Die Plejadier Spiel vor vollem Haus

Startbeitrag von Hermann Mayer am 04.05.2006 10:02

The Pleiadian TIMES – Frühlings-Äquinox
Geschrieben am Mittwoch, 03.Mai.2006 @ 23:37:48 CEST by Regina
Von: illumina.esoterium.de:
The Pleiadian TIMES – Frühlings-Äquinox
20. März 2006
Die Plejadier
Spiel vor vollem Haus

Wir grüßen euch, liebe Leser. Wie immer, ist es eine große Freude, Energie, Ideen und Informationen mit euch und eurer Welt zu teilen. Die Frühlingsenergien fließen schnell und voller Süße in diesem Jahr, und sie versprechen in hohem Maße ein verstärktes Wachstum und eine Erneuerung in allen Bereichen der Erfahrung. Um diese erfrischende Beschleunigung der Energien voll in euch aufnehmen zu können, müsst ihr euren Geist öffnen, ganz in eurem Körper sein und eure spirituellen Perspektiven ausdehnen; die Frühjahrs-Äquinox (Tag- und Nachtgleiche) bietet stets neues Wachstum, sowie einen Überfluss an kosmisch gesäten günstigen Gelegenheiten.

Da sich Äquinox nähert, verblasst unser heimatlicher Sternenschwarm, die Plejaden, am westlichen Himmel und schwindet allmählich aus unserer Sicht. Entlang der Zeitlinien war dieses Zeichen von den Bewohnern der nördlichen Regionen bereits ungeduldig erwartet worden, denn damit kündigt sich definitiv das Ende eines langen Winter-Zyklus an. In euren alten Mythen und Legenden wird das Verschwinden der Plejaden mit der festen Vorstellung verknüpft, dass nun die Fruchtbarkeit und die neu erstarkende Kraft der Erde und ihrer Bewohner bald zurückkehren werden. Taurus, der Stier, das heimatliche Tierkreiszeichen der Plejaden, ist ein Erdzeichen der Liebe, der Schönheit, der Abhängigkeit, der Werte, der Sinnlichkeit, der harten Arbeit, des Geldes und des Friedens im Geiste. Und jedes Jahr um den 18. und 19. Mai, wenn sich die Sonne bei 28 Grad Taurus direkt in eine Linie mit den Plejaden begibt, öffnet sich ein kraftvolles Energie-Portal, um alte plejadische Erinnerungen herein zu lassen.

Die Identität eures Bewusstseins ist weitreichend und umspannt viele Zeitalter und Zeiträume. Ihr wählt eine jede eurer Myriaden von Existenzen und Leben zur Verwirklichung besonderer Zielsetzungen in entsprechenden Bereichen eures Bewusstseins - , um am großen Spiel der Kreativität teilzunehmen und beizutragen. Innerhalb dieser Realität und in dieser gerade so besonderen Zeit werdet ihr einer immer stärker werdenden massiven kosmischen Energie-Einstrahlung ausgesetzt, die euch so lange zusetzt, bis ihr eure Augen öffnet und viel größere Zusammenhänge und Wahrheiten eurer Existenz wahrnehmt. Wir haben diese Periode der Transformation, die von 1987 bis 2012 dauert, die „Nanosekunde“ genannt. Das große Finale der „Nanosekunde“ wird im Winter-Solstitium 12-21-2012 stattfinden, wenn sich das Zentrum der Milchstraßen-Galaxie erhebt, um auf die Sonne des Winter-Solstitiums zu stoßen.

Im Verlauf der Jahre 2006 und 2007 wird Pluto in den letzten Graden des Schützen tanzen und das Galaktische Zentrum verführen, um sich mit ihm zu vereinigen. Pluto hat einen starken Einfluss auf eure Psyche; er wird als der große Transformator, als Vertreter von Tod und Wiedergeburt, sowie als Erlöser unterdrückter und versteckter Energien bezeichnet. Das Zentrum der Milchstraße, ein kosmisches Portal in Höhe von 26 Grad, 57 Minuten des Tierkreiszeichens Schütze, ist bekannt als der heilige Leib der Mutter und verheißt Wahrheit und Schöpferkraft. Im Lichte der Ereignisse, die durch diese kosmische Konstellation mit Sicherheit eintreten werden, stellen wir euch einige Stücke des Puzzles vor, die eurer Erinnerungsvermögen hinsichtlich des Galaktischen Zentrums aufwühlen und Gitter, Götter, Riesen und das Kreuz zu Tage bringen werden.

