Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
^Y^ ritchie

Botschaft von Saint Germain vom 20. Mai 2006

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 22.05.2006 12:36

Botschaft von Saint Germain vom 20. Mai 2006
übermittelt durch Mike Quinsey (www.treeofthegoldenlight.com)
Übersetzung von Martin Gadow


"Zahlt Verbrechen sich aus?"

Ihr habt die Redewendung: "Verbrechen zahlt sich nicht aus", aber zugleich beobachtet ihr, dass dies für einige Leute offensichtlich nicht zutrifft; sie scheinen im Schoß des Luxus aus ihren unrechtmäßig erworbenen Gewinnen zu leben. In einer Gesellschaft, der es in schlimmer Weise an Ehrlichkeit mangelt, üben Gelegenheiten, den "schnellen Dollar" zu machen, immer einen gewissen Reiz aus. Wenn Stehlen an der Tagesordnung ist und die einzige Schande darin besteht, sich erwischen zu lassen, gerät der gesamte Aufbau einer solchen Gesellschaft in schlechten Ruf. So trifft es zu, dass man dort trotz krimineller Aktivitäten unbehelligt bleiben kann, denn bei vielen Leuten scheint dies zu funktionieren, und ein "Mr. Big", der als Kopf krimineller Organisationen agiert, schafft es für gewöhnlich, das Gesetz zu überlisten. Da wird Geld oft benutzt, um die Loyalität von Leuten zu 'kaufen' und die Dienste von 'Top-Rechtsanwälten' zu bezahlen, die clever genug sind, ihre Klienten zu schützen. Nun, ihr wisst, dass dies alles zutrifft. Aber, trotzdem: Zahlt Verbrechen sich aus?

Ihr kennt die Antwort bereits: Es zahlt sich nicht aus; denn wenn ihr euch dafür zwar jetzt auf Erden noch nicht verantworten müsst, werdet ihr es am Ende tun müssen, nachdem ihr die Erde verlassen habt. Wie jeder wissen wird, der mit Karma vertraut ist, wird jede Person hinterher eine Rückschau auf ihr Leben haben, und da seid ihr es, jeder von euch selbst, die zugeben müssen, wo sie gescheitert sind. Ihr mögt vielleicht fragen, warum ihr denn nicht einfach akzeptierten könntet, was ihr getan habt, und dann 'ganz normal' weitermachen könntet, – und Einige würden sich zweifellos wünschen, dass dies so möglich wäre. Hier werdet ihr jedoch zwei Prinzipien begreifen müssen: zum Einen, dass eure Rückschau die Auswirkungen eures Handelns und eurer Worte auf andere Wesen einschließen muss; zum Zweiten wird euch das Verständnis dafür geöffnet werden, dass eben diese eure Handlungsweisen die Ebene bestimmt haben, in die ihr euch dann bewegen werdet. Je niedriger eure Eigenschwingungen sind, desto niedriger werden auch die Astral-Regionen sein, in denen ihr euch wiederfindet. Dies geschieht einfach durch die Gesetzmäßigkeit gegenseitiger Anziehung, und allein eure Handlungsweisen sind es, die dies bewirkt haben.

Wenn euer Leben bestimmt ist von Ablehnung all dessen, was gut und wahr ist, könnt ihr nicht erwarten, mit Seelen auf einer Ebene weiterzuexistieren, die ein beispielhaftes Leben geführt haben. Der Faktor, der die Rückschau auf euer Leben noch persönlicher macht, ist die Tatsache, dass ihr die Rückschau im Wissen um den eigentlichen Lebensplan durchlauft, dem ihr ursprünglich zugestimmt hattet. Nun fragt ihr euch: kann denn auch jemand tatsächlich in ein Leben kommen im Wissen, dass er sich einer kriminellen Vereinigung anschließen wird? Die Antwort darauf ist: ja, das ist möglich. Innerhalb des abgesteckten Rahmens eines solchen Lebensplans sind jedoch viele Gelegenheiten gegeben, die eine Person in die Lage bringen, einen Sinneswandel zu durchlaufen.

Ihr Gewissen wird sie daran gemahnen, dass sie nicht nur Gesetze brechen, die von Menschen gemacht sind, sondern auch Gottes Gesetze. Ihr Lebenskampf zwischen Finsternis und LICHT geht weiter; andererseits werdet ihr häufig feststellen, dass sie innerhalb ihres eigenen Familienkreises freundlich und liebevoll sein können. Das könnt ihr nun möglicherweise auf viele Leute anwenden, die nicht notwendigerweise irgend welchen organisierten kriminellen Aktivitäten zuzuordnen sind, die jedoch keine Ahnung von der Einheit allen Lebens haben. Sie sind auch nicht in der Lage, zu begreifen, dass sie das, was sie Andern antun, sich letztlich selbst antun. Die Leute wissen oft recht gut, dass ihr Denken und Handeln eigentlich in unwürdiger Manier geschieht; dabei ignorieren sie jedoch ihr Gewissen, weil sie glauben, sie müssten sich dafür nicht verantworten.

