RUNDBRIEF von Michael George

Startbeitrag von Gaby Guder am 06.12.2006 23:27

Steyr, 6.12.06

RUNDBRIEF

Liebe Lichtfreunde,

Was sich nach dem Wahlsieg der Demokraten im US-Kongress abzeichnete, nimmt nun zunehmend klare Konturen an: Die als Baker-Kommission bekannte Iraq Study Group hat am heutigen Tage die Ergebnisse ihrer Arbeit vorgestellt und kommt zu Schlussfolgerungen, die der bisherigen Politik des Noch-Präsidenten Bush diametral entgegengesetzt sind. Während Bush nicht müde wurde, gebetsmühlenartig zu betonen, er wolle im Irak Kurs halten bis zum Sieg, sagte heute Ex-Außenminister James Baker, dass eben dieses von Bush beschworene Kurshalten keine Option mehr sei.

Die wichtigsten Punkte des Baker-Plans:

1. Die Lage im Irak ist ernst und verschlechtert sich zunehmend.

2. Es sind neue und verstärkte diplomatische und politische Bemühungen im Irak und im gesamten Nahen und Mittleren Osten nötig, wobei eine Gesamtlösung für die Region anzustreben ist. Hierzu gehören sowohl Gespräche mit Syrien und dem Iran wie auch Bemühungen zur friedlichen Lösung des israelisch-palästinensischen Dauerkonflikts.

3. Der Schwerpunkt der Mission der US-Truppen muss verlagert werden. Die Verantwortung soll an die irakische Armee übertragen werden, wobei die USA mehr Gewicht auf die Ausbildung der irakischen Truppenverbände zu legen hat.

4. Bis zum ersten Quartal 2008 sollen die US-Kampfverbände aus dem Irak abgezogen werden.

Berücksichtigen wir, dass der designierte Rumsfeld-Nachfolger Gates an der Arbeit der Baker-Kommission beteiligt war, so braucht es keiner besonderen prophetischen Gaben, um vorauszusagen, dass mit dem heutigen Tage nicht nur Bushs Außenpolitik, sondern seine gesamte Doktrin der gewaltsamen Unterwerfung des Nahen und Mittleren Ostens begraben worden ist. Was alle friedliebenden Kräfte auf dieser Welt so lange herbeigesehnt haben, ist nun eingetreten: Bush hat nicht nur seinen Karren an die Wand gefahren, er ist jetzt bis zur Bewegungsunfähigkeit gelähmt, was die Ziele seiner alten Agenda angeht. Rumsfeld musste gehen, und Herr Bolton, der unhaltbare UN-Botschafter des Bush-Zirkels, musste jetzt ebenfalls seine Koffer packen. Beider Abgang symbolisiert weit mehr als das berühmte Bauernopfer. Die Abberufungen von Rumsfeld und Bolton sind Eingeständnisse des Scheiterns.

Mit dem Irak-Krieg, den Bush, Cheney, Rumsfeld und Rice ohne Not vom Zaun gebrochen und schließlich verloren haben, ist den Amerikanern die Lust an kriegerischen Abenteuern zur Durchsetzung einer Neuen Weltordnung unter US-Führung gründlich vergangen. Die Suche der Baker-Kommission nach gangbaren Auswegen ist deutlicher Reflex auf die öffentliche Meinung in den USA. Und: Die Baker-Kommission besteht je zur Hälfte aus Republikanern und Demokraten. Dies weist auf den weitgehenden Konsens zwischen beiden Parteien in der Irak-Frage hin, zugleich auf die tiefe Kluft beider zur Linie des Noch-Präsidenten. Ferner treten im Januar die neu gewählten Abgeordneten und Senatoren ihre Ämter an, wobei die oppositionellen Demokraten in beiden Häusern die Mehrheit stellen.

Damit sind innerhalb weniger Wochen die Kräfteverhältnisse in den USA dramatisch gekippt, und zwar zugunsten jener Kräfte, die die USA lieber als Friedensstifter denn als Kriegstreiber sehen. Die letzten Wochen dieses Jahres werden weltweit, vor allem aber in den USA, zu neuen Weichenstellungen genutzt werden, und für Bush, Cheney und ihre letzten Getreuen bleibt nichts weiter, als alle künftigen Perspektiven auf Minderung des Gesichtsverlusts einzustellen. Dass Bush das Format besitzt, auf der Linie der Strategie der Baker-Kommission kraftvoll nach vorn zu gehen und das Heft in die Hand zu nehmen, ist kaum zu erwarten. Er müsste dann alle Leitsätze aufgeben, die er stets beschworen hat und um derentwillen er einst angetreten ist.

Und so wird der Druck sowohl der Demokraten wie auch der seiner eigenen Parteifreunde weiter wachsen, denn die Republikaner werden es nicht hinnehmen wollen, dass ihr Noch-Präsident sie auf seiner Talfahrt mitreißt. Schließlich wollen sie in zwei Jahren, wenn der nächste Präsident gewählt wird, nicht als völlige Außenseiter dastehen.

Doch sieht es gegenwärtig ganz danach aus, dass der nächste Präsident wesentlich früher und für die meisten Amerikaner völlig unerwartet kommen wird. St. Germain hat jüngst durch drei Medien und Sananda Immanuel soeben durch Jess Anthony bekannt gegeben, dass alle Vorbereitungen zur Absetzung der Bush-Regierung getroffen seien und die neue Regierungsmannschaft bereit stehe. Noch nie in den vergangenen fünf Jahren waren die Bedingungen so günstig für den großen Durchbruch wie in diesen letzten Tagen des Jahres 2006.

Ist es nicht ein gutes Omen, dass die Sonne in diesem Dezember höher steht und einen größeren Bogen am Himmel beschreibt als je zuvor? Ist es nicht gut zu wissen, dass da im Hintergrund Kräfte am Werke sind, die all das zuwege bringen, was schließlich den Lauf der Dinge dahin bringt, dem Göttlichen Plan zu folgen?

Vergesst bitte nicht den Blick in den Anhang ...

Lichtgrüße sendet Euch
Michael George

Antworten:

Christ Michael: "Kommentare zur Verzögerung"

"Kommentare zur Verzögerung"
Christ Michael

durch Jess Anthony 10.12.06

Jess, ja, heute Abend kann ich mit dir sprechen. Es ist euch bekannt, dass die Lage schwierig ist. Die Auflösung von Jahrhunderten an Karma und Fehlbedingungen hat ein Feld negativer Energie hervorgebracht und ist eine einschüchternde Aufgabe, die schwer zu bewältigen ist. Dies bezieht viele Ebenen von Lichtarbeitern in vielen verschiedenen Dimensionen ein – nicht allein hier auf Erden in eurer sichtbaren dreidimensionalen Realität, die in die vierte Dimension hineinwächst. Sie alle haben Aufgaben innerhalb der grösseren Aufgabe zu bewältigen, die Erde in den Lichtglanz zurückzuführen, den sie vor langen Zeiten verliess.

Dies wurde auf vielen Ebenen erfolgreich bewältigt, und jetzt ist hier der Scheitelpunkt des Ge-schehens in eurer gegenwärtig sichtbaren Wahrnehmung der Realität erreicht. Es ist bereits an Ort und Stelle, jedoch noch kein Beweis in der Bestimmtheit eurer Wahrnehmung, nach dem ihr immer blickt. Wieder fragt ihr: Wann wird das sein? Das hängt davon ab, dass das Geld vollständig ausge-liefert ist, wie wir betont haben. Ihr fragt: Warum?

Das gegenwärtige Bankensystem in all seiner Komplexität steht noch unter Kontrolle einer Handvoll beteiligter Spieler, und eure gegenwärtige Regierung hält ihren Widerstand bis zur letzten Minute aufrecht. Die amerikanische Regierung ist Teil dieser Spielergruppe, und sie ist teilweise involviert in eine separate Bankenschicht, die ihrerseits eine Ebene darstellt, auf der Entscheidungen in Gross-britannien getroffen werden. Diese Spieler sind jene mit dem grössten Einfluss auf den Fluss der riesigen Währungsbeträge, die benötigt werden, um die Illusionen zu umgehen, für die euer Schatz-amt und die Bank von England sorgen. Wenn ein Zahnrad im Räderwerk sich nicht so dreht, wie es soll und muss, dann kommt das gesamte Szenario, das mit dem Transfer der Gelder verbunden ist, zum Stillstand. Dies führt dazu, dass das Geld an einem Ort festliegt und nicht weiter fliessen kann.

Wie wirkt sich das – in Begriffen von Kontrolle und Rücktritt – auf Regierungsentscheidungen aus? Solange sie sich herumzanken können und keinen Anlass zum Rücktritt haben, kontrollieren sie den Bankenapparat und die Geldbewegungen. Und das, obwohl sie die überwältigende öffentliche Meinung im Hinblick auf ihren Abgang wahrnehmen. Sie fühlen sich noch als jene, die Kontrolle ausüben, obgleich die Welt gegen sie und ihr Selbstbild ist.