In vergangenen Zeiten besaßen die Völker der Erde eine höhere Auffassungsgabe und wussten ihren Verstand und ihr Gedächtnis viel besser zu nutzen. Der moderne Verstand ist inzwischen derartig überfokussiert in punkto spezifischer Glaubensmuster und Vereinbarungen, die durch Erziehung, Religion und Fernsehen noch gefördert werden, dass die Fähigkeiten und Lebenserfahrungen früherer Völker inzwischen unbegreiflich geworden sind. Um diesen Mangel auszugleichen, wird die gesamte Menschheit durch die einströmenden Energien und Ereignisse der „Nanosekunde“
gezwungen, ihr Gewahrsein zu schulen und wichtige Fertigkeiten ihres Empfindungsvermögens zurückzufordern. In den kommenden zwei Jahren wird Pluto in seinem Tanz mit dem Galaktischen Zentrum Energien freisetzen, die eure lang vergessenen Fähigkeiten aufdecken werden. Pluto und das Galaktische Zentrum vereinigen alle 250 Jahre ihre Kräfte, um einen Hausputz zu veranlassen; gemeinsam wirken sie äußerst massiv darauf ein, überflüssige Aspekte sowohl im persönlichen, als auch im kollektiven Bereich eurer Wirklichkeit auszuschalten. Jeder einzelne von euch wird die Erschütterungen und Aufregungen als eine neue Art des bewussten Wahrnehmens zu spüren bekommen, die nun hervorbricht, um alte, überholte Konzepte zu ersetzen. Dieser Transit wird eure psychischen Sinne entfalten und überraschende Sprünge veranlassen, um eure Fähigkeiten zu wecken, andere Dimensionen der Wirklichkeit zu erkennen und zu erkunden. Unbewusste Geheimnisse werden ans Licht kommen, plötzlich bewusst begriffen werden und bisherige Glaubensmuster durcheinander werfen.

Im Spiel der Schöpfung
werden viele wichtige Anhaltspunkte
voll sichtbar verhüllt; das Spiel wird
auf diese Weise gespielt, weil,
da alle Spieler möglicherweise lernen,
die Achtsamkeit der Schlüssel
für einen erfolgreichen Spieler
sein wird.

Das Tierkreiszeichen ist eine Landkarte, mit deren Hilfe die Zeit mit der kosmischen Uhr der Schöpfung gehalten wird. Zeit dient dazu, Realitäten zu orten und zu organisieren; Zeit ist gebunden durch unsichtbare Abschirmungen, die Behältnisse für Kreativität darstellen. Zeit ist ein lokaler Brauch. Das Symbol des Kreuzes ist ein vorrangiger Zeithalter, der auf mannigfache Weise gedeutet wird. Das Kreuz wird benutzt als Ortungspunkt und gibt an, wo etwas ist. Mit dem Kreuz wird ein Platz markiert; es dient als Zeichen für Sonne und Sterne und als Bezugspunkt dort, wo sich Geist und Sache treffen. Ein Kreuz auf einer Landkarte oder einem Kompass bezeichnet die vier Himmelsrichtungen, Norden, Süden, Osten und Westen. Im Tierkreis markiert das Kreuz die vier Jahreszeiten. Der Mittelpunkt des Kreuzes, ein Punkt, wo sich zwei Linien kreuzen, kann von den vier Himmelsrichtungen oder Endpunkten des Kreuzes her erreicht werden. Wenn das Kreuz eingekreist wird, öffnet sich ein Kraftportal und somit ein Torweg zu anderen Realitätsablegern.

