St. Germain - 01.02.06

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 02.02.2006 12:21

Botschaft von Saint Germain vom 01. Februar 2006
übermittelt durch Mike Quinsey (www.treeofthegoldenlight.com)
Übersetzung von Martin Gadow

"Die Realität ist das, was ihr seid
– und nicht das, was ihr zu sein meint!"


Der Gedanke, in einer Illusion zu leben, erweist sich als schwer begreifbar. Denn ihr seid ja offensichtlich physische Wesen, und das, was ihr da um euch seht, hat Körper und ist Materie.

Wenn wir, die Meister, euch oftmals so erscheinen, dass unsere Manifestation von einer umspielenden Aura umgeben ist, offenbart uns dies in einer Lichtform, da wir uns in einer höheren Frequenz manifestieren. Wenn ihr etwas seht, was ihr 'Geister' nennt, ist dies oft die ätherische Hülle von jemandem, der die Erde verlassen hat, seine Energie jedoch noch dort gelassen hat. Einige unter euch sehen E.T.s, und, wie die Meister, kommen und gehen sie, wie sie wollen;
und doch ist dies alles real für eure Sinne.

Die Illusion, über die wir hier sprechen, steht in Beziehung zu der Matrix, die ihr um euch erschaffen habt. Es ist ein Bereich, der die Substanz eures kollektiven Bewusstseins ist, das entlang eurer Glaubenssätze und Wünsche hervorgerufen wurde. Das ist die Wirklichkeit, die ihr wahrnehmt, und sie ähnelt sehr der Gelegenheit, wenn man ein Spielzimmer betritt, das ausschließlich für diesen Zweck errichtet wurde. Wenn ihr dann einen anderen Raum betretet, findet ihr dort ein anderes Arrangement vor; ihrem Wesen nach sind jedoch beides nur Räume. So habt ihr für jede Phase eurer Entwicklung einen "Raum" geschaffen, und jeder unterscheidet sich von seinem Vorgänger, entsprechend dem, was euer neues Bewusstseinsniveau zum Ausdruck bringt.

Stellt euch einen Augenblick lang vor, ihr würdet zum Beispiel plötzlich in die Zeiten des antiken Ägypten versetzt, – wie fremdartig ihr das finden würdet. Ihr würdet euch sehr wahrscheinlich deplaziert vorkommen und euch unfähig fühlen, euch einer Ära anzupassen, die so anders ist als eure heutige. Doch zu ihrer Zeit war dies eine fortschrittliche Zivilisation, die in hoch organisierter Weise funktionierte. Wie ihr wisst, könnt ihr in der Zeit "zurück" gehen, und Einige hatten tatsächliche Erfahrungen, in denen sie gesehen haben, wie es damals war. Und noch einmal: Nichts davon ist Illusion, aber ich könnte sagen, dass es da einfach anders ist als das, an das ihr jetzt gewöhnt seid.

Ihr habt euch selbst programmiert, in einer bestimmten Weise zu denken, und jedes Mal, wenn ihr euch inkarniert, wird das System eurer Überzeugungen an dem getestet, was ihr unterbewusst mitgebracht habt. Ein neues 'Ich' kommt dann allmählich zum Vorschein, aber die Matrix wird weiterhin ständig auf euch einwirken.

Ihr werdet euch bewusst sein, dass einige Wesen direkt aus den höheren Dimensionen kommen, um sich auf der Erde zu inkarnieren. Sie tragen ihr höheres Bewusstsein in sich und sind dessen gewahr, dass sie auf irgend eine Weise anders sind. Sie sind jedoch stark genug, dies in einer fremden Umgebung aufrechtzuerhalten. All dies ist real für die betreffenden Individuen, ist jedoch andererseits auch Bestandteil der Illusion, die durch euren freien Willen herbeigeführt wurde, nach euren Wünschen zu erschaffen.

Die Realität ist das, was ihr seid – und nicht das, was ihr zu sein meint
– im Gegensatz zu jenen unter euch, die bereits die Wahrheit begreifen.


