Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer

METATRON durch Brigitte Eisenkirchner 2.12.2006: DIE ACHT DER UNENDLICHKEIT

Startbeitrag von Hermann Mayer am 05.12.2006 15:29

Von: metatron-family.com:
Channeling vom 2. Dezember 2006
(Channeling als Sprachbotschaft zum Download)
von Metatron
In Zusammenarbeit mit allen aufgestiegenen Meistern, besonders Jesus Christus Sananda

Thema:
Die Acht der Unendlichkeit - das höchste und erste Schöpfungs-Symbol


sei gegrüsst im licht und mit dem licht und durch das licht das
DU-BIST
ICH-BIN-WAS-ICH-BIN

In liebe und verbundenheit
In achtung vor deinem weg als mensch hier auf der erde
In dankbarkeit für deine wahl hier und jetzt physiches körperkleid zu tragen
In freude über dein mitwirken am heilsplan gottes
Im vertrauen dass du täglich die liebe wählst
Im wissen um die erfüllung deines auftrages

für die erde, dich und alle deine geschwister, die guten willens sind,
Friede und Segen,
om



Wir bitten gott-vater-mutter hier und jetzt in licht und liebe anwesend zu sein, uns zu schützen, zu führen und zu begleiten. Wir bitten alle engel, unsere höheren selbsts und unsere seelenfamilien und alle aufgestiegenen meister - besonders jesus christus sananda und maria - hier und jetzt in licht und liebe anwesend zu sein, uns zu schützen, zu führen und zu begleiten. Wir bitten um heilung soweit heilung erlaubt ist.
Gott-vater-mutter, ich bitte dich dein reines werkzeug des lichtes und der liebe sein zu dürfen.
Vater -dein Wille geschehe.

So seid gegrüßt! Und so seid gegrüßt!
Oh ihr wunderbaren!
Diese Tage sind erfüllt mit dem Zeichen der Veränderung.
Diese tage sind erfüllt mit dem Zeichen der Liebe.
Das Licht steigt herab auf die Mutter erde. Das Licht eint sich in Liebe mit der Mutter Erde.

Nun sind alle Energien, welche auch immer, die noch verkrustet, noch starr waren auf Mutter Erde und um Mutter Erde in vehemente Bewegung geraten durch die Lichtstürme, die um die Erde fegen. Durch die Lichtstürme, die direkt vom Herzen Gottes, direkt von der Ur-Quelle über den Punkt, den ihr Ur-Zentral-Sonne nennt, in eurer Galaxie über eure Sonne auf die Mutter Erde strahlen. Der Sturm der Reinigung tobt.
Natürlich ist es so, dass Mutter Erde hier das auslösende Zünglein an der Waage ist. Und doch - alles ist mit allem verbunden. Und da JETZT Mutter Erde aufsteigt auf die nächste Ebene der Erfahrbarkeit, steigt die gesamte Schöpfung diesen Schritt mit auf. Lange Zeit ward dies vorbereitet.
Der Akt der Gnade. Der Akt des Erwachens. Der Akt der Erinnerung - der jetzt geschieht.
Wir haben, oh ihr wunderbaren, für euch eine Möglichkeit bereitgelegt, wie ihr ganz konkret aus eurem physischen Erdenleben heraus mitwirken könnt, sodass der Prozess der Verschmelzung des niedrigen mit dem hohen-Selbst einfacher für euch erlebbar sein kann.
So seid ihr eingeladen mit eurer Achtsamkeit zu eurem Herzen zu gehen - zu eurem Herzchakra zu gehen, das das Tor ist zu euch selbst, das der Jetzt-Punkt ist. Sammelt eure gesamte Achtsamkeit und Bewusstheit am Punkte des Herzcharkas. Nun nehmt mit eurer Vorstellungskraft die
ACHT DER UNENDLICHKEIT,
das höchste und erste Schöpfungs-Symbol wahr. Diese Acht hat den Punkt der Überschneidung in eurem Herzchakra. Nach unten öffnet sich die Acht und schließt behutsam ein eure unteren Chakren. Nach oben öffnet sich die Acht ganz behutsam und umschließt eure oberen Chakren. So ist der Punkt im Herzen - die vier - der Punkt der Reinigung der unteren drei und der oberen drei - der Schöpfungs-Drei: Macht/Wille - Liebe - Weisheit - unten wie oben.
Und nehmt ihr wahr, wie sich die Acht - die gleißendes Strahlen weissen Lichtes ist - mehr und mehr zu strahlen beginnt. Von eurem Herzen aus strahlt das weisse Licht. Denn in eurem Herzen seid ihr EINS mit Gott. Die Acht strahlt mehr und mehr im gleißenden weißen Licht und nun geschieht es, dass die Acht zu rotieren beginnt, immer um den Mittelpunkt des Herzens, das der Punkt ICH-BIN ist. Die Acht des strahlenden, gleißenden weißen Lichtes beginnt zu rotieren und bildet so ein rotierendes Feld des Lichtes, ein
ROTIERENDES KRAFT-FELD DES WEISSEN LICHTES.