Als Symbol transzendiert das Kreuz die Barrieren von Zeit und Raum. Die Tempelritter, die ihre geheimnisvolle Organisation 1119 gründeten, um eine Niederlassung im Heiligen Land zu errichten, schufen das Emblem des roten Kreuzes; Piraten segelten oft mit einem Kreuz auf ihrer Flagge und das Rote Kreuz wurde in eurer modernen Zeit zu einer weltweiten Institution. Die Gründungsmitglieder des Ku Klux Klan hatten tiefe, uralte Bindungen zu den alten atlantischen Kraftzentren auf den Britischen Inseln, und auch sie übernahmen das Symbol des Kreuzes. Christliche Religionen malten den Sohn Gottes als Leidenden auf des Kreuzes Mitte, dem Tor der Kraft, als Warnung für den unbewussten Geist, dass du dem Leid, dem Opfer und dem Tod ausgesetzt sein und sterben wirst, wenn du ein Portal öffnest, um an dem Spiel teilzunehmen. Seit jeher war es das Bestreben der Christenheit, die Menschen weg zu lenken von ihren atlantischen Erinnerungen, denn die Kirche wollte jegliches Überhandnehmen von paranormalen Realitäten unter den Massen vermeiden.

Das Kreuz ist das Hauptsymbol, das zum Bau eines Gitters, Schachbretts oder einer Spielbrettformation angewendet wird. Das Kreuz ist ein uraltes, aber dennoch einfaches Symbol, das seit ewigen Zeiten dazu dient, Bewusstheit zu gestalten. Herausragende Symbole wie das Kreuz transzendieren zur Zeit die 3D Realität und werden auf vielen Ebenen oder in vielen Dimensionen der Erfahrung benutzt. Die Realität wird über die Kraft der Symbole und die ihr zugrunde liegenden Gedankenformen abgewickelt. Der Verstand vertraut den Symbolen, um sich eine Meinung zu bilden. Symbole sind verdichtete Informationen und euer bewusster Verstand vermag die Form und den Umriss eines Symbols einzuordnen; gleichzeitig wird jedoch die unbewusste und unterbewusste Seite in euch vollkommen verschiedene Deutungen vornehmen.

Das Spielbrett oder das Gittermuster mit 64 Vierecken ist eine Landkarte zum Befahren des Multiversums. Das traditionelle Schachbrett hat abwechselnd 64 schwarze und weiße Quadrate mit 8 Quadraten je Seite. Ein Spielbrett strahlt Kraft aus, weil ihm das Zeichen des Kreuzes innewohnt: wenn ihr auf dieses Muster schaut, bewegen sich eure Augen über eine Reihe von Kreuzen. Ein Gitter ist eine Landkarte, die sich aus einer Reihe von Kreuzen zusammensetzt und die dazu benutzt werden kann, um eine nicht physische Realität zu erkunden. Wenn ihr eure Aufmerksamkeit auf ein Kreuz richtet und euch einen darum gezogenen Kreis vorstellt, könnt ihr ein Portal zu anderen Realitätsebenen öffnen. Wenn ihr euer Bewusstsein vom Kreuzmittelpunkt ausgehend nach oben oder nach unten bewegt, könnt ihr ein weiteres Realitätsgitter erkennen. Eine sogenannte freie Energiezone, flaumigen Wolken oder geschlagener Sahne gleich, existiert zwischen den Gittern. Über diesen flaumigen Wolken gibt es ein weiteres Gitter. Darüber wiederum findet ihr eine noch luftigere freie Energie, dann noch ein Gitter und so weiter. Du kannst dein Bewusstsein jetzt unterhalb des Kreuzmittelpunktes lenken, um auch dort die gleichen Gitterebenen zu entdecken. Ein Gitter ist ein Symbol für laufende Energie; da eure Sinne sich ausdehnen, werdet ihr in der Lage sein, das darunter liegende Gitter auszumachen, welches von einigen Kulturen die große Spinnwebe genannt wird. Energiegitter bilden die darunter liegende Realitätsstruktur, und darum ist das Spielbrett weltweit ein Begriff. Eure Imagination ist der bedeutende Schlüssel, mit dem ihr Realität kreiert und durchsegelt, und die Bilder, die wir miteinander erschaffen, sind Werkzeuge und Landkarten, die von verschiedenen Formen von Bewusstsein benutzt werden, um in multidimensionalen Realitäten zu segeln.

