Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Gaby Guder
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hermann Mayer, Morgenlicht, O.Weiss, dia, Christusstern

Tip Fr, 2. und 3. Feb. 07 Stuttgart Heilen und Transformation - Vortrag und Satsang

Startbeitrag von Christusstern am 01.02.2007 17:00

Veranstaltungtip für Freitag und Samstag, 2. und 3. Feb. 07 in Stuttgart

Anmeldungen sind noch möglich, für den Vortrag braucht es keine und Entscheidung für den nächsten Tag kann auch angenommen werden.

Heilen mit Christus
Die Verbindung mit Gott bestärken ist an erster Stelle. Nahrung von Licht spielt eine Rolle, bei Umstellungen kann ausgeglichen werden, Ablagerungen aus dem Körper entfernt werden, aus Organen, Nervensystem ect.
Es auch eine Heilung des himmlischen Energiefelds Merkaba.

Beim Forum Kontrovers in Stuttgart:

Freitag, 02. Feb. 07 um 19:30 Uhr und Satsang mit Meditation und Heilen
Samstag, 03. Feb. 07


Veranstaltungsort: Haus der Wirtschaft, Stuttgart, Willi-Bleicher-Str. 19 | 70174 Stuttgart

Natürlich werden wir Licht...

Kann der Mensch Licht werden? Liebe ist die höchste Kraft

Licht ist alles, was ist, nur in verschiedener Dichte. Christine
Schüren spürt seit ihrer Kindheit die Entwicklung des Lichtkörpers -
die Transformation - die Psyche und Körper verändert. Von dem
Verlieren der Todesangst, Multidimensionserfahrungen bis hin zu der
von Ärzten als "Wunderheilung" aufgefassten Veränderung. Der Vortrag
ist zugleich eine Heilveranstaltung, die am folgenden Tag als Seminar
(Satsang) von 9:00 bis 15:45 Uhr fortgesetzt wird. Dort können
Erfahrungen in Meditation vertieft und Fragen gestellt werden.
Christine Schüren, Jg. 1970, Heilerin, sensitive Diagnostikerin und
Dipl.Soz.Päd., seit Kindheit erfährt sie Geistesschulungen, schult
selbst seit 1994. Als Erwachsene erhielt sie bei medizinisch kaum
behandelbaren Beschwerden im Gebet an Christus eine Heilmethode
gezeigt, mit der die Verbindung zu Gott wieder angeknüpft werden
kann. Mitglied im DGH und Leiterin des CleaRing Berlin.
www.sensitivnet.de

Audio-CD Tipp: Sensitivität - ein Mythos, der keiner ist
(Webforum21, 2003)
*************************
Beginn: 19:30 Uhr
Kostenbeitrag: ? 8,- (? 6,- für Sparpaketinhaber/innen)
Haus der Wirtschaft
Willi-Bleicher-Str. 19 | 70174 Stuttgart
Anfahrt mit dem PKW: Haus der Wirtschaft: Richtung Stuttgart-Zentrum.
Parkhaus Stadtmitte oder Liederhalle
Anfahrt mit Öffentlichen Verkehrsmitteln:
Haus der Wirtschaft: Anfahrt mit der S-Bahn bis zur Haltestelle
Stadtmitte (S1 bis S6) bzw. mit der U-Bahn bis zur Haltestelle
Schlossplatz (U5, U6, U7) oder Berliner Platz (U2, U4) oder
Friedrichsbau (U9, U14).
Siehe auch: http://www.forumkontrovers.de/anfahrt.htm



Eintritt: EUR 8,- (EUR 6,- bei Sparpaketinhaber/innen)
Platzreservierung ausschliesslich für Inhaber des Sparpakets.
Infos zum Sparpaket finden Sie hier:
http://www.forumkontrovers.de/kontakt.htm
**********************************************
Samstag, 3. Februar 2007
9:00 bis 15:45 Uhr

Stuttgart-Mitte
EUR 95,- pro Person
Tages-Workshop mit Heilen, Satsang und Meditation mit Christine
Schüren.
Durch Liebe kann Transformation geschehen. Liebe kann Wunder wirken,
Heilen, Körper und Seele verändern. Christine Schüren erzählt von
Erfahrungen, die Wendeerlebnisse für die Seele bedeuteten, von
Umdenken und Erleuchtungserfahrungen. Diese Erfahrungen will sie in
dem Tages-Workshop weitergeben und im besten Falle Heilungen
bewirken.
Beschränkte Teilnehmerzahl. Die Veranstaltung findet in einem
wunderschönen Meditationsraum statt. Verbindliche Anmeldung bis zum
1. Februar per Fax 0711 -286 55 80 oder Email info@forumkontrovers.de
erforderlich. Genauer Veranstaltungsort wird nach Anmeldung mit dem
Bestätigungsschreiben mitgeteilt. Teilnehmerreihenfolge entspricht
dem Zahlungseingang.

