Ker-On – 17. Oktober 2006

Startbeitrag von Gaby Guder am 19.10.2006 11:24

Ker-On – 17. Oktober 2006
– durch Mike Quinsey –

Wie ein Expresszug, der auf sein Ziel zurast, ist die Menschheit an den Aufstieg gebunden, und großartige Kräfte treiben ihren unbeirrbaren Prozess voran. Und niemand anderes als ihr selbst als Einzelne habt euch euren 'Platz an Bord' ausgesucht, und das habt ihr anhand der Weiterentwicklung eures spirituellen Verstehens getan. Bei Einigen scheint das Bewusstseinswachstum durch die Faszination und Anziehungskraft der 3.Dimension unterdrückt zu werden. Das bedeutet schlicht und einfach, dass sie die Streitfragen eines Lebens in niederen Schwingungsebenen und des sich darüber hinaus Entwickelns für sich noch nicht gelöst haben.

Irgendwann muss jedoch der Punkt kommen, an dem ihr erkennt, dass diese Dimension nicht eure wahre Realität ist. Das kommt mit dem Verständnis, dass diese vom Menschen selbst erzeugt worden ist und dass es wesentlich mehr gibt, das man erreichen kann, und das an die Stelle eures Erlebens der Dualität treten kann. Der ursprüngliche Entwurf wurde durch jene Wesenheiten erstellt, die ermächtigt waren, Mitschöpfer des Schöpfers zu sein, und das war einst die wahre Reflexion der höheren Reiche. Dies blieb so, bis die Menschheit den Wunsch verspürte, ihren eigenen Willen auszuüben, um selbst unabhängig etwas zu erschaffen. Dadurch wurden sie selbst aber mit der Zeit auch weniger hochstehende Schöpfungen als jene, die da ursprünglich entworfen worden waren, und dementsprechend sank auch ihre Eigenschwingung. So war ein Erschaffen in seiner ursprünglichen Konzeption hier nicht mehr möglich und die individuelle Macht, etwas zu erschaffen, ging schließlich verloren.

Jedoch folgt auf jeglichen Gedanken Energie, die vom Massenbewusstsein übernommen wird. Aufgrund nur geringer Erkenntnis der Konsequenz von Gedankengängen ohne Rücksicht auf den Ausgang der der Dinge erfolgte eine sich beständig weiter absenkende Eigenschwingung. Dies führte zu dem Tiefpunkt, dessen Merkmale das vorige Jahrhundert trug, das erleben musste, wie die Menschheit ihre Seelenverbindung untereinander verlor. Und noch schlimmer: der Mensch leugnete den Schöpfer 'All Dessen Was Ist' und verehrte stattdessen falsche 'Götter' und Idole, die lediglich seine Eigenschöpfungen waren.

Nun beginnt die Wahrheit wieder zum Vorschein zu kommen, und wenn ihr euch umseht, erkennt ihr die Obszönität des Krieges und den Mangel an Mitgefühl bei denen, die derartige Geschehnisse arrangiert haben. Es geschieht unterdes jedoch ein bewusstes Erwachen unter Vielen dahingehend, dass der "Mensch seines Bruders Hüter" ist, und dass Frieden und Harmonie die Voraussetzungen sind, die für ein wieder Anheben der Schwingungen notwendig sind. Die Liebe und die Fürsorge, die die Menschen weiterbringen werden und es möglich machen, dass die Kräfte der Finsternis verlassen werden, beginnen nun zu gedeihen. Kleine Gruppen haben die Grundlage für diese Genesung geschaffen, auf der weitergehende Entwicklungen dann Fuß fassen können.

Niemals zuvor während eures laufenden Zyklus habt ihr einen derart ausgeprägten Wandel in eurem Bewusstsein erlebt. Da herrscht eine neue Energie, die von Tag zu Tag zunimmt, und sie wird bald die Erde und Jeden auf ihr umwandeln. Das fordert jedes vorgefasste Konzept heraus, das ihr gehabt haben mögt, denn es offenbart alles, was nicht in Harmonie damit ist. Wenn ihr darauf nicht reagieren könnt, wird es für euch 'ungemütlich' werden, denn es strebt die Erhöhung der Energien an. Es gehört alles zu einem fortlaufenden Plan, der sicherstellen soll, dass die Endzeiten so viele Seelen wie möglich den höheren Weg beschreiten sehen.
Mit diesem Strom mitzugehen ist ein ausgezeichneter Ratschlag; versucht, nicht zu viele vorgefasste Ideen darüber zu haben, wie die Veränderungen dieser Periode – über das Wissen hinaus, dass sie vorausbestimmt sind – ausfallen werden. Dies ist jetzt eine Periode des Wartens, für die alle Vorbereitungen sorgfältig geplant und durchgeführt wurden. Sie manifestiert sich jetzt, und eure eigene Schwingungsanhebung mag euch einen Anhaltspunkt für ihre Kraft zum Wandel dessen geben, was nicht länger mitgeschleppt werden kann. Erkennt, dass auch dort, wo jetzt noch Unruhe oder gar Chaos herrscht, ein Wandel vor sich geht, und das gehört zur notwendigen Reinigung, die den gesamten Planeten in Mitleidenschaft ziehen wird.