Unsere Belehrungen sind so gestaltet, dass wir mit euch spielen können, dass wir euren Verstand erregen und eure Erinnerungen wecken können. Vor Jahren erwähnten wir, dass wir gekommen sind, um eure Realität für das Spiel, die Codes und die Meisterzahlen zu durchkreuzen. Wie euch sehr gut bekannt ist, haben die Plejaden etwas mit Spielen und Segeln zu tun, mit dem ganz leichten Spielen. Von einem erweiterten Realitätsbild ausgehend, sind wir alle als Bewusstseinsformen damit beschäftigt, ein Schöpfungsspiel zu spielen. Um an diesem Spiel voll teilnehmen zu können, ist eine fortwährende Weiterentwicklung des Gewahrseins, der Achtsamkeit auf allen Ebenen und in allen Realitätsgittern unerlässlich. Während der „Nanosekunde“ wird euer Verstand, euer Erinnerungsvermögen und euer genetischer Stamm mit neuen Kräften ausgestattet, und da ihr dann eine tief verwurzelte genetische Furcht vor der Vergangenheit überwunden habt, strahlt ihr nun eine prächtige Woge heilender Energie aus. Wir ringen alle um wahre Heilung entlang der Zeitlinien, eine Heilung, die neues Wachstum und eine gesteigerte Vitalität im gesamten Multiversum schaffen wird. Und da ihr Nachkommen oder Kinder der Götter seid, sind die Götter jetzt aufgerufen, ihren Part im Spiel der großen Heilung zu spielen.

Wenn wir jetzt von den Göttern sprechen: während des Zeitraums, in dem Pluto eine Beziehung mit dem Galaktischen Zentrum eingeht, werden jedermanns Grund-Überzeugungen über die Natur der Existenz, insbesondere die religiösen Glaubensmuster, einem Einschmelzprozess galaktischen Ausmaßes unterzogen. Die Menschheit ist eine hybride Rasse, deren DNA auf einer Mischung genetischen Materials beruht. Zur Zeit sind große, geheime Bestrebungen im wissenschaftlichen Bereich im Gange, um den wahren genetischen Ursprung der menschlichen Rasse aufzudecken und freizulegen. Die genetische Identifikation wird benutzt, um spezifische genetische Muster zu untersuchen, zu vergleichen und zu ordnen, mit dem Ziel, das sogenannte „Gottes-Gen“ zu decodieren, welches die in der DNA verborgene Botschaft eurer kosmischen Abstammung offenbart. Im Spiel der Schöpfung sind viele wichtige versteckte Anhaltspunkte voll sichtbar; das Spiel findet auf diese Weise statt, weil davon ausgegangen wird, dass möglicherweise alle Spieler lernfähig sind, denn Achtsamkeit ist der Schlüssel, um Erfolg im Spiel zu haben.

Homer, der griechische epische Dichter des achtzehnten Jahrhunderts und der berühmte Autor der Odyssee hat klar herausgestellt, dass es „einst Riesen gegeben hat, die diese Lande bevölkerten“. Die Gesellschaft der modernen Welt hat tief verwurzelte Verbindungen zu den Millionen Giganten, die einst auf der Erde lebten. Diese bedeutsame Facette der Wahrheit wurde jedoch in das Reich der Mythen, Märchen und Legenden verwiesen. Darwins Modell der Evolution lässt keinen Raum und nimmt keinen Bezug zu den Riesen, obwohl biblische, geschichtliche und archäologische Aufzeichnungen in zahlreicher Form Aufschluss über gegenteilige Aussagen geben. Der Mittlere Orient ist eine alte Heimat von Riesen gewesen. Jahrhunderte lang und selbst heute noch wurden und werden Skelette kolossalen Ausmaßes, teilweise bis zu 30 Fuß groß, ausgegraben. Derartig kontroverse Entdeckungen werden zwar klassifiziert, finden aber kaum Erwähnung in den Abendnachrichten. Was jedoch aus den Nachrichten entnommen werden kann, ist, dass die alten Götter-Spiele im Mittleren Orient noch immer vor vollem Haus stattfinden. Die heutigen täglichen Auseinandersetzungen um territoriale Rechte haben etwas zu tun mit der weit verbreiteten Suche nach Resten und Hinweisen auf eine Rasse von Riesen und Libanon und Syrien halten viele wichtige Schlüssel bereit, die auf die einst schreckliche Gegenwart von Riesen hinweisen. Es gibt viele, viele Grabstätten, Friedhöfe und Kraftgegenstände im gesamten Mittleren Orient, da nach der großen Zerstörung von Atlantis die Kraftzentren nach dort verlagert und wieder aufgebaut wurden. Später emigrierten die Riesen, die als Kelten bekannt wurden nach ganz Europa, wo sie oft in gewaltige Schlachten mit den römischen Legionen verwickelt wurden.

