Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga Braunschweig
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Brother78, Elomator, nico78, wifi

Vorberichte 2. Spieltag VfL Wolfsburg - HSG Schöningen (BZ-He)

Startbeitrag von Brother78 am 26.08.2009 20:13

Spiel beim Aufsteiger erste Bewährungsprobe für die HSG

Schöninger müssen am Samstag beim VfL Wolfsburg gleich auf mehrere Spieler verzichten

Von Jörg Kleinert
SCHÖNINGEN. Der eine ist abgestiegen, der andere aufgestiegen: Wenn Ex-Verbandsligist HSG Schöningen am Samstag (17.30 Uhr) bei Landesliga-Neuling VfL Wolfsburg antritt, dann treffen zwei gute Bekannte aufeinander.

In der Vorbereitung spielten beide erstmals gegeneinander. Die HSG verlor gegen die Wolfsburger -– ziemlich deutlich sogar. "Doch damals steckten uns einige harte Trainingseinheiten in den Knochen", sagt HSG-Trainer Andreas Bremer. Am Samstag werde eine andere Schöninger Mannschaft auflaufen.

Eine, die körperlich fit sei. Aber auch eine, die auf einige Spieler verzichten müsse. Claudius Ludwig knickte im Training um. Bei dem Neuzugang bestehe der Verdacht auf einen Bänderriss im Sprunggelenk, so Bremer.

Auch Tobias Libbe könne aus Verletzungsgründen noch nicht ins Geschehen eingreifen. Tobias Urban verdrehte sich vor sechs Tagen beim Aufwärmen zur Schladen-Partie das Knie. Der Verdacht: Dem Youngster könnte das Kreuzband gerissen sein. Eine genauere ärztliche Untersuchung stehe aber noch aus.

Christian Hawicks hat genau diese Verletzung vor zwölf Monaten erlitten. Inzwischen ist der Linksaußen auf gutem Weg zurück zu alter Form. Zum Auftaktsieg gegen Schladen steuerte er vier Treffer bei. "Er macht einen immer besseren Eindruck", freut sich HSG-Trainer Bremer, der auch auf Steven Klose setzen kann. Der Rückraumspieler bekam diesmal von der Bundeswehr frei.

Quelle: www.newsclick.de

Antworten:

Re: Vorberichte 2. Spieltag HF Helmstedt - HSG Nord Edemissen

Handballfreunde starten mit Heimspiel gegen Edemissen

Gunnar Mollenhauer löst Sven Balzer als Coach ab – Helmstedt/Büddenstedter Team ist schneller und größer geworden

Von Jörg Kleinert
HELMSTEDT. Ein verändertes Gesicht hat die Mannschaft, mit der die Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt nach ihrem Verbandsligaabstieg am Samstag (18.30 Uhr, Sporthalle Julianum) gegen die HSG Nord Edemissen in die neue Landesligasaison starten. Vier Spieler gingen, sechs neue kamen.

Mehr noch: Auch an der Seitenlinie ist künftig ein neuer Mann verantwortlich. Gunnar Mollenhauer löst Sven Balzer ab. Der 36-jährige Mollenhauer, bis 2004 acht Jahre lang als Spieler für den damaligen Oberligisten TSV Helmstedt im Einsatz, trainierte zuletzt in Sachsen-Anhalt Eintracht Glinde II und schnürte in der vergangenen Saison noch einmal für den Oberligisten SV Irxleben die Schuhe.

Seine guten Kontakte in der Handballszene Sachsen-Anhalts halfen dem neuen Handballfreunde -Coach, einige Spieler zu verpflichten, mit denen die Verjüngungskur in Helmstedt vorangetrieben werden soll. "Der Umbruch soll langfristig erfolgen", sagt Mollenhauer. Zunächst gelte es, das neu formierte Team im spielerischen Bereich zusammenzuschweißen.

Von Vorteil sei, so Trainer Mollenhauer, dass die neue Mannschaft mehr Größenpräsenz und eine andere Schnelligkeit besitze. Über schnelle Spieler wie Linksaußen Steffen Munter (SV Irxleben), Spielmacher Hagen Sommerfeld (Eintracht Glinde) und Rechtsaußen Florian Bethge (SV Oebisfelde) – das Trio ist trotz jungen Alters bereits Regional- und Oberliga erprobt – soll künftig die Post abgehen.

Zwei-Meter-Mann Robert Gottschalk (Eintracht Glinde), 21 Jahre jung und Kreisläufer, wird laut Mollenhauer neuer Abwehrchef. Der neue HF-Coach weiß um die Qualitäten seiner Neuen: "Ich habe sie schließlich alle schon einmal trainiert."