Ihr mögt fragen: Warum übernehmen sie nicht die Regierung und erzwingen die Währungsreform? Das Militär sträubt sich, seinen Oberbefehlshaber aus dem Amt zu entfernen, obgleich es ebenfalls den Übergang zu einem eher bereitwilligen Führer unterstützt. Die Furcht vor dem Wandel grassiert in Washington DC, obgleich rationale Gemüter die Vorteile sehen können. Es ist eine Sache genü-gender Überzeugungskraft von aussen auf mentaler und spiritueller Ebene, auf die sie bei ihren Entscheidungen vertrauen. Das Massenbewusstsein, von dem du sprichst, ist mit den Entschei-dungsträgern verbunden, und euer wachsendes Gefühl für den Wandel ist der Antrieb, den sie brauchen, um Entscheidungen zu treffen, die sie für nötig halten.

Der Wandel ist zweigleisig, wie ich euch sagte. Das eine muss dem anderen entsprechen, und beide sind notwendig, um sicherzustellen, dass der Wandel zeitgerecht stattfinden kann. Die Banken unterstützen die Fortsetzung (des alten Weges). Stehen die Banken nicht unter ihrer Kontrolle, so haben sie nichts mehr zum Vorschreiben. Ihr Rücktritt für sich genommen würde die Banken nicht notwendig davor bewahren, ihre Arbeit in programmierter Weise fortzusetzen, und das würde immer noch den Transfer der Wohlstands- und Farmgelder stören, wenn ihnen nichts anderes gesagt werden würde.

Das ‚Wanta-Geld’ ist der Anstoss, der die Doppelzüngigkeit und Ruchlosigkeit der andauernden Manöver offenbart. Verfolgt man die Spuren dieses Geldes, so gibt das dem Rest der Welt einen Überblick über die gewundenen Pfade der Beamten des Schatzamtes. Die Billionen, die im Tresor von Goldmann Sachs lagern, waren eine zu grosse Verlockung für die skrupellosen Banker, als dass sie sie zu offenkundig illegalen Aktionen verleitet hätte.

Dies alles wird sich bald ändern. Lasst mich euch einige Zeichen für unser Kommen geben!

Zunächst: Schaut hinauf in den Himmel! Die Schiffe sind näher als je zuvor, und die Lichter der ‚Sterne’ sind klar sichtbar. Die Schiffe stehen an vertrauten Orten in den Mustern der Konstellatio-nen, die euch allen bekannt sind – ausser dass ihre Helligkeit und ihre wechselnden Farben Ge-wissheit geben, dass sie keine Sterne sind.

Zweitens: Blickt auf die Schwankungen des Aktienmarkts und beobachtet die himmelstürmenden Preise für Gold und Silber. Die Banken rund um die Welt werfen ihre Dollars auf den Markt – zu Gunsten harter Währung in Form von edelmetallgedeckten nationalen Währungen in ihren eigenen Ländern.

Drittens: Achtet auf die politische Veränderung, die stattfindet. Der republikanisch dominierte Kon-gress verabschiedet sich, nicht ohne einen letzten keuchenden Entwurf für alle, der ausgepolstert war mit allen Arten von Zahlungen. Die neuen Politiker, die hereinkommen, haben bessere Ideen, obgleich sie nicht ganz frei sind von verderblichen Einflüssen politischer Aktionskomitees und Lobbyisten, die für dollarschwere Firmen und Institute arbeiten. Dies ist ein neuer Beginn, und ihr solltet darauf bestehen, dass sie jene Visionen ins Leben rufen, um derentwillen ihr sie gewählt habt.

Dies sind greifbare Anzeichen dafür, dass das Denken dieses Landes sich wandelt. Und die Welt unterstützt diesen Wandel. Die Lichtarbeiter in den höheren Dimensionen kommen immer näher, und ihr werdet ihnen bald persönlich begegnen. Dies ist noch ein unbestimmter Zeitpunkt in der Zukunft, obgleich alle Elemente von massenhafter Störung und Aufruhr bereits zur Stelle sind, und sie warten auf das eine Signal, das aufleuchten muss, bevor die anderen Kräfte sich in Bewegung setzen können. Das Geld muss an jene Banken überwiesen werden, welche die Konten verwalten. Die Beglaubigungen für den Zugang zum Geld müssen an Ort und Stelle sein, bevor die Kuriere die Empfänger der Wohlstandsgelder benachrichtigen können, dass sie jetzt Geld auf der Bank haben, über das sie verfügen können. Wenn dies bereit steht und die Empfänger benachrichtigt sind, dann kommt der Zeitpunkt, um die jetzige Regierung aus dem Amt zu geleiten. Sie werden dann keine Möglichkeiten mehr haben, anderen ihren Willen aufzuzwingen.

Ich hoffe, dies klärt die Situation. Alles ist startbereit, und der abschliessende Schritt, der unternom-men werden muss, steht bevor. Jedoch muss für diesen Schritt gesorgt werden, und wer auch immer die Kraft sein wird, die nötig ist – es muss genügend Energie für den entscheidenden Anstoss bereitstehen, damit alles in Bewegung kommt. Das kann geschehen, sobald dies vollbracht ist.

Christ Michael, Aton von Nebadon.

Quelle: www.abundanthope.net – Übersetzung: Michael George 11.12.0

von Hermann Mayer - am 12.12.2006 08:41

KRYON durch Barbara Bessen Dezember 2006

KRYON
Botschaft für Dezember 2006 durch Barbara Bessen

Endlich erwachen - und in eine größere Wirklichkeit gleiten

Seid gegrüßt, liebe Freunde, ich bin KRYON vom magnetischen Dienst. Meine Aufgaben sind vielfältig und werden immer weitreichender. Die Kerngruppe KRYON bearbeitet einen neuen Planeten. Der andere Teil ist dabei, die Menschen an die Hand zu nehmen und in eine neue Wirklichkeit zu geleiten. – Wir haben uns fest vorgenommen, alle von euch, die auf der anderen Seite des Schleiers ihren Vertrag für die Neue Zeit unterschrieben, wachzurütteln. In vergangenen Channelings sprach ich von „zartem Wachküssen“. Aber ich bin zu einem Rütteln übergegangen, weil ich glaube, so werde ich besser vernommen. Denn stellt euch vor, es gibt immer noch Lichtarbeiter, die schlummern. Die wollen partout nicht wach werden. Sie wollen nicht schauen: „Wer bin ich? Warum bin ich hier, und was ist meine Aufgabe?“ Sie träumen und leben vor sich hin – einige von ihnen auch schimpfend. Sie sind nicht mit dem zufrieden, was sie in ihrem Leben erfahren. Sie meckern über ihnen nicht wohlgesonnene Schicksalsmächte und zürnen einem Gott, der ihnen – so scheint es – auch zürnt und nicht wohl gesonnen ist.

Da gilt es, so manches Weltbild zu verschieben. Ich möchte hier nicht von wahren Sprengungen sprechen. Aber manchmal sieht es fast so aus, als müsse eine kleine Bombe platzen, bevor diese verstrickten Menschen aus ihrem Halbschlaf erwachen. Da das Zeitkontinuum sich verschob, alles viel schneller und oft auch krasser in das Leben der Menschen tritt, ist es für alte schlafende Seelen wahrlich oftmals wie ein Donnerschlag, wenn das Erwachen einsetzt. Nichts ist mehr so, wie es war, alles scheint zusammenzubrechen. Das, was manch einer von euch lieben Lesern im Laufe der letzten Jahre nach und nach erkannte und durchlebte, stellt sich bei Wachgerüttelten im Schnellverfahren ein. Kurz: Es ist oft ein fast traumatisches Erwachen, aber ein unerlässliches.

Warum ich euch dies heute erzähle? Weil ich weiß, dass in deinem Umfeld sich auch einige Menschen befinden, die Hilfe brauchen, um zu erkennen, wer sie sind. Sie wissen es noch nicht, aber sie erahnen es. Oft stecken sie den Kopf aus der Türe und schlagen sie schnell wieder zu. „Es sieht so eigenartig aus hinter der Tür, so fremd, auch etwas beängstigend“, sagen sie. „Es erscheint mir nicht erstrebenswert und erkundenswert. Nein, ich bleib lieber an meinem warmen Ofen sitzen.“ Jetzt hast du deinen Auftritt!

Ich sprach oft davon, dass es keinen Sinn macht, die Freunde, Kollegen und die Familie zu missionieren. Einige von euch taten dies immer wieder. Mal habt ihr „zufällig“ ein Buch liegen gelassen oder jemanden zu einem spirituellen Treffen fast geschleppt. Manchmal war ein Streit das Ergebnis deiner Mission, oftmals war es großes Unverständnis. Deine Mühe war nicht vergebens, aber es sah zumindest erst so aus, als sei es fehlgeschlagen. Hoffentlich hast du irgendwann erkannt, dass deine bloße Anwesenheit ausreicht, eine 1:1-Heilung einzuleiten. Es ist dein Gotteslicht, das dazu beiträgt, dass Brüder und Schwestern, alte Seelen, die jetzt hier auf dem Planeten wandeln, langsam zur Be-sinn-ung kommen. Es ist eine Besinnung auf den eigentlichen Sinn des Daseins, warum jetzt, hier in diesem Zeitrahmen inkarniert zu sein.

