Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer, ^Y^ ritchie

Sananda: Update zur Situation

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 01.02.2006 00:01

Botschaft von Sananda
durch Candace Frieze - 30.01.2006
Übersetzung von Henning O. Lutz - 31.01.2006

"Update zur Situation"

Hallo meine Freunde, ich bin es, Sananda Immanuel.
Wir hatten eine großartige Zunahme an positiven Aktivitäten. Wir sind heute im Erdorbit, über Denver. Sowohl die Capricorn als auch die Phoenix sind durch eine Wolkenformation verdeckt - "cloudships", wie Ihr das nennt. Wir sind heute persönlich aktiv.

Die unterirdischen Anlagen in der Nähe von Denver haben für uns einen hohen strategischen Wert. Dies ist die zentrale und wichtigste Operationsbasis in den USA, seit wir die Einrichtungen im vergangenen Frühjahr übernommen haben. Was die BBB&G's dort gebaut haben, nützt uns sehr. Neben einigen anderen Dingen machen wir heute auch einige Gefangenentransporte.

Die amerikanischen Krieger vom Mars waren mit ihrer Arbeit im Pentagon gestern und auch heute sehr, sehr erfolgreich. Auch der Kongress kommt voran. Er hat über den Übergangspräsidenten entschieden. Es wird Albert Gore sein, und Gore wird seinen Stellvertreter persönlich auswählen. Die Neuwahlen werden 6 Monate nach der Amtseinsetzung von Al Gore stattfinden. Denn es wurde entschieden, dass die ursprünglich beabsichtigen 4 Monate nicht ausreichen, um neue Kampagnen vorzubereiten. Die Amerikaner müssen etwas Zeit erhalten, um sich mit den massiven Veränderungen auseinanderzusetzen, bevor es erneut eine Wahl gibt.

Wie Euch Candace vor kurzem schon berichtet hat, war die 13. Ergänzung der amerikanischen Verfassung zwar nicht vollständig verloren, wurde jedoch aus der Firmen-Verfassung (1) herausgelassen. Diese Ergänzung war vollständig ratifiziert und war auch in vielen Exemplaren der amerikanischen Verfassung abgedruckt. Diese wurden auch nach der Übernahme der Macht durch die Firmen-US (2) bei Ende des Bürgerkriegs (1865) noch verwendet. Der Kongress wurde nun ausführlich darüber unterrichtet, wem er eigentlich dient. Dieses Wissen hat unsere Arbeit erheblich vereinfacht, denn alle diejenigen, die wissentlich für die Firmen-US gearbeitet haben, genießen keine Bürgerrechte. Politische Ämter werden ihnen zukünftig nicht erlaubt sein - oder besser: Ihr solltet ihnen nicht erlauben, erneut zu kandidieren. Eine ganze Gruppe von Anwälten arbeitet derzeit daran, dieses Thema auszuarbeiten und zu konkretisieren.

Nun hat es endlich die von uns so lange erwartete Konfrontation
der Guten gegen die Bösen gegeben.


So viele im Kongress wussten einfach nicht, für wen sie arbeiten. Und das gleiche gilt für viele andere Körperschaften der Regierung. Wie jeder andere Amerikaner auch haben sie angenommen, dass die mit Goldfransen eingefasste Flagge(3) einfach eine Staatsflagge war, die für feierliche Anlässe benutzt wird.

Die vermittelten Informationen haben maßgeblich dazu beigetragen, die erwünschten Änderungen zu ermöglichen. Sogar viele Militärs haben jetzt verstanden, für wen sie eingetreten sind. Die Ewiggestrigen sind jetzt in der Minderheit, und alle, die sich weigern, das nun offensichtliche anzuerkennen, werden als Landesverräter behandelt. Im günstigsten Fall verlieren sie ihren Status als Bürger Amerikas, im schlimmsten Fall werden sie eingesperrt.

In dem Maße, wie NESARA - als ein Baustein des Zweiten Kommens - in der Welt bekannt gemacht wird, werden viele erkennen, dass sie "Zweigstellen" der Kirchenkörperschaft des Vatikan (orig.: "Corp Sole of Rome") sind - zumindest hinter den Kulissen. Das gilt für alle Länder der Europäischen Union. Alle dienen dem Vatikan. Der Islam tut das nicht - wesentliche Gründe für die Anschläge des 11.09. und den ersten Irakkrieg. Schon vor langer Zeit hat der Islam das Tier erkannt und sich gewehrt. Jedes katholische Land dient Rom, das schließt große Teile von Zentral- und Südamerika ein. Es gibt fast 2 Mrd. Christen auf der Erde, Katholiken und andere, die dem Tier dienen.

Wenn Ihr das Phoenix Journal No. 2 gelesen habt, dann wisst Ihr, dass ich vor ca. 2.000 Jahren in meiner Doppelinkarnation mit Christ Michael genau dies vorhergesagt habe. Und das es für immer mehr sein würden, gehasst von den Khazaren, die die Christlichkeit gestohlen haben.

