Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Fluch der Karibik Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rahena, das tobbel™, Davy, ChrisRedfield

Captain Salazar

Startbeitrag von ChrisRedfield am 19.07.2015 11:52

Meint ihr Salazar wird wieder ein gefährlicher Bösewicht werden? Ich fand, dass Blackbeard im Gegensatz zu Davy Jones weder richtig böse, noch mächtig/gefährlich wirkte. Er wirkte eher wie ein alter Mann und Davy Jones war wesentlich mächtiger.
Denkt ihr Salazar wird gefährlicher sein? Möglicherweise so gefährlich wie Davy Jones oder schlimmer (immerhin will er auch alle Piraten töten). Wird er unsterblich sein, von einem Fluch belastet?

Auf ihn freue ich mich besonders, was meint ihr?

Antworten:

Also, als erstes möchte ich mal ein herzliches Willkommen loswerden. Sei willkommen in unserem kleinen, aber feinen und verrückten Forum :D

Also, ich möchte als erstes mal zusammenfassen, was wir hier alles über Salazar wissen. zum einen könntest du dadurch eventuell ja noch was neues erfahren und zum anderen wird er dann später meine Argumentation stützen, mit der ich gedenke, deine Frage zu beantworten ^^
Wir wissen:
- Jack kennt Salazar von früher
- sie sind alte Feinde
- Salazar ist ein Geist
- er will Jack umbringen
- deshalb sind sie beide auf der Suche nach demselben Gegenstand - Poseidons Dreizack
- er befiehlt eine Geistercrew auf einem Geisterschiff
- er sieht ziemlich gruselig aus ( [scontent-fra3-1.xx.fbcdn.net] )

All das führt für mich zu einem Schluss: Alles, was ihn ausmacht, machte bereits andere Gegner Jacks aus, allerdings vereint keiner der 3 ALLE dieser Eigenschaften. Ich mach das mal deutlicher:
- Jack kennt Salazar von früher -> Jack kennt auch Barbossa und Davy Jones von früher
- sie sind alte Feinde -> Jack und Barbossa waren auch vor Teil 1 schon Feinde (in gewissem Sinn, immerhin hatte Hector gemeutert und Jack war deshalb verständlicherweise sauer auf ihn...)
- Salazar ist ein Geist -> Hector war in Teil 1 auch so etwas ähnliches wie ein Geist
- er will Jack umbringen -> Barbossa und Davy Jones wollten Jack umbringen (es wundert mich, dass mir jetzt erst auffällt, dass Backbeard das nicht wollte...)
- deshalb sind sie beide auf der Suche nach demselben Gegenstand - Poseidons Dreizack -> das lässt sich mit Blackbeard und der Quelle vergleichen
- er befiehlt eine Geistercrew auf einem Geisterschiff -> Hier haben wir wieder eine Parallele zu Barbossa in Teil 1, aber auch zu Davy Jones und seiner Crew von Meereswesen...
- er sieht ziemlich gruselig aus -> Davy Jones...

Wir merken also: Salazar hat v.a. mit Barbossa und Davy Jones sehr viel gemeinsam (basierend natürlich nur auf dem relativ geringen Wissen, das wir über ihn haben), mit Blackbeard hingegen nur sehr wenig. Wenn ich mir die Punkte da so anguck, sieht es schon so aus, als hätte er von jedem Bösen in FdK nur das beste bzw böseste mitbekommen. Ich muss also sagen, dass ich dir nur zustimmen kann: Auch ich freue mich ganz besonders auf ihn. Er wird, denke ich, eine wirklich große Bedrohung für Jack werden :-)

Zu deiner Frage nach Unsterblichkeit/Fluch noch kurz ein Wort: Wie gesagt ist Salazar ein Geist, er ist also schon tot. Bzw untot... hm... Also, auf jeden Fall kann man das, denke ich, schon mit einer Art Fluch vergleichen und auch wenn man als Toter ja schlecht unsterblich sein kann, ist es doch sicherlich nicht gerade einfach, einen Untoten zu töten, wenn du verstehst, was ich meine :D