Was kannst du tun für die schlafenden Lichtarbeiter? Strahlen! Strahle dein Licht hinaus mit einem Lächeln auf den Lippen. Verschenke ruhig weiter deine Bücher und Eintrittskarten, aber besinne dich auf dein Licht. Es ist kostenlos und wirkt immer! Irgendwann wird es klicken bei deinem potentiellen Lichtarbeiter. Es klickt, und der Kontakt, der bewusste Kontakt zu seinem Goldenen Engel ist hergestellt. Es verändert sich etwas ganz wichtiges in dem – ihr würdet sagen – Energiefeld des Menschen. Eine Verbindung ist zustande gekommen mit seiner höheren Ebene.
Ihr erinnert euch an die Maßgabe, das sogenannte „Neutrale Implantat“ anzufordern. Die deutsche Übersetzung für die Anforderung einer Eintrittskarte und eines Fahrscheins in das Neue Zeitalter, das viele Dinge in Gang setzt, die von weither angereiste Aufstiegshelfer einleiten und vielfach erledigen. Diese Fahrkarte wird seit einiger Zeit oftmals von dem Höheren Selbst „gelöst“. Der Mensch fordert auf einer nicht bewussten Ebene diese Fahrkarte an. Er ist sich dessen nicht bewusst. Sein Höheres Selbst hat schon die Führung klarer übernommen und entscheidet zum Wohle des Schlafenden. Das ist die neue Nachricht, die ich zum Jahresende kundtun möchte.

Macht euch keine allzu großen Sorgen, wenn wiederholte Versuche der Bekehrung des eigentlich soo spirituellen Freundes nicht fruchteten. Lass los, strahle dein Licht! Du und das Höhere Selbst deines Probanden und KRYON leisten volle Arbeit. Und sei aufmerksam, wo du unterstützen kannst. Vielleicht durch klärende Gespräche, bei all den Fragen, die auftauchen. Hab viel Geduld als Begleiter und strahle obendrein Leichtigkeit aus. Leichtigkeit und Hingabe sind göttliche Attribute. Keine Seele, die sich wichtige Dinge für diese Erdenzeit vorgenommen hat, wird sie verschlafen. Es verlässt keine Seele die Erde, weil sie es verpasst hat, dabei zu sein. Das darf ich euch versichern. Hier spreche ich besonders denen von euch zu, die einen Partner an der Seite haben, der allenfalls tolerant gegenüber spirituellen Schriften und Aktivitäten ist.

Das Neue Jahr, das Jahr 2007, bringt viele interessante Werkzeuge für euch. Oder besser ausgedrückt, die schon vorhandenen Werkzeuge erscheinen im neuen Licht. Dir wird klar, welche Kraft und Wirkung die Neue Energie, die immer stärker die Erde durchflutet, auf dich hat. Du erkennst zum Beispiel, wie du dich durch Einklinken in die Göttliche Energie, in den Göttlichen Heilstrom, zum Ausgleich deiner körperlichen und seelischen Unausgeglichenheiten begeben kannst. Wie das funktioniert?

Herrlich einfach! Probiere es: Schließe deine Augen und bitte dein Höheres Selbst, es möge dich an den Göttlichen Heilstrom anschließen. Das geht gut, wenn du dich hinlegst, aber auch im Sitzen funktioniert es. Erwarte den Heilstrom, spüre in deinen Körper und fühle, wie die Energie in deinen Körper strömt. Sei völlig wertfrei, versuche nicht, die Energie zu lenken. Sei einfach und beobachte, wie von Zauberhand geführt, die göttliche Energie in die Stellen deines Körpers strömt, die Heilung brauchen. Deine Zellen beginnen langsam zu erkennen: Das Spiel der Dualität geht zu Ende. Sie wissen, sie werden auf den Ursprung ihres Daseins gelenkt. Ich will damit sagen, dass deine Zellen nun auf den Boss hören, auf dich. Der Boss sagt ihnen: „Es geht heimwärts. Wir wollen in die Klarheit, in die Heilung gehen. Wir sind eins und strahlen im Lichte der Vollkommenheit.“

Wenn ich von dir, dem Boss spreche, meine ich dich in enger Verbindung zu deinem Goldenen Engel. Du schmiegst dich an dein Höheres Selbst, überlässt ihm die Führung und vertraust, dass das Passende jetzt geschehen wird. Dein Höheres Selbst lenkt die Göttliche Energie in deine Körper an die Schwachstellen. Erkenne, es ist nicht mehr notwendig, in Krankheit zu sein. Du bestimmst mit der Kraft deiner eigenen Göttlichkeit deinen Gesundheitszustand. Alle Krankheiten, die zu dir kommen, sind Unklarheiten in deinem Geist, sind Träger alter Verhaltensmuster, Muster, die durch Erziehung und Erfahrungen deine Körper regier(t)en. Entlasse sie und übergib dem GOTT in dir das Zepter.

Begib dich jeden Abend vor dem Einschlafen in die Göttliche Heilenergie. Du brauchst sie nur zu erbitten und dir vorzustellen, dass sie dich durchströmt, dann ist sie schon da. Wahrscheinlich wirst du dabei in den Schlaf gleiten. So einzuschlafen ist fast eine Garantie für klärende und heilende Reisen in der Nacht.

Diese Eigenbehandlung, so möchte ich sie nennen, weil du ja mit deinem göttlichen Teil arbeitest, ist ein großer weiterer Schritt in deine Eigenverantwortung. Göttliche Heilenergie steht dir jederzeit zur Verfügung, um Unausgeglichenheiten zu ebnen, die dich immer noch auf körperlicher Ebene begleiten. Selbstverständlich darfst du weiterhin fachliche medizinische und therapeutische Hilfe in Anspruch nehmen. Aber du wirst spüren, dass deine eigene Heilenergie Stabilität bringt und eine wunder-volle Unterstützung bei zum Beispiel chirurgischer Arbeit sein kann. Außerdem schenkt sie dir mehr Ruhe, Ausgeglichenheit und den ersehnten Frieden. Den Frieden in dir, der Berge versetzen kann.

Das ist unter anderem der Weg in die neue Wirklichkeit, in die du immer weiter hineingleitest. Während deiner eigenen Heilbehandlungen wirst du spüren, dass eine noch weitere, unendliche Wirklichkeit sich in dir auftut. Die Wirklichkeit deiner verschiedenen Körper. Die Wirklichkeit deines eigenen, sich ausweitenden Lichtes. Du wirst innere Reisen tun, in dir selbst, erweiternd in andere Dimensionen, in große Lichtstädte und auch fremd anmutende Welten. Der Weg des Wachsens ist zwar mit deinem Dienst hier auf dem Planeten auf der physischen Erde eng verbunden, aber das Erfahren der inneren und damit gekoppelten anderen äußeren Welten ist der Schlüssel zu deinem Lichtkörper und seinen Attributen. Die vielen neuen Welten, die sich dir offenbaren, sind schwer zu beschreiben. Wir geistigen Helfer können anleiten und unterstützen. Beschreiten musst du deinen Weg selbst. Die Spiralen deiner DNS-Schichten sind unendliche wundersame, interdimensionale Aspekte deines Seins. Sie öffnen und aktivieren sich durch die Hilfe der Aufstiegspezialisten, so wie du es benötigst. Du unterstützt durch deine Bereitschaft, dich selbst zu erobern und zu erkennen, wer du wirklich bist. Und damit meine ich nicht die Offenbarung eines spirituellen Namens. Es geht um das Erkennen deiner körperlosen Größe, um das Erspüren und Erfahren deiner eigenen Göttlichen Ausmaße. Erkenne den Schöpfergott in dir!

Lass uns gemeinsam in das Jahr 2007 schreiten, in das Jahr der Vollendung. In das Jahr, in dem die „Indigos“ ihre Aufträge erkennen. Sie offenbaren sich ihnen und zeigen ihnen neue Wege, die sie für und mit euch zu beschreiten beginnen.

Lasst uns eure Hände noch fester halten dürfen, damit ihr den Pfad ins eigene göttliche Licht und das göttliche Bewusstsein noch sicherer und klarer beschreitet.

Ich bin in tiefer Liebe und Verbundenheit

KRYON

von Hermann Mayer - am 12.12.2006 09:06

KRYON durch Sabine Sangitar: Installation persönliche Lichtsäule

Öffentliches Channeling vom 06.12.2006 mit Kryon durch Sabine Sangitar, www.kryonschule.de/start.html
Themen:
Die Auswirkungen der magnetischen Liebesenergie
Errichtung einer persönlichen Lichtsäule zur Harmonisierung der magnetischen Energie


Ich bin Kryon vom magnetischen Dienst. Ich begrüße jeden Einzelnen mit der unermesslichen, magnetischen Liebe und den Worten OMAR TA SATT. Bewegende Zeiten, Verschiebungen und Energieerhöhungen finden statt, denn die Tore der Dimensionen öffnen sich immer weiter. Je weiter sich die Tore öffnen, desto mehr magnetische Energie kann in die Dualität einfließen. Sicherlich hast auch du schon bemerkt, dass sich Dinge verschieben, vieles aus deinem Alltag auseinander bricht und sich wieder neu zusammensetzt. Die magnetische Energie ist die Energie der Neuzeit und hat große Auswirkungen auf alles was ist, auf Menschen, sowie auch auf Lady Gaia.

