Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga Braunschweig
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
§chn¤ll¤-M1tt¤, Götze 8

Vorbericht HSG Schöningen - HSG Nord

Startbeitrag von Götze 8 am 07.04.2011 06:51

Landesliga Männer: HSG Nord Edemissen – HSG Schöningen (Samstag, 18.30 Uhr). "Wir wissen, dass für uns in Edemissen die Trauben hoch hängen werden", sagt Schöningens Trainer Heinz Eickelen. Wie schon in den vergangenen Wochen treten die Schöninger ersatzgeschwächt an.

Der Druck liegt dennoch bei den Gastgebern, die sich als Tabellenführer zwei Spieltage vor dem Saisonende keinen Ausrutscher erlauben dürfen. Verfolger Fallersleben lauert bei zwei Punkten Rückstand auf einen Edemissener Ausrutscher. Mini-Vorteil Fallersleben: Die Mannschaft absolviert ihre letzten beiden Saisonspiele in eigener Halle, während Edemissen zum Abschluss noch den schweren Gang nach Hondelage vor sich hat.

Die Schöninger können das Rennen um den Verbandsliga-Aufstieg nochmals spannend machen. Vor Wochenfrist war die Eickelen-Sieben bei der 22:23-Niederlage gegen Fallersleben nur wenige Sekunden von einer Überraschung entfernt.

Antworten:

Spiel um Spiel zum Meistertitel

Vorzeitig Meister werden könnten am vorletzten Spieltag Edemissens Landesliga-Handballer, wenn sie Schöningen zu Hause bezwingen und gleichzeitig Fallersleben gegen Seesen verliert.

HSG Nord – HSG Schöningen

Für die Lafferder gehts um den Klassenerhalt, für die HSG Nord um den Titel. Hätte, wenn und aber: „Wir spielen auf Sieg, alles andere ist nicht planbar", erklärt HSG-Torwart Jörn Ohms. Seine Mannschaft wolle von Rechenspielen nichts wissen und fokussiere sich nur auf den Gegner. Wichtig sei allein, dass die HSG Nord zwei Punkte einfährt und Spitzenreiter bleibt. „Und das werde schwer genug", sagt der Keeper. Schöningen hatte vorige Woche dem Tabellenzweiten Fallersleben alles abverlangt und nur knapp mit 22:23 verloren. Daher gehe er davon aus, dass die Gäste auch in Edemissen voll Paroli bieten. Mehr noch: „Schöningen ist kämpferisch stark und spielt körperbetont. Da muss man gegenhalten, wenn man bestehen will". Mentale Qualitäten seien natürlich auch gefordert. Die habe die HSG Nord zuletzt in Plesse beim 31:27-Sieg gezeigt, der trotz einer Acht-Tore-Führung zwischenzeitlich in Gefahr geraten war. „In dieser Phase haben wir der Nervenbelastung erstmals standgehalten und das Spiel sicher nach Hause gefahren", setzt Ohms darauf, dass seine Mannschaft die Lektionen aus den ähnlich abgelaufenen Spielen gegen Moringen und Duderstadt (beide Male reichte es nur zum Unentschieden) gelernt hat.

von §chn¤ll¤-M1tt¤ - am 08.04.2011 13:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.