Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer, nesarafan

St. Germain - 4. Juli 2006

Startbeitrag von nesarafan am 06.07.2006 10:50

gruß harry



info von jens idelberger hp


St. Germain - 4. Juli 2006
05.07.2006 22:04 | Mike Quinsey | Permalink
Ihr Lieben, es herrscht ein besonderes Gefühl hinsichtlich des heutigen Tages, und es wird erzeugt durch die Erwartung, dass die Gedanken sich dem Frieden und dem guten Willen zuwenden. Es ist eine Empfindung, die die Leute erobern und so lange wie möglich festhalten möchten. Es zeigt, wie machtvoll ihr sein könnt, wenn euer Fokus fest auf das gerichtet ist, was ihr manifestieren möchtet. Viele Menschen werden euch ansprechen und die Notwendigkeit des Friedens betonen, und werden euch um Gebete und Gedanken bitten, die ihn in eure Wirklichkeit holen.

Praktisch sucht Jeder nach Frieden; doch oft verbergen sich noch selbstsüchtige Motive dahinter, mit Begriffsfindungen, die Andere ausschließen. Ein Frieden, der nicht Jeden mit einschließt, ist ein seichter Frieden, dem keine Dauerhaftigkeit bestimmt ist. Die Vision einer 'Weltregierung', die einen gewünschten Frieden herbeiführen würde, ist zwar bewundernswert, aber ihr könnt euch nicht gegen den Willen der Völker stellen oder gar Gewalt anwenden, um ihn zu erreichen.

Frieden wird durch gemeinsame Zustimmung erreicht und muss die Freiheit und Souveränität jeder einzelnen Person würdigen. Ein flüchtiger Rundblick wird euch sagen, dass ihr von solchem Ziel noch weit entfernt seid, und solange ihr Andere noch als 'untergeordnet' oder als 'weniger wert' als euch selbst behandelt, wird das auch so bleiben. Frieden dreht sich darum, alle Seelen gleichermaßen zu lieben und ihr Existenzrecht anzuerkennen, ? um das Begreifen des Einsseins allen Lebens, das man mit Respekt und Würde behandelt. Daran mangelt es zurzeit ganz erheblich, und jene, die euch regieren, versagen hier ebenfalls angesichts des schlechten Beispiels, das sie selbst geben.

Warum muss denn nun dieser Zustand der Finsternis immer noch vorhanden sein, in einer Zeit, wo so viel im Gange ist, die Menschen zum LICHT zu erwecken? Das ist so, weil ihr diese Wirklichkeit Jahrtausende lang selbst erzeugt habt. Sie kann nicht über Nacht ausgewechselt werden, aber sie wird allmählich zum Schwinden gebracht durch das Hereinbringen höherer Energien. Die finsteren Energien können umgewandelt ("transmutiert") werden, und das wird ihre Fähigkeit schwächen, noch weiter ihre Ziele zu verfolgen. Eine 'Weltregierung', wie die Dunkelmächte sie anstreben, ist nur ein Mittel, um zentrale Kontrollherrschaft über einen jeden von euch zu erlangen.

Wie bei jedem Einzelnen gibt es auch für jedes Land einen vorbestimmten Weg, dessen Verlauf gefolgt werden muss. Doch da gibt es wie in jeder großen Familie keinen Grund, warum nicht Alle zusammenkommen und in Harmonie zusammenwirken sollten. Ihr könnt eindeutig nicht in der Isolation arbeiten, und dahinter steht die Intention, dass die Leistungsfähigen den weniger Glücklichen helfen. Es haben jedoch die Mächtigen, (die 'Leistungsfähigen') ihre Position dazu missbraucht, über Andere zu diktieren, und das das verstößt gegen jegliche Hoffnung auf einen weltweiten Frieden.

Ihr werdet wissen, dass die Länder der 'Dritten Welt' unterdrückt werden und dass deren Bevölkerung durch Krankheit oder schlechten Gesundheitszustand dezimiert wird. Versuche einiger Organisationen, diese Situation zu lindern, sind weitgehend erfolglos, und finanzielle Hilfe wird dort oft in korrupter Weise missbraucht. Die Regierungen und die Bevölkerung solcher Länder sind Ziele fremder Machtübernahme,
damit die dort vorhandenen Reichtümer geplündert werden können.

Wenn Frieden je eine Chance haben soll, muss sich eindeutig Vieles ändern. Es sind bereits große Staatsführer in Wartestellung; aber sie können keine Kontrolle gewinnen über Kräfte, die sich den Herren der Dunkelmächte verschrieben haben. So sind massive Veränderungen auf vielen unterschiedlichen Ebenen vonnöten, und das geht zurzeit über eure Möglichkeiten hinaus, ihr Lieben auf der Erde!

So gehen heute eure Gedanken zu allen Anderen mit besonderen Gefühlen hinaus, im Wissen um die Zerrüttung durch Kriege und Naturkatastrophen. Wenn ihr zurückdenkt, findet ihr in eurer gesamten Geschichte kaum mehr als nur kurze Perioden des Friedens. Selbst in eurem eigenen Land fühlt ihr euch nicht mehr sicher, und da kommt durchaus nicht jede Bedrohung von außen!