Wenn du einmal bedenkst und verstehst, dass alles Energie ist und wenn du verstanden hast, dass vollkommen magnetische Liebesenergie zum Wandel führt, wirst du auch verstehen, dass nichts ausgeklammert wird und alles davon betroffen sein wird. Von den Pionieren wurde ein Gitternetz der Liebe im magnetischen Feld errichtet und seitdem tropft die magnetische Liebe kontinuierlich in die Dualität. Ein Zeitpunkt ist schwer zu benennen, und doch möchte Kryon euch sagen: Das Jahr 2007 wird für euch alle ein sehr bewegendes Jahr werden, denn jetzt schon zeigt sich die Veränderung auf allen Ebenen. Die Folgen, die daraus entstehen, sind so unermesslich, so großartig, so allumfassend und doch können dies nur einige Menschen, gemessen an der Vielzahl der Menschen, begreifen. Für die einen ist das Einfließen der magnetischen Liebesenergie etwas Verwirrendes, für die anderen wiederum ist es das größte Geschenk. Doch da in der Wirklichkeit nichts voneinander getrennt ist, ist es auch für jene, die es als unangenehm empfinden und die Angst haben, dasselbe Geschenk wie für dich.

Die Menschen, die sich energetisch erhöht haben, deren Lichtkörper sich ausgedehnt hat und die offen und voller Vertrauen für das Neue sind, nehmen die magnetische Liebessenergie in ihrem Lichtkörper, in ihrer Seele und in ihrem Körper auf. Die magnetische Energie zirkuliert sich ausdehnend im Gleichklang. Und trotzdem können Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen, Verwirrtheit und manchmal auch etwas Angst auftreten. Doch ihr wisst um diese Dinge und allein dieses Wissen ist sehr hilfreich.

Doch wie ergeht es Menschen, die davon noch nie gehört haben? Denn auch diese Menschen nehmen magnetische Energie auf. Und viele dieser Menschen nehmen die magnetische Energie zwar bis zu ihrem Herzchakra auf, doch sie schaffen es nicht, dass die magnetische Energie durch ihren ganzen Körper, durch das gesamte Chakrasystem, fließt. Deshalb kann es zum Beispiel zu Bewusstlosigkeit kommen. Denn auch der physische Körper ist ein Wunderwerk. Wenn ein Mensch das Bewusstsein verliert, ist er in einem völlig entspannten Zustand. Dann erlaubt die Seele, die magnetische Energie weiterzubefördern. Sie wird in den Kreislauf eingebunden und kann für diese Zeit im Gleichgewicht zirkulieren. Sehr viele Menschen, die im Herzchakra blockieren, erleben dies nachts. Wenn sie plötzlich hochschrecken oder verwirrte Träume haben, ist es meist ein Zeichen dafür, dass sich die magnetische Energie herabsenkt. Wenn die magnetische Energie in einem bestimmten Bereich stecken bleibt, ist das für Menschen sehr, sehr unangenehm. Doch diese Veränderungen der Neuen Zeit sind nicht aufzuhalten. Wie oft haben wir darüber gesprochen? Wie oft haben wir darüber, genau über diese Dinge, Botschaften gesandt?

Doch wie ihr wisst, dürfen wir nicht in den freien Willen eingreifen und so entscheidet der Mensch immer selbst. Ihr habt euch entschieden. Ihr wart mutig. Ihr seid mutig. Ihr habt euch entschieden, diesen Weg des Aufstieges zu gehen - in der Bewusstheit der Wirklichkeit, fern der Dualität, fernab von dem Spiel der Illusion. Und doch sind dies nur die ersten Veränderungen, die sich bemerkbar machen. Durch das Gitternetz der Liebe werden diese Veränderungen kontinuierlich immer deutlicher. Ihr seid hier und hört die Botschaft der Kryons. Ihr seid hier. Ihr habt Vertrauen. Wir, die Hohen Räte des Lichtes, wir lieben euch so unermesslich. Wir brauchen genau solche hohen Lichter in diesen bewegenden Zeiten. Du erhältst für dein Vertrauen ein Geschenk nach dem anderen, weil wir die unermessliche Liebe in dir ausdehnen wollen. Wir haben genau hier und jetzt die Möglichkeit, dir in diesen Augenblicken zu zeigen, was es bedeutet, dass du vertraust, dich hingibst und so mutig und tapfer den Weg hinein in die Neue Zeit beschreitest.

Unser heutiges Geschenk ist eine Lichtsäule, die wir in dir installieren, wenn du es erlaubst. Sie gewährleistet, dass die hohe magnetische Liebesenergie, ob du nun in deinem Alltag bist, oder in deiner Meditation, gleichmäßig zirkuliert. Doch dazu brauchen wir dein Einverständnis und deine Erlaubnis. So fordert dich Kryon auf: Versenke dich in die Liebe deiner Göttlichkeit. Atme in einem Rhythmus, so wie es für dich richtig ist.

Wenn du dich in der Absicht der Liebe befindest, erteile uns die Erlaubnis, eine Lichtsäule zu errichten, so dass die magnetische Liebesenergie in dir ohne Unterbrechung zirkulieren kann. Dies wird bewirken, dass sich Symptome verbessern, du dich stärker und kräftiger fühlst, aber auch dein ganzes System von der neuen Energie durchflutet wird.

Öffne dein Alpha- und dein Omegachakra, indem du ANA in dich hineinatmest. Ziehe dir deine energetischen Schuhe über.

Bevor Kryon, der magnetische Meister selbst, dir eine Lichtsäule installieren wird, werden wir dich auf allen Ebenen erden, denn glaube mir, dies ist in dieser Zeit so wichtig. Während wird dich auf allen Ebenen erden, wird eine Frequenz der Liebe dich reinigen und klären. Sei im Vertrauen, dass die Lichtsäule, die Kryon dir installiert, etwas Wundervolles und sehr Wertvolles für dich bedeutet.

Kryon wird nun in der Hypophyse diese Lichtsäule errichten. Es ist möglich, dass du dabei leichten Druck verspürst.

Diese Lichtsäule wird nun mit magnetischer Liebesenergie gefüllt und beginnt sich zu bewegen. Dadurch wird die magnetische Liebesenergie überall hin gebracht.

Dieses Geschenk wirst du auch weitergeben, denn jedes Mal, wenn du einen Menschen, ein Tier, eine Pflanze, einen Stein, irgendetwas berührst, wird etwas magnetische Energie abgegeben. Es ist ein Prozess der allumfassenden Liebe: Der planetare Aufstieg. Als Krönung werdet ihr jetzt von Melek Metatron magnetische Liebestropfen direkt in eure Lichtsäule bekommen.

Ich, Kryon, sage zu jedem Einzelnen AN’ANASHA und bitte euch, euch zu erheben.


von Hermann Mayer - am 12.12.2006 16:47

Wer ist Kryon ?

www.ich-bin-heute.com/kryonseite:

Liebe Kinder des Lichts,
Hier spricht Kryon vom magnetischen Dienst, Kryon Engelwesen,
Kryon Lichtstrahl aus der großen Zentralsonne.

Überall auf der Erde hört Ihr nun schon, dass Kryon Botschaften
an die Menschheit schickt und immer wieder ertönt die Frage:
Wer ist Kryon ?
Warum gibt es mehrere Kryon –Channels ?
Weshalb kann jede/r in Kontakt mit Kryon treten ?
Was ist der magnetische Dienst ?
Warum hören wir erst jetzt um die Jahrtausendwende von Kryon und anderen Lichtwesen so direkte Botschaften ?
Wie sind Kryons Worte zu deuten ?
Warum, um Himmels willen, spricht plötzlich alle Welt von Kryon ?

Ja, so tönen die Fragen aus den Herzen der Menschen
und Kryon möchte sie Euch gerne beantworten...
Wer ist Kryon ? Wie ihr schon über andere Kanäle erfahren habt, ist Kryon ein Engelwesen und ein „höheres Tier“ aus der geistigen Welt...
Weshalb ein „hohes Tier“, werdet Ihr Euch fragen:
Warum ist Kryon in aller Munde und warum ist Kryon so wichtig ?

