Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
^Y^ ritchie

Steyr, 18.4.06 - RUNDBRIEF

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 19.04.2006 18:32

Steyr, 18.4.06 - RUNDBRIEF

Liebe Lichtfreunde,

was manche seit längerem geahnt haben, ist nun heraus: Es ist nicht das
aktuelle Atomprogramm des Iran, das die Bush-Regierung dazu bewog, konkrete
Pläne für Atomschläge ausarbeiten zu lassen. Vielmehr liegen Pläne für einen
solchen Militärschlag bereits seit dem Jahre 2002 in den Schubladen der
Dunklen Burg in Washington DC. Spiegel online meldete am 16. April auf
www.online.de: "Der frühere US-Geheimdienstler Arkin schreibt in der
"Washington Post", das Szenario gegen den Mullahstaat sei schon vor dem
Irak-Krieg entwickelt worden." Diese Pläne umfassen Raketenangriffe, einen
Einmarsch von Bodentruppen und die Übernahme der Kontrolle über die für den
Schiffsverkehr und somit den Öltransport wichtige Straße von Hormus. Weiter
heißt es: "Auch eine gemeinsame Übung des britischen und des US-Militärs im
Kaspischen Meer habe es schon gegeben. Der US-General John Abizaid sei
bereits im Jahr 2002 mit der Planung beauftragt worden. Seit Mai 2003 seien
die Vorbereitungen verstärkt worden. Seither sei der Plan mit neuen
Informationen aus dem Irak aktualisiert worden."

Während diese Pläne unter donnerndem Propagandafeuer weiter vorangetrieben
werden, erhebt sich im US-Militär ein wachsender Widerstand, der sich vor
allem gegen Kriegsminister Donald Rumsfeld richtet. Ihm wird die
Hauptverantwortung für die völlig außer Kontrolle geratene Lage im Irak
vorgeworfen. Laut Wayne-Madsen-Report vom 14. April
(www.waynemadsenreport.com) sind bislang sechs mittlerweile im Ruhestand
befindliche hochrangige Offiziere mit ihrer Kritik an die Öffentlichkeit
getreten, darunter zwei ehemals im Irak-Krieg aktive Befehlshaber. Die Liste
der in den Ruhestand getretenen Offiziere, die die Ablösung Rumsfelds
fordern, wachse täglich. Im Pentagon sei es ein offenes Geheimnis, dass die
Beziehungen zwischen den Militärs und der zivilen Verwaltung sich auf einem
Allzeit-Tief befinden. Viele aktive und pensionierte Flaggenoffiziere, so
heißt es weiter, kritisieren den Irak-Krieg und warnen davor, dass jede
Attacke auf den Iran der "letzte Strohhalm" sei.

Auf www.welt.de heißt es am 18. April: "Richard Holbrooke, Chefunterhändler
des Dayton-Abkommens und Anwärter auf das Außenministerium eines
Demokraten-Kabinetts, bezeichnete gestern die Kritik der Generäle an
Rumsfeld als "bedeutsamste Konfrontation des Militärs mit einer Regierung,
seit Präsident Harry Truman 1951 General Douglas MacArthur feuerte".
Holbrooke verwies darauf, dass die Kritik sich eigentlich an Bush und Cheney
richte und dass die Kritiker ausdrücklich auch für noch aktive Kollegen
sprächen, die ihrerseits den Rücktritt erwögen ... Wenn weitere zornige
Generäle an die Öffentlichkeit treten - und das werden sie -, wenn einige
von ihnen im aktiven Dienst stehen, was anzunehmen ist; wenn die Lage im
Irak und in Afghanistan sich nicht bessert (und dafür besteht leider kaum
Aussicht), dann wird dieser Sturm andauern, bis er nicht nur Donald Rumsfeld
verschlingt."

Der wachsende Druck auf die Bush-Regierung wird zudem grell illustriert
durch aktuelle Umbaupläne der Regierungsmannschaft. Wie www.cnn.com am 17.
April meldete, hat der Nachfolger von Andrew Card, der neue Stabschef des
Weißen Hauses, Josh Bolton, all jenen Regierungsmitgliedern, die "daran
denken, bald zurückzutreten", nahegelegt, "ihn umgehend über ihre Absichten
zu informieren, so dass sie kurzfristig gehen können".
Dies sind die Menetekel, auf die Christ Michael bereits am 13. April in
einer Kurzbotschaft durch Jess Anthony (www.abundanthope.net) hinwies: "Die
Zeit ist hier. Die Banken haben ihr Geld. Die Regierung ist bereit, vor uns,
der Galaktischen Föderation, zu kapitulieren. Ihr fragt nach genauen Daten,
wie ich sehe. Das ist stets verbunden mit Energie-Ebenen, die verfügbar
sind. Die positive Energieladung erlaubt den Fortschritt. Es geschieht, wann
immer sie entsprechend aufgebaut ist. Wir können euch nicht den genauen Tag
und die genaue Minute nennen. Dies ist eine Sache des Zusammenfließens, das
mit Vielen auf Erden und in der Luft koordiniert werden muss ..."

Und Sananda Immanuel ließ am 18. April in einer Botschaft durch Lauren
wissen: "Wir sind jetzt eingerichtet und vorbereitet auf eine geeignete
Göttliche Intervention in alle Aspekte der Angelegenheiten eurer Welt ... Es
ist jetzt an der Zeit, dass ein großes Versprechen erfüllt wird, ein
Versprechen, dass ihr ernsthaft erwartet habt. Heute sagen wir: Schnallt
euch an, denn der Ritt wird holprig, doch um die Erfordernisse der
galaktischen Intervention zu erfüllen, müssen wir mit großer Kraft alles
hinwegwaschen, was euer Wohlergehen beeinträchtigen könnte. Wir bestätigen,
dass dies der Monat des großen Wandels ist. Dies ist vom Himmel verfügt und
muss geschehen ... Es wurde vom Vater verfügt, und wir werden in diesem
Zeitplan fortfahren, wobei wir keine Verzögerungen erwarten, und wir werden,
wie versprochen, die Neue Welt hervorbringen ... In einigen kurzen
Augenblicken eurer Zeit wird es einen landesweiten Aufstand geben. Diese
Erhebung wird das Ergebnis einiger Wahrheiten sein, die durch die
Massenmedien und die Telekommunikation verbreitet werden. Wisst, dass bei
dieser Erhebung der Menschen viele nicht verstehen werden, was tatsächlich
geschieht, und so wird es an euch sein, die ihr die Wahrheit wisst,
mitzuhelfen, die Gewässer ruhig zu halten ... In diesen kommenden Tagen
werdet ihr Zeuge des größten Unternehmens, das je in der Geschichte dieses
Planeten aufgezeichnet wurde, und wir versichern euch, dass ihr geschützt
sein werdet ..."

Lichtgrüße sendet Euch
Michael George

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.