****************************************************
Herzliche Grüsse
Ihr Forum Kontrovers-Team
Forum Kontrovers e. V.
Millöckerstr. 5
D-70195 Stuttgart
Tel./Fax 0711- 286 558 0
info@forumkontrovers.de

Antworten:

Hallo Christine,
leider ist die Ankündigung sehr knapp, habe am Samstag Vormittag anderen Termin in Stuttgart.
Im Prinzip bin ich interessiert, weil ich Heilung nötig habe, und versuche, heute abend zum Vortrag zu kommen.
Gruß: Hermann

Vortrag wurde vertagt.
H.

von Hermann Mayer - am 02.02.2007 11:03
..es ist so schade..ich glaube, es versteht mich keiner hier und meine Worte verhallen im Wind.
Wenn ich all das so lese........
...schade, schade..schade...... aber würde ich jetzt noch etwas sagen, wäre das wie ein Angriff.
Und JEDER Angriff ist immer gegen uns selbst gerichtet.
Morgenlicht


von Morgenlicht - am 02.02.2007 15:29
Küsschen

Liebe Morgenlicht,.......................nein nein nichts ist schade, .........bereust Du etwa???

Deine Worte sind so Echt und voll aus dem Herzen :-) mir tun Deine Worte richtig gut und ich denke vielen anderen auch.

OK weiter so

In Aller Liebe Dia:cheers:

von dia - am 03.02.2007 15:50

Hallo anonymes Licht am Morgen!

Die Botschaft höre ich wohl - allein ihr fehlt der Biß und mir der Glaube.
Du kannst schreiben was Du willst - meinst Du wirklich, daß sich dadurch ein anderer ändern kann? Und Du wolltest doch selbst erst zu Deinem Guru fahren, um Dir nachhelfen zu lassen - oder etwa nicht? Vielleicht wird dann aus Dir sanftem Lüftchen ein rauher Sturm und bläst mich endlich um!
Wenn nämlich alles so einfach wäre, wie es behauptet wird, dann hätte ja keiner ein Problem, auch Du nicht.
Gruß: Hermann

von Hermann Mayer - am 04.02.2007 16:04

Sanat Kumara aus dem Licht des All-EINEN durch Evelyn Kümmerle

Botschaft von Sanat Kumara vom 20.01.2007
übermittelt von Evelyn Kümmerle - Leuchtfeuer.Evelyn@t-online.de

"Erkenne Deine wahre Größe!"

Ihr lieben Kinder des Lichtes. Erinnert Euch wieder Eurer wahren Pracht, Eurer wahren Größe im Angesicht des Glanzes des Lichtes, das Euch alle erwartet.

Verbindet Euch auf den Inseln des Lichtes, die überall auf Eurem Planeten entstehen.

Wir freuen uns, Eure Gegenwart immer deutlicher und klarer in unseren Reichen wahrnehmen zu können. Wir warten so sehnsüchtig auf Eure Rückkehr, denn viel zu lange ist es her, dass Ihr uns verlassen habt. Viel zu lange wart Ihr getrennt vom Licht, liebe Brüder und Schwestern in der Materie des physikalischen Universums.

Verbindet Euch mit Euren Seelenaspekten, die Euch immer schneller begegnen, denn das Ende Eurer Abgeschiedenheit ist Nahe.

Nahe ist die Verbindung der Seelen, es nahet das Ende der Getrenntheit im Sein.

Erkennet in jedem Gegenüber die Präsenz unseres Bewusstseins, das Euer Bewusstsein ist.

Oh Ihr lieben Seelen, so lange haben wir auf diese Zeit gewartet, so lange haben wir uns und Euch vorbereitet auf diese Zeit, die jetzt Euer Universum ereilt.

