Das neueste von Heinrich aus Portugal

Startbeitrag von Gaby Guder am 18.03.2006 16:47

LIEBE FREUNDE!

Soeben habe ich Euch geschickt einen Brief der Deutschen Aerztezeitung, in dem es in Punkt 11 ging um Wettbewerb, neue Maerkte und Manipulation. Unglaublich!

Diese Dinge werden in dem Text auf dieser Seite auch angesprochen. Es ist ein Text einer Frau, bei der ich im Mai 2005 einen Workshop mitmachte. Eine Frau, die mit beiden Beinen mitten im Leben steht und bis zu Ihrer Pensionierung im oeffentlichen Dienst der Stadt Berlin arbeitete. Viele Menschen fangen an zu lachen, wenn es um esoterische / spirituelle Dinge geht. In Wahrheit lachen sie ueber sich selbst ohne es zu wissen.

Die Menschheit steht vor einem "zeitlichen Knoten". Sollte der sogenannte "Wettbewerb" gewinnen, dann sieht es duester aus. Es wird ein Chaos kommen sondersgleichen. Besinnen wir uns aber, dass jeder von uns individuell ist und einen goettliichen Ursprung hat und wir diesen wieder herauskitzeln muessen, dann hat der "Wettbewerb" keine Chance mehr.

Wem dient dieser Wettbewerb? Es gibt auf der Erde ca 300 Familien der Superreichen, denen ca 90 % des Eigentums gehoert. Und diese Familien sind dabei, den Rest der Menschheit zu ver-sklaven. Diese Woche angesprochen mit dem Begriff der NWO. Entweder wachen wir auf und tun etwas dagegen oder unser Erstaunen wird sehr, sehr gross sein.

Was tun? Sich besinnen, besser informieren, weniger TV, mehr Natur, mehr Kreastivitaet, mehr Beten, ... Dadurch aendert sich die Sichtweise, das Bewusstsein, ...

Dieser Text ist ein Anfang. Es werden andere folgen.



Wir wuenschen ein schoenes Wochenende.

Heinrich & Hagira & Yasmine


PS: Zur Erklaerung: mit dem Begriff Gott ist nicht das gemeint, was uns Kirchen vorkauen. Die Kirche gehoert auch dem "Wettbewerb" an.



M A R I A
- M A R Y A M -
PURA MARYAM SOPHYAH



Revolution des LICHTS
und der LIEBE
Der Zustand unserer Gesellschaft

Die heutige Gesellschaft ist in einer Sackgasse. Sie lebt nach dem Prinzip des Fortschritts. Fortschritt wird mit Wachstum gleichgesetzt, Wachstum für Wissenschaft, Wirtschaft, Technologie und Verdienst. Fortschritt bedeutet für den Einzelnen eine gute Ausbildung, eine gute Arbeit, immer mehr Geld, Besitz, Erfolg und Ansehen.
Die Programme, Argumente, Ideen und Verhaltensweisen der größeren Parteien sind austauschbar geworden. Wer kann, langt zu und bedient sich selbst. Dabei werden die großen gesellschaftlichen Probleme, wie Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Suchtprobleme, Verkehrsprobleme, Strukturveränderungen, Rentenfinanzierung, Umweltprobleme, Krankenversorgung usw immer dringlicher, ohne dass es Lösungen gibt. Statt dessen werden Ressourcen umverteilt und immer neue Gesetze gemacht, immer neue Reformen, die alles nur noch mehr komplizieren. So können heute selbst Fachleute kaum mehr durch die Berge von Gesetzen und Bestimmungen blicken.
Die Medien sind Spiegel der Gesellschaft, ebenso die Werbung - beide sind zugleich Spiegel aller Aspekte der Gesellschaft und des einzelnen Menschen. Schaut sie Euch an.
Was machbar ist, wird gemacht. Selbst ethische Prinzipien sind diskutierbar geworden, siehe Gen-Manipulation und Embryonen-Nutzung. Die Politiker beugen sich der Macht der Wirtschaftsinteressen oder nehmen selbst daran teil. Täuschung, hohle, leere Worte überall. Macht- und Gewinnstreben werden immer unverblümter gezeigt: Schaut Euch in den Straßen der Städte um - große Ladenketten und kleine Händler bekämpfen sich gegenseitig und treiben sich in den Konkurs. Große Konzerne übernehmen einander durch kriegerische Taktiken. Die Menschen verhalten sich wie die Pflanzen im Dschungel: Jeder kämpft ums Licht, ums Überleben, der Schwächere geht zugrunde, damit der Stärkere überlebt - mit dem Unterschied, dass es dem Stärkeren hier nicht ums Überleben geht, sondern er will Konkurrenten vom Markt drängen, um noch mehr Macht und Gewinn zu machen, also um Maßlosigkeit. Das unterscheidet die Menschen von der Natur: sie haben den freien Willen und können ihn für ihre Zwecke missbrauchen.


