin versucht sich zu finden. Ihr leistet Großartiges mit dieser Aufgabe, und doch verwirrt dieser Vorhang Euch sehr. Ihr wollt etwas ansehen und glauben, es sei real und greifbar. Es ist etwas, das Ihr fühlen und berühren könnt, also glaubt Ihr, es müsse real sein. Aber in Wirklichkeit ist der Teil, den Ihr in der physischen Welt berühren und fühlen könnt, die Illusion. Das ist der Teil, der nicht real ist. Wenn Ihr einen Kristall in der Hand haltet, kann dieser Kristall tatsächlich an mehreren Orten zur gleichen Zeit sein. Der natürliche Zustand des Kosmos ist Multidimensionalität, dennoch wurde der Vorhang so geschaffen, dass dieser Aspekt Euch verborgen bleibt. Nur einer der Orte, an dem der Kristall existiert, ist in Eurer Hand. Eure Wahrnehmung, Eure Erwartung, ihn zu halten und ihn in Eurer Erfahrung real zu machen, lassen ihn in Eurer Hand massiv erscheinen. Ihr seid die Schöpfer. Ihr erschafft jeden Schritt, bevor Euer Fuß die Erde berührt, und in den kommenden sechs Jahren wird das immer offensichtlicher werden. Während Ihr Euch in der Evolutionsspirale voranbewegt, werdet Ihr lernen, die Gaben der multidimensionalen Existenz zu nutzen.

Erwartungen und Wahrnehmung erschaffen Realität

Ihr werdet feststellen, dass Eure eigenen Erwartungen Eure Realität in viel größerem Maße erschaffen, als Ihr das je zuvor erlebt habt. Stellt Euch für einen Augenblick vor, dass alles in Eurer Welt in vielen Dimensionen gleichzeitig existiert. Dann wird Eure Erfahrung, und dadurch Eure Realität, davon bestimmt, von welchem Punkt der Dimension, der Wahrnehmung aus, Ihr sie betrachtet. In einer unbewussten Welt war Euch diese Wahlmöglichkeit verborgen. Das verändert sich nun sehr schnell, denn vor Euch liegen nun mehr Möglichkeiten, als Ihr Euch das je vorstellen konntet. Zur Übung bitten wir Euch, den Kristall mit zwei bewussten Gedanken zu betrachten. (1) Was ist der höchste Punkt der Wahrnehmung, von dem aus ich diesen Gegenstand betrachten kann? und (2) Was sind meine Erwartungen, wenn ich ihn betrachte? Mit diesem Verständnis schlagen wir vor, dass Ihr, statt den Kristall zu sehen, der real und fühlbar in Eurer Hand liegt, Ihr den Kristall und die Welt um Euch herum einfach als eine Möglichkeit betrachtet und nicht als Realität.

Wenn Ihr Euch erst einmal an diese Art zu denken gewöhnt habt, übernehmt Ihr mehr von den multidimensionalen Qualitäten, die der Vorhang so lange vor Euch verborgen hat. Ihr werdet Euch zu Orten hingezogen fühlen, die Eure Wahrnehmung verändern, und dann nach der Reflektion Eurer einzigartigen Schönheit in den Menschen um Euch herum Ausschau halten. Diese Möglichkeiten werden größer sein, als sie je zuvor waren. Ihr werdet bewusste Schöpfer. Ihr übernehmt nun die Verantwortung für Euer eigenes Leben, denn es ist nicht länger angemessen, diese Verantwortung an die Regierenden in der Welt abzugeben – tatsächlich gebt Ihr damit Eure eigene Macht ab. Es ist nicht länger angemessen, Eurem Ehepartner, Euren Kindern, einer Autoritätsperson oder irgendjemand anders die Verantwortung für Euer Leben zu geben. Obwohl diese Menschen eine bedeutende Rolle in Eurem Leben spielen mögen, erinnert Euch daran, dass Ihr die einzigen seid, die die Verantwortung für Eure Wahrnehmung und Eure Erwartungen übernehmen können. Zuallererst gilt das in Eurer Welt als bewusste Schöpfer, denn es sind Eure Wahrnehmungen und Erwartungen, die Eure Realität erschaffen. Wenn Ihr also irgendwann unglücklich seid mit der Realität, die Ihr erschaffen habt, dann habt den Mut noch einmal zu wählen. Schließt Eure Augen ganz fest, und wenn Ihr sie wieder öffnet, seht Ihr eine neue Welt voller Möglichkeiten vor Euch. Seht Möglichkeiten statt Realitäten, denn das wird Euren Geist entzünden, besonders in der Zeit, die vor Euch liegt.