Die Heimpremiere gegen Edemissen sei indes noch kein Gratmesser für das wahre Leistungsvermögen der Handballfreunde, betont Mollenhauer. Noch liege viel Arbeit vor Trainer und Spielern. "Wir werden am Samstag noch nicht unser wahres Gesicht zeigen." Zudem sitzen einige Akteure eine zweimonatige Wechselsperre ab.

Hier die Veränderungen im Aufgebot:

Abgänge: Jan-Christoph Schrader, Sascha Baier (beide MTV Warberg), Markus Zeitel (MTV Vorsfelde), Stefan Botta (Karriere beendet).

Zugänge: Christian Sauer, Felix Bunk (beide HF II), Florian Bethge (SV Oebisfelde), Steffen Munter (SV Irxleben), Hagen Sommerfeld, Robert Gottschalk (beide Eintracht Glinde).

Quelle: www.newsclick.de


von Brother78 - am 26.08.2009 20:16

Re: Vorberichte 2. Spieltag HSG Schladen/Hornburg - SG Adenstedt

Landesligavorschau:
HSG Schladen/Hornburg - SG Adenstedt
SGA will kämpferische Qualitäten in die Waagschale werfen
(Samstag, 29.08.09 Schladen)

Mit der HSG Schladen-Hornburg und der SG Adenstedt treffen zwei Verlierer des ersten Spieltags aufeinander. Der Gastgeber konnte trotz der Niederlage in Schöningen überzeugen und war dem Verbandsligaabsteiger über weite Strecken ebenbürtig. Trotz einiger Abgänge und einem verkleinerten Kader hat Spielertrainer Jens Kleinert scheinbar einen konkurrenzfähigen Kader beisammen. Zu den Stützen der Vorharzer gehören Linksaußen Heyer, Rückraumshooter Prinzler, Routinier Löhr und Kleinert selbst. Gerade vor heimischer Kulisse glänzt die HSG mit einer kompromißlosen Deckungsarbeit und schnellen Gegenstößen. In den vergangenen Jahren war Schladen für die Adenstedter noch nie ein gutes Pflaster. In den bisherigen Vergleichen am Harzrand behielten immer die Gastgeber die Punkte. Insofern kann man da schon von einem „Angstgegner“ sprechen. Die Spielweise der HSG scheint der SGA jedenfalls überhaupt nicht zu liegen. Und das liegt mit Sicherheit nicht nur am absoluten Haftmittelverbot in der Schladener Halle.
Adenstedts Trainer Lars Klein war nach der Heimpleite gegen die HSG Schoningen vor allen Dingen von der Abschlussschwäche seiner Mannschaft enttäuscht. „Wer das Spiel gesehen hat, wird bemerkt haben, daß wir mit nur ganz wenigem Hallentraining spielerisch durchaus mithalten konnten. Wenn du dann aber eine Vielzahl von Chancen nicht nutzen kannst, darfst du dich auch nicht wundern, wenn du am Ende mit leeren Händen dastehst.“ Auch eine Vielzahl von technischen Fehlern dürften dem Coach nicht entgangen sein. Da fehlen eben noch zwei bis drei Wochen. Klein hofft, daß man in Schladen schon eine Steigerung erkennen wird. „Wir können da ganz locker an die Aufgabe herangehen. Die Jungs sollen Spaß haben. Wir haben da nichts zu verlieren und können die HSG vielleicht ein wenig ärgern. Gegen Schladen kann man nur bestehen, wenn man das Team 60 Minuten unter Druck setzt. Dazu ist die SG momentan noch nicht in der Lage. Konditionell ist die Mannschaft jedenfalls sehr gut drauf. Das wird sie auch in Schladen zeigen und ihre kämpferischen Qualitäten in die Waagschale werfen. Doch das allein wird wohl nicht für einen Punktgewinn reichen.“
Verzichten muß die SGA auf Dirk Wedler und Dennis Lauenroth (beide privat verhindert). In dem Einsatz von Sebastian Hilse steht noch ein kleines Fragezeichen (Beruf). Somit wird Klein erstmals den A-Jugendlichen Fabian Frank einsetzen.

Quelle: Homepage SGA


von Elomator - am 27.08.2009 13:51

Re: Vorberichte 2. Spieltag VfL Wolfsburg - HSG Schöningen (BZ-WOB)

VfL Wolfsburg - HSG Schöningen (Sbd., 17.30 Uhr, Sporthalle BBS I, Tischlerstraße).

