Saint Germain - 11. August 2006

Startbeitrag von ^Y^ ritchie am 13.08.2006 20:53

Saint Germain - 11. August 2006
übermittelt durch Mike Quinsey (www.treeofthegoldenlight.com)
Übersetzung von Martin Gadow


"Das LICHT ist subtil – aber allmächtig"

Wie ihr erkennt, ist der Fokus auf der Erde zurzeit auf den Westen und dessen Verwicklungen im Mittleren Osten gerichtet. Was dort geschieht, diktiert weitgehend die Art und Weise, wie die Zukunft zu euch kommt und ob es ein allgemeines Erwachen in der Menschheit geben wird. Wo immer auch die Menschen sich aufhalten mögen in der Welt, sie kommen nicht daran vorbei, von den Ereignissen beeinflusst zu sein, die die Nachrichten beherrschen. Mit gutem Willen auf beiden Seiten kann der Krieg gestoppt werden, aber auf breiterer Front hinterlässt er weiterhin das ungelöste Problem, dass noch mehr Terroristen aus Hass und Verzweiflung geboren werden.

Wenn ihr die Gründe nicht beachtet, die Gruppen zusammenführen, die sich dem Terrorismus verschreiben, wird dieser weiterhin existieren. Denn dann treten immer wieder weitere Leute auf den Plan, die auf Rache sinnen und bereit sind, ihr Leben für eine Sache zu riskieren oder gar hinzugeben.

Was ihr jetzt seht, sind Gelegenheiten, das eigentliche Problem anzupacken, aber das erfordert Staatsführer, die zu allererst einmal um Frieden bemüht sind!

Ihr mögt fragen, worin denn nun die Antwort besteht, denn es ist klar, dass ihr, wenn überhaupt, nur wenige unter euren westlichen Staatsführern habt, die vom Frieden als vorrangige Angelegenheit reden. In der Tat scheint die Betonung eher auf dem "Krieg gegen den Terrorismus" zu liegen, doch ohne den Ansatz einer Lösung, wie man verhindern könnte, dass der Terrorismus wieder hochkommt. Vertrauen ist ein seltener Artikel, aber er ist wichtig bei jeder Art Verhandlungen, die dem Kriegsgeschehen ein Ende machen könnte. Leider ist der Westen von einer Politik bestimmt, die von den 'Illuminaten' gesteuert wird, und bevor deren Zugriff nicht gebrochen ist, kann es keine großen Veränderungen in der Welt geben.

Viele fragen: "Was können wir als Einzelne denn tun, wenn unsere Repräsentanten auf unsere Gesuche nicht hören oder es ihnen am Willen mangelt, in positiver Weise zu handeln?!"

Politisch könnt ihr Gesuche an die betreffenden Personen richten, damit sie um eure Empfindungen und euren Wunsch nach einem Wandel wissen. Ansonsten, wenn ihr Lichtarbeiter seid oder Leute, die ernsthaft in ihren Gebeten sind, könnt ihr auf eure eigene Weise helfen, indem ihr Liebe und LICHT aussendet. Das mag wirkungslos scheinen gegenüber der physischen Macht jener, die da entschlossen sind, sich am Krieg zu beteiligen; wisst jedoch, dass es seine Kraft aus den höheren Dimensionen bezieht. Ihr seid euch der Gesetzmäßigkeit der Anziehung bewusst; so nutzt sie also, um mehr LICHT auf die Erde zu bringen.

Das LICHT ist subtil – aber allmächtig, und ihr ruft dessen Macht herbei, damit es den Wandel auf der Erde bewirkt.

Dieser mag zwar nach euren Vorstellungen nicht schnell genug kommen, seid aber versichert: wenn er kommt, wird er jeglichen Widerstand überwältigen. Die Höheren Spirituellen Räte könnten zwar eine Verfügung erstellen, die alles auf der Erde umgehend anhebt und alle Negativität beseitigt; doch, so sehr auch viele unter euch eine solche Handlungsweise herbeiwünschen, ist es doch nicht möglich, einen derartigen Schritt zu tun. Denn über eine lange Zeit wurdet ihr erst einmal allmählich von der Negativität weggeführt, hin zum Pfad des LICHTS. Und damit einher gingen viele harte Lektionen, die zunächst gelernt werden mussten; anderenfalls würdet ihr nicht begreifen, wie eure frühere Handlungsweise euch die jetzige Periode eingebracht hat.