Wir wissen liebe Brüder und Schwestern des Lichtes, dass Ihr von schweren Zeiten geplagt seid, dass Zweifel und Ängste Euch heimsuchen. Doch erkennet dies als die Zeichen der Wendezeit, die jetzt seit einigen Jahren zu Euch gekommen ist. In Eurem Inneren wisst Ihr um all diese Dinge. Freut Euch wieder des Lebens. Immer und immer wieder sagen wir Euch, gehet Euren Weg in Liebe und Freude. Denn Freude wird Euch zu uns leiten.

Legt ab das Nichtwertsein, legt ab Eure Zweifel an Eurer eigenen Göttlichkeit. So viele von Euch haben vergessen, wer sie wirklich sind. Doch so vielen von Euch ist die Gnade gewährt, sich jetzt und hier wieder zu erinnern. Zuerst nur vage, doch die Schnelligkeit der Zeiten erreicht Euch immer tiefer und umfassender. Wir nehmen Euch die Mühen und die Plagen, indem wir die Zeit schneller laufen lassen, als jemals zuvor. Nehmt doch nur, ein jeder für sich, den Kontakt zu unseren Ebenen auf.

In dieser Zeit stehen wir immerzu bereit, Eure Herzensfragen zu beantworten. Stehen wir immerzu bereit, Euch zu Hilfe zu eilen. Rufet nur nach uns, denn wir haben Euch vor langer, langer Zeit versprochen, dass wir Euch die Hände reichen, wenn Ihr uns braucht.

Und wir freuen uns, liebe Freunde, denn Ihr seid erwacht und viele andere sind gerade dabei, wieder zu erwachen. Ihr erinnert Euch wieder, dass wir für Euch und mit Euch da sind. Dass wir Euch helfen, das Licht auf die Erde zu bringen.

Natürlich ist alles bereits gesagt. Doch sei Dir gewiss, mein liebes Kind des Lichtes, deine Langeweile angesichts der gestrigen Botschaft resultiert aus Deinem inneren Wissen um die Wahrheit. Selbst wenn alles bereits gesagt ist; - was nicht den Tatsachen entspricht, denn es herrscht viel Verwirrung unter der Menschheit; - ist oft in der Wiederholung die Möglichkeit versteckt, dass unsere Worte auf fruchtbaren Boden fallen.

Wenn Du heute Botschaften von gestern, vorgestern oder vor einigen Jahren liest, dann wird Dir doch heute so vieles so viel klarer, als zu der Zeit, als sie geschrieben wurden. Also nimm doch dankbar entgegen, was wir zu Dir/zu Euch sagen. Jeder filtert sich immer wieder das heraus, was seinem derzeitigen Entwicklungsstand, besser wäre zu sagen, seiner derzeitigen Bereitschaft, an sich selbst zu glauben, entspricht. Und ob Ihr es wahrhaben wollt oder nicht, der Entwicklungsstand auf Eurem Planeten war niemals zuvor von solch gravierenden Unterschieden. Selbst unsere Kanäle in Menschengestalt sind von unterschiedlicher Qualität. Doch das nur aufgrund Eurer Bewertung. Darum ist es in der Jetztzeit von entscheidender Bedeutung, dass sich ein jeder, der WEISS, aufmacht, sein Wissen an die weniger Wissenden weiterzugeben.

Ihr wisst liebe Freunde, dass das Zeitenende nahe ist, doch keiner von Euch weiß, wann dieser Zeitpunkt da sein wird, noch WIE es letztlich geschehen wird. Doch wisset Ihr geliebten Seelen, es wird niemals wieder so sein, wie es gestern noch war. Es wird niemals wieder so sein, wie es heute ist, es wird niemals wieder so sein, wie es morgen sein wird. Die Möglichkeiten der Dualität werden sich wandeln.

Immer wieder forderten wir einzelne von Euch auf Inseln des Lichtes zu gründen.

Worauf wartet Ihr noch, die es Euch zu diesem Tun drängt? Verbindet Euch mit Euren Brüdern und Schwestern und nehmt einen jeden mit, der mitreisen will. Lass Dich nicht länger aufhalten, von dem Du weißt, was zu tun ist. Was Du tun willst seit Anbeginn der Zeit.

* Erinnere Dich Deines Versprechens,
* Erinnere Dich Deiner Bestimmung,
* Erinnere Dich Deiner nächtlichen Tätigkeiten und Lektionen.
* Verschlafe nicht den Tag, indem Du alles vergisst, was Du in der Nacht erfahren hast und Deine Mattigkeit wird sich auflösen.
* Deine Überlegungen bringen Dich nicht weiter, wenn sie Dich von Dir und Deiner Aufgabe ablenken. Nutze Deine Fähigkeit zu denken
* um endlich zu tun, was wirklich zu tun ist. !!!