Ihr seid nicht in erster Linie physische Wesen, sondern höhere Wesen, die in die niederen Dimensionen gefallen sind, um die Dualität zu erfahren. Was ihr um euch sich manifestieren seht, ist nur eine blasse Spiegelung dessen, was auf höheren Ebenen existiert. Eure Wirklichkeit ist in den höheren Dimensionen zu suchen, wo Alles aus der Perspektive begriffen wird, dass ihr Götter seid. In stärkerem oder geringerem Maße nutzt ihr eure Schöpferkräfte, die stärker werden, je mehr ihr euch aufwärtsbewegt.

Die größte Illusion ist vielleicht der Tod, von dem viele Menschen glauben, er sei das totale Ende des Lebens. Die Wirklichkeit ist, dass Leben unendlich ist, und der Tod des physischen Körpers geschieht, um die Seele vom Körper zu erlösen. Sie fühlt sich rasch zu der ihr angemessenen Ebene hingezogen, die weiterhin im Einflussbereich der Erde liegt. Diese Ebenen befinden sich jedoch an ihren höheren Punkten näher an eurer wahren Realität. Obgleich eure Schöpferkräfte dort begrenzt sind, verleihen sie euch doch Fähigkeiten, die ihr auf Erden nicht habt. Diese Ebenen können als "Übergangs-Reiche" beschrieben werden, weil ihr dort nur so lange verweilt, bis ihr entscheidet, was eure nächste Erfahrung sein soll. Die Meisten inkarnieren sich erneut auf der Erde, aber es ist auch möglich, andere Dimensionen oder Planeten aufzusuchen. Dies wird davon abhängen, was für eure Weiterentwicklung das Beste ist.

Die Erde ist eine angenehme Illusion, in der Erfahrungen gesammelt werden können, die anderswo nicht erlangt werden können. Die Erde ist nicht eure echte Realität, und während ihr auf ihr weilt, spielt ihr alle Arten von Situationen durch, die kollektiv von euch allen erzeugt werden. Das ist der Grund warum ihr jetzt, wo ihr euch in die Endzeiten bewegt, die alten Gedankenformen bereinigen müsst, und den neuen erlauben müsst, sich zu manifestieren. Dann, und nur dann werdet ihr anfangen, eure wahre Realität zu erkennen und zu erfahren, die eure kreativen Kräfte wiederherstellt. Sie wird euch auch eure Freiheit und Souveränität wiedergeben und den goldenen Weg in die höheren Dimensionen erhellen, aus denen ihr ursprünglich kamt: Eure WAHRE REALITÄT.

Ihr Lieben, ihr könnt euch von den alten Schwingungen lösen, indem ihr eure Vision der Zukunft aufbaut. Lasst fahren, was euren Zielen bisher gut dienlich war, denn auch die Erde streckt sich aus nach ihrem höheren Selbst-Ausdruck. Ihr steigt gemeinsam auf, und eine wunderbare Reinigung, zusammen mit gleichzeitigem großartigen Wandel wird euch ins Goldene Zeitalter führen. Es erwartet euch jetzt, und nichts auf Erden wird diese Manifestation aufhalten; sie ist als solche verfügt, – und so soll es sein. Dankt dem Schöpfer für diese neuen Ausdrucksmöglichkeiten, die euch endlich aus euren Fesseln befreien und in die Zukunft hineintreiben.

Ich bin St. Germain, und ich wünsche mir, dass ihr alle offen gegenüber neuen Ideen und Wahrnehmungsweisen seid. Das Alte hat seinen Zweck nun allmählich erfüllt, und wie bei allem, dessen Nutzung nicht länger erforderlich ist, kehrt es zur Quelle zurück. Dankt ihm, dass es euch gut dienlich war, und lasst es los. Die Himmel beobachten mit großem Interesse, wie ihr euch aus der Finsternis erhebt, und ihre Liebe und ihr LICHT befördert euch immer weiter voran.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.