Bedenkt bitte:
Wir haben das Christentum nicht eingeführt, doch es wurde später zur Realität.


Tatsächlich ist das Christentum eine Schöpfung der Römer - die Schlangen, die zur damaligen Zeit "am Ruder" waren (orig.: "… the lizards who were in that culture at the time"). Die Menschen der Zeit vor dem Konzil von Nikea nannten sich selbst nicht Christen. Sie waren Jünger von Immanuel, und sie gaben sich keinen Namen als Gruppe.

Ich werde Euch ein schönes, kleines Buch empfehlen, es handelt von meinen frühen Jahren in der damaligen Inkarnation. Es ist verfasst von Dolores Cannon, sie beschreibt darin die Schule der Essener, die ich zusammen mit Johannes dem Täufer besucht habe. Diese Geschichte ist nicht im Buch Urantia wiedergegeben, denn im Buch Urantia steht lediglich, dass die Essener keine bedeutungsvoll große Gruppe waren. Dadurch sollten die Essener geschützt werden, die der Kabala folgten. Das Buch heißt "Jesus und die Essener" (leider nicht in Deutsch verfügbar). Dolores hat viele Jahre wertvolle Dienste geleistet - sie hat als Hypnosetherapeutin gearbeitet und vergangene Epochen anhand von regressiver Hypnose (Rückführung) studiert. Sie hat Menschen ermuntert, ihre früheren Inkarnationen zu erforschen. Ihr könnt viele wertvolle Lehren in ihren Büchern finden, die seit den 1980er Jahren im Verborgenen auf die Erde gebracht wurden.

Den Einband eines ihrer Bücher ziert mein Portrait, das gleiche, was wir schon in einer der frühen Nachricht erwähnt haben. Das Buch heißt "Sie gingen mit Jesus", und darin findet ihr etwas mehr über die Geschichte meiner Mission. Das Bild wurde von Nanette Christ Johnson gemalt, und sie hat ein Hologramm abgemalt, das ich ihr dafür überlassen hatte. In diesem Buch könnt Ihr lesen, dass mein Vater Joseph eine Ehe vor der mit meiner Mutter Maria hatte. Es gibt ein Mädchen in diesem Buch, Anna genannt, damals wurde sie Naomi gerufen. Sie war meine Nichte. Naomi's Vater war mein Halbbruder. Sie ist mit mir gereist und hat viel bei der Heilung der Aussätzigen geholfen. Ihr werdet die Geschichte sicher mögen.

Nun ist es Zeit, die Nachricht zu beenden - Candace braucht nun einige Stunden Ruhe.
Zurück zur Arbeit in der Nacht, hinter den Kulissen.
Namaste, ICH BIN Sananda Immanuel.


Anmerkungen:
1) Ohne dass der Kongress der USA eine Kompetenz hierzu gehabt hätte, wurde mit dem "1871 Act" ein 10 Quadratmeilen großes Stück Land (Washington D.C.) abgespalten und die Firma "THE UNITED STATES" gegründet. Die Verfassung "THE CONSTITUTION OF THE UNITED STATES OF AMERICA" gilt damit auch nur für diese Firma - und damit das 10 Quadratmeilen große Stück Land. Im Gegensatz dazu hat die ursprüngliche Verfassung der Gründerväter Amerikas den Titel "The constitution for the united states of America". Beachte die Schreibweise - diese ist von entscheidender Bedeutung. Im Text bezieht sich der Begriff "Verfassung" auf die ursprüngliche Version, der Begriff "Firmen-Verfassung" dagegen auf die der UNITED STATES OF AMERICA Corp.

2) Ich verwende hier die gleiche Schreibweise wie bei der Verfassung: Mit "Firmen-US" ist die UNITED STATES OF AMERICA Corp. gemeint.

3) Auch hier ist Unterscheidung wichtig: Die Flagge der UNITED STATES OF AMERICA Corp. ist mit Goldfransen eingefasst, die Staatsflagge der "United states of America" dagegen nicht.

Antworten:

Habe ich (Hermann) gerade von Eva Oeser gemailt bekommen und gebe es an Euch weiter:


TONA Research Committee - The Thirteenth Article of Amendment
.... geht auf das Phänomen der zwei Verfassungen ein, die in Nordamerika gelten. Die Ur-Verfassung ist eine Verfassung „für die vereinigten Staaten von Amerika“ („The Constitution for the united states of America“), die von den Illuminaten in Betrugsabsicht „darübergelegte“ Verfassung ist eine Verfassung „der Vereinigten Staaten von Amerika“ („Constitution of the United States of America“). Die korrekte Schreibweise für die Abkürzung des Staatenbundes lautet: „united states of America“ (usA), die gefälschte Schreibweise lautet: „United States of America“ (USA).