Und es geschieht, dass sich das rotierende Kraft-Feld nach unten ausdehnt, bis es die gesamte Mutter Erde umschließt. In der unteren liegenden Acht ruht die Mutter Erde, so wie ihr sie kennt - jetzt. Nach oben dehnt sich die liegende Acht ebenfalls aus, bis sie die neue Mutter Erde umschließt - goldfarben -
DIE GOLDENE NEUE ERDE.

Das weisse rotierende Kraft-Feld aus dem Herzenspunkt ICH-BIN rotiert und umschließt die alte Erde und die neue Erde.

ICH-BIN
ICH-BIN
ICH-BIN

Das weisse rotierende Kraft-Feld, geboren aus dem ICH-BIN-Punkt im Herzen, umschließt ERDE.
Das strahlende weiße rotierende Kraft-Feld der ACHT umschließt aus dem Herzenspunkt - dem ICH-BIN der SCHÖPFUNG - die gesamte ERDE.
Das weiße Licht-Feld rotierend, geboren aus dem Herzenspunkt ICH-BIN - dem Punkte der SCHÖPFUNG - EINS - umschließt die gesamte ERDE.

REGENBOGENFARBENES LICHT
pulsiert in dem kugelförmig rotierenden Kraft-Feld.
Regenbogenlicht
pulsiert aus dem Herzenspunkt ICH-BIN SCHÖPFUNG - ICH-BIN SCHÖPFER - in das gesamte rotierende Kraft-Feld.
Regenbogenlicht
pulisiert aus dem ICH-BIN-Punkt im Herzen - Schöpfung - durch das gesamte rotierende Licht- Kraft-Feld.

LIEBE
geboren aus dem Herzen ICH-BIN - aus dem Schöpfungs-Punkt
LIEBE
pulsiert in das gesamte Kraft-Feld ERDE.
LIEBE
pulsiert in das gesamte Kraft-Feld des weissen Lichtes, das ERDE umschließt.
LIEBE
pulsiert aus dem ICH-BIN-Punkt des Herzens in das gesamte Lichter-Feld rotierender Kraft, das die Mutter Erde umschließt.




Mögen alle Wesen auf der Erde und um die Erde erfüllt, umarmt und durchdrungen sein
vom
LICHT DIREKT AUS DER QUELLE DES HERZENS GOTTES
und der
LIEBE DIREKT AUS DER QUELLE DES HERZENS GOTTES
(und) von der
WEISHEIT DIREKT AUS DER QUELLE DES HERZENS GOTTES.
Möge Friede verschmelzen die alte und die neue Erde.
Mögen die alte und die neue Erde den Frieden und die Verschmelzung finden, die jetzt auch jeder Mensch auf der Mutter Erde finden möge.

Oh ihr wunderbaren! Dieser Verschmelzungsprozeß eint die alte und die neue Mutter Erde, auf dass die Mutter Erde erwache und das ist, was sie immer war! Golden, strahlend und wunderschön.


Die rotierende ACHT, das Kraft-Feld des weißen Lichtes, vermag ebenso den vereinigungs- und Verschmelzungsprozeß des einzelnen Individuums Mensch unterstützen. Denn das Wesen Mensch ist geboren hier auf der Erde ebenso wie Mutter Erde, um die Materie in den Himmel zurück zu bringen. Um wieder zu EINEN, was dereinst im Schöpfungsprozeß durch die Ausatmung Gottes in unermesslich viele sich selbst erfahrende Funken der Essenz des EINEN teilte.

Die liegende ACHT, das rotierende Kraft-Feld des weißen Lichtes, vermag ebenso (zu) unterstützen die REINIGUNG all eurer Körper, denn durch die Rotationsbewegung des weißen Lichtes und das Pulisieren des Regenbogenlichtes wird alles, was noch an Unreinheiten im Seelenfeld ist, transformiert.

