Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manray, Hermann Mayer

Kennt ihr den?

Startbeitrag von Hermann Mayer am 17.01.2007 14:24

The Crimson Circle
LEHRER SERIE
Shoud 6
6. Januar 2007
"Neue Ära, Neue Energie, Neuer Weg"
Übersetzt von Matthias

Ich bin, ja ich bin!

Großartig, weise, unvergleichlich, brilliant, heilig; und, wie ihr wahrscheinlich schon vermutet habt: Nicht Tobias! (Lachen im Publikum) ICH BIN Adamus Saint-Germain ; und ihr seid es nicht. (schmunzelt, Publikum lacht)

Willkommen im Neuen Jahr, Shaumbra. Wenn ihr einen solchen Punkt erreicht habt, dass ihr über euch auf dieselbe Weise sprechen könnt, wie ich über mich spreche, dann wäre das wahrhaftig eine Zeit der Erleuchtung. Wenn ihr euch nicht unbehaglich dabei fühlen würdet, wenn ihr eure eigene Großartigkeit wirklich und wahrhaftig in Besitz nehmen würdet, genauso wie ich meine großartige Herrlichkeit in Besitz genommen habe, dann würdet ihr entdecken, dass das nichts ;Egoistisches; ist ; es IST einfach.

Ihr werdet herausfinden, dass das nichts ist, dessen man sich schämen und vor dem man sich verstecken müsste, und dass es keine Notwendigkeit dafür gibt, dieses leidende, demütige Schauspiel aufzuführen. Du kannst der ganzen Welt verkünden, dass DU großartig bist.

Und der Gedanke schießt euch durch den Kopf, wie schockierend das wohl für eure Familie und eure Arbeitskollegen wäre, wenn ihr zu ihnen gehen und sagen würdet: ;Ich bin hier! Ich bin großartig! Ich bin der ich bin! Ich bin prachtvoll, ich bin heilig, ich bin erhaben, und ich bin souverän ; und ihr seid es nicht!; (Saint-Germain amüsiert, Lachen im Publikum)

Aber vielleicht sind wir nun an diesem Punkt angelangt, Shaumbra, vielleicht ist es nun an der Zeit, den alten Pfad zu verlassen, und den neuen zu betreten. Es schenkt mir große Befriedigung, meine Großartigkeit zu verkünden, warum könnt ihr die eure nicht ebenso verkünden?

Ihr habt Angst davor, was die anderen vielleicht sagen würden? Vielleicht bringt es einfach nur etwas Energie in Bewegung. Vielleicht wird es ein paar spezielle Themen an die Oberfläche holen, vielleicht verursacht es ein paar energetische Kollisionen ; aber vielleicht ist es auch einfach an der Zeit, den alten Weg zu verlassen, und den neuen zu betreten. Vielleicht ist es an der Zeit, dass ihr euch selbst auf genau diese Weise in Besitz nehmt, so dass ihr euch nicht mehr schämt, zu sagen:;Ich bin unbeschreiblich brilliant und gut aussehend; (Publikum amüsiert);ich bin kreativ und imaginativ, mehr als alle anderen!;

Seht ihr, das löst ein paar Reaktionen aus. Ihr kauert euch plötzlich auf eurem Stuhl ein bisschen zusammen. ;Saint-Germain, ich möchte nicht, dass heute an mir herumgestichelt wird, ich möchte nicht, dass meine Makel und Fehler an die Oberfläche geholt werden;; Oh; genau das werde ich heute tun! (Publikum amüsiert) Das werde ich tun. In der Tat! (Publikum lacht). So.

***

Wir beginnen nun ein neues Jahr ; aber noch viel mehr als ein neues Jahr beginnen wir gerade eine neue Ära. Nun, es gibt keinen spezifischen oder ganz speziellen Zeitpunkt, an dem diese Ära ihren Anfang nimmt, so dass man sagen könnte;Heute beginnt sie.; Sie befindet sich seit tausenden von Jahren in ihrer Evolution, in ihrem Prozess der Entwicklung. Erinnert ihr euch? Erinnert ihr euch, wie ihr vor 2.000 Jahren dabei geholfen habt, genau das zur Erde zu bringen? Und seitdem hat es sich die ganze Zeit über weiter entwickelt und ausgedehnt.

Und nun entfaltet sie sich gerade, diese neue Ära. Ich werde sie die ;Ära des Bewusstseins; taufen. Wir gehen nun über die ;Christos-Ära; hinaus, welches die Zeit war, in der die göttliche Saat eingebracht wurde, die Zeit, in der der Geburtsvorgang seinen Anfang nahm, durch den der menschliche Aspekt von dir sich mit den anderen Aspekten von dir integrierte.