Auf unseren Straßen wird Krieg geführt!

In unserer Gesellschaft sind diejenigen am erfolgreichsten, die Geschäfte mit der Angst der Menschen machen, und ihnen dazu auch durch Werbung unterschwellig Angst machen - die Versicherungsgesellschaften - auch das ist Gewalt!
Viele selbständige Handwerker und Firmen gehen in Konkurs, weil die Kunden ihre Rechnungen nicht bezahlen... auch das ist Gewalt!
Jugendliche gehen von der Schule und werden Sozialhilfeempfänger... auch das ist Gewalt!
Die Menschen, die noch Arbeit haben, sollen länger arbeiten und für die eingesparten Arbeitskräfte mitarbeiten - auch das ist Gewalt!
Jugend, Schönheit, Talent und Reichtum werden als oberste Werte propagiert, alles vergängliche Güter: Aber weltweit ein Milliarden-Geschäft, entsprechend die Werbung. Firmen wie Medien stellen bevorzugt junge, schöne, dynamische Menschen ein - die das Image des Jungen, Aufstrebenden vermitteln und auf die Firma übertragen, dazu aber selbst noch unerfahren sind und ausgenutzt werden können, weil sie vorankommen wollen und nach den Tarifsätzen weniger Gehalt beanspruchen können - auch das ist Gewalt und Missbrauch!
Menschen ab 40 gelten heute als nicht mehr vermittelbar, Erfahrung ist kein Wert mehr - auch das ist Gewalt!
Süchte verbreiten sich immer mehr, versteckt oder nicht mehr zu verstecken. Suchtmittel gibt es überall zu kaufen, auch die tödlichen - auch das ist Gewalt!
Krankheiten zersetzen die Menschen, versteckt oder nicht mehr zu verstecken, wogegen die Medizin hilflos ist, denn sie kennt nicht die wirklichen Ursachen der Krankheiten; sie missachtet und diffamiert aber teilweise aus Unwissen und Arroganz das neue, uralte spirituelle Wissen, das hierbei helfen könnte - auch das ist Gewalt!
Menschen empfinden die Sinnlosigkeit ihres Lebens inmitten relativen Wohlstandes. Der Weg führt immer tiefer in die Materie und entfernt sich immer mehr vom Geistigen. Die inneren Werte der Gesellschaft und der einzelnen Menschen verflachen sich, werden verschwommen und beliebig und zerfallen - statt dessen werden die Menschen 'zerstreut', 'unterhalten' = abgelenkt - auch das ist Gewalt!
Die Gesellschaft bietet keinen Halt mehr, sie bietet keine für alle befriedigende religiös – moralisch – ethische Lebensvorgabe mehr, weil sie keine mehr hat, denn sie wendet sich von GOTT immer mehr ab. In früheren Zeiten haben die Herrschenden noch den Segen GOTTES gesucht und vor wichtigen Entscheidungen gebetet. Wer hat eine solche öffentliche Erwähnung eines Gebetes in der Deutschen Politik vernommen? Die Ratlosigkeit und Verwirrung, die zur Zeit in der Politik herrscht, um die immer schwieriger werdenden Probleme zu lösen, findet nicht den Weg nach OBEN. Vielleicht ist es noch nicht schlimm genug. Vielleicht beten der Bundeskanzler und die Minister in ihrer Verzweiflung im Geheimen. Es würde aber niemand wagen, das öffentlich zuzugeben, vermute ich, weil es als ein Eingeständnis der Hilflosigkeit und Verzweiflung gedeutet werden könnte. Früher galt das Gebet als Zeichen von Weisheit. So weit sind wir gekommen!

