Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Forum der Handball-Landesliga Braunschweig
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
chopper , Götze 8

Spielbericht Duderstadt 2 - Lafferde

Startbeitrag von Götze 8 am 24.01.2012 10:56

Reserve löst Hausaufgabe mühelos

Handball-Landesliga: Spitzenreiter besiegt MTV Groß Lafferde 36:21 (16:10)
Janis Grisanovs

Duderstadt (mbo). "Es ist wichtig, dass wir auch ohne Stefan Pietsch Spiele gewinnen", sagte Ekkehard Loest, Trainer des Handball-Landesliga-Spitzenreiters TV Jahn Duderstadt II, vor dem Heimspiel gegen den MTV Groß Lafferde. Und tatsächlich hatte seine Sieben keine Probleme, die Hausaufgabe gegen den Vorletzten ohne den für vier Wochen gesperrten Pietsch (und ohne Loest, der zur gleichen Zeit die erste Garnitur in Kleenheim betreute) mit einem 36:21 (16:10)-Erfolg zu lösen. Allerdings: Von Pietschs halbrechter Position im Rückraum gelangen dem Eichsfeldteam nur zwei Treffer. Unter der Regie von Ersatzcoach Jens Heublein starteten die Jahn-Reservisten gut und la- gen nach 15 Minuten mit 8:4 vorn. Einige klare Chancen hatten sie jedoch vergeben, und da die Deckung nicht immer energisch zupackte, kam der Abstiegskandidat auf 7:8 heran (17.). Den drohenden Ausgleich verhinderte der zuverlässige Tormann Martin Post, und danach zogen die Gastgeber unaufhaltsam davon. Mit drei Toren in Folge sorgte Maximilian Loest, nachdem er von halbrechts auf rechtsaußen gewechselt war, für den 16:10-Halbzeitstand. Nach der Pause bauten die Hausherren den Vorsprung weiter aus. Ihr torhungriger Kreisläufer Benjamin Möller scheiterte zwar einmal von der Strafwurflinie, erzielte nun aber auch die zwei erwähnten Tore von der Pietsch-Position. Eine 100-pro- zentige Wurfquote erreichte Linksaußen Benjamin Artmann, der vor allem erfolgreiche Tempogegenstöße lief. Manko: Nicht alle schnellen Gegenzüge wurden konzentriert vorgetragen. Beim Ausbau ihrer Führung profitierten die Eichsfelder auch ein wenig davon, dass der erfolgreichste MTV-Werfer der bis dahin schon siebenmal getroffen hatte, von den Schiedsrichtern vorzeitig duschen geschickt wurde. Diese zückten nach dessen Griff in Jan Knöchels Gesicht die Rote Karte (39.). TV Jahn II: Post, Schmidt – Loest (3), Artmann (6), N. Grolig (2), V. Grolig (5), Thormann (5), Schröter (1), Gläser (1), Möller (9/1), Knöchel (3), Ankrah, Zahlmann (1).



Quelle: Eichsfelder Tageblatt

Antworten:

Im Punktspiel beim Tabellenführer TV Jan Duderstadt gab es eine klare Niederlage für unser Team. In den ersten 20 Minutenhaben wir noch guten Handball geboten. Zu diesem Zeitpunkt lag unsere Mannschaft lediglich mit 8:10 hinten. Doch anschließend zog Duderstadt auf 15:8 davon – das war schon die Vorentscheidung in dieser Begegnung.

Auch in Halbzeit zwei ist bei uns nicht mehr viel zusammen gelaufen. Zudem sind wir in der Abwehr überhaupt nicht präsent gewesen. Wir haben es dem Gastgeber beim Tore werfen viel zu leicht gemacht. Die Niederlage geht total in Ordnung, aber wenn wir das Spiel anders gestaltet und uns mehr gewehrt hätten, wäre sie nicht so deutlich ausgefallen.

Besonderheiten: 38 min rote Karte für Gerrit Marris wegen Gesichtstreffer

Aufstellung und Tore:Christoph Könnecker, Simon Brecht – Kai Singenstreu, Daniel Müller (1), Dennis Müller, Steffen Müller, Sören Reuter, Xavier Petitjean (2), Tobias Bühn (2), Steffen Slabon (6), Gerrit Marris (7/4), Gerrit Meyer und Pasquale Hillmer (3/2).

von chopper - am 24.01.2012 11:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.