Der Aufstieg des neuen Lemuria

Das Jahr 2006 eröffnet Euch Möglichkeiten, als Ergebnis Eurer Schöpfungen, wie es sie nie zuvor gegeben hat. Wir berichten Euch von einigen Dingen, die Ihr sehen werdet, denn Ihr lebt in aufregenden Zeiten. Wir haben Euch oft gesagt, dass Lemuria nicht untergegangen ist; es hat die Dimensionen gewechselt. Ihr nennt das Aufstieg. Was wir Euch noch nicht gesagt haben, ist, dass Lemuria heute noch existiert. Lemuria wird wiederkehren und Ihr werdet sehen, wie die Lemurier in Euer Leben zurückkommen. Denn Eure Schwingung erreicht nun langsam die Ebene, zu der sie aufgestiegen sind, als sie von der Erde verschwanden. Tatsächlich erreicht Ihr nun ihre Erwartungen, daher werden Eure Realitäten sich bald kreuzen. Das neue Lemuria wird Teil des Spiels werden. Das bedeutet nicht, dass ein neuer Kontinent aus dem Ozean auftaucht, denn das ist nicht der Konsens der allgemeinen Erwartung oder Wahrnehmung. Zunächst wird es so sein, dass der Lemurier in jedem von Euch reflektiert und erweckt wird. Ihr werdet „zufällig“ den Menschen begegnen, mit denen ihr in den Tagen von Lemuria zusammen wart. Ihr werdet neue Menschen treffen, die eine große Bedeutung in Eurem Leben haben werden, und die den Gott in Euch so reflektieren, wie Ihr das seit sehr langer Zeit nicht mehr gesehen habt. Ihr werdet die Lemurianer treffen, die in anderen Dimensionen von Zeit und Raum auf Euch gewartet haben. Ihr werdet Hilfe von ihnen bekommen, aber nicht in Form von aufgestiegenen Meistern, die kommen, um Euch zu führen. Stattdessen werden sie an Eurer Seite sein und Euch helfen, Eure Erwartungen immer weiter zu vergrößern. Sie sind da, um mit Euch gemeinsam aufzusteigen. Sie sind da, um Euch zu helfen und um Hilfe von Euch zu bekommen. Einem Führer zu folgen wird nicht mehr so funktionieren, wie es das bisher für Menschen getan hat. Ihr befindet Euch jetzt in der zweiten Welle der Ermächtigung und lernt Euch selbst zu führen, Euch selbst zu folgen. Es geht nun darum, Euch selbst zu folgen und Seite an Seite mit denen zu gehen, die mächtig genug sind, neben Euch zu stehen und Eure Energie zu unterstützen, ohne sie Euch wegzunehmen. Die Lemurier haben geduldig gewartet, mit viel Vorfreude, und in der Hoffnung, dass Ihr eines Tages diese Ebene erreichen würdet ... und hier seid Ihr nun. Ihr Lieben, unsere größte Hoffnung ist, dass Ihr mit Stolz durch Euer Spiel geht, im Bewusstsein Eurer wahren Größe. Schaut mit Stolz in die Augen der Menschen um Euch herum und erwartet, dort die wundervolle Reflektion des Gottes zu sehen, der Ihr seid.