Kryon antwortet :
Meine lieben Menschenkinder. Alle sind wichtig! Alle sind geehrt und jede/r hat
eine wichtige Funktion im multidimensionalen Leben...
Kryon ist schon immer bei Euch gewesen und hat die Erde und die Menschheit
schon immer begleitet
Kryon ist Engelwesen, eine Wesenheit aus der Sonne Gottes,
eine Stimme von Spirit, dem göttlichen Geist.
Kryon ist eine Zentralstelle für den Magnetismus der Erde,
deshalb die Anrede „vom magnetischen Dienst“.
Das bedeutet, dass Kryon die magnetischen Ströme
von der Erde zum Kosmos und vom Kosmos zur Erde
und die magnetischen Linien vom Einen zum Andern betreut und leitet und verbindet... Kryon ist so eine Art „Verteilerstation“ und auch „Adapter“,
der/die starke Energieströme so zu leiten und umzuwandeln vermag,
dass niemand zu Schaden kommen kann.
Kryons großer, für das menschliche Bewusstsein der heutigen Zeit
spürbarer„Auftritt“ , begann Ende der 80 er Jahre,
als starke Magnetstürme sich auf Eurer Sonne ereigneten,
welche ein physisches Leben auf der Erde hätten gefährden können.
Da kam Kryon zu Hilfe und leitete diesen Magnetismus so,
richtete das magnetische Gitter so,
dass das physische Leben auf der Erde weitergehen konnte und nicht gefährdet wurde. Der Hauptgrund aber, dass Kryon sich in Erdennähe begeben hat
und nun zu den Menschen sprechen kann, ist der Mensch / die Menschheit selbst...
Die Sehnsucht nach Gott und der Ruf nach der Hilfe Gottes,
hat Kryon spürbar und erkennbar auf den Plan gerufen.
Das heißt, dass genügend Menschen nun auf dieser Entwicklungsstufe stehen,
um in das Licht Gottes zu blicken, es zu empfangen
und unter diesem Lichte zu wachsen und zu reifen...
Wie Ihr schon wisst und erfahren habt, ist in jedem Menschen ein Göttlicher Kern...
Bei manchen mag dieser Kern noch schlummern, ab und zu erwachen,
sich regen und leuchten und dann wieder weiter schlafen.
Bei manchen mag dieser Kern verschüttet sein, ohne Beachtung und ohne Nahrung,
ohne Verbindung zu Mutter Erde und Vater Himmel verkümmert sein
und bei manchen von Euch mag dieser Kern geweckt worden sein
durch Eure Achtung und Aufmerksamkeit nach Innen
und mag den Impuls gehabt haben, zu wachsen und sich zu zeigen...,
genährt durch Eure Liebe zu diesem Göttlichen Kern,
der als solcher nun endlich erkannt wurde.

So begann dieser, sich zu verwurzeln mit Mutter Erde
und seine Hände nach oben auszustrecken zur Zentralsonne Gottes,
von wo er seinen Ursprung hat...
Und diese Regungen des Göttlichen Kerns in Euch,
bringt dann nun auch uns Engel auf den Plan.

Wir sind wie die „Gärtner“ dieses „Göttlichen Pflänzchens“,
freudig bedacht darauf, Euch das zukommen zu lassen, was Ihr braucht,
um zu wachsen und zu gedeihen.

So ist es geschehen, dass manche dieser Seelen, aus dem Göttlichen Kern gewachsen, genährt von der zentralen Sonne Gottes und getragen von der Liebe von Mutter Erde, ihre „Antennen“ ausgestreckt haben
nach Oben und Unten, nach Innen und Außen und gerufen haben:
Ich bin bereit, bereit zu wachsen und zu lernen,
ich bin bereit,
das Licht Gottes aufzunehmen und selbst zu dem zu wachsen,
was Gott mit mir gemeint hat...
Und so begannen diese Seelen ihr Leben diesem zu widmen,
was Ihr „Gottessuche“ nennt“
... Ihre Antennen dorthin zu richten, wo sie Gott spüren und wahrnehmen konnten...
Und irgendwann bei dieser Suche, kamen sie bei sich selbst an
und ihrem Göttlichen Kern
und dies Verweilen in sich selbst und diesem Teil seiner Selbst,
der das Licht Gottes aufzunehmen und zu spiegeln vermag,
ergab bei manchen Wesen den Impuls,
mit dieser Liebe und dieser Weisheit heraus zu treten,
sozusagen wieder nach „Außen“ zu ihren Mitmenschen und ihrem äußeren Leben zu gelangen und zu berichten von diesem wunderbaren Leben im „Innern“,
von diesem Göttlichen Kern,
der mit Allem und Jedem verbunden ist und dessen Inhalt Liebe und Weisheit ist...

Auf dem Weg nach „Außen“ hin,
erhielten diese Seelen Begleiter, Boten, Wegweiser und Gehilfen.
Das sind die Engel und Geistführer, wie Ihr sie nennt.
Einige dieser Engel sind Wesen, welche auch schon als Menschen inkarniert waren
und erleuchtet aus diesem Zyklus herausgetreten sind,
um der Menschheit bei ihrer Entwicklung zu dienen und beizustehen..
Andere, so wie Kryon, kommen von der reingeistigen Welt und habe die Funktion,
das Licht Gottes zur Erde und zur Menschheit zu leiten
und Verbindungen zu schaffen zwischen den Welten.
Ja, so eine/r ist Kryon, eine Wesenheit,
die Verantwortung trägt für das Licht Gottes auf Erden,
ein Wesen, das zusammen mit der Menschenseele den Weg „zurück“ geht,
um zu erzählen,
wie es im „Innen“ ist und wie das „Außen“ mit dem „Innen“ zu verbinden ist...

Nun mag sich der Mensch auch fragen:
Warum Kryon ?
Warum habe ich zuvor von diesem Kryon nichts gehört ?
Warum steht nichts über ihn in unseren Schriften ?

Meine lieben Menschenkinder...Kryon tritt dann spürbar auf Euren Plan,
wenn es darum geht,
das Licht der Erde, das Licht der Menschheit zu erhöhen.

Diejenigen, die mit Kryon in Kontakt kommen,
werden ein „familiäres“ Gefühl empfinden und eine Vertrautheit,
werden spüren und wissen:
Kryon ist nicht erst jetzt da und anwesend,
sondern Kryon ist schon immer da gewesen
und wird als ein Teil dessen erlebt und erkannt,
der von Innen her, vom Ursprung her,
vertraut und bekannt ist...
Das ist Familie !
Kryon ist Familie für Euch und auch für alle Meister und Erleuchteten,
die vor Euch ins innere Licht getaucht sind und daraus wieder nach Außen getreten sind...
Sie wissen,
Kryon ist „verwandt“, Kryon ist „Familie“, Kryon ist „zugehörig“ zur Einheit Gottes...

Nun, liebe Kinder des Lichts,
hier habt Ihr ein Forum,
wo Austausch stattfinden kann, konkret und direkt...

Eine Sammelstelle für Eure Fragen und ein „Büro“ für Eure „Nöte“, was das geistige Leben und die Verbindungen mit dem „weltlichen“ Leben betrifft...

Auf dieser Seite findet Ihr Antwort auf Eure Fragen und Briefe von der Engelwelt; deshalb nennt Kryon diese Seiten

Kryons Lebensberatung.

Stellt Eure Fragen, Kryon gibt Euch Antwort.
So ist es !
In Liebe Kryon

von Hermann Mayer - am 14.12.2006 08:07

Maya Tanz: Wer Kryon wirklich ist.

Von: www.ich-bin-heute.com:
Maya Tanz: 18. Juli 06

Geliebter KRYON, ICH BIN MAYA
Ich bin glücklich, Kontakt aufnehmen zu können mit Dir und möchte gleich eine Frage stellen über dies, was schon seit längerer Zeit in mir schlummert…
Bist Du CHRISTUS?
und
WAS IST CHRISTUS?
Was ist gut für mich zu wissen nach Gottes Willen?


Geliebtes Kind, ICH BIN CHRISTUS !
Wie DU schon eine ganze Weile weißt und wie es schon gesagt wurde,
ist KRYON und CHRISTUS DASSELBE…
DAS WILL HEISSEN
…ICH BIN…
das will heissen,
ES IST DER CHRISTUSGEIST, WELCHER IST…
CHRISTUS ist ein „SAMMELNAME“ für diese SEELE,
diese Qualität, die GOTT IST
Du fragst Dich, warum nun diese Namensgebung „KRYON“ entstanden ist
und das „ICH BIN“ so genannt wird…

Wisse,
CHRISTUS ist geprägt für die Menschen
und sie verbinden es mit dem Christentum und mit Christ sein…
Dies ist richtig, Christus ist jedoch weit mehr, ist allumfassend für die Erde…

Der CHRISTUSGEIST ist schon gewesen,
bevor die Erde entstanden ist
und der Christusgeist ist deshalb nicht nur in Verbindung zu bringen
mit Jesus dem CHRISTUS,
mit dem Christentum und der Christenheit…
Dies ist eine Eingrenzung, welche die Menschheit gemacht hat.
Deshalb wurde beschlossen, dass CHRISTUS nun mit dem Namen KRYON seine Botschaften zur Menschheit gibt, so das diese „Einengung“ wegfällt und dass auch andere Teile der Menschheit, Hindus, Buddhisten, Moslems, Juden,…
dass alle Völker und „Religionen“ damit „etwas anfangen können“…