von Rahena - am 19.07.2015 12:31
Von mir auch als allererstes ein herzliches Willkommen in dem Tempel der Sinnlosigkeit :D Und natürlich in unserem Pirates Forum xD
Ich hoffe, dass deine Aktivitäten nicht nur eine Momentaufnahme bleiben. Denn wir alten Hasen können ein neues Mitglied dringend mal gebrauchen, da viele nur noch sporadisch mitlesen oder
totselten online sind :D Richtig aktiv sind wir hier nur zu dritt. Pearl91, Davy und ich, das tobbel ;)
Du wirst merken, dass wir hier schon so einiges gemeinsam durchlebt haben :D Es gibt viele Kultsprüche oder legendäre Ereignisse, wo ich dir auch unser Forumbuch empfehlen kann. :D
Ich denke, dass wir mit diesem Forum, gerade auch, weil wir nie darauf achten ob das Geschriebene überhaupt zum Thema passt, sehr einzigartig sind. Wir mögen dieses unkommerzielle :D Hier sind nur die, die genauso verrückt sind wie wir und auf Umwegen auf diese Fanpage stoßen :D Zum Teil kennen wir uns sogar privat, es entstanden beste Freunde oder gar Beziehungen. Einfach Wahnsinn, was sich hier in einem Forum wo allerhöchstens mal 5, 6 Leute online waren alles schon ergeben hat :D Also schau dich ruhig gemütlich um :D

Nun aber auch mal zu deiner Frage: Ich fand auch, dass Blackbeard kein guter Bösewicht war. Er passte einfach nicht und er war mir zu einfach. Barbossa ist ne Kultperson und Davy Jones ist eine Meereslegende ohnehin, zudem im Film durch sein Aussehen und seiner Geschichte mit Calypso usw einfach sehr charakterisch.
Salazar könnte auch so etwas sein. Ich mag Javier Bardem als Schauspieler sehr, er hat so eine ruhige, aber wenn er böse ist vielleicht sogar klein wenig unheimliche Stimme :D Vielleicht auch nur im deutschen, ich weiß es nicht..aber er ist ein klasse Schauspieler! Hinzu kommt, dass die Rolle ja ganz vielversprechend klingt: Ein alter Soldat (angeblich), der als Geist (oder wie auf dem Bild zu sehen ist ne Mischung aus Geist und Zombie) zurückkehrt, um sich an all denen zu rächen, mit denen er noch eine Rechnung offen hatte, unter anderem Jack. Dazu sein Schiff, welches wir toll betrachten konnten und wirklich abgefuckt aussieht xD
Glaube, Teil 5 könnte markaberer und gruseliger werden :D Ein Setfoto erinnerte auch an Sleepy Hollow.....

von das tobbel™ - am 19.07.2015 14:44
Hab mir jetzt aus Interesse direkt mal auf YT Filmszenen mit Bardem angeguckt, um zu hören, wie seine Stimme auf englisch klingt. Also, rein stimmlich, könnte ich ihn mir super als ruhigen, kaltherzigen, wohl-überlegenden, gefühllosen Bösen vorstellen xD Andererseits bringt mich gleichzeitig sein spanischer Akzent zum Schmunzeln, was das Gefühl doch ziemlich abschwächt xD Sry, aber Muttersprachler der spanischen Sprache sprechen einfach echt schlecht englisch :joke:

von Rahena - am 19.07.2015 14:55
Uhh, Diskussion :3

Jo, also kann mich da nur anschließen, Blackbeard war kein sonderlich guter Bösewicht. "Eindimensional" iwie. Zu wenig Story hinter ihm. Er ist eine Figur mit viel Geschichte und Legenden und daraus hätte mal tatsächlich mehr schmieden können. Zum Beispiel die Sache, mit den Lunten im Bart, das wurde im Film überhaupt nicht thematisiert. Ich hätte ihn dann iwie "furioser" gestaltet. Er hatte eine iwie nicht ins Konzept passende Kühle, will ich mal sagen. Zu Bardem passt die, aber da komm ich gleich noch dazu. Blackbeard hätte man wütender machen müssen, wilder. Den richtigen Schauspieler hatte man. Weiterer Minuspunkt ist die von mir ebenfalls schon kritisierte Minder-Darstellung der Revenge. Das Schiff hat Power, das hätte man mit mehr als einer Szene darstellen sollen. Hach, wie sehr hoffe ich immer noch auf die Prolog-Seeschlacht zwischen Revenge und Pearl :rolleyes:
Soo, Bardem. Klasse Typ, guter Schauspieler. Zu ihm passt wie schon erwähnt, dieses Kühle, ein gefasster Umgang mit Situationen, aber auch dieses Eiskalte. Ein Silent Killer halt. Als Captain einer Geistercrew funktioniert er bestimmt super. Salazar wird furchteinflössend sein. Nicht charmant wie Barbossa, kein Würstchen wie Beckett. Mächtig wie Jones wird er nicht sein, schließlich war dieser ein auf der ganzen See bekanntes Monster. Aber er wird Macht über seine Crew haben und bestimmt grausam sein

von Davy - am 19.07.2015 15:26
Zitat
Davy
Würstchen wie Beckett


:joke: :joke: :joke: :joke: :joke:

von Rahena - am 19.07.2015 15:35
Beckett war ja auch der letzte Weichei.

