Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hopeful

Der Lichtkörperprozess der Wandel ins Wassermann-Zeitalter

Startbeitrag von Hopeful am 17.03.2006 23:30

Der Transformationsprozess (Teil 1)
Der „Lichtkörperprozess“ ist in aller Munde. Zahlreiche Bücher werden darüber geschrieben, viele
davon sehr kompliziert, zum Teil sogar etwas abgehoben. Ich habe schon einige Menschen erlebt, die
sich vorm Lichtkörperprozess richtiggehend fürchten…
Es ist eigentlich ganz einfach, nur Euer Denken ist sehr kompliziert. Ihr Menschen entwickelt Euch nun von
der grobstofflichen Energie, sprich: Materie, mehr und mehr in die feinstoffliche Energie. Dazu eine Erklärung:
Materie sind Dinge, die Euch umgeben, die Ihr sehen, anfassen und wahrnehmen könnt, und die
feinstofflichen Energien könnt Ihr nur spüren. Euer Gefühlsbereich, Eure Wahrnehmung wird immer mehr
aktiviert. Somit ist das Wichtigste schon gesagt.
Könnt Ihr Engel uns das anhand eines Beispiels erklären?
Bisher war es beispielsweise Euch Menschen sehr, sehr wichtig, Besitz zu haben. Mit diesem Besitz hat sich
jeder Mensch seine Wertigkeit geschaffen. Menschen mit Geld hatten immer eine gewisse Wertigkeit. Sie
haben sich von anderen unterschieden, weil sie sich im materiellen Bereich mehr leisten konnten, sich mehr
ermöglichen konnten. Ihr könnt Euch aber jetzt nicht noch mehr Wertigkeit verschaffen oder Euch von
anderen noch mehr unterscheiden, denn es ist den meisten Menschen möglich, ein Heim zu besitzen, ein
eigenes Auto zu fahren aber auch so viel Geld zu besitzen, wie sie zum Leben brauchen.
Früher war es beispielsweise ein Glückstreffer, etwas zu erben, heute empfindet Ihr es fast als lästig, als
kompliziert, als belastend: Ihr müsst Euch um die Erbschaft kümmern, sie hegen und pflegen. Ihr habt damit
viel Aufwand und Arbeit und nicht alle haben Interesse, zu viel Besitz zu haben, denn viele von Euch haben
schon die Einstellung, dass es eigentlich schöner ist und sich besser anfühlt, ein Leben in Ruhe und
Zufriedenheit zu leben. Was auch letztendlich Euer Ziel sein sollte.
Das heißt also, dass sich das Wohlbefinden von der materiellen Ebene auf die feinstoffliche,
spirituelle Ebene verlagern wird.
Ihr spürt diese Veränderung schon sehr stark in Euch - und sie fühlt sich gut an! Ihr geht in eine Zeit der
feinstofflichen Energien, wie vorher schon erwähnt. Eure Emotionen werden mehr und mehr aktiviert und
verstärkt, und damit werdet Ihr in Zukunft Eure Gefühle nicht mehr unterdrücken können, sondern müsst
Euch mit Euren verdrängten Gefühlen auseinandersetzen, ob ihr nun wollt oder nicht. Die Zeit des „ Sich-
Durchschwindelns“ ist bald endgültig vorbei!
Ihr spürt bereits sehr viel mehr als noch vor einigen Jahren, und speziell in diesem Jahr 2006 werden viele
Menschen noch stärker in sich spüren, dass sie gewisse „Fähigkeiten“ haben, wie zum Beispiel verstärkte
Intuition, telepathische Fähigkeiten, mit gewissen bzw. eigenen Engelwesenheiten in Verbindung treten etc.
Es ist bei jedem gleich, nur wie und wann Ihr es wahrnehmt, hängt von jedem Einzelnen ab. Denkt bitte nicht
schon wieder zu kompliziert, geht einfach in Euer Gefühl, in Eure Wahrnehmung.
Viele Menschen glauben, um diese Fähigkeiten, diese spirituelle Seite in sich zu entwickeln, müssten
sie etwas Bestimmtest tun…
Ihr müsst nichts tun, Ihr müsst nichts spüren, Ihr müsst überhaupt nichts - sondern jeder von Euch sollte
warten auf seinen Augenblick, wo es das erste Mal passiert. Sonst entsteht wieder genau diese