Im Verlaufe des sechzehnten Jahrhunderts schwärmten europäische Forscher aus, um den Globus in Übersee zu vermessen und Landkarten anzulegen, und zu ihrem Erstaunen fanden sie Riesen mit Körpergrößen zwischen 8 und 15 Fuß. Manchmal bekämpften sie die Riesen oder sie versuchten, sie trickreich gefangen zu nehmen. Mitunter befreundeten sie sich auch mit ihnen. Die Eingeborenen von normaler Körpergröße verblüfften die Forscher mit der Ausstellung von Resten uralter Skelette, welche die landläufigen lokalen Riesen klein an Wuchs erscheinen ließen. Viele Kulturen Eingeborener hüteten alte Schöpfungsgeschichten über sehr große Wesen, rothaarige und blonde bis zu 20 oder 30 Fuß große Riesen, die einst über das Land herrschten.

Während ewiger Zeiten und über alle Dimensionen und Existenzgitter hinweg wünschen sich Wesen, erfreuliche und beglückende Erfahrungen mit der Lebendigen Bibliothek der Erde machen zu dürfen, die mit Sicherheit ein unbezahlbares Juwel der Schöpfung ist. Wie alte Geschichten erzählen, hatten gewisse androgyne Wesen diesen Wunsch, konnten jedoch die Erde nicht in ihrer natürlichen Geburtsform bevölkern. Es wurden Abmachungen mit anderen Intelligenzformen in der Galaxis zur Erschaffung von Kreuzungen und einer Denkform getroffen, um eine Lebensform zu säen, die Erfahrungen auf der Erde machen konnte. Die hybride Menschenrasse wurde aufgrund kosmischer Vereinbarungen erschaffen. Sie stammt nicht von Affen ab, wie von den Befürwortern der Theorien Darwins behauptet wird. Einige Spezies, einschließlich der Riesen, sind Beispiele genetischer Abmachungen, die auf anderen Realitätsgittern für die Lebendige Bibliothek gestaltet wurden, insbesondere die von Göttern erschaffenen Wesen, die einen Gott gebären können. Die Menschheit ist Teil eines weitläufig angelegten Experiments; reptiloide, riesenwüchsige, androgyne und sonstige Wesen waren lange Zeit involviert in die Gestaltung und Entwicklung der Erde.

Geschichten und Parabeln unserer Vorväter erzählen auch von Göttern und Riesen, die eure Rasse gesät haben und später mit den Aktivitäten der Menschen nicht mehr einverstanden waren. Lange Zeit fühlten einige Götter, dass die Menschheit den „Gottes-Gen“-Pool entweiht und den göttlichen Funken des Lebens besudelt hatten. Die Götter wurden gewahr, dass es den Menschen wichtiger war, Dinge zu tun als für den Planeten zu sorgen. Obgleich Wesenheiten von anderen Realitätsgittern und aus anderen Dimensionen ihr Bildnis und ihre Seele gegeben haben, um die Erde durch euch zu finden, bedauern einige von ihnen, was mit ihren „Gottes-Genen“ geschehen ist. Diese Mächte haben ihre Spiele über viele Zeiten hinweg immer wieder gespielt, haben darum gekämpft und darüber argumentiert, was hinsichtlich der schnellen Fortpflanzung der hybriden Menschenrasse zu tun ist. Die Überwachung der Bevölkerung im Namen der Götter ist eine sehr alte Tradition. Die Mitwirkenden an der Erschaffung der hybriden Menschenrasse fühlten sich verraten durch die anderen Abstammungslinien, und die Götter wurden ärgerlich auf ihre Schöpfungen und führten sowohl auf der Erde als auch in den Himmeln Krieg gegeneinander. Da das Spiel gespielt ist, haben alle Götter von ihren Schöpfungen zu lernen. Diejenigen Götter, die verborgen in den DNA-Strängen der Menschen wohnen, sind aufgerufen, in einem menschlichen Geist zu erwachen, nicht, um weiterhin Krieg gegeneinander zu führen, sondern um die Umwandlung des Bewusstseins durch die Macht der Liebe in den Tiefen der materiellen Welt zu erfahren. Da ihr selber Kinder der Götter seid, habt ihr die Schlüssel für diese Transformation in Händen, und gleich den Riesen seid ihr voll sichtbar versteckt.

