Die Gesetze der Macht

Startbeitrag von Hopeful am 21.01.2006 17:16

Hammer - ist aber tatsächlich so...

Connie

Auf der Basis des Buches ’Der Fürst :Il Principe’ von Niccolo Machiavelli formulierte Robert Greene unter dem Titel ’POWER : Die 48 Gesetze der Macht’ Machiavellis Thesen neu (Kubesch, NEWS 48/99, 191f):

1. Stelle nie den Meister in den Schatten. Vorgesetzte müssen sich immer überlegen fühlen.
2. Vertraue Deinen Freunden nie zu sehr. Sonst können diese schnell zu Verrätern werden.
3. Halte Deine Absichten stets geheim. So können sich andere weniger darauf vorbereiten.
4. Sage immer weniger als nötig. Je mehr man redet, desto durchschnittlicher wirkt man.
5. Schütze Deinen guten Ruf mit allen Mitteln. Die Reputation ist ein Eckpfeiler der Macht.
6. Mache um jeden Preis auf Dich aufmerksam. Denn jeder wird nach dem Äußeren beurteilt.
7. Lass andere für Dich arbeiten & streiche die Anerkennung ein. Sehr effizient.
8. Lass die Anderen zu Dir kommen. Wer andere zum Handeln zwingt, behält die Kontrolle.
9. Taten zählen, Argumente nicht. Erklären Sie nichts, schaffen Sie Fakten.
10. Meide Unglückliche und Glücklose. Denn diese Menschen ziehen das Unglück an.
11. Mache Menschen von Dir abhängig. So wird man überall gebraucht und muss immer gefragt werden.
12. Entwaffne Deine Opfer mit Ehrlichkeit & Großzügigkeit. So lullt man diese ein.
13. Brauchst Du Hilfe, Appelliere an den Eigennutz. Desto eher wird man Dir auch helfen.
14. Gib Dich wie ein Freund, aber handle wie ein Spion. Den Gegner zu kennen ist wichtig.
15. Vernichte Feinde vollständig. So verhinderst Du, dass er Rache an Dir nehmen kann.
16. Glänze durch Abwesenheit, um Ansehen zu erhöhen. Jedes Überangebot senkt den Preis.
17. Kultiviere eine Aura der Unberechenbarkeit. Gib Dir Kontrolle & verunsichere Gegner.
18. Baue keine Festung - Isolation ist gefährlich. Sie schottet vor Informationen ab.
19. Mach Dir klar, mit wem Du es zu Tun hast - Kränke nie den Falschen. Er könnte sich ein Leben lang rächen wollen.
20. Scheue Bindungen, wo es geht. Vertraue Dir selbst, sei unabhängig.
21. Gib Dich dümmer als dein Opfer. So wird es niemals Verdacht hegen.
22. Verwandle deine Schwäche in Stärke. Kapitulation kann ein starkes Machtinstrument sein.
23. Konzentriere Deine Kräfte. Schone Deine Energien, und bündle diese auf einen Punkt.
24. Spiele den perfekten Höfling. Schmeichle immer Deinem Herrn, und Du steigst auf.
25. Erschaffe Dich stets neu. Akzeptiere nie die Rolle, die die Gesellschaft Dir aufzwingt.
26. Mache Dir nicht die Finger schmutzig. Kein Fehler darf deine weiße Weste beflecken.
27. Fördere den Kult um Deine Person. Befriedige das Bedürfnis anderer, an etwas zu glauben.
28. Packe Aufgaben mutig an. Tun oder lassen. Zweifeln und Zögern wirken immer schlecht.
29. Plane alles bis zum Ende. Das Ziel ist entscheidend, der Weg dorthin gehört geplant.
30. Alles muss ganz leicht aussehen. Was Du leistest, muss nach außen mühelos wirken.
31. ass andere mit den Karten spielen, die Du austeilst. So wirst Du immer Sieger.
32. Spiele mit den Träumen der Menschen. Wer die Phantasien beflügelt, gewinnt Macht.
33. Für jeden gibt es die passende Daumenschraube. Entdecke Schwächen Deiner Feinde.
34. Handle wie ein König, um wie ein König behandelt zu werden. Schein ist mehr als Sein.
35. Meistere die Kunst des Timings. Wer in Eile ist, zeigt, sich nicht unter Kontrolle zu haben.
36. Vergiss, was Du nicht haben kannst. Es zu ignorieren ist die beste Form.
37. Inszeniere packende Schauspiele. Eindringliche Bilder schaffen eine Aura der Macht.
38. Denke, was Du willst, aber verhalte Dich wie sie. Halt Dich bedeckt.
39. Schlage Wellen, um Fische zu fangen. Bleibe ruhig, während Du Feinde wütend machst.
40. Verschmähe das Gratisangebot. Was scheinbar umsonst ist, hat immer einen Preis.
41. Tritt nicht in die Fußstapfen eines großen Mannes. Schaffe Deine eigene Identität.
42. Erschlage den Hirten, und die Schafe zerstreuen. Neutralisiere Unruhestifter.
43. Arbeite mit Herz und Geist der Anderen. Verführe die Menschen, mit Dir zu marschieren.
44. Halte anderen den Spiegel vor. Verhalte Dich wie Deine Feinde, das narrt & erniedrigt sie.
45. Predige nötigen Wandel, aber ändere nie zuviel auf einmal. Es weckt Widerstand.
46. Sei nie zu perfekt. Wer keinerlei Fehler oder Schwächen hat, schafft sich Feinde.
47. Der Sieg ist der Zeitpunkt zum Aufhören. Nie über das Ziel hinausschießen.
48. Strebe nach Formlosigkeit. Bleib anpassungsfähig und flexibel, das verwirrt Deine Feinde.

Tabelle: Die 48 Gesetze der Macht von Robert Greene (Kubesch, NEWS 48/99, 191f).

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.