Wenn ihr Verantwortung gegenüber euch selbst und Anderen zu begreifen beginnt, kommt euer Leben ins Gleichgewicht.

Dann fangt ihr an, Harmonie zu erzeugen, nicht nur in euch selbst, sondern auch in eurer Umgebung. In dieser jetzigen, spezifischen Zeit sind die Gelegenheiten des Weiterwachsens noch stärker vorhanden, da viele höhere Energien zur Erde strahlen. Durch den Wunsch, euer Leben zu bessern und im LICHT zu leben, zieht ihr diese Energien zu euch, und eure Eigenschwingungen erhöhen sich. Sie geben euch Stärke und Zielgerichtetheit, und ihr könnt dann die niederen Energien leichter abweisen. Da ihr euch in den 'Endzeiten' befindet, und da beabsichtig ist, dass Jeder die Chance haben soll, höher aufzusteigen, wird jedem, der dieses Bestreben hat, auch noch weit mehr Hilfestellung gegeben. Und wenn ihr euer Bewusstsein anhebt, werdet ihr auch eurem Höheren Selbst näher kommen und in euch hineinhorchen, welcher Rat euch gegeben wird. Wie ihr bereits informiert wurdet, kommt dieser Rat zu euch durch das, was ihr eure Intuition nennt.

Die Lektionen des Lebens können zuweilen hart sein; bedenkt dabei aber immer, dass sie mit eurer vollen Zustimmung geplant waren.

Wie oft habt ihr nicht schon gesagt: "Warum gerade ich?", und nun wisst ihr es; ihr müsst aber auch die Möglichkeit einbeziehen, dass ihr manchmal an Geschehnissen beteiligt seid, in denen eure Rolle aus Liebe heraus und aus dem Dienst an Anderen im Spiel ist. Mit anderen Worten: in solchen Fällen seid ihr nicht aufgrund direkter karmischer Verantwortlichkeiten daran beteiligt. Ihr mögt dann zwar nur als 'Außenstehender' beteiligt sein, aber auch solche Erfahrung fördert euer eigenes Verstehen. Oft seid ihr gerade dann besonders geeignet, Anderen zu helfen, wenn ihr nicht gefühlsmäßig involviert seid. Ihr könnt da sozusagen eine Gefälligkeit erwidern, die euch in einem früheren Leben einmal erwiesen wurde, und da dürften so gut wie gewiss die selben Personen involviert gewesen sein. Ihr habt gelernt, dass Seelen-Gruppen oft gemeinsam (re-)inkarnieren, und sie tun dies, weil sie verschiedentliche Beziehungen zueinander haben. So machen sie gemeinsam weitere Fortschritte und werden so zu einer sehr eng miteinander verknüpften Familie.

Für gewöhnlich verwenden die Leute nur wenige Gedanken darauf, warum sie in bestimmte Situationen geraten, die zu Verstimmung und Bitterkeit führen können. Es bedarf schon einer entschlossenen und verständnisbereiten Person, die akzeptiert, was das Leben für sie bereithält. Wenn ihr jedoch begreift, dass es auf lange Sicht zu eurem Vorteil ist, dürfte dies motivierend sein. Es kann von euch nicht erwartet werden, dass ihr immer alle Gründe (für eine Situation) kennt, und manchmal ist dies auch besser so. Es würde verwirrend für euch sein und euch von wichtigen aktuellen Dingen abhalten. Sollte das nun etwas 'unwirsch' für euch klingen, bedenkt, dass ihr auf dieser Lebens-Reise von vielen liebenden Seelen begleitet werdet; und sie werden ihr Bestes tun, um euch aufzurichten, wenn ihr niedergeschlagen seid und euch die Tränen aus dem Gesicht wischt.

Ich sage noch einmal: Karma ist in keiner Weise irgend eine Form von 'Bestrafung', sondern es präsentiert euch Lektionen, die ihr benötigt, um euch weiterzuentwickeln.

Ich bin St. Germain, und ich versichere euch, dass ihr außerordentlich geliebt seid! Wir sehen das LICHT eurer Seele – und nicht die Finsternis eurer Erfahrungen. Wir sehen unsere Brüder und Schwestern, die am Ende dieses Zyklus aufrecht dastehen werden. Wir kommen zu euch und verneigen uns vor euch in Anerkennung der wundersamen Opfer, die ihr gebracht habt. Ihr habt die Regionen reinen LICHTS verlassen, um die Dualität zu erfahren, und nun seid ihr im Begriff, eure Größe und Glorie wieder einzufordern. Ihr seid mit offenen Armen willkommen, und wir werden gemeinsam eure Rückkehr feiern. Ich kann nur sagen, dass der gesamte Himmel sich in diese wundervollen Feierlichkeiten mit einbringt, die da bevorstehen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.