Christ Michael - Operation unter falscher Flagge in Nordkorea

Startbeitrag von Gaby Guder am 10.10.2006 18:22

Christ Michael
Operation unter falscher Flagge in Nordkorea
durch Candace Frieze 9.10.06


Hallo, Ihr Geliebten, viel Spaß mögen nicht alle dabei gehabt haben. So manche in den Mainstream-Medien deuten an, dass dies möglicherweise kein wahres Szenario war. Es gab da kein registriertes Erdbeben. Die Daten wurden lange nach dem behaupteten Ereignis auf der Website der US-Regierung veröffentlicht, und sie mussten sich dabei ertappen lassen, nicht alle Daten geprüft zu haben, die sie ins Netz stellten. Da ist von zwei Zeitpunkten für das Erdbeben die Rede – eines am Vorabend gemäß den US-Zeitzonen und eines an diesem Morgen, nachdem sie entschieden haben, die gestrigen Einträge zum Erdbeben zu korrigieren (http://earthquake.usgs.gov/regional/neic/).

Es war ein vollständiges „Nicht-Ereignis“. Beachtet, dass die USA einige Tage zuvor ihre Absicht erkennen ließen, indem sie andeuteten, dass ein (Atom-) Test bevorstehe. Korea hat sein Plutonium nicht in dem Maße angereichert, dass es atomwaffenfähig ist. Sie gaben nicht bekannt, dass sie den Test durchgeführt haben. Dieses Geschehen ist gänzlich von den Schwarzen Operateuren (Black Ops) in Szene gesetzt worden. Und damit Schluss mit dieser Geschichte.

Wir bleiben dabei, die Herstellung weiterer Atombomben nicht zu erlauben, und wir bleiben dabei, jede Bombe zu entschärfen, die möglicherweise noch entdeckt wird. Wir sind nach unserer gründlichen Suche im Frühjahr 2005 sicher, dass keine (scharfen A-Bomben) mehr auf dem Planeten existieren, weder auf der Oberfläche noch in den Untergrundgebieten.
Gut für Eure Nachrichtenagenturen, dieses Ereignis und das daraus resultierende Erdbeben in Frage zu stellen. Hoffentlich kümmern sie sich darum. Jene unter Euch, die den Wayne-Madsen-Report (www.waynemadsenreport.com) lesen: Bezüglich des Tests ist er ungenau.

Nun – ich weiß, dass Ihr neue Nachrichten über einige andere Dinge wünscht, und ich werde Euch lediglich mitteilen, dass gerade jetzt alles in höchster Geheimhaltung verbleibt. Die Dunkelseite setzt ihr Morden fort, um zu versuchen, das Unvermeidliche aufzuhalten, und sie fahren fort zu sterben, möchte ich hinzufügen.

Bleibt geduldig, es geschieht nicht, bevor es geschieht, und alles ist sicher an Ort und Stelle. Wir alle, einschließlich Ihr selbst, werden dem Zeitplan um Jahre voraus sein, verglichen mit den ursprünglichen Plänen für die Vereinigten Staaten. Es handelt sich um ein globales Programm. Nicht alle Länder werden es in gleicher Weise bekannt machen, wenn die Änderungen in den USA beginnen. Einige sind bereits vorwärts gegangen, ganz offensichtlich Thailand – wie in Euren Medien berichtet –, das kürzlich einen sanften Staatsstreich erlebte, umgehend einen Übergangsführer auswählte und Neuwahlen anstrebt. Viele (Länder) werden so verfahren. Andere stehen jetzt unter stabiler Führung, und dort wird es nicht nötig sein, die Führer zum Rücktritt zu zwingen.

Es gibt global 106 private Zentralbanken, die in ihrer Rolle als Zentralbanken aufgelöst werden, und die Aufsicht über die Währungsangelegenheiten kehrt zurück in die Hände der jeweiligen Länder. Dies zu bewerkstelligen hätte Jahre erfordert, wenn es nicht zum Teil des Prozesses des Zweiten Kommens gemacht worden wäre. Diese anderen Banken hätten großen Widerstand geleistet, und die Vereinigten Staaten hätten viel Unbehagliches erlebt. Ich bitte Euch: Vertraut dem Vorgang!
Wir waren verschiedene Male sehr nahe dran. Offensichtlich nicht nahe genug, denn die Dunklen intervenierten und verzögerten (den Fortschritt). Ihr werdet es in den USA mit Euren eigenen Augen sehen, wenn sie mit einer Intervention keinen Erfolg haben. Jede ihrer Interventionen bringt neue Maßstäbe, andere künftige Interventionen zu umgehen. Wenn sie ihre letzte Patrone verschossen haben, werdet Ihr ein wundervolles Ereignis erleben, und in Bezug auf die Bank-Situation werden sie nicht mehr im Wege stehen.

In jenen Monaten, in denen wir Euch Nachrichten über das Ereignis des Zweiten Kommens brachten, da gab es kleine Missverständnisse in der Lichtarbeitergemeinde. Einige unter Euch haben das abgeleugnet, denn sie meinten, dass das „wirkliche“ Zweite Kommen erst geschehe, wenn der Planet den Status des Lichts und des Lebens erreicht habe – wenn er ein gechristeter Planet wird.