Amerika und dessen Größe wurde von den Dunkelkräften in Besitz genommen, die das Land in endlose Konfrontationen stürzen möchten. Wenn nicht ein großer Richtungswechsel kommt, wird jener schwer fassbare Frieden nicht gefunden werden. Dieses Problem ist jedoch seit langem erkannt, und es wird nicht zugelassen werden, dass es noch viel länger vor sich hin 'eitert'! Dies ist das Jahr, in dem beachtliche Veränderungen vor sich gehen werden, und in dem ein neuer Weg eröffnet werden wird, der zur Manifestierung eurer Träume führen wird. Die Macht, den Kurs der Menschheit zu ändern, liegt in euren Händen, und wir werden euch beistehen, indem wir uns euren Gebeten anschließen.

Seid versichert, dass jeder Gedanke und jedes Gebet bekannt ist und beantwortet wird. Der "Unabhängigkeits-Tag" weckt Erinnerungen an die Zeit, als ihr als 'eine Seele der Nation' zusammenkamt. Es war ein Tag, an dem ihr eure Bestimmung erkannt und die Grundlage für eure spirituelle Weiterentwicklung in einer materiellen Umwelt gelegt habt. Es war ein Tag, an dem ihr eure Rolle als Hüter des Planeten erkannt hattet.

Zelebriert diese Chance, wieder zu eurer 'Glorie' zu erwachen und die Welt ins LICHT zu führen! Das wird so kommen, und eure Gebete werden ein machtvoller Beitrag dazu sein, die dunkeln Energien, die euch im Wege sind, beiseite zu räumen. Eure Bestimmung muss erfüllt werden, und so wird es sein; dann werdet ihr wieder aufrecht stehen, und Liebe soll eure Schritte lenken. Es wird ein wunderbares Zusammenfinden geben und alte Kämpfe und Differenzen werden in euren Herzen keinen Platz mehr haben.

Anerkennt die Eine Familie, die ihr seid, und erkennt, wie ihr alle euren Part gespielt habt dabei, die Erfahrungen verfügbar zu machen, die euch durch die Dualität gelenkt haben. Deren Ende haben nun viele unter euch erreicht und machen sich bereit für das nächste Entwicklungsstadium. Es ist an der Zeit, mit dem Aufstieg zu beginnen, zurück zur Quelle von Allem. Der Schöpfer hat diesen Zyklus in Gang gesetzt, und nun fordert er, dass dieser Zyklus durch den Aufstiegs-Prozess zum Abschluss gebracht wird.

Eure wirkliche Unabhängigkeit wird mit dem Aufstieg beginnen, und dann wird euch vollkommene Freiheit für immer gehören. Kein Mensch kann euch verweigern, was bereits verfügt worden ist, und ihr könnt eure gegenwärtigen Probleme in die Perspektive des Wissens bringen, dass sie nur von kurzer Dauer gewesen sein werden. Die Vorbereitungen sind getroffen; alles was noch bleibt, bis die Umsetzung starten kann, ist, die Dunkelmächte aus ihren Positionen zu entfernen. Dieser Plan ist bereits in Kraft, und bald werden diese höchst glorreichen Ereignisse auf der Erde beginnen.

Ich bin St. Germain, und ich komme, um euch aufzufordern, eure jetzige 'Realität' und deren Mangel an Grundlage zu durchschauen. Sie wird sehr bald beendet sein, und dann wird sie nicht länger die Kraft haben, euer Leben zu bestimmen. Eine neue Liebe und ein neues LICHT sind bereits hier anwesend, die euch über das Bisherige hinausheben werden. Geht mit; überlasst die niederen Dimensionen denen, die ihren 'Trost' in ihnen finden. Lasst dies einen Tag sein, der eure Verpflichtung an die Universelle Liebe bekräftigt; darin werdet ihr all das finden, das ihr ersehnt.

Es geschieht ein großes Versammeln jener Seelen in den Höheren Reichen, die heute mit euch sind. Sie beten für eure Erlösung aus der Illusion der Finsternis, und sie erhellen euren Weg heraus aus dieser Finsternis. Sie richten euch auf, damit ihr die Wahrheit für euch selbst erkennt und nicht länger denen untertänig seid, die euch zurückhalten. Bei Gelegenheiten wie dieser finden Liebe und LICHT ihren Weg zur Erde, damit ihr die Harmonie dieser Sphären erfahren könnt. Kommt alle! Gesellt euch uns hinzu in einer großen Präsentation der Einheit und des Einsseins!

Danke, St. Germain !

Mike Quinsey

Antworten:

Der Leierkastenmann

Es war einmal eine Zeit, zu der Menschen lebten.
Der Leierkastenmann singt:
"Heuer - bald - sehr bald:
unverzagt weiter glauben und hoffen:
vielleicht? - möglicherweise; - gewiß!
wird sich etwas ändern, wenn wir es wollen."
So dreht sich die Leier seit Jahren.
Und wenn sie noch nicht gestorben sind, dann leben sie heute noch.

von Hermann Mayer - am 07.07.2006 07:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.