Zwanghaftigkeit, von der Ihr wegkommen sollt.
-2-
Viele von Euch glauben bzw. sind der Meinung, sie müssten irgendwelche Prozeduren, sprich regelmäßige
Meditationen machen, spirituelle Ausbildungen absolvieren oder viele Bücher lesen, um im
Transformationsprozess voranzukommen. Aber der Alltag, jeder einzelne Tag für sich, bringt Euch so viele
Möglichkeiten, gewisse Dinge zu beobachten und zu verändern…
Euer zwanghaftes „Wollen“ führt dahin, dass Ihr immer darüber hinweg schaut – oder Euch knapp daneben
bewegt. Und dann Ihr könnt „es“ nicht fühlen. Genauer gesagt sind Euch Euer „altes“ Denken und Euer
zwanghafter Ehrgeiz noch immer im Weg, um diese neuen Erfahrungen machen zu dürfen.
Glaubt uns, es ist ganz wichtig, das Denken aus zu schalten und Euch ganz in Euren Gefühlsbereich hinein
zu begeben. Das erfordert aber, dass Ihr Euch selber ganz genau kennen lernt. Und wir betonen noch
einmal: Diejenigen von Euch, die glauben, sie könnten sich zwingen, in diese Energien zu gehen, sind leider
auf dem Irrweg! Dabei entstehen meist unkontrollierte Zwangsvorstellungen oder aber auch wirkliche
Fehleinschätzungen. Wer sich selbst nicht kennt und somit auch nicht seine Emotionen kennt, wer sich nicht
richtig einschätzen kann oder will, der wird keine gute Verbindung zu seinen persönlichen Engeln oder zu
anderen Engelwesen herstellen können. Aber wir gehen auf diese Dinge noch zu einem späteren Zeitpunkt
genauer ein.
Wie eingangs schon erwähnt, kenne ich Menschen, die sich vorm Lichtkörperprozess richtiggehend
fürchten…
Ihr Menschen seid sehr beschränkt oder: Euer Bewusstsein ist im Vergleich zu Eurem Göttlichen
Wesenskern sehr beschränkt. Alle belastenden Emotionen, wie z. B. Ängste, sind unangenehm und Ihr
schaut sofort weg. Alles, was Euch fremd und neu ist und Situationen, in denen Ihr nicht wisst, wie Ihr damit
umgehen sollt, machen Euch Angst. Oder wenn Ihr das Gefühlt habt, einer Veränderung ausgeliefert zu sein,
macht Euch das ebenfalls Angst.
Wenn Ihr Euch genau beobachtet, dann seht Ihr aber auch gleichzeitig, dass zumindest die meisten von Euch
so programmiert sind, dass Ihr zuerst immer etwas Negatives vermutet. Darum ist es auch in dieser
Transformation ganz wichtig, ins Vertrauen zu gehen. Vertrauen in Euch selbst, aber auch Vertrauen in uns
Engel und uns Göttliche Führer. Wir Göttlichen Engel sind sehr, sehr bemüht, Euch diese Leichtigkeit, diese
Freude, diese Harmonie spüren zu lassen.
Wenn Ihr Euch aber selber nicht kennt und nicht wirklich und ehrlich „er-kennt“, was Euch eigentlich daran
hindert, diese Leichtigkeit, diese Harmonie, diese Zufriedenheit spüren zu können, dann werdet Ihr auch nicht
dorthin kommen oder aber nur sehr, sehr verspätet. Eure Göttlichen Engel machen Euch immer wieder Mut!
Und jeder von Euch hat mit Sicherheit schon irgendeine Situation hinter sich, in der er gespürt hat, da hat mir
jetzt irgendjemand geholfen. Das bezeichnen dann manche immer noch als „Zufall“...
Vergesst bitte nicht bei alledem, was wir Euch gesagt haben, liebevoll mit Euch selbst umzugehen. Das ist
eine der wichtigsten Aufgaben, die Ihr lernen sollt.
Jetzt habt Ihr Zeit, diese Botschaft wirken zu lassen und Euch und Euren Alltag genau zu beobachten. Wenn
Ihr erste Beweise und Bestätigungen habt, und diese auch spürt, könnt Ihr unsere Informationen ganz leicht
annehmen und umsetzen.
Ende des 1 Teils.


Liebe Grüsse Connie

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.