Candace kann die empfohlene Lektüre einer gewissen Stelle in den „Phoenix-Journalen“ *) einfügen; diese Stelle bezieht sich auf diese Frage. Es gibt darüber auch gute Beiträge im Forum **). Wie ich immer wieder sagte: Dieses Ereignis des Zweiten Kommens ist ein Türöffner. Es kennzeichnet nicht die Bewegung des Planeten in den Status von Licht und Leben, doch wird es sie stark unterstützen. Das Zweite Kommen ist in gewissem Maße für Christen gedacht, denn sie erwarten ein solches Ereignis.

Es erlaubt den vielen Meistern zurückzukehren, mit ihren individuellen Gemeinden zu arbeiten und die Verzerrungen der Lehren zu heilen, die (einst) durch sie gegeben wurden. Es erlaubt Euch, schließlich standzuhalten und das zu tun, um dessentwillen Ihr gekommen seid. Es erlaubt, große Gelder für Eure Arbeit auszuzahlen, solange Ihr noch für eine gewisse Zeit mit Geld arbeitet. Dem Planeten wird der Aufstieg nicht erlaubt sein, bis Ihr die Existenz von Geld beendet habt. Auf einigen Planeten wird noch mit Geld gearbeitet, wenn sie aufsteigen. Doch haben sie ein besseres Verständnis davon – als bequemes Mittel für den Handel und nicht als Mittel zur Versklavung der Menschen. Die Erde war als Gefängnisplanet so unglaublich finster, dass das Geld erst verschwinden muss (ehe der Aufstieg stattfinden kann).

Einige unter Euch haben sich Sorgen gemacht, weil wir nicht früher gekommen sind. Diese Zeit im Photonengürtel ist eine besondere Zeit, anders als die anderen Durchgänge durch den Photonenring, die die Erde erlebt hat. Diese Zeit ist DIE WELLE, mit der der Schöpfer persönlich kommt und in die gesamte Struktur des Planeten eindringt, hinunter bis zum letzten Atom. Ihr werdet dies besser verstehen, wenn Ihr die empfohlenen Seiten in den Phoenix-Journalen lest, und auch die Beiträge im Forum. Die Menschen auf dem Planeten müssen für das Geschehen bereit sein. Eher kann es nicht kommen.

Diese Ankunft des Schöpfers, des Vaters von Allem, durch mich, Ihr Geliebten, wurde verfügt zu der Zeit, als ich Eure Welt besuchte. Es ist Teil des Geistes der Wahrheit, der Urantia geschenkt wurde. Dieses damals verfügte Ereignis ist es, das jetzt während des gegenwärtigen Durchlaufs durch den Photonengürtel stattfindet – seit 1987, als die Erde zeitweilig in den Photonenring eintrat. Jetzt ist die Erde 360 Tage im Jahr im Photonenring.

Zu meiner Bemerkung, die 360 Tage betreffend: Ihr habt nicht länger 365 ¼ Tage pro Jahr. Die geringfügig oval verzerrte Bahn um Eure Sonne ist in ihre Kreisform zurückversetzt worden, und das hat Euer Jahr auf seine ursprüngliche Länge verkürzt. Dies ist für den frühen Herbst verantwortlich, den Ihr erlebt. Eure Kalender werden geändert werden, um diese Korrektur zu berücksichtigen, und eine Teilkorrektur wird während des Ereignisses des Zweitens Kommens für Euch vorgenommen. Gegenwärtig ist es nicht angemessen zu erklären, wie dies gemacht wird.
Ich möchte all jenen persönlich danken, die sich entschieden haben, an Gottes Email-Kampagne teilzunehmen. Bitte sendet an diese Adressen, teilweise an die Medien, gelegentlich E-Mails mit eigenem Material und äußert Eure Meinung. Viele unter Euch entschieden sich, nicht teilzunehmen. Andere unter Euch beteiligten sich großartig und halfen jenen, die nicht teilnahmen, den Unterschied zu erkennen. Ebenso bewundere ich alle, die am Marsch des 5. Oktober teilgenommen haben, der dem Zweck diente, Aufmerksamkeit für die Tatsache zu erwecken, dass das Bush-Regime entfernt werden muss.

Da ist offenbar durch einige eine Kontroverse entfacht worden, die meinten, dass die Organisation, die zu den Märschen aufgerufen hat, eine kommunistische Front-Organisation sei. Überlegt doch einmal, Ihr Lieben: Jemand erzählt Euch das, um Euch zu bewegen, aus Furcht vor Unterstützung von „Kommunisten“ zu Hause zu bleiben! Das ist naiv.

Ihr bringt auf den großen Kreuzungen mit Euren Spruchbändern die Autofahrer, die das sehen, dazu, eine Alternative zu ihren Überzeugungen über Bush zu erwägen. Dies fügt viel positive Energie zum nötigen Massenbewusstsein. Dieselbe Art von Material wurde im Internet verbreitet über andere, die kamen, um ihr Licht strahlen zu lassen, wie etwa Martin Luther King. Die Dunklen werden stets jene, die hervortreten, herabsetzen, so wie Ihr selbst diskreditiert werdet durch eure Kollegen, Eure Familie, Eure Freunde. Was ist daran neu? Dasselbe alte Spiel.