Angleichungen in der Fünften Dimension

Es geschieht sehr viel. Wir haben Euch bereits gesagt, dass die menschliche Biologie viele evolutionäre Stadien durchläuft. Viele von Euch wachen jetzt um 3 Uhr morgens auf und treten dem 3 Uhr morgens-Club bei. Ja, Ihr könnt die Hände wieder herunter nehmen. Wir wissen, wer Ihr seid. Wir besuchen Euch ziemlich oft um 3, 4 oder 5 Uhr morgens. Das ist Teil eines “Schlafdreiklangs”, der unter Menschen üblich werden wird. Dieser Dreiklang wird Euch helfen, drei Stunden zu schlafen, zwei Stunden wach zu sein und dann wieder drei Stunden zu schlafen. Das wird, je weiter Ihr Euch entwickelt, Euer normales Schlafmuster werden. Wir haben Euch auch gesagt, dass Herzklopfen und unregelmäßiger Herzschlag ziemlich verbreitet sind. Während Ihr sehr schnell die Schwingungsfrequenz erhöht, muss der physische Körper manchmal einen Schlag auslassen oder unregelmäßig schlagen, um sich an die höhere Schwingung anzupassen, die Ihr werdet. Ihr seid mit diesen Veränderungen nicht allein. Etwas geschieht, während Ihr die fünfte Dimension betretet. Am einfachsten könnt Ihr die fünfte Dimension verstehen, wenn Ihr die ersten drei Dimensionen versteht. Wir werden es in ganz einfachen Worten ausdrücken. Die ersten drei Dimensionen sind Höhe, Breite, Tiefe. Die beiden Dimensionen, mit denen Ihr jetzt eine neue Beziehung formt, sind Raum und Zeit. Daher müssen Raum und Zeit auch Angleichungen vornehmen, genau so wie Eure Schwingung sich angleichen muss, um in die höheren Ebenen des Neuen Planeten Erde zu gelangen. Man könnte sagen, dass die Erde selbst in diesem Jahr einen Herzschlag auslässt. Ihr werdet eine zusätzliche Sekunde haben, mit der Ihr in Eurer Zeitplanung umgehen müsst. Ihr bekommt Zeit geschenkt, Ihr Lieben. Es ist nur ein Augenblick, aber es ist ein magischer Augenblick.

Die magische Sekunde

Es ist keine Angleichung in der Art, wie Ihr Euch entwickelt oder Zeit kennzeichnet, sondern eine Angleichung der Erde selbst. Eure Wahrnehmung von einer Sekunde ist so, dass Ihr von eins-eintausend bis zwei zählt. Wir sagen Euch, es ist viel, viel mehr, denn in dieser magischen Sekunde liegen ganze Welten. Ihr werdet den Beginn einer Vermischung der Realitäten erleben. Zwei Realitäten werden sich kreuzen und dabei bleibende Spuren hinterlassen. Es beginnt in diesem Jahr. Eine der Kennzeichnungen und Vorbereitungen dafür ist die zusätzliche Sekunde, die Eure Wissenschaftler den Kalendern und Uhren hinzufügen. Das ist eine unerwartete Angleichung, die auf Grund der bevorstehenden Entwicklung vorgenommen werden muss. Ja. Die Erde verändert sich. Die Erde verlagert sich. Die Rotation der Erde verändert sich in Bezug auf alle anderen Planeten. Obwohl ihre Rotation sich verlangsamt, erhöht sie ihr Schwingungsmuster. Diese Angleichungen werden Euren Symptomen wie Herzklopfen und unregelmäßiger Herzschlag sehr ähnlich sein, denn diese Angleichungen geschehen. Seid Euch dessen bewusst. Was werdet Ihr tun mit diesem Geschenk der zusätzlichen Sekunde?

Erwartet ein Wunder

Wir machen Euch einen Vorschlag. Da alles im Leben einfach nur Wahrnehmung ist, eine Möglichkeit - keine Realität - , bitten wir Euch, diese zusätzliche Sekunde zu nehmen und etwas ganz Besonderes damit zu machen. Erwartet ein Wunder größten Ausmaßes. Wisst Ihr, was passiert, wenn eine große Anzahl Menschen ein Wunder erwartet? Es geschieht nicht nur, sondern es geschieht für jeden, sogar für die Menschen, die es nicht erwarten. Die Theorie vom hundertsten Affen ist mehr als eine Theorie. Die Schwingung der Erwartungen baut sich nach und nach auf, bis eine kritische Masse an Schwingung erreicht ist. Genau zu diesem Zeitpunkt spüren alle überall die Veränderung. Wenn genug Menschen den selben Gedanken haben, wird ein Gedanke von Gott in der Universellen Energie reflektiert und sofort über das ganze Spiel verteilt. In dem Moment spüren und übernehmen alle Wesen in der Reichweite dieses Schwingungsfeldes namens Erde die neue Schwingung. Wenn ein Gedankenmuster auf diese Universelle Energie trifft, wird es in Eure Realität zurück reflektiert. Es ist die perfekte Manifestation dieses Gedankenmusters. Also, was wollt Ihr Euch wünschen? Wünscht Ihr Euch etwas Materielles? Wünscht Ihr Euch eine Situation oder eine Beziehung, oder wünscht Ihr Euch das höchste Potenzial und die höchste Erregung, die Euer physischer Körper ertragen kann? Wünscht Ihr Euch in dem magischen Augenblick Eurer zusätzlichen Sekunde die größten Möglichkeiten?

