Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
nesarafan

alle noch schnell in die RENTE, bevor's keine mehr zu geben scheint:

Startbeitrag von nesarafan am 17.02.2006 03:25

gruß harry


entnommen aus: bild-online (heute!)




Weil Sozialministerin Ulla Schmidt
bei den Ein-Euro-Jobs nicht aufgepaßt hat!
Rentenkürzung wegen Hartz IV?

Von DIRK HOEREN



Hintergrund

SPD-Politikerin für Rente mit 70

Hintergrund


CDU empört:
Ulla Schmidt verschleiert Löcher in der Rentenkasse


Rentenversicherer und Seniorenverbände schlagen Alarm: Im nächsten Jahr droht eine Kürzung der Renten ? wegen Hartz IV!

Schuld ist eine Gesetzespanne der rot-grünen Bundesregierung bei den Ein-Euro-Jobs. Der Chef des Verbandes Deutscher Rentenversicherungsträger (VDR), Franz Ruland, forderte gestern eine Gesetzesänderung, um eine Minusrunde für die Senioren zu vermeiden.

Warum drohen erstmals Rentenkürzungen?

Laut Gesetz werden die Renten jährlich an die Lohnentwicklung angepaßt: Steigen die Gehälter, können im folgenden Jahr auch die Renten steigen. Bei sinkenden Löhnen fallen auch die Renten ? das ist aber in der Geschichte der Bundesrepublik noch nie vorgekommen.

Hintergründe

Deutschland diskutiert die üppige Hartz-Rente
Nach BILD-Bericht: Arbeitsagentur-Chef Weise hilft trauriger Mutter
Hessens Sozialministerin (CDU) will Hartz IV verschärfen
Das Hartz-IV-Haus

Hintergründe


? So viel ist Ihre Rente wirklich wert

? Wie lange reicht das Geld für unsere Altersvorsorge noch aus?

? Wer heute einzahlt, kriegt später viel weniger raus!

? Renten ? ...und so verschleudern die Bosse das Geld




Genau das droht 2006!

Grund: Die neuen Ein-Euro-Jobs werden nach derzeitiger Rechtslage bei der Berechnung der Summe aller Löhne voll mitgezählt. Sie drücken die Durchschnittsverdienste erheblich.

Diese Folge der Ein-Euro-Jobs hat Sozialministerin Ulla Schmidt (SPD) bei der Beratung zu den Hartz-Gesetzen offenbar übersehen ? ein böser Flop!

CDU-Sozialexperte Andreas Storm: ?Es war ein weiterer großer Fehler von Ministerin Schmidt, die Ein-Euro-Jobs nicht von vornherein aus der Lohnberechung auszunehmen. Das muß korrigiert werden.?

Wie stark könnten die Renten sinken?

Die derzeit rd. 200 000 Ein-Euro-Jobber könnten zu einer Rentenkürzung von 0,3 Prozent führen. Da Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) bis zum Jahresende sogar 600 000 Arbeitslose in Ein-Euro-Jobs bringen möchte, könnte es sogar ein Minus von 1,1 Prozent geben. Der Präsident des Sozialverbandes Deutschland, Adolf Bauer: ?Ein Stück aus dem Tollhaus. Eine Rentenkürzung muß auf jeden Fall verhindert werden.?

Die Ministerin hat das Problem inzwischen erkannt und eine Änderung angekündigt. Einen Gesetzentwurf hat sie aber bisher nicht im Bundestag eingebracht.

Doch selbst wenn die Rentenkürzung verhindert würde, wird es für die 20 Millionen Rentner im nächsten Jahr nicht mehr Geld geben. VDR-Chef Ruland in der ?Passauer Neuen Presse?: ?Wir gehen im Moment davon aus, daß wir 2006 wieder eine Nullrunde haben werden.? Das wäre dann die dritte in Folge!

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.