Wenn ihr über die Tatsache nachdenkt, dass ihr schon viele Jahrhunderte lang durch die niederen Schwingungen gereist seid, mögt ihr zu der Erkenntnis gelangen, dass diese jüngste Periode vergleichsweise sprunghaft vorangekommen ist. Es mag den Anschein haben, dass die Dinge sich sehr langsam abwickeln, aber das stimmt so nicht wirklich. Das rührt weitgehend daher, dass ihr das Gesamtbild nicht sehen könnt. Seid vertrauensvoll und wisst, dass großartige Wesenheiten aus der gesamten Galaxis hier sind, die gekommen sind, um euch in eurer und der Erde Aufstiegsphase zu helfen. Vertrauen ist alles, was nötig ist, um euch vor dem Angriff der Dunklen auf eure Sinne zu schützen. Sie versuchen, dort Zweifel zu wecken, wo ihr Vertrauen habt, – und Furcht, wo ihr fähig seid, in eurem LICHT und eurer Liebe zu stehen.

Ihr Lieben, wir wissen, wie viel ihr gelitten habt, und um die Opfer, die ihr im Interesse des Erfahrens der Dualität gebracht habt. Es mag zuweilen wie ein Spiel anmuten, doch es handelt sich um eine ernsthafte Erforschung der niederen Reiche eurerseits, damit ihr Anderen im Lichte eurer Erfahrung dienlich sein könnt. Alle und jeder unter euch haben sich – über absolut jedes Erwarten hinaus – selbst übertroffen, indem ihr jedes nur denkbare Drama zwischen Finsternis und LICHT durchgespielt habt.

Geht verständnisvoll und mitfühlend mit denen um, die ihr als Opponenten gegen das LICHT beobachtet, denn auch sie werden einen künftigen Weg haben, der sie höher hinauf führt. Ihr seid nicht euer physischer Körper, sondern ein Wesen wundersamen LICHTS, und es wird nicht mehr lange dauern, bis ihr wieder aufsteigt und einander in der Erhabenheit eures Wahren Selbst seht. Leugnet nicht eure Verbindung zum Schöpfer und erkennt euer Gottselbst in euch an. Es ist nichts Egoistisches oder Blasphemisches daran, dies zu tun, denn ihr gestattet damit lediglich eurem Bewusstsein, sich wieder der Wahrheit eurer Quelle zu öffnen.

Auf Seelenebene seid ihr nach Gottes Ebenbild gemacht, und eure natürliche Art des Seins ist unbegrenzte Liebe und LICHT. Und weil dies so ist, solltet ihr es ganz natürlich finden, euch in dieser Energie hinzugeben. Versucht, dieses Konzept in den Vordergrund eures Denkens zu bringen. Fügt es den täglichen Dingen und der Interpretation der Ereignisse auf eurer Welt hinzu, damit ihr zentriert im LICHT bleiben könnt. Das wird euch durch die kommende prüfende Periode hindurch helfen, wenn ihr völlige Kontrolle über eurer Emotionen werdet haben müssen.

Ich bin Ker-On, ein Venusier und Mitglied der Galaktischen Föderation, und ich bestätige, dass die Dinge jetzt zusammenlaufen, sodass wir euch endlich aus der Dualität befreien können. Die nächsten Monate zeigen einige mögliche Gelegenheiten dafür, dass gewisse Geschehnisse zum Abschluss kommen. Wisst, dass wir mit euch sind, um euren Sieg zu garantieren; und ungeachtet der Angst machenden Äußerungen, die da getan werden: erliegt nicht solcher Provokation. Ihr wart nie in einer stärkeren Position als jetzt, und euer LICHT wird euch da hindurch bringen. Unsere Liebe und unser Segen gehen allezeit mit euch.

Danke, Ker-On !

Mike Quinsey – www.treeofthegoldenlight.com
Übersetzung: Martin Gadow – www.paoweb.org

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.