Als Verbandsliga-Absteiger zählt die HSG zu den Teams, die genannt werden, wenn es ums Aufstiegsrennen geht. Auf einer Stufe mit Favorit Fallersleben, dem der VfL am vergangenen Wochenende unterlag, sieht Wolfsburgs Coach Andreas Kruse die Schöninger aber nicht. "So stark wie der VfB ist die HSG sicher nicht. Dennoch wird es sehr schwer für uns." Probleme bereitet immer noch die fehlende Spielberechtigung der Neuzugänge Andy Strube und Christopher Witzke. Auch Kruse selbst würde eingreifen wollen, ist jedoch nicht spielberechtigt. "Wir haben wenige Möglichkeiten, werden mit dem gleichen, kleinen Kader wie in Fallersleben antreten müssen", erklärt Kruse.

Quelle: www.newsclick.de

von Brother78 - am 27.08.2009 15:34

Re: Vorberichte 2. Spieltag MTV Moringen - VfB Fallersleben (BZ-WOB)

MTV Moringen - VfB Fallersleben (Sbd., 18 Uhr).

Das Tabellenbild stellt den MTV und den VfB bereits als das Topduo dar. Auch am Saisonende werden diese beiden Teams an der Tabellenspitze erwartet. "Das ist schon ein Spitzenspiel", betont VfB-Trainer Christoph Geis. Nach dem überzeugenden Auftakt gegen Wolfsburg will sein Team nachlegen. "Wir wollen den Optimismus und den Aufwind nutzen, gehen hochkonzentriert in diese Partie", so Geis, dem einzig Joachim Jeziorowski - aus privaten Gründen - fehlen wird.

Quelle: www.newsclick.de

von Brother78 - am 27.08.2009 15:35

Re: Vorberichte 2. Spieltag HSG S/U/W - TV Mascherode

Sport Northeim-Uslar
Solling-Sieben mit viel Selbstvertrauen
Landesligamänner für TV Mascherode gerüstet


USLAR. Die Handballfans im Solling freuen sich auf den ersten Heimauftritt der Landesligamänner der HSG Schoningen/Uslar/Wiensen, die am Samstag ab 19.30 Uhr in der Uslarer Gymnasiumhalle den Aufsteiger TV Mascherode erwarten, dem am ersten Spieltag etwas überraschend ein Sieg gegen den MTV Groß Lafferde gelang.

Ansonsten sei der Gegner noch schwer einzuschätzen, betont HSG-Trainer Maik Haase, der jedoch bei den Mascherodern eine ähnlich offensive Deckung wie in Adenstedt erwartet. Diese Konstellation will die Solling-Sieben nach Möglichkeit wieder nutzen und deshalb lag in den Trainingseinheiten der Woche ein Schwerpunkt auf dem Angriffsverhalten gegen offensive Deckungen.

Mit der Trainingsbeteiligung und der Übungsintensität ist Haase zufrieden. "Die Spieler ziehen alle gut mit und nach dem Auswärtssieg ist meine Mannschaft selbstbewusster geworden", hat der Trainer festgestellt.

Positiv würdigt er, dass die in vielen Testspielen relativ hohe Fehlerquote in Adenstedt erheblich reduziert wurde. Daran will das Team um Leistungsträger Florian Scharberth auch weiter arbeiten und offensiv wieder eine starke Leistung zeigen.

Dem Trainer stehen wieder alle Stammspieler zur Verfügung stehen und auch Weiffenbach kehrt ins Tor zurück. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Warneke, der sich in Adenstedt leicht verletzte. Den genauen Kader wollte Haase erst gestern Abend nach dem Abschlusstraining bekanntgeben. "Wir wollen den Uslarer Handballfans ein attraktives Spiel zeigen und auch gewinnen. Mit der Leistung von letzter Woche sollte das möglich sein", verspricht Haase. (ja)
Quelle: HNA.de

von wifi - am 27.08.2009 21:41

Re: Vorberichte 2. Spieltag MTV Moringen - VfB Fallersleben (BZ-WOB)

Moringen trifft auf Topfavoriten
Handball-Landesliga Männer: Fallersleben Gast


Moringen trifft auf Topfavoriten Foto: zys

Moringen. Mit dem Topfavoriten der Handball-Landesliga beklommen es die Männer des MTV Moringen im ersten Heimspiel am Samstag ab 18 Uhr in der KGS-Halle "An der Burgbreite" gegen den VfB Fallersleben zu tun.