Wir begeben uns nun also in den Abschnitt des bewussten Erkennens und Verstehens dieser Integration. Es ist die Realisation, dass du in der Tat Gott bist. Du bist Auch-Gott, und du bist Gott. Es gibt keinen Bedarf mehr dafür, zwischen dem ;demütigen Menschen;, der hier auf dem Stuhl sitzt, und der prachtvollen Großartigkeit von allem, das du bist, zu unterscheiden. Dem Teil von dir, der Gott IST.

Oh, lasst endlich die alten Konzepte von Gott los, wenn ihr wirklich verstehen möchtet, wer ihr seid. Tobias hat darüber schon ausführlich gesprochen. Es geht darum, dieses Bild loszulassen, dass Gott ein ;Mann; sei, der allmächtig und allwissend ist. Ich muss euch sagen, dass Gott bestimmt nicht alles weiß. Und Gott möchte auch gar nicht alles wissen. (Publikum amüsiert) Lasst dieses Bild von Gott als einem ;richtenden Wesen; los. Das Bild eines Gottes, der nur einigen seiner Leute spezielle Gefälligkeiten erweist.

Das ist nicht im geringsten Gott. Wir haben es zuvor bereits gesagt; das ist der Energie-Virus. Das ist verkrüppeltes, kleingehaltenes und verfaulendes menschliches Bewusstsein! Und das habt ihr angebetet, dem habt ihr euer Geld gegeben. Ihr gebt der Kirche eure Beiträge, und schaut euch an, was sie unterstützen; diese heimtückische Energie, die die eigentliche Grundlage eines göttlichen Menschen zerstört.

Wir bewegen uns nun also in eine neue Ära hinein; lasst sie uns einfach in diesem Augenblick beginnen. Es ist eine Ära des bewussten Erkennens, wer du bist. Du hältst diesen göttlichen Aspekt deiner selbst nicht länger fern von dir, in irgendeiner anderen Dimension oder an irgendeinem anderen Ort. Du bringst ihn herein, du lädst ihn in diesen Raum ein, hier und jetzt. Aber ohne all die alten Ansichten darüber, was das genau zu bedeuten hat.

Einige von euch glauben, dass ihr plötzlich ;hellsichtig; werden würdet, wenn eure Göttlichkeit hereinkommt. Dass ihr plötzlich in der Lage seid, so wie ich, Steine in Gold zu verwandeln. Und dass ihr plötzlich alles wissen würdet, und dass jeder dich plötzlich anbetet und verehrt und dich auf einen Sockel stellt.

Das ist ein sehr altes Konzept von Göttlichkeit. Es ist das Konzept, dass Göttlichkeit alles ist und alles tun kann. Ihr könnt das genauso gut auch gleich verabschieden. Göttlichkeit ist etwas, das man nicht beschreiben kann. Etwas unendlich Persönliches. Es ist jenseits von allem, was ihr euch in eurem alten Bewusstsein hättet vorstellen können.

Göttlichkeit ist etwas Zartes und Feines; und doch ist sie dauerhaft und beständig. Göttlichkeit ist sanft; und sie kann Berge versetzen. Göttlichkeit ist weise, jenseits einer Weisheit, die der Verstand je besitzen könnte. Und doch versteht Göttlichkeit nichts von eurer intellektuellen Seite. Euer Intellekt ist ihr vollkommen egal. Sie möchte gar nichts darüber wissen. Ihr größter Feind war der Verstand. Die größte Blockade für die gerade hereinkommende Göttlichkeit war euer Nachdenken und eure Logik; in Bezug auf das Leben.

Nachdenken und Logik haben durchaus ihren Platz in eurer dreidimensionalen Realität, sie sind zum Beispiel da am richtigen Ort, wo es darum geht, technische Geräte zu bedienen, eure Computer zu benutzen, eure Software. Aber sie sind dann nicht am richtigen Ort, wenn es darum geht, die Tiefe und die Natur eurer Seele zu erfassen. Sie können das nicht. Sie können das nicht.

Wir bewegen uns nun in dieser neuen Ära über all das hinaus; in der Ära des Bewusstseins. Sie beginnt jetzt, jetzt in diesem Moment.

.....................


ICH BIN; großartig, herrlich, königlich und jenseits jeder Konkurrenz.

Ich bin; Adamus Saint-Germain.


Korrektur und Überarbeitung: Karin Probst



Dieser Text ist Bestandteil der Webseite www.shouds.de und darf (bei Hinzufügung der Fußnote) frei weitergegeben werden. Die englischsprachigen Originaltexte sind auf der Webseite
www.crimsoncircle.com zu finden.



Antworten:

Hallo Hermann,

ich dachte schon, Du würdest einen Witz erzählen...

Soweit ich weiss, heisst "unser" St. Germain Violino mit Vornamen...
Vielleicht ist es ja sein kleiner Bruder...

Licht und Liebe
Manray

von Manray - am 17.01.2007 17:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.