von das tobbel™ - am 19.07.2015 17:49
Stimmt, aber trotzdem ein guter Böser ^^

von Rahena - am 19.07.2015 17:59
Naja, der hat sich aber nie die Hände schmutzig gemacht :D Das war so dieser typische Diktator -.- Schwein :D

von das tobbel™ - am 19.07.2015 18:51
Hallo
Vielen Dank für die nette Begrüßung, da fühlt man sich gleich wohl bei euch. Ich finde auch das Bardem ein echt guter Schauspieler ist.
Blackbeard in 4 wurde irgendwann mal als richtig böse angekündigt und letztendlich wirkte er eher wie ein alter Mann.
Ich denke Salazar könnte ganz anders sein als die anderen Bösewichte.
Weiß man eigentlich, was Salazar zu Lebzeiten war? Den Informationen nach war er ja wohl kein Pirat, ich denke das könnte eine sehr interessante Geschichte sein, die ihn und Jack verbindet. Vielleicht hat er auch eine Verbindung zu Barbossa.

Ich denke das Salazar nach Davy Jones der "Mächtigste Bösewicht" sein könnte, da Jack ja wohl den Dreizack von Poseidon braucht, um eine Chance zu haben.
Worauf ich auch gespannt bin, ist ob Poseidon über Calypso steht oder nicht.

Beckett war schon eine Flasche, allerdings hat er seinen Tod am Ende von Teil 3 schon recht ruhig hingenomme. Ich hab mich immer gefragt, ob er nur geschockt war und deswegen nichts mehr tat oder ob er einfach seinen Tod und seine Niederlage hingenommen hat. Die Soldaten taten mir immer etwas Leid.

von ChrisRedfield - am 19.07.2015 18:56
Wir freuen uns ja auch immer über frisches Blut hier im Forum :-)

Joa, Blackbeard war echt enttäuschend. Er war auch irgendwie ziemlich im Hintergrund. Irgendwann schien er mal verschwunden und keiner dachte mehr an ihn, weil er so unscheinbar war... Und dann war er plötzlich wieder da und man konnte sich fragen: "Was ist das denn fürn alter Sack? Oh, ah ja, da war ja was..." :joke:
Salazar war zu Lebzeiten bei der Navy. Mehr wissen wir auch nicht sicher. Allerdings gibt es Gerüchte - noch aus Zeiten einer älteren Drehbuchversion - dass Jack Salazars Bruder zum Piraten gemacht habe. Die Piraterie habe den Bruder in irgendeiner Form das Leben gekostet und dafür wolle Salazar sich nun an Jack rächen. Ob das aber (v.a. nach den zahlreichen Drehbuchänderungen) noch so stimmt, kann ich leider nicht sagen.
Ja, sehr mächtig wird er wohl auf jeden Fall werden. Soweit ich weiß, wird Jack den Dreizack aber nur deshalb brauchen, weil Salazar eben ein Geist ist und man Geister ja nicht töten kann... Mit dem Dreizack kann man ihn aber wohl dennoch zerstören.
Über eine Hierarchie der Meeresgottheiten habe ich noch gar nicht nachgedacht :eek:

Beckett war selbst nicht wirklich eine Bedrohung, das ist zwar wahr, aber dennoch hatte er immense Macht und genau das machte ihn im Endeffekt eben doch zu einer großen Bedrohung. Ich hatte vor ihm zumindest mehr Angst als ich es vor Hector oder so je haben könnte, denn politische Fanatiker - und nix anderes war er - sind doch immer ein Grund, Angst zu haben...
Ich bin mir eig sicher, dass er am Ende dann aber doch gemerkt hat, dass seine Ideologie doch nicht ganz richtig war. Für ihn stürzte in dem Moment nicht nur seine Welt, sondern alles, woran er geglaubt hat, zusammen. Deshalb blieb er auch so ruhig, denn für ihn gab es in dem Moment nix mehr, wofür es sich zu leben hätte lohnen können.