Auf bestimmte Weise mögt ihr es als Ironie empfinden, dass ihr einerseits euer Bewusstsein angehoben und einen Weg in Richtung Aufstieg eingeschlagen habt, andererseits aber begleitet seid von den letzten Versuchen der Dunkelkräfte, genau dies zu verhindern. Da ihr jedoch auch in eurer Stärke gewachsen seid, wart ihr fähig, euer Karma anzunehmen, das ihr schon seit Jahrtausenden mit euch herumschleppt. Es ist eine Bürde, die zu tragen ihr euch alle entschieden habt, aber dadurch weiß zugleich euer Unterbewusstsein, dass dieses Karma auch von euch selbst bereinigt werden kann. Inmitten all des chaotischen Geschehens mag es vielleicht hart sein, zu erleben, wie das Ende herbeigeführt wird, doch ihr seid dennoch erfolgreich darin, das Ausmaß zu begrenzen, mit dem euch dieses Geschehen beeinflussen könnte.

Das 'Spiel' der Dualität ist eine höchst ernste Sache und kann nicht als 'Nebensache' behandelt werden; aber wenn ihr in positiver Weise darauf reagiert, beweist ihr eure Fähigkeit, damit fertig zu werden. Welche Aktionen die Dunklen auch immer unternehmen, wesentlich ist, dass ihr eure Position haltet und euren Blick auf das Ziel ausrichtet, ihrer Herrschaft ein Ende zu machen. Das wird so kommen und ist nur eine Frage des 'Timings'; und seid versichert: wenn die Kräfte des LICHTS die Führung übernehmen, wird es eine große Freisetzung von Energie geben, die die Dunkelkräfte bändigen wird. Und das Ausmaß an positiver Energie nimmt bereits zu und wird dies weiterhin tun.

Ihr müsst erst noch begreifen, wie viel in eurem Namen von den Kräften des LICHTS getan wird. Sie haben sichergestellt, dass die negativen Energien in Schach gehalten werden und ein Gleichgewicht der Kräfte bestehen bleibt – welcherart auch immer die Schwierigkeiten gewesen sein mögen, denen ihr euch gegenübersaht. Der Bruderschaft des LICHTS gehören viele mächtige Wesenheiten an, die eine Macht innehaben, die über eure gegenwärtigen Konzepte hinausgeht, und sie führen den Plan des Schöpfers für die Menschheit aus. Wenn ihr nur einmal das prächtige LICHT sehen könntet, das da zur Erde gestrahlt wird, und erkennen könntet, wie es 'eure Hand' stärkt, dann würdet ihr euch um alles Andere keine Sorgen mehr machen. Natürlich herrscht Leid, wo die Dunkelkräfte freigesetzt werden, aber das ist leider deren Art. Gemeinsam können wir Kontrolle über sie gewinnen, und bisher waren wir damit auch erfolgreich.

Beginnt jeden Tag mit den Erwartungen großartiger Geschehnisse, die Alles immer mehr ins LICHT heben.

Denkt daran, in euren Gedanken und Gebeten mit euren eigenen Worten die Bitte "Dein Wille geschehe!" zum Ausdruck zu bringen. Denn damit anerkennt ihr nicht nur die Höheren Mächte, sondern ihr ruft sie auf, in euer Leben zu kommen. Muss ich noch sagen, dass ihr nicht nur euer Körper seid und in einer menschlichen 'Realität' lebt, weshalb wir betonen, dass diese eine Illusion ist?! Dies ist so, weil sie sich weit von jener Wahrheit entfernt hat, wer ihr als euer Höheres Selbst in Wirklichkeit seid.

Ich bin St. Germain, und ich habe völliges Mitgefühl und völlige Liebe für euch alle, und ich sehe, wie jene Gefechte an euren Herzen zerren. Wisst, dass es nichts Großartigeres gibt als eure Fähigkeit, auch die stärksten Herausforderungen zu überwinden, und das habt ihr bisher schon geschafft und werdet es auch wieder schaffen. Dies ist euer Zweck und Ziel eures Kommens zur Erde, und ihr erreicht viel mehr, wenn ihr den Dunkelmächten auf ihrer (Erden-) Ebene entgegentretet. Ihr seid nicht dazu bestimmt, noch viel länger auf dieser Ebene zu bleiben, denn bald werdet ihr den Lohn für Äonen lange harte Arbeit eurer Hingabe an das LICHT empfangen. Ihr habt eine lange 'Reise' hinter euch gebracht und seid daran wesentlich gewachsen, und so werdet ihr in noch größere Höhen aufsteigen, wenn ihr euch in die höheren Dimensionen hineinbewegt.

Ihr alle steht vor der Tür jener Gelegenheit, die die wunderbarsten Wege zur Erforschung eurer Zukunft eröffnet.

Das Abenteuer des Lebens geht nie zu Ende, und ihr werdet wählen, wohin euch eure nächsten Projekte führen werden. Und dieses Mal wird das nicht mehr die Dualität sein, denn diese Lektion werdet ihr gelernt haben. Ihr werdet in Dimensionen puren LICHTS leben und euch immerfort in den Energien der Liebe des Schöpfers bewegen.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.