ER sagt dazu:

Der Technologieglaube wird zerrüttet werden! Allein die spirituelle Orientierung ist Grundlage des Aufstiegs und der Blüte sowie der Lebensdauer menschlicher Institutionen schlechthin, seien es Partnerschaften, Ehen, Familien, Firmen, Gemeinschaften, Dörfer, Städte, Länder, Staaten oder Zivilisationen!
Wenn es für diese Gründungen keine spirituelle Grundlage gibt, ist ihr Schicksal von vornherein besiegelt. Besteht eine spirituelle Grundlage, ist die Gründung so lange stark und blühend, wie die spirituelle Grundlage besteht - geht diese nieder, geht auch die Institution nieder.
Dabei muss in einer menschlichen Gemeinschaft, z.B. einer Ehe, die spirituelle Grundlage nicht unbedingt bewusst sein. Also denkt nicht, das bedeutet, man muß gemeinsam jeden Sonntag in eine Kirche gehen oder ständig beten. Eine spirituelle Grundlage ist auch eine feste ethisch - moralische Einstellung zu Wahrheit, Ehrlichkeit, Nächstenliebe, ein stetes Bemühen um Verständnis, ohne Starrheit, ohne Hass... Eine bewusste Hinwendung zu GOTT ist jedoch die sicherste Grundlage. Damit ist die tatsächliche Hinwendung, die Hinwendung des Herzens, und nicht die lediglich erklärte Hinwendung durch Kirchenmitgliedschaft gemeint.
Dies ist auch der Grund, warum die USA noch die größte Macht der westlichen, ja auch der übrigen Welt ist.
Süchte nehmen zu, je mehr sich die Menschen von ihren spirituellen Wurzeln entfernen.
Süchte nehmen immer zu, wenn eine Zivilisation, ein Zeitalter, seinen Höhepunkt überschritten hat, besonders gegen Ende hin.
Unsere Zivilisation ist bereits in der Endphase.
Denn mit der Auflösung der Gesellschaft geht immer die Auflösung, der Niedergang einer Religion, eines Glaubensgefüges einher, ja, der Niedergang der Gesellschaft hat darin seine Ursache! Wenn der Glaube fest ist, d.h. ohne starr zu sein, ist auch das Gefüge der Gesellschaft fest. Festigkeit und Bestand entspringen dem Glauben und der Flexibilität, d.h. dem inneren Zustand der Gesellschaft und jedes Einzelnen.
Die heutige Elite hat all dies und die kosmischen Gesetzmäßigkeiten, auf denen dies gründet, erkannt und führt daher ganz bewusst ab und zu Reformen auf allen möglichen Gebieten durch, z.B. die Verwaltungsreform.
Wenn aber die Glaubensgrundlage nicht auf festem Boden steht, halten die Reformen den Niedergang zwar vorübergehend auf, verhindern ihn aber nicht. Denn alles ist im Geistigen, im Spirituellen begründet und das Spirituelle begründet sich in GOTT. Mangelt es an Glauben und Trauen in IHN, so ist der Niedergang unausweichlich.
Hinter dem Reformwillen der westlichen Welt stehen aber Machtstreben und Habgier und wenig oder keine höheren Werte. Daher ist ihr Untergang besiegelt.
(Siehe dazu auch Gewalt in unserer Gesellschaft)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.