Wir sagen Euch, Ihr Lieben, es ist aufregend Euch zuzusehen. In den kühnsten Träumen aller Realitäten war das, was jetzt geschieht, nicht vorgesehen. Es war überhaupt nicht vorstellbar, dass Menschen mit dem Spiel so weit kommen würden. Ihr seid dabei, zum Ausgangspunkt zurück zu kehren. Es gab eine große Feier, als Ihr die Endpunkte erreicht hattet, und eine noch größere, als Ihr aufgeholt und die Schwingungsebene erreicht habt, auf der Ihr in den Tagen von Atlantis und Lemuria wart. Jetzt werdet Ihr auch noch über diese Ebenen hinausgehen. Das ist ein Wunder größten Ausmaßes. Aller Augen sind auf Euch gerichtet, wie nie zuvor, denn Ihr seid die großartigsten Engel, die je gelebt haben. Ihr seid die Hoffnung des Himmels, manifestiert in physischen Körpern. Ihr habt das Potenzial, die großartigste aller Realitäten des Himmels auf Erden zu schaffen, wenn Ihr nur ein Wunder erwartet. Haltet diesen Gedanken fest. Haltet diese Erwartung fest. Haltet diese Energie der Dankbarkeit für das Wunder fest, das Ihr gerade kreiert und beobachtet die Magie. Ihr seid die Magier des Spielbrettes und die zusätzliche Sekunde ist eine Sekunde von Wundern.


2006 – Halbzeit im Countdown zum Aufstieg

Beim Countdown zum Aufstieg habt Ihr die Hälfte des Weges zurückgelegt. Nun seht Ihr Euch um nach neuen Dingen, die Ihr erschaffen könnt, denn wenn die magische Verbindung von Raum und Zeit im Jahr 2012 geschieht, werdet Ihr Euch bewusst sein, dass alles, was vorhergesagt war, sich vorwärts bewegt hat. Ihr habt das meiste davon bereits erfahren. Nun erschafft Ihr neue Möglichkeiten. Womit möchtet Ihr das Vakuum füllen? Was ist das höchste Potenzial, das Euch nähren würde? Folgt dem Weg der Leidenschaft, Ihr Lieben. Erschafft das Wunder. Erwartet es und genießt es, wenn es kommt.

Ihr Lieben, Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie wir Euch sehen durch Alles Das Ist. Erst wenn Ihr tatsächlich nach Hause zurückkommt, werdet Ihr es endgültig verstehen. Während sie Eure Heimkehr feiern, werdet Ihr Euch fragen, was das ganze Theater soll. Ihr fragt Euch, was soll die ganze Aufregung? Und ihr fragt Euch, was habe ich eigentlich getan, das bedeutender war als das, was alle anderen getan haben? Aber Ihr habt das Spiel gespielt. Ihr hattet den Mut, auf die andere Seite des Vorhangs zu gehen und zu vergessen, wer Ihr seid. Ihr hattet den Mut, hier herunter zu kommen und vor Mauern zu laufen, ohne Euch daran zu erinnern, dass Ihr die Söhne und Töchter des Königs seid, dass Ihr Gott in menschlicher Form seid. Wir ehren Euch mit der größtmöglichen Liebe. Es war uns eine Ehre, unsere Flügel für Euch auszubreiten und Euch zu helfen Euch daran zu erinnern, wer Ihr seid. Erinnert Euch daran, dass wir es sind, die Euch in die Augen sehen und dabei erwarten Gott zu sehen.

Mit dem größten Respekt bitten wir Euch, einander respektvoll zu behandeln. Nährt Euch bei jeder Gelegenheit, die Ihr habt, und erinnert Euch daran, dass es ein fröhliches Spiel ist. Und spielt gut miteinander.