Nach ihren sicheren Auftaktsiegen stehen die beiden Kontrahenten auf den Plätzen eins und zwei. Fast so wie in der Vorsaison, als sie in der Endabrechnung nur Meister MTV Warberg den Vortritt lassen mussten.

In diesem Jahr will Fallersleben endlich den Aufstieg in die Verbandsliga schaffen, den es zuletzt nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz verpasste. Verstärkt haben sich die Gäste mit dem Polen Krzysztof Zart vom Zweitligisten Concordia Delitzsch. Dieser ist jedoch morgen noch nicht spielberechtigt. Neuer Trainer ist Christoph Geis, der Zweitligaerfahrung mitbringt.

Während der Vorbereitung stand Geis nur selten der komplette Kader zur Verfügung. Auch in den Testspielen blieben einige Wünsche offen.

Beim Auftakterfolg in Edemissen sind Moringens Spielertrainer Max Sternberg einige Mängel im Spiel seiner Schützlinge um Konrad Melle nicht verborgen geblieben. "Richtig rund lief es erst in der zweiten Halbzeit. Da konnten wir uns deutlich absetzen", erinnert er an den Verlauf der Partie, in der er jedoch eine Niveauverbesserung erkannte. "So konnten wir trotz häufiger Wechsel konstant durchspielen."

Die Chancenverwertung muss sich gegenüber der Vorwoche deutlich verbessern. Nicht zuletzt aber bauen die MTV-Männer auf ihren Heimvorteil. Die Unterstützung von den Rängen hat schon so manchen Kontrahenten ins Wanken gebracht. (zys) Foto: zys
Quelle:hna.de

von nico78 - am 28.08.2009 09:30

Re: Vorberichte 2. Spieltag HSG Schladen/Hornburg - SG Adenstedt

HSG Schladen-Hornburg 08 - SG Adenstedt (Sonnabend, 17 Uhr ).

Lage: Der Gastgeber konnte trotz der Niederlage in Schöningen überzeugen, war dem Verbandsligaabsteiger lange ebenbürtig. Trotz einiger Abgänge und verkleinertem Kader hat Spielertrainer Jens Kleinert scheinbar einen konkurrenzfähigen Kader beisammen. In den bisherigen Vergleichen am Harzrand behielten immer die Gastgeber die Punkte.

Adenstedts Trainer Lars Klein war nach der Heimpleite gegen Schoningen vor allen Dingen von der SG-Abschlussschwäche enttäuscht. Klein hofft nun, dass man eine Steigerung erkennen wird.

Personal: Verzichten muss die SGA auf Dirk Wedler und Dennis Lauenroth (beide privat verhindert). Der Einsatz von Sebastian Hilse (Beruf) ist fraglich.

Quelle: www.newsclick.de


Hut ab was sich die Peiner Sportjournalisten alles einfallen lassen. Über jede Kreisklassen-Fußballmannschaft wird mehr berichtet.... Schade für den Peiner Raum...

von Brother78 - am 29.08.2009 07:55

Re: Vorberichte 2. Spieltag HF Helmstedt - HSG Nord Edemissen

HF Helmstedt-Büddenstedt - HSG Nord

Lage: Während die HSG bereits einmal unterlag, beginnt für den Absteiger HF erst jetzt die Saison. Der Gastgeber hat außer dem Trainer sechs neue Spieler verpflichtet, die zum Teil in der Regional- und Oberliga erprobt sind. Einige Akteure haben noch eine zweimonatige Wechselsperre abzusitzen.

Auch in Edemissen haben sich die Reihen gelichtet. "Wir haben gesehen, dass wir das nicht im Training kompensieren konnten. Wir müssen nun näher zusammenrücken und eine anschauliche Leistung hinzaubern", erklärte Torwart Jörn Ohms.

Personal: Michel Schöne, Timo Seffer und Felix Grauert sind verletzt.


Quelle: www.newsclick.de

von Brother78 - am 29.08.2009 07:56

Re: Vorberichte 2. Spieltag HSG Schladen/Hornburg - SG Adenstedt

Zitat
Brother78
HSG Schladen-Hornburg 08 - SG Adenstedt (Sonnabend, 17 Uhr ).


Hut ab was sich die Peiner Sportjournalisten alles einfallen lassen. Über jede Kreisklassen-Fußballmannschaft wird mehr berichtet.... Schade für den Peiner Raum...


Finde das auch ganz schön erbärmlich! Habe leider keinen Vergleich was die PAZ (Peiner allg. Zeitung) geschrieben hat, aber das ist echt ein Griff ins Klo!!

von Elomator - am 29.08.2009 12:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.