Heute, spreche ich in Deinem Wachbewußtsein zu Dir als Dein Lehrer, als Dein spiritueller Meister.

Ich Sanat Kumara, der Logos unseres Planeten Terra, fordere Dich auf, Wesenheit aus dem Licht des Lichtes:

* Deine Größe zu erkennen,
* Deinen Glanz strahlen zu lassen
* und Dich Deiner Aufgabe hinzugeben.
* Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliches Vorgehen.
* Und siehe - alles ist neu.
* Gehe vor, geliebtes Sein. Wage den Schritt in die Zukunft des Planeten -
* Jetzt. Die Zeit Deiner Vorbereitung ist nunmehr beendet.
* Du hast alles erfahren, was zu erfahren war.
* Du hast alles gelernt, was Du erlernen musstest.
* Beende jetzt endlich Deine Zweifel, Dein Nichtwertgefühl.
* Erkenne, dass Deine alten machtbesetzten Leben gelöscht sind.
* Erkenne, dass Du gelernt hast aus den Verfehlungen der Vergangenheit,
* und dass die Gefahr eines Rückfalles in alte Machtstrukturen vorbei ist.
* Erkenne die göttliche Gegenwart in Dir.
* Du hast mit anderen Aspekten unserer Familie so vieles erlebt auf unserer geliebten Terra 5, dass jetzt die Zeit gekommen ist, wo Du loslassen kannst von alten Schuldgefühlen. Du kannst loslassen, geliebte Schwester - geliebter Bruder. Deine Zeit der Sühne ist vorbei.
* Deine Zeit der Ernte ist gekommen und Deine Zeit, dass Du Dich auf den Weg machst, ist hier und jetzt erreicht.

Trotz allem Wissen auf dem Stern, besteht die Möglichkeit, dass Ihr Angriffen von anderen ausgesetzt sein werdet, wenn Ihr Euren Weg in Liebe gehen wollt. Doch dann tretet zu mir in Kontakt und wir werden gemeinsam auftreten.

Sei doch gewiss, geliebtes Sein, dass alles bereits geplant ist. Wir wissen noch nicht, wie die Zukunft sein wird, doch wir wissen, dass die Zeit reif ist, unsere Familienmitglieder wieder zu versammeln.

Es ist an der Zeit, dass sich die Seelenaspekte wieder verbinden.

Spüre in Dich hinein, ob Du bereit bist, Deine Aufgabe, den Gott in Dir zu erkennen, anzunehmen.

Deine Einsamkeit der letzten Tage und Jahre war die Vorbereitung zur Anhebung Deiner Schwingung für SEINE ständige Gegenwart. Du kannst jederzeit den Kontakt zu mir, zu Gott, zu allen Freunden in unseren Dimensionen aufnehmen. Darum übe Dich darin. Schließe Deine Augen und rufe mich und Du wirst meine Gegenwart erfahren.

Erkennet doch endlich, Ihr Seelen, dass es dieses Mal nicht darum geht, wer die Macht über das Land oder Menschen erhält, so wie damals es in anderen Zeiten war.

Erkennet doch, dass es darum geht, der Menschheit das Licht in das Dunkel zu tragen.

Erkennet, dass die alten Zeiten, die alten Verblendungen ein Ende nehmen müssen, auch in Eurem Verhalten. Wir sehen mit Freude Eure wachsende Bereitschaft, und wir sehen mit Trauer Euer immer wieder auftretendes Rückzugsverhalten.

Die Erinnerung an das, was wirklich ist, ist da, wenn Du sie benötigst. Stelle Deine Fragen, stellt Eure Fragen und sie werden Dir beantwortet werden.

Ich - Sanat Kumara aus dem Licht des All-EINEN, habe meine Aufgabe des Erwachsens auf Erden erfüllt. Ich werde weiterreisen. Wir werden weiterreisen meine Freunde.

Die Erde wird weiter wachsen und mit ihr meine Seele. Unsere Seele. Ich, die Seele des Planeten, bin nahe der Quelle All dessen Was Ist. Der Planet ist erwacht. Ich danke Euch Ihr geliebten Brüder für Eure Mithilfe in den vergangenen Jahrtausenden. Es ist unser aller Werk. Und es ist gut getan. Unsere Aufgabe hier in dieser Dimension nähert sich dem Ende.