Ich habe mir selbst über die Leute und das Programm von www.worldcantwait.net einen Überblick verschafft, so wie es andere auf dieser Seite auch getan haben. Wir sahen in dieser Organisation nichts Kommunistisches. Sie hat möglicherweise Gelder und Mitglieder von anderen, die den Regierungswechsel von Bush unterstützen und dabei nicht die besten Absichten haben mögen. Doch was soll’s! Das Geld wird gebraucht. Und mindestens 98 Prozent auf der Liste der Unterstützer sind reelle Leute. Es spielt keine Rolle, wer einen Marsch auf die Beine bringt. Worauf es ankommt: Wer dabei ist, um ein gutes Werk zu tun. Und gewiss ist die Absetzung des Bush-Regimes ein gutes Werk! Nun übergebe ich an Sananda Immanuel und lasse ihn ein wenig sprechen.

Sananda Immanuel: Ihr Geliebten, ICH BIN hier, jetzt als Euer Planetarischer Prinz. Dies ist offiziell, doch gegenwärtig nicht (öffentlich) bekannt gemacht, außer unter Euch. Ich bin kein Kommunist. Ich habe die Beiträge im Forum gelesen, die das unterstellen. Wir haben jetzt gelegentlich eine Verbindung zum Forum, und wir schauen, was geschieht. Dies ist kein Spionieren, und Candace gab uns die Erlaubnis dazu, nachdem sie es ziemlich müde war, das Material mental abzurufen. Wir verfolgen auch die Spuren jener Besucher, die hereinzuschleichen versuchen. Da gibt es im Forum registrierte Leute, die spionieren. Wir haben ihre Spuren verfolgt.

Ich möchte jene, die im Zweifel darüber sind, wer ich bin, auffordern, in sich zu gehen und es selbst zu entscheiden. Ich werde zur Stelle sein, wenn Ihr mich nur einlasst. Das mag jetzt genügen, außer der Bemerkung, dass ich mit Jess, Lauren und Candace arbeite, und sie alle geben sich, wenn nötig, untereinander Bestätigungen. Ihr seht das oft, wenn Jess mit uns arbeitet – wenn er Fragen stellt. Das ist normal.

Es ist nicht „falsch“, ein zweifelnder Thomas zu sein. Tatsächlich heißt das, dass Du Fragen stellst. Der zweifelnde Thomas der biblischen Aufzeichnungen war eine sehr erleuchtete Seele, und sie fragte zweimal nach. Das ist eine gute Sache, und so etwas sollten alle tun. Ich kann Euch versichern: Candace grillt uns regelrecht, und sie fordert für die Arbeit unsere Energiesignaturen. Energiesignaturen sind so einzigartig wie Fingerabdrücke. Sie fordert uns auf, dafür zu sorgen.

Während unseres normalen Umgangs mit ihr und mit unseren klaren telepathischen Kanälen ist unsere Energie nicht „über“ ihr, wenn wir arbeiten, das ist ermüdend und unterbricht die Arbeit. Candace fordert sie, wenn sie es für nötig hält, und dann sorgen wir dafür, damit sie sie verifizieren kann ...

Wie sie schon erklärt hat, ist sie kein „Kanal“ (channel) in dem Sinne, dass wir durch ihren Körper kommen und uns über „automatisches Schreiben“ mitteilen. Das tun wir nicht. Sie tippt lediglich, was sie hört, und sie lässt Erörterungen am Rande beiseite, die für das Schriftstück nicht nötig sind. Wenn Ihr lest, mögt Ihr unterscheiden, wenn sie etwas eingeworfen oder um Klärung gebeten hat, oder vielleicht die Wahl eines anderen Wortes vorschlägt, denn sie kennt ihre Leserschaft.

Ich würde sagen: Jener, der der zweifelnde Thomas ist, sollte darum bitten, dass ich ihn mit meiner Energie umgebe. Fordert, dass ich Euch mit meinen Flügeln umgebe, Ihr Geliebten, und dann werdet Ihr verstehen, wer und was ich bin.

Namaste! Sananda Immanuel Esu Kumara, Planetarischer Prinz von Urantia.

Übersetzung: Michael George 10.10.06
Quelle: www.abundanthope.net


Anmerkungen

*) Phoenix-Journale: siehe www.fourwinds10.com; diese Journale sind dort nur in englischer Sprache zugänglich, und es gibt noch keine deutschen Übersetzungen. Die von Christ Michael empfohlene Passage gibt Candace in einer Schlussbemerkung an: Journal 21, Kapitel 19, S. 159 ff.

**) Das Forum: Es handelt sich um das von Candace eingerichtete Forum auf www.abundanthope.net, das nur jenen zugänglich ist, die mit mindestens einem Messias-Projekt bei AbundantHope akkreditiert sind.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.