von Rahena - am 19.07.2015 19:23
Beckett war zwar eine Flasche und im Gegensatz zu den anderen Bösewichten schwächlich, weil er keine übernatürlichen Kräfte hat. Aber wie Pearl schon sagte hatte er unglaubliche politische Macht. Und als einziger Bösewicht lebt er nicht selbst Hand an, sondern lässt sich den Weg frei räumen. Er wirkt am Schwächsten, aber ich finde, dass er ein unglaublich gut getroffener Antagonist ist. Gerade weil er so ein Weichei und Heuchler ist, macht er mich so unglaublich aggressiv. Und das muss ein Bösewicht erstmal schaffen. Das schafft kein Darth Vader, kein Sauron, kein Voldemort (Bellatrix LeStrange wiederum schon -.-') und auch kein Davy Jones. Wenn ein Bösewicht den Zuschauer durch seine Art nicht verängstigt, aber aggressiv macht, ist er vielleicht für Story kein perfekter Gegenspieler, aber ein unglaublich gut ausgebauter Charakter. Es gibt nur einen der mich nach Beckett noch mehr zur Weißglut bringt und das ist Frolo aus dem Glöckner von Notre Dame xD.
Mit der Schlussszene als Beckett stirbt, kann ich mich Pearl anschließen, das war Akzeptanz der Niederlage.

Und ich denke btw, dass Poseidon doch noch ein Stück mächtiger wäre als Calypso xDD

von Davy - am 20.07.2015 12:12
Boar, nie hat mich ein Charakter so aufgeregt wie Bellatrix Lestrange! Und auch wenn Helena Bonham Carter fast immer solche Hassrollen spielt, muss man ihr eingestehen, dass sie eine unglaublich gute Schauspielerin ist, denn dass der Zuschauer einen Charakter so aus tiefstem herzen hasst, ist schon eine Glanzleistung. Aber wir schweifen ab xD
Zurück zu Beckett. Auch wenn er tatsächlich nur durch seine Art keine Angst macht, tut seine Macht es umso mehr. Immer dann, wenn ein krankes Hirn in irgendeiner Form Macht hat (und da beziehe ich mich nicht nur auf Filme, sondern ebenso auf die Realität), besteht größer Grund zur Sorge, denn (um mal ein Jack-Zitat etwas abzuwandeln): Vor den irren musst du dich in acht nehmen, denn du kannst nie wissen, wann sie etwas wirklich unglaublich krankes tun.

von Rahena - am 20.07.2015 12:55
Ja, Helena Bonham Carter hat das echt im Blut xD Aber wie gesagt, sowas zeugt für mich von ganz großer Schauspielkunst, eine Figur so darzustellen, dass der Zuschauer sich extrem freut wenn sie endlich stirbt xD
Jetzt schweifen wir extrem ab, aber für Bellatrix fand ich den Tod in HP auch viel zu harmlos, die hätte auch so niedergehen sollen wie Beckett oder so xDD

von Davy - am 20.07.2015 15:00
Die hätte sogar viel schlimmeres verdient. Den Dementoren zum Spielen überlassen, dann das, was noch über bleibt von ihr, zu Tode gefoltert, vom ungarischen Hornschwanz geröstet und Fluffys Nachfahren zum Fraß vorgeworfen :mad:

von Rahena - am 20.07.2015 15:18
Junge, was geht denn hier plötzlich ab. :D

Neben den Genannten Punkten wird ja derzeit auch berichtet, dass Salazar dem Bermuda-Dreieck entkommen sei. Wahrscheinlich ist er dort gestorben und konnte als Geist entkommen oder so...
Hatten ja auch mal Setfotos gesehen, wo so Felsenartige Teile von der See gezeigt wurden...vielleicht hat das alles was mit dem Bermuda-Dreieck zu tun.
Könnte es mir gut als Schauplatz für einen großen Finalkampf im Film vorstellen :D

Übrigens, da ich meine eigene FdK Geschichte sicher eh nie wieder aufrappel oder mal zu Ende bringe, kann ich euch meine Vision berichten: In meinem Drehbuch würde stehen, dass Salazars Crew aus all den verstorbenen Soldaten der bisherigen Teile besteht :D Und sogar Beckett würde einen Auftritt bekommen xD Das hätte Stil :D

von das tobbel™ - am 20.07.2015 18:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.