Wir sind berufen, auf höheren Dimensions-Ebenen weiterzumachen. In Frieden, in Liebe, in Eins-Sein.

Die Menschen beginnen, zu erwachen. Darum, Ihr Götter der alten Zeiten, nehmt Eure Gottheit noch einmal in Empfang und integriert Euer Erlerntes aus alten Verfehlungen.

So lange Jahre der Vorbereitung liegen hinter uns allen. So lange Zeiten der Trennung von der Einheit haben wir im Dunkeln verbracht.

Ja, auch ich fühlte mich oftmals im Dunkel, während meine Seele im Erdmittelpunkt wachte.

Erkennet, Ihr seid nicht die Einzigen, die litten unter der Abgeschiedenheit.

Ich, Euer Logos, habe ebenso gelernt, wie Ihr gelernt habt. Und wieder lernen wir gemeinsam. Und wieder - Ihr lieben Geschwister meines Seins - erwachen wir gemeinsam zu mehr Leben, zu mehr Liebe, zu mehr Ganzheitlichkeit.

Erkennet doch endlich, dass wir nicht getrennt sind voneinander. Dass Euer Wachstum mein Wachstum bedingt. Dass das gesamte Wissen einem jeden zur Verfügung steht.

Einst kamt Ihr hernieder von den anderen Planeten, der Erde das Heil zu bringen. Einst wusstet Ihr, was Ihr tatet. Ihr alten Götter der Erde, angebetet von den Kindern der Dualität, gefallen in die Polarität. Euer Weg der Verblendung ist hier zu Ende. Euer Weg des Erwachens liegt vor Euch. Zum Greifen nahe sind wir einander.

Wir bitten Dich inständig:
* Lege Deine Scheu ab vor Deiner Integrität.
* Lege ab Deine Scheu, der Dunkelheit jetzt endgültig Lebewohl zu sagen.
* Nimm Dein Erbe entgegen.
* Nimm Deine Aufgabe an.
* Und frage nicht länger, warum gerade ich.
* Du hast es Dir so erwählt am Anfang der Zeit. Ihr habt es Euch so erwählt, von Anbeginn zu Anbeginn zu lehren, zu vergessen und Euch wieder zu erinnern.
* Lege ab die Erziehung, die Dir immer wieder sagte, dass es Sünde sei, sich selbst zu erheben.
* Es ist die Pflicht der Lehrer der Endzeit, sich zu erheben und die Kunde zu verbreiten !
* Es ist die Pflicht, vorzutreten und zu Eurem Licht zu stehen.
* Zu Eurer Größe Ja zu sagen.
* Nicht nur im stillen Kämmerlein. Das habt Ihr lange genug gelebt.
* Die Welt wartet auf Euch.

Und Ihr wisst es längst. Wir haben Euch zueinandergeführt, als Ihr reif wart für größere Aufgaben. Wir haben Euch den Weg gewiesen, zu erkennen, dass die Dunkelheit vorbei ist. Und Ihr seid diesen Weg bis hierher gegangen. Nicht immer freudig, doch willig. Wir haben Euch eine Basis geschaffen, auf der Ihr aufbauen könnt.

Wann wollt Ihr damit beginnen? Wann willst Du beenden, Dich zurückweisen zu lassen, Dich dann zurückziehen ? Wozu noch das ganze alte Theater? Es ist überflüssig. Lebe, Liebe, Lache.

Eure alte Selbstsicherheit wurde bis in die Grundmauern erschüttert. Doch nur, damit Ihr die Selbstsicherheit aus dem göttlichen Selbst neu erschaffen könnt. Ja! Geliebte Schwester, geliebter Bruder. Das Zeitalter der Freude hat begonnen.

Das Zeitalter des Lichtes ist nahe und so viele Menschen suchen nach Führern ins Licht. Die Zeit der Gurus ist beendet.

Die Zeit der wahren Führerschaft, auf die Ihr Euch vorbereitet habt, ist gekommen. Führen in Liebe, Verständnis und Mitgefühl. Führen, ohne sich über andere zu erheben. Darum sorge dafür, dass jeder, der bereit ist, erkennt, dass er ein Mitglied unserer Familie ist. Dass er seinen Namen erhält und diesem gerecht wird.

Dass auch diese Seele, die so sehr mit der unseren verbunden ist, ohne dass er/sie die Bedeutung dessen versteht, zurück findet zu ihrer wahren Identität der liebevollen Führerschaft für unsere große Vision der glanzvollen - wissenden Einheit.