Die hybride Menschenrasse entstand aufgrund
Kosmischer Vereinbarungen. Sie stammt nicht
von Affen ab, wie von den Befürwortern der
Theorien Darwins behauptet wird. Einige
Spezies, einschließlich der Riesen, sind
Beispiele genetischer Abmachungen, die auf
anderen Realitätsgittern für die Lebendige
Bibliothek gestaltet wurden, insbesondere die
von Göttern erschaffenen Wesen, die einen
Gott gebären können.

Bevölkerung im Namen der Götter ist eine sehr alte Tradition. Die Mitwirkenden an der Erschaffung der hybriden Menschenrasse fühlten sich verraten durch die anderen Abstammungslinien, und die Götter wurden ärgerlich auf ihre Schöpfungen und führten sowohl auf der Erde als auch in den Himmeln Krieg gegeneinander. Da das Spiel gespielt ist, haben alle Götter von ihren Schöpfungen zu lernen. Diejenigen Götter, die verborgen in den DNA-Strängen der Menschen wohnen, sind aufgerufen, in einem menschlichen Geist zu erwachen, nicht, um weiterhin Krieg gegeneinander zu führen, sondern um die Umwandlung des Bewusstseins durch die Macht der Liebe in den Tiefen der materiellen Welt zu erfahren. Da ihr selber Kinder der Götter seid, habt ihr die Schlüssel für diese Transformation in Händen, und gleich den Riesen seid ihr voll sichtbar versteckt.

Die Riesen längst vergangener Zeiten waren in zahlreiche Kämpfe in Raum und Zeit verwickelt; nach dem Untergang von Atlantis vor etwa 12.000 Jahren wurden viele Riesen vernichtet und andere überall hin verstreut. Die Überlebenden fühlten sich verraten, strandeten und blieben hier auf Erden stecken. Dank ihrer Geistes- und Muskelkräfte erbauten sie Strukturen in Stein in Anbindung an die neuen Sternenmuster und versuchten sich in der Wiedererschaffung von Verbindungen, um herauszufinden, wie und wann sie die Erde verlassen könnten. Jedes Mal, wenn ein Solstitium, Äquinox oder cross-quarter Point eintritt, verschmelzen Energien zwischen Himmel und Erde miteinander, um viele Punkte entlang des planetarischen Gitters zu beleben. Da die Riesen ein ausgezeichnetes Wahrnehmungsvermögen besitzen, konnten sie diese Energiepunkte auf dem planetaren Gitter wahrnehmen. Und weil sie wussten, dass Kreuz und Kreis Schlüssel waren, um Dimensionen zu öffnen, nutzten sie die Energiepunkte zur Errichtung ihrer steinernen Strukturen, um die Himmel „kartographisch“ zu vermessen. Auf diese Weise versuchten sie, Verbindung aufzunehmen zu denen, die geflohen waren, zu deren Wohnstätten, zu irgendjemand, zu irgendetwas. Sie wussten, dass das Erdgitter zwischen Schichten und Gitterebenen eingebettet war, denn sie konnten sie sehen. Sie wussten auch, dass sie den Zugang zu anderen Dimensionsgittern nicht finden würden, wenn sie zu sehr in die Realität der Erde eintauchten. Bis zu einem gewissen Grad erkannten die Riesen, dass rund um den Planeten ein Frequenzschutz errichtet war, der sie an der Kontaktaufnahme und am Verlassen hinderte. Nach den großen Schlachten in vergangenen Zeiten waren die Riesen hier stark eingeengt worden, und bis zu einem gewissen Grad wurde der Handel zwischen den Spielern der Erde und den Göttern dauerhaft unterbrochen. Jahrtausende hindurch wurden große Mengen von Riesen durch Kriege dezimiert und viele von ihnen in unterirdische Enklaven abgedrängt, wo sie bis heute leben.