Die liegende ACHT, das rotierende Licht-Feld des weißen Lichtes, vermag ebenso INFORMATIONEN (zu) transportieren in euer System, auf die Erde gesamt und in das Energiefeld eines einzelnen. So könnt ihr seiend als Mensch in der unteren liegenden ACHT und die Sternenheimat in der oberern liegenden ACHT Informationen transportieren in beide Richtungen. Über die Bewegung der liegenden ACHT geschieht der Informationstransfer. Rund um die liegende ACHT ist immer das rotierende Kraft-Feld aufzubauen. So ist auch TELEPORTATION möglich. So ist GEDANKENÜBERTRAGUNG möglich. Denn all dies sind andere Ausdrucksmöglichkeiten der Informationsübertragung. Nun ist es möglich, dass ihr die teilweise noch zu Hause in euerer Sternenheimat geparkten Informationen - die euch dienlich sind, um den Menschen künftig zu helfen, sich an das neue System des Friedens und der Harmonie zu gewöhnen - abrufen könnt.


Ihr wunderbaren!
Weiters ist die liegende ACHT DER ERSTE SCHÖPFUNGS-GEDANKE. Der erste Schöpfungsprozeß. Immer aus dem Punkt des Herzens - des Herzchakras in der EIN-HEIT mit dem Herzen Gottes.

Aus
der EINS
ward
die ZWEI - die DREI
und die VIER ward geboren.

Was auch immer ihr an Begegnungen in euerem täglichen Leben habt - so bringt dies auf natürliche Weise mit sich, dass der Wunsch nach Entfaltung der Liebe da ist, denn dies ist
der Antrieb - der Wunsch - und der Wille Gottes.
Aus diesem Impuls heraus wurde die Schöpfung kreiert.

Wenn ihr nun mit einem anderen beisammen seid oder auch mit mehreren IST der Wunsch nach gemeinsamer Erlebbarkeit. Nun könnt ihr aus dem Herzen heraus ganz bewusst nach unten hin die SCHÖPFUNGS-ACHT mit der Mutter Erde verankern. Immer aus dem Herzen heraus. Nach oben hin wird die ACHT geöffnet in das flukturierende Feld des gesamten Wissens in der Schöpfung. Nun beginnt die ACHT zu kreisen als Flukturierendes - weiß-licht-energie - rotierendes-feld. Die Frage auf der einen Seite seiend - die Anwort auf der anderen Seite seiend. (Es) ist möglich - einzuholen die Antwort. Denn jede Antwort ist bereits latent in der Schöpfung vorhanden und ihr könnt die Frage, welche bereits in der Materie ist, stellen - die Antwort aus dem latent in sich ruhenden Energiefeld der Schöpfung, in dem jede Antwort und Idee vorhanden ist, in die Materie holen durch das rotierende Kraft-Feld. Denn in der unteren liegenden ACHT ruht die Frage - in der oberen liegenden ACHT ist die LEERE, ist die Möglichkeit, dass die Antwort einfließt, da sie bereits latent vorhanden ist im gesamten Schöpfungsgeschehen - nur einfach noch nicht in der Materie, noch kein konkreter Gedanke. Nun wird das Kraft-Feld aufgebaut, rotiert und ihr braucht nur zu warten, bis der Gedanke im oberen Bereich des rotierenden Kraft-Feldes rundherum kreisend eingeholt wird. Und kurz darauf ist dieser Gedanke auch abrufbar in eurem Gedanken-Körper. Euer Körper-System wird jetzt durch die Entschlüsselung der 12strangigen DNS und die vereinigten Chakren und das Drüsensystem mehr und mehr ausgerichtet auf die latent - bis jetzt noch geruht habenden - Fähigkeiten: Gedankenübertragung, Teleportation bis hin, dass ihr mit reiner Gedankenkraft aus dem latent ruhenden Feld der Schöpfung im Augenblick materialisieren könnt, was auch immer eure täglichen Wünsche im Leben seien.
Die liegende ACHT im Punkt des Herzens als erster Schöpfungsgedanke ist - in den Schöpfungsprozeß gemeinsam und EINS mit Gott einzusteigen. So, ihr Wunderbaren, nehmt ihr endlich, indem die Seele reif ist und das Hohe-Selbst und das niedrige-Selbst EINS sind im Punkt der Betrachtlichkeit euer Erbe an,
MIT-SCHÖPFER ZU SEIN IN DER HERZENS-EIN-HEIT MIT GOTT.

So sei es.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.