Nunmehr überdenke die Bereitschaft. Mache Dir bewusst, dass Du diesen Weg nicht gehen musst.

Du bist aufgerufen, Deinen Eid zu erneuern, denn erst danach wird er wirklich bindend.

Denn wisse liebe Seele, gehst Du - geht Ihr diesen Weg der Liebe zu Gott, der in Euch und in Allem ist, dann wird alles, was bisher war, nicht mehr existieren. Ein völlig neues Eintauchen in andere Lebensweisen, in andere Gewohnheiten, in neue Wertvorstellungen wird Deinen Weg begleiten.

Die Welt braucht wahre Liebe. Bist Du bereit, diese wahre Liebe neu zu erfahren? Bist Du bereit, für eine neue Führerschaft in der letzten alles entscheidenden Inkarnation in der Dualität?

Bist Du bereit, Dich Deiner Seele, Deinem Licht, Deiner Liebe hinzugeben? Ich weiß, dass Du reif bist. Doch ich frage Dich - Ich frage Euch - jetzt noch einmal: Bist Du BEREIT?

Und um Missverständnissen vorzubeugen, denen Ihr ja nur zu gern verfallt: diese Fragen stellen wir an Euch alle, die, DU, das bisher gelesen hast.

Du hast die Wahl.

Entscheidest Du Dich erneut, mit Deinem heutigen Wissen, für unseren Weg aufgrund Deiner Erinnerung, dann werden wir Dir alle Hilfen geben, die Du für Dein Leben benötigst.

Wir geben Dir/Euch Vorschläge für
* Eure Ernährung,
* Eure Schlafgewohnheiten,
* Eure Traumarbeit und Meditationen, welche die Einheit bereits hier ermöglichen werden.
* für Eure Arbeit.
* Ihr werdet nie wieder allein sein, wenn Ihr dem Weg des Lichtes folgt.

Der Weg des Lichtes heißt:
* frei sein von alten Begrenzungen,
* frei sein von alten Wertvorstellungen,
* frei sein für die Wahrheit.
* frei Sein für Gott.

Bist Du bereit? Seid Ihr bereit?

Und seid gewiss, dass ich Euer Bruder, Vater und Geliebter Euch in meiner Liebe ruhen lasse. Wir gehen den Weg in der Gewissheit des EINEN, der Alles IST, was IST. Lasst Euch in Liebe umarmen, von meiner Energie erreichen und durchströmen in Verbundenheit der Allmächtigen, Allweisen, Allumfassenden LIEBE.

Meine Freunde, wir wissen, dass Ihr den wahren Weg wählen werdet, doch sollt Ihr Euch bewusst entscheiden, unsere Führung, unsere Hilfe entgegenzunehmen. In tiefer Liebe und Dankbarkeit verabschiede ich mich hier und jetzt von Euch. Rufet nach mir und ich werde da sein. So wie ich immer da war, werde ich Dich/Euch mit meiner Liebe umarmen.

Es gibt nichts mehr zu lernen, alles was Du benötigst, wirst Du erhalten, denn es ist alles bereits in Dir. Du musst Dich nur erinnern.

Sanat Kumara


von Hermann Mayer - am 04.02.2007 16:49

Re: Hallo anonymes Licht am Morgen!

An das Morgenlicht,

ich war immer der Meinung , das wenn das Bewußtsein und die Erkenntnis eines Menschens einen gewissen Grad erreicht hat, sich der Meister einstellt. Jemandem hinterherzureisen (ZHONKA), allein dieser Name läßt mich erzittern ist für mich unvorstellbar . Für mich Liebes Morgenlicht hast Du den Boden unter den Füßen verloren und kreist irgendwo zwischen für mich nicht ganz klaren Energien herum, wo Du selbst nicht weiterfindest . Du selbst siehst das natürlich ganz anders. Niemand versteht Dich. Du selbst dich ja auch nicht .
Setz Dich mal des öfteren in den Garten uns spiele mit Regenwürmern.

Alle Liebe O. Weiss

von O.Weiss - am 05.02.2007 09:08

Re: Hallo anonymes Licht am Morgen!

das ist Deine Sicht, die darfst Du haben, ich nehm sie Dir nicht weg.
Wozu sollte ich auch?

Morgenlicht

von Morgenlicht - am 07.02.2007 17:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.