- CHRISTUS IST in allen enthalten und mit allem verbunden -
CHRISTUS ist ein „Sammelbecken“ der Quelle,
die durch alle menschlichen Seelen fliesst:
Es ist eine grosse Einheit in einer noch grösseren Einheit,
die das
ALL IST
SO IST ES

Deshalb, Geliebtes, ist KRYON „Familie“…
Es ist eine Begrenzung und doch keine Begrenzung…
Was sicherlich ist und gewiss, ist die Tatsache,
dass CHRISTUS eine Einheit bildet mit der Erde und mit der Menschheit…
Alle Menschen haben den CHRISTUSGEIST in sich
Doch es ist ihr freier Wille, diese Verbindung aufzunehmen
und zu dieser ihrer Quelle zu gelangen…

Es ist ihr freier Wille…
Denn der Mensch ist auch ein eigenständiges Wesen.
Da jedoch der Christusgeist in ALLEM enthalten ist
und QUELLE IST, das GÖTTLICHE IM MENSCHEN,
ist der Mensch nur „zuhause“, wenn er sich mit dieser Quelle verbindet,
wenn er mit dieser Quelle verschmilzt…
SO IST ES

Du fragst Dich nun, wie es ist,
wenn mehrere Menschen KRYONS Durchsagen aufnehmen und „channeln“
Ist dies alles die gleiche Quelle, ist dieser KRYON denn überall
mit der gleichen Energie gegenwärtig?

Mayakind, Geliebtes, es ist

WAHRHEIT VON GOTT
ES IST SPIRIT
ES IST DER GROSSE GEIST

Und es ist bei allen Wesen ein und der/dieselbe Geist,
der KRYON - CHRISTUS IST

Welche Themen dabei angesprochen werden
und in welcher Sprache dies übermittelt wird,
welche Inhalte er-klärt werden,
dies hat zu tun mit dem Menschen, dem Engel, der Wesenheit,
die dies aufnimmt…
Jeder Mensch hat eine Kapazität, hat gewisse Themenkreise
und hat gewisse Fragen ans Universum.

Wie Du weißt, übermittelt Lee Carroll weltweit
und verbunden mit dem wissenschaftlichen Bereich…
David Brown ist klar und eindeutig
zur Befreiung seines Kontinentes Afrika zuständig…
Sabine Sangitar mit der Kryonschule hat sich
dem „Technischen der Spiritualität“ zugewandt
und Barbara Bessen ist von der „Psychologie“ geprägt…
Es ist mehr „therapeutisch“…

Ja, geliebtes Kind, auch in Italien, Eurem südlichen Nachbarland,
vernimmst Du eine „Kryon-Stimme“ durch Angelo Picco Barilari…
Es gibt noch mehrere Wesen, die in Liebe mit KRYON verbunden sind
und seine Worte weitergeben…
Es gibt verschiedene Energieströme, welche von dem Wissen
und der Wahrheit des Göttlichen kundtun…

Deine Aufgabe, Mayakind, ist das
SEIN IN GOTT,
das will auch heissen, das Kind-Sein,
das Wachsen und Gedeihen, das Vertrauen und die Geborgenheit.
Dein Zugang zu KRYON ist die des VATER-MUTTER-GOTTES
und ist gleichzeitig auch die „Position“
des INNEREN KINDES,
das selbst Quelle ist und zu Gott heranwächst…
Ja, Du bist unter unseren „Schwingen“.
Du bist ein Kind des Himmels und der Erde…
Deshalb, Geliebtes, wirst Du mit Deinen Durchsagen von KRYON nicht in eine „exponierte“ Lage gelangen…
Es wird nur ein kleiner Kreis angesprochen, diejenigen, die selbst dabei sind, mit der Quelle in Verbindung zu treten…

Als Austausch und Bestätigung dessen, was sie selbst in sich und aus sich heraus verspüren…

SO IST ES

Du bist unermesslich geliebt!

KRYON



von Hermann Mayer - am 14.12.2006 08:15

Kryon durch Lee Caroll vor UN 2005

Kryon – Channeling durch Lee Carroll:
Eine Botschaft für die Vereinten Nationen 2005
Dieses Live-Channeling wurde in Manhattan, New York City durchgegeben, Gebäude der Vereinten Nationen 18. Februar 2005
Die nachfolgenden Informationen sind für Sie kostenfrei und können nach Bedarf ausgedruckt und verteilt werden. Das Copyright, dem diese Informationen unterliegen, verbietet jedoch den Verkauf in jeglicher Form, mit Ausnahme durch den Herausgeber
Lee Carroll für Kryon gechannelt/Ostergaard für die Übertragung
Deutsche Bearbeitung: Petra Ostergaard – Übertragen ins Deutsche, Martina Hochmair – Vorübersetzung und Hans Viktor Peter - Lektorat

Dieses Channeling ist ein “Re-channeling” von Kryon (eine Channeling, welches auf ein Channeling folgt), um die Bedeutung der Worte zu verstärken, welche am 18. Februar 2005 bei den Vereinten Nationen durchgegeben wurden. Die hinzugefügten Worte haben die Absicht, die Botschaft, welche für die Zuhörer des Live-Channelings deutlicher war, auch für den Leser leichter verständlich zu machen. "Wir sind bestrebt, Euren Geist zu inspirieren, zu erleuchten und zu erheben." Dies ist ein Zitat der Gesellschaft für Erleuchtung und Transformation (SEAT), die zum United Nations Staff Recreational Council (UNSRC) gehört, einer Gruppe von Gesellschaften, die von der UN für Mitglieder, Gäste und Abgeordnete der Organisation eingerichtet wurde. Lee Carroll, der bereits 1995, 1996 und 1998 für diese Gruppe in den Vereinten Nationen vorgetragen hat, wurde dieses Jahr in das Dag Hammarskjold Library Auditorium des Gebäudes der UN in Manhattan, New York, eingeladen, um die Botschaft von Kryon mitzuteilen. Diese Botschaft ist besonders bedeutend, denn sie kennzeichnet den zehnjährigen Jahrestag des ersten Besuchs von Kryon bei der SEAT. Wir bedanken uns bei Lina Arellano, der Vorsitzenden der SEAT, und Susan Bastarrica, der Vizepräsidentin, für diese wundervolle Gelegenheit. Übertragen ins Deutsche von Petra Ostergaard vorübersetzt von Martina Hochmair, lektoriert von Hans Viktor Peter.