Der Name „USA“ ist ein Firmenname – der Name jener Firma, der durch den „1871 Act“ ein zehn Quadtameilen großes Gebiet um Washington/District Columbia zugesprochen wurde. Und die „Constitution of the United States of America“ ist eine Verfassung, die nur für die Firma USA gilt. Nun hat soeben Candace Frieze einen weiteren wichtigen Aspekt der gewollten Verfälschung der amerikanischen Ur-Verfassung bekannt gemacht

Unsere ursprüngliche amerikanische Verfassung enthielt einen 13. Zusatz-Artikel, der in der (gegenwärtigen) korporativen US - "Verfassung" fallen gelassen wurde. Er wird "Title of Nobility Amendment"(TONA) = "Änderung des Status des (Hoch-)Adels" genannt. Es hat 19 Jahre gedauert, dies herauszufinden, und in der vergangenen Woche nun wurde endlich bestätigt, dass diese Änderung Teil der ursprünglichen Verfassung ist und auch ordnungsgemäß ratifiziert worden war.

Das hat die Auswirkung, dass die amerikanischen Machthaber, die da unter der korporativen US-Verfassung im Amt sind, ihre Staatsbürgerrechte verlieren! Und deshalb ist es auch nicht "ihre" Verfassung.

Sie wurde nicht nur ratifiziert, sondern bis kurz nach dem (amerikanischen) Bürgerkrieg auch wiederholt als Bestandteil der (wirklichen) Verfassung öffentlich bekannt gemacht.

So ist die Abschaffung der Sklaverei, die wir für den "13. Zusatz-Artikel" zur Verfassung hielten, in Wirklichkeit der 14. Zusatz-Artikel, und die Südstaaten stellen diese Artikel in Frage. Außerdem haben sich die Bundesstaaten nie wieder der Union angegliedert, und es gab keinen Staatsvertrag und keine Niederschrift; technisch gesehen ist also der Süden ein anderes Land als der Norden.

in der Streitfrage des 13. Zusatz-Artikels haben sie verloren; und so sind "Bushie" und alle Anderen nicht wirklich Bürger der vereinigten Staaten. Niemand, der eine ausländische "Corporation" repräsentiert und dort einen Titel innehat, kann US-Bürger sein. Interessante Entwicklung! Hier ist der Wortlaut des 13. Zusatz-Artikels:

"Wenn ein Bürger der Vereinigten Staaten einen Adelstitel oder Adels-Ehrentitel akzeptiert, fordert, erhält oder zurückerhält, oder ohne Zustimmung des Kongresses ein Geschenk, eine Pension, ein Amt oder irgend eine Vergütung, welcher Art auch immer, von einem Kaiser, König, Prinz oder einer fremden Staatsmacht annimmt, kann diese Person nicht mehr Bürger der Vereinigten Staaten sein, und es wird dann inakzeptabel sein, dass sie irgend ein Amt des Vertrauens oder einen Profit dadurch oder daraus erwirbt."

Das jetzige Amerikanische Regime, das von diesen letzten Kabalen in die Macht hinein gemogelt wurde, ist durchlöchert von Verschwörungen, die nur seiner Machterhaltung dienen sollen. Nichtsdestoweniger hat dies seinen machtvollen Mentoren ermöglicht, die Öl- und Gaspreise in die Höhe zu treiben, fiktive Energiekrisen zu erfinden und einen illusionären "Krieg gegen den Terrorismus" zu fabrizieren. In Ausnutzung ihrer Lektionen der Vergangenheit vernichteten diese Dunkelwesen das World Trade Center, starteten eine Anzahl illegaler Kriege und richteten allgemein weltweite Verwüstung an. Und um all dies noch zu übertreffen, verdreifachten sie ihre ohnehin schon unanständige Anhäufung von Reichtum. Ihre letzte Masche ist nun, entweder die Weltherrschaft zu erlangen oder ihre globalen Widersacher in eine Konfrontation im Harmagedon - Stil hineinzutreiben. Dieser Wahnsinn muss unverzüglich gestoppt werden, und daher sollte diese Information jedem, dem die Zukunft unseres Planeten wirklich am Herzen liegt zugänglich gemacht werden.

Die Anwendung verfassungsmäßigen Rechts wird zu einer umfassenden Säuberung der gesamten jetzigen Regierung führen. Die Macht der verbündeten Banken und der so genannten "Bar Associations" (Zusammenschluss von US-Rechtsanwälten) wird enden, und das wird den Weg für ein neues Banken- und Rechtswesen ebnen.

Wer jetzt noch glaubt, durch weiteres Stützen dieses illegalen Regimes sich irgendwelche Vorteile verschaffen zu können (also Politiker UND Journalisten) werden sich in absehbarer Zeit als Mittäter globaler Verbrechen zu verantworten haben.

Es gibt eine Grenze, jenseits derer keine Ausreden und Berufung auf "Handeln auf Befehl" oder ähnliches mehr gelten, sie ist lange überschritten!





von Hermann Mayer - am 01.02.2006 09:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.