Espavo.
Die Gruppe


Die Herzen verbinden
Lasst die Wunder beginnen
Von Barbara Rother

Hier sind wir also am Beginn eines neuen Jahres. Ich spüre die Aufregung über die Möglichkeiten dessen, was jeder von uns in der Zeit, die vor uns liegt, erschaffen kann. Wenn jeder von uns nach und nach seine Magie wirken lässt, können wir die Wunder unserer Schöpfungen miteinander teilen. Jetzt, wo Steve und die Gruppe uns gesagt haben, dass wir diese zusätzliche wundervolle Sekunde haben, gibt mir das ein Gefühl, alle Zeit der Welt zu haben. In der Vergangenheit ist die Zeit nur so gerast, aber mit der richtigen Perspektive können wir diese Einstellung ändern. Wir können die Zeit formen und sie ausdehnen, um uns selbst die Zeit zuzugestehen, die wir brauchen, um unsere Wünsche und Träume zu erfüllen. Lasst die Wunder beginnen!

Ich denke nach über das Jahr 2005 und bin überrascht, wie viel passiert ist, nicht nur auf unseren Reisen und bei den Begegnungen mit so vielen wunderbaren Menschen, sondern mit meinem persönlichen Wachstum. In den letzten Monaten hatte ich das Gefühl, die Zeit beschleunige sich schneller als je zuvor, aber nun sehe ich, wie viel wirklich passiert ist. Ich gelobe, dieses Jahr jeden Moment der Reise zu genießen. Natürlich werde ich mit Vorfreude nach vorn schauen, aber indem ich jeden Tag nehme und das Geschenk würdige, das er bereithält, mache ich dieses Jahr zum glücklichsten meines Lebens. Einer meiner Lieblingssätze ist, wenn du nicht damit zufrieden bist, was du vom Leben bekommst, dann schau genau an, was du hinein gibst.

Viele von uns haben dieses Jahr mit Vorsätzen begonnen, sich selbst auf irgendeine Art zu verbessern. Träume und Ziele sind mit positiven Absichten in Bewegung gesetzt worden. Ich ermutige uns alle, das Jahr damit zu beginnen, die guten Absichten in Handlung zu verwandeln, Verwirrung gegen Klarheit einzutauschen, während wir unser Leben ins Gleichgewicht bringen, mit mehr Bedeutung und mit festen Zielen. Dies ist ein wunderbarer Weg, ein neues Jahr anzufangen. Aber statt jeden Augenblick Schritt für Schritt zu entwerfen, ist es wichtig, flexibel zu bleiben. Nur dann hören wir auf die Synchronizität und halten Ausschau nach Seitentüren auf unserem Weg. Dann werden wir feststellen, dass das Leben eine wunderbare Überraschung sein kann.

Geht Euren Weg mit spiritueller Zuversicht. Verbindet Euch mit Eurem ureigensten Selbst, dann stellt einen Seelenkontakt her mit allem und jedem, mit dem Ihr in Kontakt kommt. Wahrer Reichtum bedeutet, mit einem Ziel und mit Leidenschaft zu leben. Seid dankbar für das vergangene Jahr und setzt dieses neue Jahr fort mit Dankbarkeit für all das, was Ihr erschaffen werdet. Füllt Euer ganzes Sein mit Dankbarkeit, liebt Euch selbst und dann teilt diese Liebe, indem Ihr im Laufe dieses Jahres Mitgefühl und Akzeptanz zeigt für alles, was ist.

Alle Menschen auf diesem Planeten sind miteinander verbunden, und wir beeinflussen uns gegenseitig mit dem, was wir jeden Tag tun. Unsere Seelen müssen genährt werden, unser Geist muss zentriert sein und wir müssen uns um unsere Körper kümmern, dann werden wir in uns selbst vollständig sein und in der Lage, unser Licht mit allen Menschen um uns herum zu teilen.
Mit meiner Liebe und meinem Licht,
Barbara


Urheberrechtsvermerk:
Bitte fügen Sie diese bei wenn Sie dieses Material veröffentlichen..

Copyright 2001 Steve Rother. Diese Information mag gerne im Ganzen oder in Teilen weitergegeben werden, vorausgesetzt dass dies kostenlos erfolgt und vorausgesetzt, dass diese Notiz angefügt wird. Falls Sie eine editierte oder Teilversion dieses Materiales verwenden machen Sie bitte einen deutlichen Hinweis, dass dies eine überarbeitete Version ist und verweisen Sie den Leser auf die vollständige Originalversion unter http://www.lightworker.com/beacons/ Weitere Informationen über Steve Rother und die Gruppe können Sie auf der Internetseite:
http://www.lightworker.com/ oder durch Lightworker unter (858) 748 5837 erhalten.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.