Der moderne Verstand ist dazu erzogen worden, über Riesen zu lachen und sie für Wesen aus dem Bereich der Märchen und des Volksglaubens zu halten. Da die Existenz von Riesen geschichtlich nicht mehr relevant ist, haben die Menschen vergessen, dass es eine Rasse von Riesen gibt. Sie sind jedoch voll sichtbar versteckt und sie haben ihren Platz in der Gesellschaft auf Grund von allgemein gebräuchlichen Begriffen wie „gigantisch“, womit etwas als groß und mächtig bezeichnet wird. Viele der von Riesen errichteten Bauten werden jetzt heilige Stätten und Kraftplätze genannt, und Millionen fühlen sich dorthin gezogen, um die Energien zu spüren und über die Mysterien der Vergangenheit zu staunen. Diese über den gesamten Erdball verstreuten Plätze dienen als Erinnerung an die Riesen und als Zeugen eures Erbes.

Wie immer, bitten wir euch, euer Vorstellungsvermögen auszudehnen, um euch ein umfassenderes Bild von der Geschichte der Menschheit zu machen. Als Übung für euer eigenes Erkenntnisvermögen überlegt euch, ob ihr auf eurem Grundstück einen geeigneten Ort wählt, um dort einen eigenen Kraftplatz zu errichten, der aus einem von einem Kreis umschlossenen Kreuz bestehen sollte. Ihr könnt euch in die Mitte stellen oder ihr legt euch auf das Kreuz und äußert die klare Absicht, spielerisch ein Energietor zu öffnen, um euch sicher in andere Energiegitter zu begeben. Ihr seid gut beraten, wenn ihr euch in dieser Stellung der Realität aufhaltet, um gleichzeitig Zeit zu erforschen.

In dem Schöpfungsspiel haben wir uns alle zu langfristigen Dramen verpflichtet, um schöpferisch und spielerisch zu agieren und um dann das Spiel zu heilen: das Heilen der Missverständnisse und Fehltritte der Götter erfordert, dass das Spiel mit euch jetzt ausgespielt wird. Einige Gitter verlangen Heilung und Reinigung. Sobald jedoch die übergeordnete Absicht jeder Form von Bewusstsein erkannt wird, tritt der Edelmut jedes Spielers zutage. Der Adel der Seele und des Geistes ist gefordert, um die Spiele weiter zu führen, jene Spiele, die Zeitalter und Äonen umspannen und die besondere Formen des Bewusstseins verlangen, um an verschiedenen Zeitorten voll präsent und dort sogar augenscheinlich verankert zu sein.

Ihr seid machtvolle Wesen, und wenn ihr lernt, eure Aufmerksamkeit neu zu fokussieren und in anderen Realitätsdimensionen zu reisen, werdet ihr mehr Frieden finden mit dem, was ihr seid. Die Wahrheiten in Mythen und Legenden werden lebendig werden in dem Maße, wie ihr die subtilen Einflussebenen aus verschiedenen multidimensionalen Realitätsgittern erforscht. Habt Mut, die Wahrheit zu suchen. Wir bieten euch Leckerbissen von Erzählungen und Geschichten an, um eure Erinnerungen zu triggern. Es liegt jedoch an euch, das größere Bildnis eures eigenen Seins zu enthüllen. Ihr könnt das Beste aus den galaktischen Energien machen, die über eure Welt ausgeschüttet werden, damit euer Gewahrsein gesteigert wird und damit ihr erkennt, dass Geschehnisse über alle Zeiten hinweg zusammenhängen. Erinnert euch daran dass, wenn die Plejaden in den Himmeln verschwinden, es Zeit wird, die Aussaaten für Wachstum und Erneuerung vorzunehmen. Seid tapfer und wagt es, in eurem Verstand neue Betrachtungen zu entfalten. Die Dunkelheit und das Durchstehen der Winterszeit nähren die Klarheit des Geistes, die erforderlich ist, um neue Ideen und Absichten zu kreieren. Insofern müsst ihr euch selber vertrauen, um zu spielen und zu erschaffen. Wir ermuntern euch zu positiven Gezeiten und zu vielen großen und sicheren Abenteuern auf den kosmischen Straßen und Wegen der Schöpfung. Gute Reise!

Gechannelt von Barbara J. Marciniak
Entnommen aus The Pleiadian TIMES
„Neudeutung der Vergangenheit – Säen der Zukunft - Erhöhung des Jetzt“
Übersetzt von Carla Clausen
Quelle: www.angelsforangels.de

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.