Seid gegrüßt, Ihr Lieben, Ich Bin Kryon vom Magnetischen Dienst. In der Tat sitzen wir wieder in diesem großartigen Raum! Es ist kein Zufall, dass Ihr hier diese Stimme hört, denn der Kern von diesem Ort ist der Kern, der letztendlich dabei helfen wird, Frieden auf den Planeten Erde zu bringen. Und doch wisst Ihr dies an diesem Punkt der Entwicklung noch nicht. Oh, Ihr mögt es vielleicht hoffen, weil das der Zweck dieses Gebäudes ist, aber Ihr wisst es noch nicht wirklich. Genau das möchten wir während dieses Besuches und in diesen wenigen Momenten beschreiben, um einen Bogen um all die Dinge zu schlagen, die wir zuvor gesagt haben (dies bezieht sich auf die vorhergehenden Zeiten, in denen Kryon in diesem Gebäude gesprochen hat). Dieser Engel (Kryon) wird Euch sowohl die Abfolge von Energien bekannt geben (Folgelinie), sowie sie an Euch übermittelt wurden, als auch einige der wichtigsten Themen von genau dieser Organisation, denn sie sind in Spirit ausgerichtet. Das Jahr 1987. Das Jahr 1987 ist für das bemerkenswert, was die Menschheit getan hat und was Ihr als die Harmonische Konvergenz bezeichnet habt. Wusstet Ihr, dass die Attribute der Harmonischen Konvergenz sich an die Kernthemen dieser Organisation der Vereinten Nationen angleichen? Lasst mich von dieser Liste ausgehend, die die Menschheit auf einer zellularen Ebene erschaffen hat, spezifizieren, was hier in diesen Hallen vor sich geht (dies bezieht sich auf die UN). Die meisten derjenigen, die dieses Gebäude besuchen und es als „Arbeit“ bezeichnen, befassen sich mit alltäglichen humanitären Angelegenheiten. Humanitäre Angelegenheiten rufen eine Veränderung des Bewusstseins auf dem Planeten hervor und darum geht es bei den UN. Doch trotz alldem vergessen viele Menschen, was Ihr hier tut, und viele haben das Empfinden, dass diese Organisation überholt oder unwirksam sei. Ich möchte Euch an einige Dinge erinnern. Hunger: Die weltweite Beseitigung von Hunger für die gesamte Menschheit war von Anfang an ein Ziel der UN. Durch Eure Bestrebungen wurden Tausende von Leben gerettet und in ihrer Gesundheit verbessert. Im Umfeld von miteinander im Krieg liegenden Nachbarn arbeitend, ernährt Ihr weiterhin alle, die bedürftig sind. Bildung und Erziehung: Die Förderung der Ausbildung anderer in ihrer eigenen Sprache, sodass sie ihre Historie und die Weisheit derer, die ihnen vorausgegangen sind, lesen und erzählen können, ist in der Tat ein humanitäres Thema. Und Ihr erschafft dies hier! Krankheitskontrolle: Aufgrund Eurer Bestrebungen und der Kernthemen, an denen hier in diesen Korridoren gearbeitet wird, treten Krankheiten, die einst Tausende töteten, auf diesem Planeten nicht mehr in Erscheinung. Denkt einmal darüber nach! Bevor Ihr herumlauft und Euch fragt, ob Ihr hier überhaupt irgendetwas gut gemacht habt, sollt Ihr Folgendes wissen: Wenn Ihr zu diesen Korridoren gehört: die Erde hallt wider von dem, was Ihr erreicht habt! Armut: Die Beseitigung von Armut ist fortlaufend im Gange. Manche haben behauptet, es sei wie bei einem Hund, der seinen eigenen Schwanz jagt – dass dies niemals geschehen könnte. Und doch ist es ein Ziel, welches mit großem Eifer verfolgt wird. Ja, es ist in der Tat schwierig. An der einen Stelle werden Fortschritte erzielt, doch die Bevölkerung nimmt fortlaufend zu und hält Euch auf Trab, nicht wahr? Aber Eure Absicht ist geehrt und die Ergebnisse sind sichtbar. Und die Bildung und Erziehung ist die Art und Weise, mit deren Hilfe ihr an dieser Stelle oftmals handelt. Ermächtigung der Frau: Ihr habt dazu beigetragen, Gleichheit für Menschen in Kulturen zu erschaffen, die diese niemals hatten. Seht welche Fortschritte Ihr erzielt habt! Betrachtet den Verlauf Eurer Uhren und seht dabei zu, wie es geschieht. Habt Ihr nicht gerade im letzten Jahrzehnt gesehen, wie die Ergebnisse exponentiell gewachsen sind? Oh, Ihr geliebten Wesen. Bevor Ihr akzeptiert, dass diejenigen, die Euer Tun wie im Ausverkauf preisgeben, sollt Ihr Euch Folgendes ansehen. Wirtschaftliche Sicherheit: Das ist eine Aussage, die im wahrsten Sinne des Wortes bedeutet: „Eine Regierungsstabilität, sodass die Menschen über eigenes sauberes Trinkwasser und Strom an Orten verfügen können, wo dies niemals zuvor der Fall gewesen ist.“ Und Ihr bewirkt dies. Ich habe Euch gerade sechs Attribute gegeben, die der Kern dessen sind, was Ihr in diesen Korridoren bewerkstelligt. Dann folgt hier das siebte Attribut – das große Attribut. Das Ziel? Die Beseitigung von Krieg auf dem Planeten.... die Erschaffung von Frieden auf Erden. Und manche hier mögen sagen: „Nun gut, da haben wir nicht gerade sehr viel Gutes getan. Tatsächlich herrscht in der Welt derzeit Chaos und es wird immer schlimmer.“ Ja, das ist so und wir sagten Euch, dass es so sein würde. Aber bevor Ihr diese Vereinten Nationen verscherbelt und erklärt: „Nun, es ist den Vereinten Nationen nicht möglich gewesen, ihr wahres Ziel zu erreichen.“ Ich will Euch sagen, dass dieses schwierig zu erreichendes Ziel das allerschwierigste Ziel ist und dies auch noch mindestens vier weitere Jahre so bleiben wird. Das Ereignis, das sich hier vor nicht allzu langer Zeit ereignete, welches als der 11. September bezeichnet wurde, sollte bestätigt haben, was wir Euch im Jahr 1989 über den Wechsel, die bevorstehende Wende berichteten. Der 11. September war nicht in Eurer Prophezeiung enthalten und Ihr werdet nirgendwo Prophezeiungen für dieses Ereignis finden. Es war nicht in den Vierzeilern von Nostradamus enthalten (manche sagten, dass es darin enthalten sei und später zeigte sich das als Streich). Es war nicht in den heiligen Schriften dieser Kultur (Der Heilige Schrift, der Bibel) enthalten und doch wird dieses eine einzige Ereignis die Zukunft von zwei ganzen Generationen prägen... und es ist genau nach Plan. Dies mag nicht dem entsprechen, was Ihr Euch nach Eurem Gefühl gewünscht habt, aber manchmal hat ein Stab das Nest für das Erwachen derjenigen, die schlafen, zu bereiten. Wie konnte etwas, das die Erde so dramatisch beeinflussen wird, in einer Prophezeiung fehlen? Die Antwort ist, dass Ihr Euch nicht in der Zukunft befindet, die Ihr zum Zeitpunkt Eurer Geburt entworfen hattet! Die Wende, von der wir sprachen – die Veränderung der Energie auf dem Planeten – ist hier, damit Ihr sehen könnt. Seht die hier vorliegende Logik und fangt an, die Wahrheit all dessen zu erkennen. Die Licht-Folgelinie auf Erden: Eine planmäßige Lieferung Lasst mich Euch, wenngleich auch wiederholend, die Folgelinie geben, die Abfolge dessen, was wir „Die Lieferung von Licht“ auf den Planeten nennen, beginnend im Jahr 1987 – wie wir es bereits angesprochen haben - mit der Harmonischen Konvergenz. Dieses 1987er Ereignis erstellte die Bühne für eine Wende. Die Harmonische Konvergenz war der Anfang von einem kraft- und machtvollen und profunden Realitätswechsel für alle Menschen auf der Erde. Sie war von der Ehre der Wahlfreiheit für alle Menschen auf dem Planeten erfüllt.
Im Jahr 1989 ist die Kryon „Gittergruppe“ angekommen und begann von dem zu lehren, was Euch bevorsteht, wir unterrichteten Euch über das, was Ihr freudvoll erwarten könnt und was Ihr mit einem beginnenden neuen Bewusstsein tun könnt. Das ist der Zeitpunkt, von dem viele glauben, Kryon sei zu dieser Zeit gekommen, doch ich bin seit Anbeginn hier gewesen und Ihr könnt auch diejenigen entdecken, die mich sogar vor dieser Zeit gechannelt haben. Ich sagte Euch zu dem Zeitpunkt, dass das Magnetgitter des Planeten sich verschieben würde und so ist es geschehen (dies wurde im Jahr 2002 bestätigt, siehe auch www.kryon-online.de). Dies geschah, um Eurer DNS zu ermöglichen, sich einhergehend mit dem neuen Weg der Erde zu verschieben (zu verändern). Wir sagten Euch, dass das Gitter im Jahr 2002 installiert sein würde und dass zu dies die Zeit sei, in der die wirkliche Arbeit von Kryon beginnen werde. Dies sind die Attribute von 2002. Im Jahr 2003 gaben wir Euch die Harmonische Konkordanz – eine Buchstütze zur Konvergenz aus dem Jahr 1987 und eine Zeit, die einen Abschluss repräsentierte, sodass eine Anordnung von Energie auf dem Planeten bestehen bleiben konnte. Bezeichnet es, wenn Ihr so wollt, als eine Graduation (einen Aufstieg). Im Jahr 2004 erhieltet Ihr den Venus-Transit, eine weitere Implantation von Energie in den Planeten, die einen Ausgleich von weiblicher und männlicher Energie darstellte. Und nicht jedem hat dies gefallen! In der Tat hat dies den vielen, die ihre Realität gegenwärtig aus einem alten Paradigma erschaffen, ganz und gar nicht gefallen. Der Venus-Transit brachte das beginnende Bewusstsein eines ausgeglichenen Planeten mit sich, bei dem die Menschheit anfangen werde, das Ungleichgewicht zwischen den männlichen und weiblichen Attributen auf dem Planeten zu verlagern. Was dies beutetet, ist, dass die Menschen beginnen werden, „anders“ über die Art und Weise, wie die Dinge bezüglich dieses Attributs stehen, „zu denken“ und sie allmählich zu verändern. Doch anders als in der Vergangenheit… wird die Energie diese Ideen jetzt unterstützen. Im nächsten Monat, am fünften März, erfolgt eine weitere Lieferung. Wir werden ihr derzeit noch keinen Namen geben, denn sie hat inmitten vieler Kulturen zahlreiche Namen. Sie basiert nicht notwendigerweise auf dem Sonnensystem, so wie das bei vielen der anderen der Fall war. Wenn Ihr Euch auf die Suche begebt, werdet Ihr spirituelle Historie entdecken, die besagt, dass dies passieren könnte. Die „5. März Liefergabe“ wird wieder ebenso subtil wie die anderen Lieferungen sein, doch nicht so subtil für Gaia (die Energie der Erde). Bezeichnet sie als eine „Implantation eines Gefühls von Ursprünglichkeit/Originalität für den Planeten – die ursprüngliche Idee vom Paradies“. So ist dies dann die Energie der Erinnerung an das Ziel von der Erschaffung des Planeten Erde. Es wird am 5. März 2005 beginnen Euch heimzusuchen. Wenn Ihr an diesen Botschaften über eine Aufzeichnung, Übertragung und Niederschrift teilhabt, dann seid Ihr doch nicht zu spät dran, denn es handelt sich um eine Anfangsenergie und sie wird von da an zunehmen. Stellt Euch diese Ereignisse als eine Reihe, eine Serie von Lichtern vor, die dem Planeten sehr langsam gegeben werden, wenn er sie am dringendsten benötigt. Doch einige von Euch mögen sagen: „Angesichts all dieses Lichts, warum herrscht hier Chaos? Angesichts all dieses Lichts, warum ist hier kein Frieden auf Erden?“ Und nun werde ich Euch noch eine andere Metapher bringen, damit Ihr besser verstehen werdet, was geschieht und warum es für jede Art von Frieden zu dieser Zeit so schwierig ist. Die Metapher der Schüssel Wir geben Euch die Metapher von der Schüssel: Stellt Euch innerhalb der Sonne eine Schüssel vor, die mit einem Schleier bedeckt ist. Der Schleier kreiert innerhalb der Schüssel Dunkelheit oder Trübheit. In dieser Dunkelheit leben innerhalb der Schüssel Milliarden von Wesenheiten. Viele von ihnen überleben in einem „dunklen Paradigma“, denn sie befinden sich schon seit Äonen in der Dunkelheit. Manche „essen“ tatsächlich die Dunkelheit (eine Standardmetapher von Kryon, die bedeutet, dass die Dunkelheit sie und ihre Biologie ernährt und erhält). Und so ist es, dass ihr Leben an die Dunkelheit gewöhnt und von ihr abhängig geworden ist. Diese Wesenheiten, die in der Dunkelheit überleben, halten sich vom Licht fern, weil sie in dem Licht nicht überleben können – nicht mit der „dunklen Biologie“, die sie entwickelt haben. Nun gut, in dieser Schüssel gibt es auch noch einige, die das Licht suchen und das Licht halten und bewahren, aber sie sind in geringerer Zahl, denn Dunkelheit ist die Art und Weise innerhalb der Schüssel und so ist es schon seit sehr langer Zeit gewesen. Somit ist es so, dass diejenigen, die das Paradigma des Lichts wählen, viel mehr kämpfen. Es ist ein härteres Leben. Nun, nehmen wir in dieser Metapher an und sagen, dass plötzlich der Schleier weggenommen wird und die Schüssel von Licht überflutet (durchflutet) ist. Das Allererste, was eintritt, ist Chaos für diejenigen, die keine dunkle Nahrung mehr finden können! Sie werden sehr zornig, dass ihre „Norm“ durcheinander gebracht (unwirksam gemacht) wurde. Als Nächstes entwickeln sich viel mehr Lichtwesenheiten in der Schüssel, weil sie dieses Licht gesehen haben und es aufnehmen. So wie der in der Nacht gepflanzte Samen, warteten sie auf den Sonnenaufgang und reagieren. Das sind diejenigen, die sich niemals richtig wohl und zufrieden in dem düsteren Licht der Dunkelheit gefühlt haben. Lass mich Dich fragen, was Du tun würdest, wenn Du eines der dunklen Wesenheiten wärst, das vom Essen (speisen) der Dunkelheit abhängig ist, und plötzlich ist die Dunkelheit nur noch sehr schwer zu finden? Ich weiß, dass dies eine Metapher ist, aber so ist es einfach und verständlich. Ich will Euch dies sagen, geliebte Wesen, das sich, wenn Ihr das Licht an einem Ort aufdreht, der seit sehr langer Zeit dunkel war, die ganze Hässlichkeit zeigt! Es ist so, als würde ein uralter Wald hergenommen werden, er plötzlich entlaubt und die Felsen hochgehoben werden, um zu sehen, was sich darunter befindet. Dinge, die immer vorhanden waren, zeigen sich jetzt klar und deutlich, aber Ihr habt nie zuvor von ihnen gewusst. Und warum hat diese Schüssel freigesetzt und gezeigt zu werden? Und warum muss dies geschehen? Es liegt an den Maß-Entscheidungen der Menschheit, die als die Harmonische Konvergenz – wie wir bereits besprochen haben - bezeichnet wird, und dies brachte einen Ball ins Rollen, was diesen Planeten mit Licht durchfluten wird. Mit diesem Prozess werden viele auf der Strecke bleiben, viele fallen in Chaos, viele in Zorn und viele werden es nicht schaffen. Andere werden sich anpassen, aber diejenigen, die die Veränderung am meisten „spüren“/“fühlen“, werden diejenigen sein, die hören und lesen – diejenigen, die auf dieses Licht gewartet haben. Wir nennen sie die Leuchttürme und Lichtarbeiter. Wir sprachen früher von einem Krieg zwischen alter und neuer Energie. Er steht Euch bevor und er wird hinter Euch liegen, wenn Ihr den Instruktionen folgt, die wir Euch gegeben haben, denn Frieden auf Erden ist in Eurer Zeit erreichbar! Die Schüssel ist die Erde und sie ist in Chaos, denn sie befindet sich in einem großen Übergang (Transition). Geliebtes Menschenwesen, es liegt an jedem Einzelnen von Euch, individuell die innere Göttlichkeit zu erschaffen. Einzelne im Licht stehende Persönlichkeiten werden eine große Lichtquelle erschaffen. Diejenigen, die sich von der Dunkelheit ernährt haben, haben eine Wahl genauso wie Ihr. Dann kann verstanden und akzeptiert werden – ein neues Paradigma auf dem Planten – oder sie können den Tod umkämpfen und viele von ihnen werden das… Und viele von ihnen werden das. Vor Jahren sagten wir Euch, dass möglicherweise bis zu einem Prozent der Menschheit den Planeten zu verlassen hätte, bevor die Energie vollständig gewechselt hat. Später glichen wir dies neu an. Die Energie hatte sich doch - unter Eurer Kontrolle - verlagert und wir sagten Euch, dass, wenngleich dies „bis zu einem Prozent“ nicht notwendig sei, doch viele verloren sein würden. Wir sagten Euch, dass die ureigenen Veränderungen der Erde selbst mit einigem hiervon involviert sein würde, und so ist es erst kürzlich der Fall gewesen. Vielleicht war es in Euren Augen nicht fair, aber Ihr habt es zu sehen bekommen. In Eurer Lebenszeit, in diesen letzten wenigen Monaten, hat Gaia sich mehr verändert (verschoben) als in den vergangenen hundert Jahren, genau so wie wir es gesagt haben. Ihr denkt das sei ein Zufall? Diese Dinge sind alle für Euch, damit Ihr sie hier sehen könnt, und vieles wurde vorhergesagt. Und so sagen wir Euch eine Reihe von Dingen, bevor wir zum Ende kommen. Das Erste ist Folgendes: Je höher Ihr Euer Licht individuell haltet (je stärker Ihr es leuchten lasst), desto mehr wird die Erde, wo auch immer Ihr geht, reagieren. Sowie Ihr das Licht vermehrt, muss die Dunkelheit weichen. Und ich weiß, wir sprechen sinnbildlich, wir reden in Metaphern, aber das ist so, um Euch Folgendes zu sagen: Achtet auf Eure eigene Integrität, einer nach dem anderen (eins-zu-eins) an diesem großartigen Ort und der Ort wird sich verändern! Bewahrt und haltet individuell Eure Lichter und beobachtet und seht, was geschehen wird. Und jetzt die Prophezeiung: Dies ist auf der Basis dessen, was genau jetzt auf dem Planeten stattfindet, gegeben. In diesen nächsten vier Jahren kann diese Organisation eine bedeutende Rolle bei der Entwaffnung eines bedeutenden Krieges spielen. Macht Euch bereit. Verschärft die Verhandlungswerkzeuge. Bewahrt das Licht in vollem Maße, haltet es in Stärke, denn der Grund, wofür dieses Gebäude vor 60 Jahren erbaut wurde, kann sich sehr wohl als Nächstes verwirklichen. Es wird sich in der großen Versammlung ereignen, wo die Entscheidungen getroffen werden, die im wahrsten Sinne des Wortes die Erde prägen. Verzweifelt nicht, dies sagen wir manchen von Euch. Ihr mögt Euch fragen, was geschieht, ob Eure Organisation so lebensfähig ist wie es entworfen und vorgesehen war. Das ist sie und sie wird es auch weiterhin bleiben. Der Friede ist nicht „überholt“. Ihr durchlebt gegenwärtig den Winter, der dem Einsetzen des Frühlings vorangeht. Glaubt es. Gesegnet sind die Menschenwesen, die an diesen Ort gebracht werden und ihn als Ihr Zuhause bezeichnen, die in diesen Hallen für die Menschheit arbeiten, denn sie sind in Liebe großartig gesegnet und aus diesem Grund sind sie gekommen. Und aus diesem Grund sind sie gekommen!
Und so ist es
Kryon


von Hermann Mayer - am 19.12.2006 09:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.